(Tiere) Schau mir in die Augen ...

  • Autor des Themas rotweintrocken
  • Erstellungsdatum
24.03.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schau mir in die Augen ... . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Hallo Wolfgang,

das ist Dir gut gelungen. :klatschen::klatschen:
der Fokus sitzt klasse!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Ich noch einmal .... BILDSCHNITT .....;););)

Setz die ente doch mal an den rechten Bildrand und lass die mal in das Bild reingucken ...;)

Grüße

Klaus
 
crazy

crazy

Beiträge
667
Und ich sach' nur: Klaus hatte mit seinem "Bildschnitt" sowas von Recht! Jetzt stimmts!!

Gruß, Karsten
 
uefo

uefo

Beiträge
1.013
Sauber Wolfgang,
hab mal in die Exifs geguckt, das geht doch nur mit Stativ o.?
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Sauber hin bekommen Wolfgang. Das zweite Bild gefällt mir auch besser. Was sie da wohl beobachtet?
Muss doch auch mal wieder mit dem 100-300mm F4 etwas fotografieren gehen. Dieses Bouquet ist ja schon allein ein Traum. Die Auflösung bei dem Gefieder mit einer 4,6 MPixel Kamera, einfach toll.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Hallo Wolfgang,

ein weiterer Bearbeitungsvorschlag.;)

ENTEb.jpg

BOKEH total! Die Diagonale im Photo zerstört das ansonsten schöne Bokeh!

Leichte Tonwertverschiebung in Richtung "Bildbrillanz". Das geht mit SIGMA Bilddaten irgendwie besonders gut.

1) Hintergrundebene kopieren und "drüberlegen"
2) HG-ebene entsperren
3) Auf der HG-Ebene mit dem Kopierpinsel reines BOKEH erzeugen
4) Auf der oberen Ebene Die "Mauer" auswählen (mit Zeichenwerkzeug, dann Auswahl erstellen)
5) Den markierten Bereich löschen
6) den Filter "Clarity" auf das Gesamtwerk anwenden .... vgl. XERO-Filter, die ich zum Download empfehle ...

http://www.bilderforum.de/t2107-freeware-schoene-8bf-filter.html

Bearbeitungszeit ca. 4min (für geübte User)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Bild 1 gefiel mir schon gut,
das Bild 2, nach der Bearbeitung, noch viel besser,
wirkt harmonischer!!!

jetzt kommt Klaus, mit Bild 3
und schon wieder wirkt es gaaaanz anders.
Jetzt bin ich im Zwiespalt!
Bild 3 ist schon toll.......................
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Hallo zusammen,

und das ist eben das Goile an der Digitalphotographie ... und schon deshalb möchte ich nie wieder zur Silberhalogenid-Photographie zurück.

Ich habe ungezählte Stunden in meinem ungesunden Photolabor zugebracht ... bei fast totaler Dunkelheit und Einsamkeit:eek:. So kreativ aber, wie jetzt mit meinem digitalen Photolabor konnte es nie werden.

Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Jutt!

ob jemand den Schritt von der reinen Abbildungsphotographie zur aktiven Bildgestaltung (meinetwegen auch Bildmanipulation) geht oder nicht, soll jedem überlassen bleiben.

GIMP: GNUE IMAGE MANIPULATION PROGRAM ... man sollte sich solche Software dann lieber gar nicht auf den Rechner laden ... das Suchtpotential ist erheblich ... zu faszinierend das Ganze.

Naja .... so mancher "FAKE" wurde nie bemerkt ... ich schreibe darüber ... andere tun's noch viel eifriger .... schweigen aber ... wieder andere finden die "Photos" ja so schön ....;);)

Grüße

Klaus

Ein Bild fragt vielleicht nicht, ob's ein Fake ist ???
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
hatoff.gif

Hut ab großer Meister der EBV

Klaus, zum Glück warst Du vor 1989 nicht als Reporter in Berlin. Der Mauerfall hätte dann wohl schon viel früher statt gefunden.

