SAMYANG 650-1300mm ... an CANON

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo zusammen,

ich hatte meine Begeisterung für diese "Billiglinse" ja schon mehrfach kundgetan. Hier nocheinmal an CANON-Vollformat .... da macht das Hammertele eine wirklich "brillante" Figur ...;)

http://www.bilderforum.de/t1207-wer-kennt-dieses-extremtele-samyang-650-1300mm.html

http://www.bilderforum.de/t3128-zebramangusten.html

http://www.bilderforum.de/t1958-grizzly.html

Wer mit einer Kleinbild-D-SLR wirklich in den Supertelebereich will, der braucht auch wirklich Brennweite, da kein Cropfaktor hilfreich "verlängert".

Brennweiten oberhalb von 500mm werden üblicherweise astronomisch teuer ... kaum zu machen für Normalverdiener.:eek:

Wer Erfahrung und Geschick mit sehr langen Brennweiten hat (oder bekommen will), ein ruhiges Händchen und wer manuelles Fokussieren nicht fürchtet, der findet mit dem SAMYANG 650-1300mm Teleobjektiv ein T2-Tele, das sich an wirklich jede D-SLR anschließen lässt.

Insbesondere an den CANON Kleinbild-Kameras macht es sich klasse.
Hier mal Bilder vom Tage mit der EOS 1Ds. Der helle, große Sucher macht das hibbellige Handfokussieren möglich. Meine 1Ds wurde (überraschenderweise und unangekündigt) mit einer Schnittbild-Mattscheibe geliefert .... ich war angenehm überrascht. Eine zusätzliche Hilfe beim Fokussieren.

Heute ist mir eine Aufnahme gelungen, die ich eigentlich selber nicht glaube.

1300mm Brennweite (stehend aus der Hand) bei 1/80s Verschlusszeit. Keine Verwackelungshilfe.

EOS 1Ds + SAMYANG 650-1300mm (@1300mm) F:16 ISO 1250 (alles was drin ist;)) / 1/80s

sample 4.jpg

Hier noch weitere Aufnahmen ... auf der Schildkröte sitzt gerade eine rote Heidelibelle .....;)


sample 2.JPG

sample 3.jpg

sample 1.jpg

Wer also Interesse an Supertele-Aufnahmen hat und keine Unsummen ausgeben kann, der wird sicher Freude an dieser Optik haben.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
25.09.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: SAMYANG 650-1300mm ... an CANON . Dort wird jeder fündig!
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Wer mit einer Kleinbild-D-SLR wirklich in den Supertelebereich will, der braucht auch wirklich Brennweite, da kein Cropfaktor hilfreich "verlängert".

Brennweiten oberhalb von 500mm werden üblicherweise astronomisch teuer ... kaum zu machen für Normalverdiener.:eek:

Klaus
Hallo Klaus, schöne Serie von Heute. Die ruhige Hand hätte ich auch gerne zum Fotografieren.

Hier kannst Du Dir Dein Traumobjektiv, für einen dann wohl bezahlbaren Preis, schon einmal betrachten. Sie entwickeln etwas Lichtstarkes bis 600mm

http://www.photoscala.de/Artikel/Kleiner-photokina-Rundgang
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo Werner,

Sie entwickeln etwas Lichtstarkes bis 600mm
hier geht's ha um was "Teliges" ab 650mm aufwärts.;)

Bis 500mm mache ich mit CANON folgendermaßen (wirklich auch preiswert und gut)

75-300mm - CANON EF 75-300mm (4,0-5,6)
400mm - SIGMA 400mm 5,6 APO
500mm - Beroflex 500mm 8,0
dann eben ...

Samyang 650-1300mm (8,0-16)

Grüße und shöne Photos

Klaus
 
khoe

khoe

Beiträge
218
nach den tollen Bildern konnte ich nicht wieder stehen und habe in der Bucht auf so ein Tele Geboten und habe tatsächlich den Zuschlag für nicht mal 60 € bekommen ... :grinz
sicherlich werde ich erst mal kräftig Ausschuß produzieren wie auch bei anderen Manuellen Gläsern aber das es geht kann man hier ja sehen und für das Geld ist es auf alle fälle einen Versuch wert.
Ich werde Berichten so bald etwas Brauchbares raus kam.
Gruß Klaus_H
 
Jupiter

Jupiter

Beiträge
3
Hallo Klaus-R,

na, da ähnelt mein Linsen-Park ja Deinem:

SIGMA 70-300 f4-5.6 II Macro Super APO mit rotem Ring (Forentele)
Canon EF 80-200 f2.8L (magic drainpipe)
SIGMA 400mm f5.6 AF
SIGMA 500mm f7.2 AF APO
ENNEX PRESET 500mm f8 T2 (Wundertüte)

Wie sind Deine Erfahrungen mit Telekonvertern? Die Bildqualität leidet doch ziemlich oberhalb von 1,5x . Kenko 2x geht gerade noch, 3x ist nur noch Notfall-tauglich.

