Revuenon 55mm f1.4 mit M42 Anschluss

  • Autor des Themas dj69
  • Erstellungsdatum
dj69

dj69

Beiträge
2.852
So langsam werde ich auch zum Altglas-Freund...
;)

Das oben genannte Objektiv hat mit samt der zugehörigen Kamera, der Revueflex AC I, bei mir Einzug gehalten. Funktioniert bestens, Kamera und Linse. Sollte weggeworfen werden...


Da ist das gute Stück an der X-T1

DSCF6682.jpg


Hier mal solo... ;)

DSCF6691.jpg


Erste Testbilder bei uns im Park

XT1D3741.jpg

XT1D3759.jpg

XT1D3860.jpg

...und weil ich mal Portrait damit machen wollte, aber kein passendes Model weit und breit, habe ich die Bronzestatue von Konrad Zuse im Park porträtiert...

XT1D3868.jpg
 
26.02.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Revuenon 55mm f1.4 mit M42 Anschluss . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
Ein TOMIOKA 55mm/F:1,4

.... ist das!:daumen::daumen:

Und guck mal, wie das gehandelt wird:

https://www.ebay.de/itm/Revuenon-Tomioka-55mm-1-1-4-m42-guter-Zustand/263505072488?hash=item3d5a205168:g:f7IAAOSw9qJaic~u

Ich habe das gleiche aus den 60ern .... in diesem Look:

https://www.google.de/imgres?imgurl=https://i.ebayimg.com/thumbs/images/g/L-oAAOSwULNZfbr6/s-l225.jpg&imgrefurl=https://www.ebay.co.uk/b/M42-f-1-4-Camera-Lenses/3323/bn_25704899&docid=hoHL6L00xqk39M&tbnid=UZkmYA9PwKO5FM:&vet=12ahUKEwjVtvXpyMTZAhUS3qQKHZXgAg44ZBAzKEwwTHoECAAQTg..i&w=225&h=212&bih=955&biw=1928&q=tomioka 55mm f1.4&ved=2ahUKEwjVtvXpyMTZAhUS3qQKHZXgAg44ZBAzKEwwTHoECAAQTg&iact=mrc&uact=8

Meines ist COSINA gelabelt ... ist aber die absolut gleiche Optik.

Guckst Du auch hier:

https://www.bilderforum.de/t4841-ein-gedicht-tomioka-55mm-1-4-a.html

https://www.bilderforum.de/t12922-spinning-jenny.html

Diese Optik hat Charakter!

Das Tomioka ist nicht ganz so scharf wie z.B. ein Olympus OM 50/1,4 oder 55/1,2 bei offener Blende, zeichnet aber dennoch auch offen sehr detailliert in einem wunderschön kremigen Softbokeh.

Portraits und Detailaufnahmen im Nahbereich sind damit wundervoll umsetzbar.
Es mag absolut KEIN helles Tageslicht und kann überhaupt nicht mit Streulicht umgehen! Dafür ist's dann die absolut falsche Optik. Wenn man das Tomioka bei hellen und kontrastreichen Motiven unbedingt einsetzen muss, dann auf Blende 5,6 oder 8 abblenden. Größere Blendenöffnungen führen ansonsten zu wenig ansehnlichem Bildmatsch.

Ein toller Fang! Glückwunsch!;):daumen:;)

Technisch leiden die Tomiokas sehr oft an klemmenden bzw. nicht mehr schließenden Blenden.
Dabei sind die ganz alten Schätzkes am besten gefertigt.

Preislich kann ich das Tomioka inzwischen nicht mehr empfehlen ... absolut overhyped.... aber Du hast es ja "abgestaubt"!!:daumen:

Grüße und viel Spaß damit

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MuFTi und Waldschrat
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
..... die Dinger gibt's in endlos vielen verschiedenen Designs .... und Labeln.
Am teuersten werden sie gehandelt, wenn auch Tomioka 'draufsteht ....:D

https://www.ebay.de/itm/AUTO-REVUENON-55mm-F1-4-LENS-M42/282848378870?_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIM.MBE%26ao%3D2%26asc%3D49133%26meid%3Dd8dadc45ef4143f5a78ab3dc17b10824%26pid%3D100005%26rk%3D6%26rkt%3D6%26sd%3D273067521027%26itm%3D282848378870&_trksid=p2047675.c100005.m1851

... sind aber optisch alle gleich .... die Rechnung ist ca. 25 Jahre lang nie geändert worden .... warum auch?!;)

Grüße

Klaus
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Hallo Dirk!