Es ist doch immer wieder erstaunlich für mich, was die EBV alles möglich macht.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
.... ich hätte den "Mauerbau" 1961 digital auf jeden Fall verhindert Werner ....:D:D:D besser wäre das gewesen.

Grüße

Klaus
 
crazy

crazy

Beiträge
667
...Ein Bild fragt vielleicht nicht, ob's ein Fake ist ???...
Wie sollte ein Bild auch etwas fragen können?!? Es ist ja nur "Opfer" unseres Zugriffs...

Vielleicht fragt der Betrachter?? Könnte ja sein... (auch wenn ich da mittlerweile kaum noch Hoffnung habe).

Und am Rande: was GIMP ausgeschrieben bedeutet, weiß ich auch. Stellt sich für mich nur die Frage, ob man alles tun sollte, was technisch irgendwie machbar ist...

Und wo die "Grenze" liegt...

Und was "Fotografie" eigentlich bedeutet - im Auge des jeweiligen Betrachters...

Boah - macht mal wer ein neues Thema auf? So richtig fotografiephilosophisch? Ich trau's mir heute abend nicht mehr zu...

Gruß, Karsten
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
Hallo zusammen,

'son bisserl OT-Philosophie kann ja auch nicht sooo schlimm sein.;) Die Idee, meine Bilder in Zukunft mal als Opfer meines operativen Zugriffs zu sehen .... die hat allerdings was ...:rolleyes:

@ Karsten ... Grenze?! Nimm mal an, Du hast eine schöne Architekturaufnahme. Vor dem schönen mittelalterlichen Fachwerkhaus steht ein orangemetallicfarbener Golf ... tiefergelegt, mit Breitreifen .. und eine Mülltonne am linken Bildrand. Du hast die Softwre und Du hast die Kenne, das handwerklich perfekt zu regeln ... was machst Du??

Grüße

Klaus
 
crazy

crazy

Beiträge
667
[email protected] Karsten ... Grenze?! Nimm mal an, Du hast eine schöne Architekturaufnahme. Vor dem schönen mittelalterlichen Fachwerkhaus steht ein orangemetallicfarbener Golf ... tiefergelegt, mit Breitreifen .. und eine Mülltonne am linken Bildrand. Du hast die Softwre und Du hast die Kenne, das handwerklich perfekt zu regeln ... was machst Du??
...
Hallo Klaus,

was ich mache? Ich mache das Foto erst garnicht...

Das ist mein voller Ernst - eine von Dir beschriebene Aufnahme hätte ich nicht, weil ich sie nicht gemacht hätte.

Und ich will immer noch "fotografiephilosophisch", Jawohl!! :D

Gruß, Karsten
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.148
... jeder Maler würde sich über uns hier totlachen ...;);) Natürlich würde er das von mir skizzierte Photo malen ... natürlich ohne den orangematallicfarbenen Golf ... natürlich ohne Mülltonne. Für ihn wäre eben die Bildgestaltung, die ich photographisch angehe, eine Selbstverständlichkeit.
Ich denke da locker, wie der Maler. Nicht nur abbilden, sondern gestalten und interpretieren.
Warum sollte ich die Photographie enger definieren, als notwendig?

Übrigens ... Karsten ... man entwickelt sich ja nun doch ... ich habe genau das, was Du da oben schreibst, auch schon so vertreten ... ist allerdings Jahre her. Vor kurzer Zeit habe ich auch noch geschrieben, dass ich keine Bilderrahmen mag ... insbesondere Ullis Rahmen haben mich dann überzeugt, dass das doch was hat ... dafür ist ja das Forum da ... wir schmoren nicht nur im eigenen Saft. Einer macht was ... andere sehen was ... wir entwickeln uns .. ich sowieso.;)

Grüße

Klaus