S/W mit der SD-14

othello8

othello8

Beiträge
536
Liebe Fotofreunde,

Der Herbst blendet den Fotografen oft mit der bezaubernden Buntheit der Farben. Sind Schwarz/Weißaufnahmen da nicht die sprichwörtlichen Perlen vor die Säue geschmissen?
Ich habe mich noch einmal der zuletzt hier veröffentlichten Bilder der "Herbststimmungen mit der SD-14" angenommen. Und hier sind die Resultate:
SD-14 mit 18-125mm ohne Filter



Bild 1
SDIM0112.jpg




Bild 2
SDIM0129.jpg




Bild 3
SDIM0133.jpg




Bild 4
SDIM0134.jpg




Bild 5
SDIM0135.jpg




Bild 6
SDIM0146.jpg




Bild 7
SDIM0155.jpg




Bild 8
SDIM0158.jpg




Bild 9
SDIM0192.jpg




Bild 10
SDIM0194.jpg
 
18.10.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: S/W mit der SD-14 . Dort wird jeder fündig!
Harald

Harald

Beiträge
895
Es geht meiner Meinung nach schon das wesentliche Element der Bilder verloren, die meisten wirken aufgrund der Herbstfarben vor dem blauen Himmel.
Schwarzweiß reduziert das auf Strukturen, dafür ist dann aber wieder das Bild zu unruhig.

Oder beim letzten Bild: In Farbe sehe ich mehrere Elemente, die unten Blätter, den blauen Himmel, ein paar (nicht so dekorative) Gebäude.
In SW "verschwindet" der Himmel und die Blätter bilden nur noch einen Rahmen, der das Gebäude in Szene setzt. Dafür ist das aber - pardon - zu hässlich. ;)

Es sind aber auch ein paar dabei, die mir in SW gefallen, z.B. 1, 7, 8 (letzteres könnte noch etwas ausgerichtet werden).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pquattro und othello8
othello8

othello8

Beiträge
536
Hallo Harald
vielen Dank für die Rückmeldung!
Du bringst es gut auf den Punkt: Verzichtet man auf die Farbe, wird der Bildeindruck primär durch die Strukturen erzeugt. Fehlt dann die "harmonisierende" Farbigkeit, werden die Bilder schnell unruhig und wirken etwas überladen.
Da ich bislang noch nicht so häufig s/w fotografiert oder ausgearbeitet habe, bin ich diesbezüglich noch dabei Erfahrungen zu sammeln. Und daher freue ich mich über Anregungen!
Viele Grüße
Dieter
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.947
Hallo Dieter,

manchmal ist weniger auch mal mehr .... in Sachen "Herbstfarben" ist die Frage ja irgendwie einfach zu beantworten ... die gehen nunmal nicht SW. 😊

Du zeigst ja aber, dass es sehr wohl Herbstbilder in SW geben kann ... sehr ansprechende ja!😊😊👍

Grüße und schöne SW-Photos

Klaus
 
othello8

othello8

Beiträge
536
Vielen Dank für die Rückmeldung, Klaus!
Weniger ist oft mehr! Das stimmt auf vielen Ebenen. Ich werde künftig mal etwas häufiger in s/w zuschlagen..... 🙂 und dabei auch versuchen dies zu berücksichtigen.

Viele Grüße
Dieter
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.361
Hallo Dieter!

Sehr schön in Schwarzweiss! 👍
Wegen der klaren Pixel-Abgrenzung sind Foveon-Kameras grundsätzlich sehr gut für Schwarzweiss-Arbeit geeignet. (Selbstverständlich kann man aber mit jeder Kamera SW fotografieren. ;-) )

Auch für meine Augen "funktionieren" die gezeigten Bilder unterschiedlich gut in Graustufen. Auf jeden Fall sticht für mich das Erste bildgestalterisch heraus, weil es tolle Linienführung hat (Vordergrundobjekte, Seeufer). Dadurch, dass die dunkelsten Objekte im Vordergrund sind, und nach hinten sukzessive hellere Tonwerte sind, wird zusätzlich eine große "3D-"Tiefe vermittelt. Auch die ineinander verschachtelte mehrfache innere Rahmung ist total toll! Hast Du darum - intuitiv oder auch voll bewusst - Bild 1 an erste Stelle gesetzt?

Herzliche Grüße!
 
othello8

othello8

Beiträge
536
Hallo Dieter!

Sehr schön in Schwarzweiss! 👍
Wegen der klaren Pixel-Abgrenzung sind Foveon-Kameras grundsätzlich sehr gut für Schwarzweiss-Arbeit geeignet. (Selbstverständlich kann man aber mit jeder Kamera SW fotografieren. ;-) )

Auch für meine Augen "funktionieren" die gezeigten Bilder unterschiedlich gut in Graustufen. Auf jeden Fall sticht für mich das Erste bildgestalterisch heraus, weil es tolle Linienführung hat (Vordergrundobjekte, Seeufer). Dadurch, dass die dunkelsten Objekte im Vordergrund sind, und nach hinten sukzessive hellere Tonwerte sind, wird zusätzlich eine große "3D-"Tiefe vermittelt. Auch die ineinander verschachtelte mehrfache innere Rahmung ist total toll! Hast Du darum - intuitiv oder auch voll bewusst - Bild 1 an erste Stelle gesetzt?

Herzliche Grüße!

Vielen Dank für das Feedback!

Nein, die Bildreihenfolge begründet sich in dieser Serien wirklich in der Chronologie der Aufnahmen. Da ich, wie gesagt, noch nicht so große Erfahrung in S/W habe, war etwas Bastelarbeit an den Foto´s notwendig. Und wenn ich mich länger mit den Bildern befasse, fehlt mir in der Folge die Einschätzungsfähigkeit, was jetzt wirklich gelungen ist und was weniger. Daher hatte ich bei dieser Serien auch keinen klaren Favoriten.
Es freut mich aber, daß Dir die Sachen gefallen!

Liebe Grüße

Dieter