Ja, Altgläser machen Spaß! :D Ich hatte auch mal so ein Revuenon 1,4/55mm.
In der Abbildung waren mir das damals bei Offenblende etwas zu heftige CA's. Darum das Glas für den damaligen Marktwert 30EUR weitergegeben. ;)
Ist jetzt zwei oder drei Jahre her. Jetzt denke ich über die CA anders, und sehe eher den Gesamtcharakter im Bokeh. Und da ist es sicherlich eine sehr schöne Linse!

Grüße!
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.725
Ist eins meiner Lieblingsgläser, hab ich immer wieder mal vor meiner Kamera.
Excellentes Glas, ich mag es sehr! :daumen:
 
dj69

dj69

Beiträge
2.852
Danke für eure Rückmeldungen und Infos.
Es ist äußerst interessant wie viele Varianten dieser Linse im Umlauf sind, Klaus hat das ja sehr interessant ausgeführt. Auch von Revue gibt es mindestens drei verschiedene Versionen.

Im Anhang nochmal ein Foto, auch aus dem Park hier bei uns.

XT1D3887-Bearbeitet.jpg
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
Astrein!:ausrufezeichen:

Die Optik ist bei wirklichem LOW LIGHT wunderschön und "smooth as can" im Bokeh .... ganau da soll sie eingesetzt werden.

Helle Lichter (wie gesagt!) mag diese Optik gar nicht ..... muss man nur wissen.;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
dj69

dj69

Beiträge
2.852
Astrein!:ausrufezeichen:

Die Optik ist bei wirklichem LOW LIGHT wunderschön und "smooth as can" im Bokeh .... ganau da soll sie eingesetzt werden.

Helle Lichter (wie gesagt!) mag diese Optik gar nicht ..... muss man nur wissen.;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
Sie ist echt klasse, habe sie am Sonntag Nachmittag mal bei Sonne ausgeführt. Hat auch gut funktioniert. :)

Portrait einer Prinzessin als Bonze-Figur mit f1.4 und leicht swirligem Bokeh :)

XT2D3362.jpg


Der zugehörige Froschkönig, auch mit f1.4, ein wenig weiter weg als die Prinzessin.

XT2D3358.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
.... ja ... sicher geht das ...;) ... Mach aber mal versuchsweise mit jedem guten 1,8er und dem dann auf 1,8 abgeblendeten Tomioka Vergleichsaufnahmen .... da liegen dann Welten in Sachen Bildbrillanz dazwischen.:ausrufezeichen:

Sobald Streulicht auftritt oder das Motiv helle Spitzenlichter beinhaltet, ist so ziemlich jedes andere 50er weit besser.

Das soll die Optik ja nicht abwerten ... ist (wie gesagt) ein tolles Gläschen ... wenn man weiß, wie man das einsetzt.

Grüße und schöne LOW-Light Momente damit

Klaus
 
dj69

dj69

Beiträge
2.852
Du hast vollkommen recht, Klaus.
Es musste auch gepusht werden damit es so aussieht :)

War halt ein Test. Das leichte swirlige Bokeh finde ich allerdings sehr interessant.
 
dj69

dj69

Beiträge
2.852
Mal wieder ein Bild mit dem 55er 1.4 :)

FFM Bahnhof, war unterwegs und hatte es dabei.

TGV

XT1D4816.jpg

Ich hatte aber auf Blende 1.8 abgeblendet, glaub ich... :ups:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Hallo, nicht schlecht. Aber ziemlich starke Farbsäume, die würde ich mal noch rausrechnen, die stechen einem doch ganz schön ins Auge. Gerade hinten bei den Fenstergitter oder vorne am Zug in der Frontscheibe.

Ansonsten kommt S/W immer gut, da sieht man die ja eh nicht. :D
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Hallihallo!

Möchte dringend einen Irrtum meinerseits korrigieren!

