Photostudio Darkroom - automatische Belichtung per Batch?

  • Autor des Themas LuxorN
  • Erstellungsdatum

LuxorN

Beiträge
27
Moin Forum,

ich hätte da mal eine Frage zu Photostudio Darkroom (Version 1.7).

Ich nutze Rezepturen, um mehrere Bilder auf einmal zu verarbeiten.
Nun würde ich in einem Atemzug gerne für alle diese Bilder automatisch die Belichtung anpassen (funktioniert beim einzelnen Bild mit Klick auf "Automatische Belichtung").
Leider kann ich diese Einstellung nicht mit in die Rezeptur übernehmen, da wird nur der absolute Belichtungswert des Referenzfotos genommen.

Habe ich irgendetwas übersehen?

Danke und Gruß,

Jens
 
29.11.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Photostudio Darkroom - automatische Belichtung per Batch? . Dort wird jeder fündig!
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Jens,
Willkommen.gif

Ich bin sicher,dass Dir über kurz oder lang geholfen wird.:)
Gruß
Uwe
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.991
Herzlich willkommen auch von mir hier im freundlichen Forum ;)

Klaus-R müsste Dir da weiterhelfen können, er arbeitet häufig mit Darkroom ...
 

LuxorN

Beiträge
27
Na dann: erstmal DANKE für's nette Willkommen!

Bin halt noch ein wenig am Tüfteln mit Darkroom, aber gerade die Rezepturen-Funktionalität gefällt.

erste Gehversuche:
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo Jens,

herzlich willkommen im Forum. Ein schönes Photo zeigst Du hier! Leider kann ich dir nicht, wie gewünscht weiterhelfen.
Dass Du Rezepturen anlegen kannst, die komplette und komplexe Einstellungen sichern, weißt du ja schon. Diese Rezeptur muss dann aber leider wieder für jedes einzelne Photo angewendet werden. Ein Batchprocessing, wie Du es dir wünscht ist IMHO nicht möglich!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

hookhook22

Beiträge
571
batch

hi,
mmmmmhhh....
nein...
es geht nicht.
es wird immer nur das masterpic als referenz benutzt.
es gibt keine variable rezeptur.
rezeptur=feste werte.
lg
joerg
 

hookhook22

Beiträge
571
hi,
batch processing ist dennoch möglich.
der linke button ganz unten links.
es wird aber eben nur nach diesem einen festen rezept das du vorher erstellt hast gearbeitet.
lg
joerg
 

LuxorN

Beiträge
27
Ok, dann liegt's wenigstens nicht an mir. :rolleyes:

Mein Workflow sieht mittlerweile so aus:
1.) Standard-Rezeptur (Weißabgleich, Schärfen, Kontrast, Farbanpassungen, etc.) anwenden.
(Bei High-ISOs natürlich Klaus-Rs-Rezeptur - DANKE!)
2.) doppelte und unschöne Bilder aussortieren.
3.) manuelle Anpassungen pro Bild (angewandte Werte der Rezeptur bei Bedarf verändern, zusätzlich Sensorflecken stempeln, Begradigen, Zuschneiden).
4.) Stapelexport "aktuelle Einstellungen".

Soweit bin ich zufrieden. :)

Noch ein Beispielbild aus meinem ersten wirklichen "Sigma-Urlaub":
 

Robert_R

Beiträge
330
Hallo Jens,
zwar etwas verspätet hier noch mein Kommentar zu Deinen Bildern :"Einsame Spitze" treffen genau meinen Geschmack!! Kannst Du die Exif-Daten auch noch zeigen? Welche Cam.? Objektiv?
Freundliche Grüße
Robert_R
 

LuxorN

Beiträge
27
Hallo Robert,

danke für das Lob. :)
Wenn ich mit Sichten durch bin, verlinke ich noch ein paar Bilder.
Bin ja schon beim dritten Urlaubstag angekommen... :eek:

EXIF reiche ich nach wenn ich zuhause bin.
Cam: Sigma SD-14 mit Kit-Scherbe 18-200 non OS.

Wenn man erstmal etwas mit RAW-Konvertern gespielt hat, merkt man, was da noch an Möglichkeiten in den Bildern steckt.
Bin ja noch blutiger Anfänger... :ups:

Gruß, Jens
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Hallo Jens, die zwei kenne ich, 1992 noch Analog, aber leider nicht so schön wie deine Aufnahme

Ägy-Dia3-046_1-1 Kopie.jpg
 

LuxorN

Beiträge
27
Aber dieser analoge Charme ist doch heute fast interessanter als stundenlang hin- und herretuschierte Digitalfotos...

