Podcast "Der Siegeszug der Fotografie"

MuFTi

MuFTi

Beiträge
260
Hallo zusammen,
in meinem "Heimatsender" lief kürzlich dieser Beitrag, bei dem ich vor allem interessant fand, wie Künstler in Zeiten der digitalen Bilderflut an die Fotografie herangehen.
Auch zur Debatte "wie realistisch soll ein Foto sein?" wird ein Beitrag geleistet.

Der Siegeszug der Fotografie - Podplayer

VG, Uwe
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R
28.12.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Podcast "Der Siegeszug der Fotografie" . Dort wird jeder fündig!
muezin

muezin

Beiträge
3.231
Schon interessant, und am Ende kriegen sie noch die Kurve und würdigen auch die digitale Fotografie bzw. die Kombination von analoger und digitaler Fotografie.
In der ersten Hälfte war mehr die alte Fraktion "Fotokunst war schon immer analog" thematisiert...
Wenn man mal die Kategorien Dokumentar- und Journalismus-Fotografie aussen vor lässt, kommt in diesem Kontext für mich Kunst von können...
Aber auch 'n schwieriges Thema...
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.254
Interessant ... auch wenn ich nur Weniges so teile.:giggle:

Die sog. Bilderflut, die sich (angeblich zeitgleich) mit der Digitalisierung zur Jahrtausendwende einstellte, sehe ich ganz entspannt und gelassen. Es gibt ja eigentlich keine "Bilderflut" sondern IMHO nur eine Knipsflut. Schaden tut das zu allerletzt der Sache selber ... ganz im Gegenteil ... die Knipsflut hat die Phototechnik für wirklich Interessierte erstmal bezahlbar gemacht.
Die exorbitanten Entwicklungskosten für modernes und leistungsfähiges Photo-Gerät und EBV-Software werden so auch von wenig Interessierten mitgetragen, was nun wieder den Interessirten und ernsthaften Photo-Freunden zugute kommt.(y)

Ich hab' auch keine Sorge, dass Photos im "Geknipse" unterzugehen drohen oder dass die Photographie als "Kunst" untergehen kann.

Ganz im Gegenteil, ein Photo ist deswegen ein Photo, weil's sehenswert ist und nicht, weil's HIERREINUNDDARAUS geht ... wie eben das Rumgeknipse, das es millionenfach zu Photochemiezeiten ja auch schon gab.
Wer die Möglichkeiten und Chancen der Digitalphotographie und der DIGI-EBV nicht sieht (oder sehen will), der soll das eben so halten ... ich begrüße sie!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MuFTi
MuFTi

MuFTi

Beiträge
260
Es gibt ja eigentlich keine "Bilderflut" sondern IMHO nur eine Knipsflut.
Da bin ich nur teilweise d'accord. Die Instagrams, flickrs und Wasauchimmers dieser Welt bieten in der Tat eine Unmenge an Geknipse. Gleichzeitig verschaffen sie aber auch guten Fotografen und ihren Bildern eine früher nie da gewesene Reichweite.
Auf Seiten der Betrachter sehe ich da aber die Gefahr, die allgemein mit dem Konsum von digitalen Medien verbunden wird: die verringerte Aufmerksamkeitsspanne und eine gewisse Abstumpfung.

die Knipsflut hat die Phototechnik für wirklich Interessierte erstmal bezahlbar gemacht
Eine interessante Perspektive, die mir sehr gefällt! So gesehen, darf ich mich wohl zu den Gewinnern dieser Entwicklung zählen (*Händereiben und diebisches Panzerknacker-Gelächter meinerseits*).

Ich hab' auch keine Sorge, dass Photos im "Geknipse" unterzugehen drohen oder dass die Photographie als "Kunst" untergehen kann
Was den ersten Halbsatz angeht, habe ich andere Erfahrungen gemacht. Was auch der Grund war, mich schon vor Jahren von z.B. fotocommunity und flickr zurückzuziehen. Die Sichtbarkeit meiner Beiträge - oder zumindest das Feedback aus der Community - nahm immer weiter ab. Dafür mache ich vor allem die immer größere Menge neuer Beiträge verantwortlich. Damit verflacht eben auch die Aufmerksamkeit auf das einzelne Bild. Es mag natürlich auch an der Qualität meiner Bilder gelegen haben, zu der aus Höflichkeit keiner seine Meinung schreiben wollte. :unsure:

Die Photographie als Kunstform wird nicht untergehen, davon bin ich auch überzeugt. Sie wird sich halt wandeln, wie das andere Kunstformen im Laufe der Zeit auch getan haben.

VG, Uwe
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.254
Photographie (wie auch immer definiert) beansprucht Interesse, Gestaltungswillen und -fähigkeit und letztlich auch einigen Einsatz.:giggle:
Die Ergebnisse solcher Bemühungen selektiert das (schnelllebig geschulte) Auge in Sekundenbruchteilen!
Um das aufzugreifen, was Du oben schreibst .....
Es gibt eben Aufnahmen, für die ich mir Zeit nehme, sie genau zu betrachten und sogar Aufnahmen, die so ansprechend sind, dass ich mir auch die Zeit nehme
(so möglich!) sie auch zu kommentieren. Ich könnte auch sagen .... ich erkenne ein Photo.
Wenn ich da der Einzige wäre, wäre das eine Katastrophe und das Ende der Photographie. Ich gehe weiter .... jeder Photograph erkennt ein Photo und setzt es vom Geknipse ab.
Erfreulicherweise gibt es doch noch einige Photographen und -innen unter vielen Knipsern .... man (er)kennt sich!:giggle:
Dabei bremst mich das "Geknipse" nicht wirklich. Wie gesagt ... die Selektion geht enorm schnell.

Grüße

Klaus
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
260
@Klaus-R , das kann ich alles direkt so unterschreiben. Im Grunde lassen sich Deine Ausführungen, genau so, wie die Lamenti über die vermeintlich schlechten Auswirkungen der Digitalisierung, auf verschiedene Künste übertragen. Statt "Photo" könnte man auch "gute Musik" schreiben, und ich könnte dann ebenfalls den meisten Aussagen zustimmen.
Um bei der Analogie der Musik zu bleiben: Vieles, was einem heute dargeboten wird, ist schlichter Pop. Industriell produziert für den augenblicklichen Massengeschmack. Dabei gibt es ja auch im Pop manche Perlen, und das geschulte Ohr wird sie erkennen. In der Musik hat mit Synthesizern, MIDI und Samplern die Digitalisierung viel früher Einzug gehalten als in der Fotografie. Auch hier ist die Musikproduktion für die Massen viel zugänglicher geworden, und auch hier ist viel Müll am Fließband entstanden, aber eben auch völlig neue Stilrichtungen und wegweisende, kreative Verbindungen von Alt und Neu.

Alles wird gut! :)

VG,
Uwe
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: muezin
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
wpau News rund um das Thema Bilder & Fotografie 1

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge