Perseiden

  • Autor des Themas oz75
  • Erstellungsdatum
12.08.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Perseiden . Dort wird jeder fündig!
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Hab' welche erwischt! :D

Standort: Auf dem Kreuzberg in der Rhön.
Bin extra wegen weniger Lichtverschmutzung in die Rhön gefahren. Dennoch: Auch an diesem Ort war noch Licht aus menschlicher Quelle vorhanden. Das gab aber auch eine ganz nette Kulisse zu Beginn:

comp_P1060083.jpg

Die besten Ergebnisse gab es daher mit dem Objektiv nach oben. Aber auch da huschte mir immer wieder etwas durchs Bild:
comp_P1060106b.jpg

Bin mal gespannt, wer hier vielleicht sonst noch nachtaktiv war.
VG,
Uwe
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Hab' welche erwischt! :D

Standort: Auf dem Kreuzberg in der Rhön.
Bin extra wegen weniger Lichtverschmutzung in die Rhön gefahren.
Hey, super!:klatschen::klatschen:

Ich dachte schon fast, dass es keiner ausprobiert. :D

Ich hatte mit "etwas" Lichtverschmutzung zu kämpfen...

1800s (=30 Min.) Belichtungszeit mit der [email protected] (8mm Sigma Fisheye)
500k_IMG_8160-neb2.JPG.jpg

Ganz am Rand (hatte leider keinen freien Blick auf Perseus) ist da eine - mitten im Lichtsmog. Vielleicht...:D

Gruß,
Oz
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
2.778
Tolle Bilder habt ihr gemacht....:daumen::daumen:
 
dj69

dj69

Beiträge
3.354
Die Bilder kommen gut.
Der Kreuzberg war sicherlich eine gute Wahl, Kollegen waren im schwarzen Moor und an der Ebersburg, da war nix mit Lichtverschmutzung :)
Ich hab an euch gedacht :)

Oz, dein Bild ist aber auch cool. War die Kamera auf einem Nachführmechanismus angebracht?
 
Janni

Janni

Beiträge
8.217
@Uwe
Dein 2. Bild find ich klasse :daumen:


@Oz
...uiiii, das is Kunst :D








Gruss
JAN
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Kollegen waren im schwarzen Moor und an der Ebersburg, da war nix mit Lichtverschmutzung :)
Das Schwarze Moor werde ich dann beim nächsten Mal ansteuern. Diesmal hat es mir im Vorfeld nicht gereicht es auszukundschaften. Und dann wollte ich nicht riskieren, dass der Blick nach Osten (zum Perseus) verstellt ist.

@Jan: Danke, ich bin auch ganz happy mit #2, zumal das mein erster, ernsthafter Versuch mit der Milchstraße ist.
Hier hat sich aber das bisherige Vertrautmachen mit der Kamera sowie der RAW-Entwicklung gelohnt! Denn die Entwicklung der Kamera selbst war dieser Situation nicht gewachsen, da blieb von der Milchstraße nicht viel übrig.

@Oz: Schließe mich Jan an, das ist Kunst. :D - Woher kommen den der rote und der weiße Bogen oben? Licht und Rücklicht eines Autos?

VG,
Uwe
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Woher kommen den der rote und der weiße Bogen oben? Licht und Rücklicht eines Autos?
Gute Frage - aber auf dem Balkon habe ich kein Auto stehen. :D

Ich hatte starken Seitenlicheinfall.

Die Perseiden wollten nicht auf den Sensor. Immerhin habe ich ein paar gesehen. :)

Aber die Milchstraße konnte man gestern mit bloßem Auge sehen. Und das aus dem Ruhrgebiet.

Eine weitere Ausarbeitung...(maximal ausgequetscht)
500k_IMG_8160-neb4-2.jpg

Gruß,
Oz
 
muezin

muezin

Beiträge
3.446
Hey Oz, Dein zweites ist ja der Hammer :daumen:
Ich hab in der Nacht zum Samstag schon versucht.


#G1 Einmal mit dem 8-15er Fisch bei 15mm
Da ist der Baum hinter unserem Haus drauf und der Baum über mir, der auch noch von einem Auto angestrahlt wurd. Fand ich ganz witzig...
20180811_1V9A9678_1920.jpg


#G2 und einmal mit dem 18-35 Sigma Art, bei 24mm. Das ist nur für APS-C gerechnet, funktioniert an Kleinbild aber eigentlich ganz gut. Muss nur das nächste Mal die Sonnenblende abmachen :eek: Also lasst euch von der Vignette nicht stören :cool:
Ich hatte auf Tageslicht WB gemacht und da ist eine grüne Schnuppe drauf... Wieso grün? Weiss das jemand?

20180811_1V9A9685_1920.jpg


Auf Uwes zweitem Bild sind übrigens drei Schnuppen drauf, wer hat sie schon gefunden? :D
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.011
Hallo ihr Sternschnuppen!;););)

Astro ist zwar nicht mein Dingen, aber ich bewundere es ja immer, wenn sich Leute für was begeistern und einfach mal MACHEN.:daumen:

Die Ergebnisse sind doch (soweit meinereinerahnungsllos das beurteilen kann) sehr gut.:daumen:

Viel Spaß also mit Planeten und Sternen weiterhin ....

Grüße

Klaus
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Ich hatte auf Tageslicht WB gemacht und da ist eine grüne Schnuppe drauf... Wieso grün? Weiss das jemand?
Ich war in unserem Chat schon auf der richtigen Spur (Ionisierung wie beim Polarlicht oder Magnesium aus dem Metoroid). Eine verlässliche Quelle für Erklärungen ist Florian Freistetter:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/03/17/der-meteor-ueber-sueddeutschland-warum-hat-er-gruen-geleuchtet/

Seinen Podcast "Sternengeschichten" kann ich übrigens jedem Astro-Interessierten empfehlen (wenn man nicht schon Vollprofi in dem Thema ist): http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/sternengeschichten/

VG, Uwe
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Klasse - da waren ja doch einige "Schnuppologen" :D unterwegs.

Hey Oz, Dein zweites ist ja der Hammer :daumen:
Ich hab in der Nacht zum Samstag schon versucht.
Danke. :)
Ich muss es wirklich noch einmal versuchen - an einem dunklen Ort. Die Balkonsternwarte ist nicht ganz optimal. :D

Deine Bilder gefallen - beide! :daumen:
Glückwunsch zum sauberen Einfangen der Schnuppe im zweiten Bild. :klatschen:Übrigens - der kleine Fleck unter der Schnuppe ist die Andromeda-Galaxie. :daumen:

Gruß,
Oz
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Die Perseiden wollten nicht auf den Sensor. Immerhin habe ich ein paar gesehen. :)

Eine weitere Ausarbeitung...(maximal ausgequetscht)
Hey, die Ausarbeitung hat ja noch einiges gebracht! Da bin ich jetzt aber sehr an Deiner Vorgehensweise interessiert, vielleicht kann ich aus meinen RAWs ja auch noch mehr herausholen. Schreibst Du mal a bisserl was dazu?

Ansonsten: 1800 s Belichtung und keine Schnuppe? Die waren aber nicht nett zu Dir... :mad:
Könnte aber am Streulicht gelegen haben. Ich hatte auf fast allen Aufnahmen eine drauf, viele davon wären aber mit bloßem Auge kaum zu erkennen gewesen.

VG, Uwe
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Da bin ich jetzt aber sehr an Deiner Vorgehensweise interessiert, vielleicht kann ich aus meinen RAWs ja auch noch mehr herausholen. Schreibst Du mal a bisserl was dazu?
Sicher. Die Methode nennt sich Stretching. Im Prinzip engst Du Schritt für Schritt die Spreizung der Tonwerte ein. Immer ein klein wenig den Schwarzbereich und den Weißereich. Dies wiederholst Du einige Male.

Das ist das Hauptrezept. Für den Rest gilt wirklich: Fallabhängig.

Hier gibt es ein 3-teiliges Tutorial zur Methode:

https://www.youtube.com/watch?v=36lBjZE7QKk

Viel Spaß beim Ausprobieren,
Oz

500k_IMG_8160-neb4-3.jpg