Du konntest wenigstens noch einen Ägypter davor fotografieren.
Bei uns gab's nur noch Touristen... :rolleyes:

Hier noch dei EXIFs:

Sudan:
Make - SIGMA
Model - SIGMA SD14
ExposureTime - 1/200 seconds
FNumber - 8
ISOSpeedRatings - 100
ShutterSpeedValue - 1/200 seconds
ApertureValue - F 8.00
ExposureBiasValue - 0
MaxApertureValue - F 1.00
MeteringMode - Other
Flash - Not fired
FocalLength - 18 mm
White Balance - Manual

Memnon-Kolosse:
Make - SIGMA
Model - SIGMA SD14
ExposureTime - 1/250 seconds
FNumber - 10
ISOSpeedRatings - 100
ShutterSpeedValue - 1/250 seconds
ApertureValue - F 10.00
ExposureBiasValue - 0
MaxApertureValue - F 1.00
MeteringMode - Other
Flash - Not fired
FocalLength - 18 mm
White Balance - Manual
 

LuxorN

Beiträge
27
So, ich nochmal.
Was mich als Anfänger noch interessieren würde, wäre folgendes:

An welchen Reglern drehen denn unsere Forums-Darkroomler besonders gerne?
In welchen Licht-/Farbsituationen helfen welche Funktionen?

Gerade gegen Klaus-Rs brilliante Farben wirken viele meiner Fotos (besonders die, die z.B. bei bedecktem Himmel entstanden sind) blass und farblos...
Meist gehe ich dann mit der Sättigungs- und Kontrastkeule zu Werke, was dann aber auch gerne unnatürlich wirkt.

Wie sind denn Eure Workflows und Erfahrungen mit Darkroom so?

Gruß und schöne Feiertage, Jens
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.991
Hallo Jens,

auf die Antwort von Klaus musst Du diesmal etwas warten: er macht grad Urlaub über den Jahreswechsel ;)

Ich selbst kenne mich mit Darkroom nicht so ganz aus, weil ich fast alle Bilder über Sigmas Software SPP 3.5.2 entwickle.
 

LuxorN

Beiträge
27
Och, Tipps zu SPP sind natürlich auch immer gern gesehen... ;)
 

Robert_R

Beiträge
330
Hallo Jens,

bin kein Profi, deshalb ist meine Bildbearbeitung ziemlich einfach:
Entwickeln mit SPP2.5 (ww.3.5.2) konvertieren nach TIF.16bit und danach Bearbeitung in "Darkroom" mit der "High-ISO 1600" Rezeptur von Klaus-R (ob Aufnahmen ISO100-1600 egal) mit Regler "Farbe Anpassen, Luminanz,Schärfe etc. wird die Fein-Abstimmung vorgenommen, abspeichern in JPEG und "Aus der Husten" (gilt für mich).
Freundliche Grüße
Robert_R
 

LuxorN

Beiträge
27
Hallo Robert,

also Du entwickelst vorher in SPP? Modus "AUTO"?

Darkroom kann ja X3F auch direkt, welchen Vorteil hat der vorhergehende SPP-Durchlauf?

Gruß, Jens
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Jens,
viele Programme "können auch X3F".
Aber können die es auch so gut wie SPP?
Deshalb ist für mich SPP immer noch die erste Wahl.

Gruß
Uwe
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.991
... Aber können die es auch so gut wie SPP?
Deshalb ist für mich SPP immer noch die erste Wahl.

Gruß
Uwe
Ist auch meine Meinung: SPP kommt mit den X3Fs i.d.R. am besten zurecht!
Bei Aufnahmen mit hohen ISO-Werten kann es allerdings zur Fleckenbildung in Farbflächen kommen: dann weiche ich auf andere Programme aus (Silky-Pix kann da z.B. noch so einiges retten!)
Die Nachbearbeitung mache dann mit PS.
 
fred

fred

Beiträge
14
hallo in die runde,
bin ja noch neu im Sigma-Land. habe mir nach dem stöbern hier im forum gestern Darkroom runter geladen, es ist ja schon sehr ähnlich wie mein altes PhotoStudioRAW. hoffte nun die X3F dateien meiner DP2 direkt dort bearbeiten zu können:
"Darkroom kann ja X3F auch direkt, welchen Vorteil hat der vorhergehende SPP-Durchlauf?" steht weiter oben. bei mir sagt Darkroom aber immer, es kann die datei nicht öffnen. was mach ich falsch?
kann mir geholfen werden?
gruß
fred