Olympus OM-1n aus dem Dornröschenschlaf

Kianga

Kianga

Beiträge
37
Hallo,
nach über 20 Jahren Schranklagerung übergab mein Vater mir die wunderschöne OM-1n. Meine letzten 135er Bilder dürften etwa 30 Jahre zurück liegen. Jetzt hab ich u.a. diese OM-1 und möchte damit wieder Bilder machen. Am liebsten sw. Über das Batterieproblem (1,35V...gibt es nicht mehr) hab ich schon einiges gelesen. Die Lichtdichtung ist auch hinüber (Danke Klaus für die Tipps an anderer Stelle). Ein 50er Objektiv bekomme ich die Tage; am Gerät befinden sich Aufnahmen für Endoskopie. Vermutlich wurde die OM-1n dort früher mal eingesetzt. Äußerlich sieht sie aus wie aus dem Laden. Keine Gebrauchsspuren. Einwandfrei und sehr ästhetisch anzusehen. Hat jemand so ein hübsches Ding im Einsatz oder auch mal einen "Neustart" damit hingelegt? Grüße Kianga
 
03.05.2021
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Olympus OM-1n aus dem Dornröschenschlaf . Dort wird jeder fündig!
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.994
Leider nicht. Keine Olympus im Inventar.

Die Zuiko-Objektive sind großartig. Insofern ist der Spaß quasi vorprogrammiert.

Wie sehen denn die Aufnahmen für Endoskope aus? Hast Du mal ein Bild?
 
Kianga

Kianga

Beiträge
37
Bilder muß ich machen...heute aber net mehr!!
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.287
Da hat Oz absolut recht.
Die Zuikos sind schon in der einfachsten Ausführung super Objektive.
Aber wie hab ich mir das vorzustellen?
Ist da so ein Endoskopschnürzeladapterdings drauf/dabei?
Oder ist das eine proprietäre Schnürzellösung?
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Jemand noch mit Olympus OM1/2 unterwegs? Analoge Fotografie Forum 4
Ähnliche Themen