Ein 650-1300 habe ich allerdings noch nicht.

Gruß
Jupiter
 

bernhardinho

Beiträge
562
Hallo Klaus

ich bitte um Nachsicht, wenn ich die ollen Kamellen noch mal hervorhole, aber Deine Erfahrungen mit dem 650-1300mm waren es eigentlich, die mich bewogen haben, mich hier zu registrieren!

Seit vier Jahren fotografiere ich nun mit dem Teil und dachte eigentlich immer ich sei der einzige Depp, der das "Supertele" gar nicht so unbrauchbar findet, wie es üblicherweise im Netz dargestellt wird!! Aber bei Deinen Bildern bin selbst ich aus den Latschen gekippt!! Auf die Idee das jemals aus der Hand zu versuchen wär ich nie gekommen, meinen Riesenrespekt!! Das Problem ist ja nicht nur die Verwacklungsgefahr, sondern vor allem auch den Fokus nicht zu verlieren beim auslösen! Ich denke das geht wohl auch erst seit Du den HalbAF Adapter verwendest ? (genialer Tipp übrigens, die Dinger kannte ich bis gestern noch gar nicht!) Da würde ich gerne mal ein making-of sehen, kannst Du Dich nicht mal bei der Arbeit mit dem Objektiv fotografieren lassen? :)

In einem anderen thread schreibst Du, daß Du nicht gerne mit Stativ arbeitest, weil zu unbeweglich. Nach meiner Erfahrung sind da in der Tat weder Kugelkopf noch 3-Wegeneiger wirklich geeignet. Was nach meiner Erfahrung mit dem Walimex aber sehr gut geht, ist der Actiongrip derselben Firma (gibt es bei der Konkurrenz auch teurer :) ) Der läßt sich so stramm einstellen, daß er locker mit dem Gewicht klar kommt und durch den Grip kommt man eben auch schnell in Action ;-) Außerdem hat der Actiongrip eine sehr große Grundplatte für die Prismenaufnahme, die kleinen Standardprismen fand ich für das große Gerät als zu wackelig.

Vielleicht interessieren den einen oder anderen ja diese Erfahrungen.

Demnächst kann ich auch noch mal Bilder mit diesem Objektiv zeigen, leider war das meiste bisher analog, aber das eine oder andere brauchbare digitale Bild war glaube ich schon dabei.


Nochmals meine Bewunderung für Deine exzellenten Beweise, daß man mit dem Ding nur umgehen können muss um vorzeigbare Bilder zu schießen!!

Viele Grüße

Bernhard
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo Bernhard,

ich bitte um Nachsicht, wenn ich die ollen Kamellen noch mal hervorhole, (...)
aber immer gerne Doch. ... Du sollst den Thread schmieden, solange er heiß ist ... ODER ... bis er wieder heiß wird.:D

Zum Thema Freihand-Photographie im Hypertelebereich hat
HIER ein sehr begabter Macro- und Supertele-Fan eine klasse Idee entwickelt, die ich weiter unten noch ein etwas weitergesponnen habe.
Manche Sachen sind ebenso einfach, wie gut.

Das oben genannte Objektiv ist ein optischer Leckerbissen zum absoluten Spaßpreis. So erschließen sich Brennweitenbereiche für praktisch jeden, die ansonsten unbezahlbar teures "Geschützt" erfordern.

Hier noch andere Bildbeispiele:(aus der Hand abgelichetet)

http://www.bilderforum.de/t8939-weisse-tauben.html

Unsere DSLR Kameras haben gute optische Sucher, die manuelles Fokussieren sehr exakt ermöglichen. Bei den Vollformat-Kameras ist das Fokussieren dank der großen Sucher noch einfacher, bei den APS-Kameras kann ich (nur bei Schwierigkeiten!) eine aufsteckbare Sucherlupe sehr empfehlen.

(...) und dachte eigentlich immer ich sei der einzige Depp, der das "Supertele" gar nicht so unbrauchbar findet, wie es üblicherweise im Netz dargestellt wird!!(...)
.... jaja ... die ewige leidige Materialschlacht .... was nicht viel kostet, kann nix taugen ....

Ich kenne eine einzigen veröffentlichten Test der Zeitschrift "FotoHits" wo das koreanische Langtele unter "Walimex" vorgestellt und getestet wurde. Das Ergebnis war "gut" und "absoluter Preis/Leistungs-TIPP".

Ich sehe und zeige das ähnlich.;)

Dass die "Beroflex" Wundertüten (300mm/400mm/500mm) Baureihe taugt, ist gar keine neue Erkenntnis. Das war schon in den 70er Jahren unter Kennern bekannt, wird aber immer wieder erneut angezweifelt.... Warum auch nicht.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
kraichgau Samyang 8mm f=2.8 f. EOS M Canon Objektive 9
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge