Russentonne adaptieren

LeonardKnaus

Beiträge
2
Hallo,
ich frage mich seit längeren ob es möglich ist eine Russentonne MTO-11 mit M42 auf Leica R zu adaptieren in dem man einen (M42 auf T2) mit einem (T2 auf Leica-R) Adapter kombiniert, oder besser gesagt ob man dann noch scharfstellen kann.
Da meine Lecaflex SL meine beste 35mm Filmkamera ist und ich gerne einen großes schwarzweiß Bild vom Mond damit machen möchte und dieses selbst vergrößern und entwickeln usw.

Wäre schön wenn jemand was wüsste.

PS: hoffentlich steht das im richtigen Thread, bin neu hier. ;)
 
26.03.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Russentonne adaptieren . Dort wird jeder fündig!
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.116
Wenn ich das richtig sehe, kannst Du das so machen.
Nur mit der Unendlichkeits-Einstellung ist dann Feierabend.

Das ist es aber auch schon, wenn Du einen reinen M42 auf LeicaR finden könntest.
Der müsste eine Ausgleichslinse drin haben, weil M42 und das R-Bajonett gut 1,5mm
mit den Auflagemass abweichen.

Willkommen übrigens.
 

LeonardKnaus

Beiträge
2
Danke für deine schnelle Antwort. Das hatte ich befürchtet, aber ich glaube eine Lösung gefunden zu haben. Man kann wohl eine schraube herausdrehen und dann über Unendlich hinaus fokussieren, da sie auch als Teleskope verwendbar sind.
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.116
Okay, da bin ich raus.
Aber 2 Leute hier im Forum (mindestens) haben mit den Dingern Erfahrung.
Vielleicht melden die sich ja noch .....