Ich schrieb hier oben in diesem Faden am 27.2.2018 aus dem Gedächtnis, aus einer mehrere Jahre zurückliegenden Erfahrung heraus, von heftigen Farbsäumen. Zwischenzeitlich erreichte mich im Sommer 2018 unverhofft ein M42 Revuenon 1,4/55mm. Mitgebracht von der aufmerksamen Frau. Die Optik lag nach ihrer Erzählung samt Kamera auf einem Geschenketisch zwischen den Altkleidern. :D

Der sehr positive Eindruck des Revuenons - außer Streulichtproblematik/Kontrast - führte dann im Herbst 2018 zur Anschaffung der Tomioka-Optik in einer späten Inkarnation als M42 auto Chinon multi-coated 1,4/55mm. Hey, das ist ein sehr schönes Glas! (y) Vielleicht zeig ich nach der Weihnachtreise paar Fotos.

Achso, worin bestand nun der Irrtum? Höchstwahrscheinlich gründete die Erinnerung auf einem Revuenon 1,4/50mm. Fünfzig, nicht fünfundfünfzig Millimeter. Das sah damals auch mechanisch anders aus! Ganz andere Bauform als die Tomiokas. Die Tomioka-Optiken sind, unabhängig von der Labelung, prima an der auffälligem, weit herausstehenden, platten Rücklinse erkennbar. (Wie mir 2018 nunmehr klar geworden ist.)

Grüße und viel Spaß mit Altglas! ;)
 
dj69

dj69

Beiträge
2.852
@ekin06 die "Farbsäume" in der Frontscheibe kommen von der Tönung dieser Scheibe. CAs waren nur minimal als grüne Farbsäume im Hintergrund an den hellen Fenstern der Bahnhofshalle zu sehen.

@Waldschrat danke für die Info und die Korrektur :)
Bei meinem Exemplar handelt es sich um das Tomioka, anbei mal ein Bild der Rücklinse :) aufgenommen bei f1.2 mit dem Fujinon XF56mm f1.2 - Bild OOC, nur verkleinert.

XT2D6620.jpg

Und weil es sich gerade anbietet das Fuji, aufgenommen mit dem Revuenon 55mm f1.4

XT2D6630.jpg
Die Naheinstellgrenze des Revuenon liegt bei 50cm, mit dem Fuji kommt man nicht so nah heran.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
Jo!

Das ist eindeutig ein 55er/1,4 Tomioka:

Meins ist erheblich älter (aus den 1960ern). Die alten Ganzmetall-Ausführungen sind i.d.R.
besser gefertigt ... kein Problem mit hängender Blende oder schwergängiger Fokussierung.
Hier mein COSINA (Cosinon) gelabeltes Exemplar:
Bild - 46.jpg

Typisch ist wirklich die vorstehende riesige Rücklinse.
Die Optik macht dennoch auch an CANON KB-Kameras
keine Probleme durch Spiegelanschlag.

Bild - 45.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Hier wie versprochen ein Foto mit dem M42 1,4/55er Revuenon (an Sigma SD9):


2018_08_10_SD9_Revuenon55mmf1k4_Pulow_Sonnenblumen_0062_VarL_DT05___1350x900pix.jpg


(Nur) das Innere der Sonnenblume im Fokus wurde recht kräftig im Mikrokontrast gepusht
(im Sigma Rohbildkonverter SPP 2.5 "Schärfe" auf +2,0)
Wie bei so vielen guten hochöffnenden Altgläsern, ist gar nicht mal schlechte Detailzeichnung
in der Fokusebene zwar vorhanden, diese Details liegen jedoch sehr kontrast-arm vor, und rufen
danach, herausgekitzelt zu werden. ;)

Das gezeigte ist glaub ich das einzige Revuenon 1,4/55mm - Bild in meinem Bestand.
Wie schon weiter oben geschrieben, stieg ich danach auf eine spätere, MC-vergütete, Variante dieser
Tomioka-Optik um, weil mir einerseits die Charakteristik sofort gefiel und nachwievor gefällt, aber
andererseits der geringe Kontrast und die Streulichtempfindlichkeit des hier in diesem Faden
behandelten nicht-MC-Glases dann doch nicht so nach meinem Geschmack waren.

Herzliche Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast11156

Guest
Hi,
ich fotografiere überwiegend mit Altglas zB. Vivitar Zoom 70-150 mm mit Focus-Ring M 42, somit sind auch Nahaufnahmen möglich, die Präzision der Mechanik sucht noch immer seinesgleichen, zu sehen A 58 und Altglas und eine Low-Key Aufnahme.
Übrigens das Zusammenspiel wurde mit meinem Asus-Handy (13 MG-Pixel) fotografiert, so kann man auch auf Motivsuche gehen :D ....

IMG_20180725_062447.jpg. P_20190105Vivitar.jpg

vg :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: