SD Quattro und die Farbdarstellung

Stephan_B

Stephan_B

Beiträge
252
Hallo,

ich bin ja noch in der Erprobungsphase meine SD Quattro und wollte mir mal ein eigenens Bild machen wie die Farbdarstellung des Sensors ist. Den ein oder anderen Beitrag zum neuen Sensoraufbau der Quattro habe ich natürlich schon gelessen. Auch die angeregte Diskusion dazu hier im Forum. Ich habe allso einfach mal einige Motive mit der Sigma SD Quatro und Parallel dazu mit der Fuji X T2 aufgenommen. Bei der Sigma verwendete ich das 70-300 mm und bei das 50 - 230 mm, beide Zoom stellte ich auf ca. 200 mm ein.
Ergebnis bei niedrigen ISO sind bei klar abgrenzbaren Farben die Ergebnisse vergleichbar, die kleinen Unterschiede lassen sich bei der Bildbearbeitung leicht anpassen. Wenn ich die Ergebnisse direkt aus der Kamera, auf einen Kalibrierten Bildschirm mit einen Sekonic C-800 Spectromaster prüfe und mit den Orginal vergleiche schneidet die Sigma in den meisten Fällen etwas besser ab, Aber wie bereits gesagt das ist nichts was man nicht mit einen Bildbearbeitung nachbessern kann. Etwas anders sieht es bei feinen Farbverläufen aus. Hier produziert die Fuji leider Fehlfarben wo die Sigma noch sauber abbildet. Dazu mal ein Vergleich (beide Bilder, ohne weitere Nachbearbeitung):

Fuji xT2


Sigma SD Quattro


In diesen Fall entspricht das Ergebniss der Sigma deutlich besser den Original als das der Fuji. Also hier hat Sigma auch mit den neuen Sensor Aufbau nicht alles falsch gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei aller Freude daraüber darf man aber nicht vergessen das der Sigma Sensor hier nur im niedrigen ISO Bereich besser ist. Ab ISO 400 gibt es das ein oder andere Rauschproblem und ab ISO 1600 stimmen die Farben nicht mehr, da muss man schon masiv nachbearbeiten. Die Fuji hingegen prodduziert auch noch bei ISO
12800 sehr gute Ergebnisse .

Wie sind eure Erfahrungen mit der Farbdarstellung der Sigma SD Quatro ?

Gruß

Stephan
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat