Objektiv-Test an der Sony α 65

nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.449
von links nach rechts:
Minolta AF 50mm 1:1,7 Minolta AF Zoom 28-80 1:3,5 /5,6 Sony 18-55 SAM 1:3,5 /5,6 Tamron 24-70 1:2,8 USD


Für den Test habe ich mir eine Datei heruntergeladen und in feinster Einstellung auf Fotopapier gedruckt.
Alle Bilder sind mit dem Auto.Prog der Kamera und AF der Objektive gemacht. Kamera auf Stativ, nur das Objektiv wurde jeweils gewechselt!
Die ersten 3 Objektive habe ich für jeweils ca. 55€ gebraucht gekauft, das Tamron als Neuware für 475€



Exif Daten
1.. 1/80 f4 2.. 1/80 f5 3...1/80 f5,6 4.. 1/80 f4
ich habe mir mein Urteil schon gebildet, möchte aber gerne das eurige hören !!!!
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Bü...
31.07.2021
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Objektiv-Test an der Sony α 65 . Dort wird jeder fündig!
Der Bü...

Der Bü...

Beiträge
1.073
Tamron gefällt mir persönlich am Besten...

Gruß, der Bü...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nobbi26
RoToR

RoToR

Beiträge
661
Ich finde gut, dass du dir die Arbeit gemacht hast, um die Objektive zu vergleichen.
Aber irgendwie finde ich alle zu unscharf, um die Qualität der Objektive vergleichen zu können.
Was ich gerade nicht sehen kann ist die ISO, mit der du fotografiert hast. Vermute, dass die ISO zu hoch war und der Filter der Kamera schon eingreift, weshalb die Bilder durchweg unscharf/verschwommen sind.
Demzufolge wäre die Ausleuchtung des Testbildes zu schwach, um einen vernünftigen Kontrast zu bekommen.
Das Minolta 28-80 ist ehrlich gesagt grottenschlecht oder einfach nur außerhalb vom Fokus.
Sorry für die harten Worte, aber ich glaube, um einen vernünftigen Vergleich machen zu können, müssen die Umgebungsbedingungen erst einmal angepasst werden. Ansonsten finde ich die Idee nicht schlecht.
Das Tamron sollte aber um Welten besser abliefern, als hier gezeigt. Das ist nämlich ein feines Objektiv.

Ergänzung:
Beleuchte das Testbild mal besser. Stelle eine feste ISO und gleiche Blende bei allen Objektiven ein.
ISO nicht höher als 100. Dann noch mit Selbstauslöser fotografieren. Fokus muss natürlich sitzen. Weiß nicht ob du Fokuspeaking hast, vielleicht damit überprüfen. Oder mit Live View fotografieren, vielleicht wird dann über Bildsensor fokusiert, dann muss er passen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: nobbi26
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.449
Ich finde gut, dass du dir die Arbeit gemacht hast, um die Objektive zu vergleichen.
Aber irgendwie finde ich alle zu unscharf, um die Qualität der Objektive vergleichen zu können.
Was ich gerade nicht sehen kann ist die ISO, mit der du fotografiert hast. Vermute, dass die ISO zu hoch war und der Filter der Kamera schon eingreift, weshalb die Bilder durchweg unscharf/verschwommen sind.
Demzufolge wäre die Ausleuchtung des Testbildes zu schwach, um einen vernünftigen Kontrast zu bekommen.
Das Minolta 28-80 ist ehrlich gesagt grottenschlecht oder einfach nur außerhalb vom Fokus.
Sorry für die harten Worte, aber ich glaube, um einen vernünftigen Vergleich machen zu können, müssen die Umgebungsbedingungen erst einmal angepasst werden. Ansonsten finde ich die Idee nicht schlecht.
Das Tamron sollte aber um Welten besser abliefern, als hier gezeigt. Das ist nämlich ein feines Objektiv.

Ergänzung:
Beleuchte das Testbild mal besser. Stelle eine feste ISO und gleiche Blende bei allen Objektiven ein.
ISO nicht höher als 100. Dann noch mit Selbstauslöser fotografieren. Fokus muss natürlich sitzen. Weiß nicht ob du Fokuspeaking hast, vielleicht damit überprüfen. Oder mit Live View fotografieren, vielleicht wird dann über Bildsensor fokusiert, dann muss er passen.
du brauchst dich nicht entschuldigen, ich wollte doch eure Meinung hören😊
Deinen Vorschlag mit besserer Ausleuchtung ist gut und vor allem einen festen Iso Wert für alle Objektive. Ich denke auch eine Blende von f8 für alle Objektive ist vielleicht von Vorteil?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR
RoToR

RoToR

Beiträge
661
Ja, eine höhere Blende bringt schärfere Bilder. 👍
 
Janni

Janni

Beiträge
8.779
Kann mich da dem Roland anschliessen, für alle Objektive sollten die gleichen Parameter oder Vorgaben gelten, gleiche ISO, gleiche Blende, Stativ, Fernauslöser, konstante helle Beleuchtung, alles andere ist Murks 😉

Solche Testcharts abzufotografieren ist die eine Sache, aber wenn dann das ganze Bild auf Forengrösse herunterskaliert wird erkennt man dann auch nicht viel Unterschied....interessanter und aussagekräftiger sind dann identische 100% Crops aus den Bildern, mal aus der Bildmitte oder mal vom Randbereich 😉

Vielleicht hilft Dir ja dieser Link hier weiter, einfach nachzustellen und mit anderen Objektiven gut vergleichbar :

Objektiv-Vergleich für Jedermann (mitmachen erwünscht)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.449
Testreihe 2 alle Bilder mit ISO 100 und f13! Dabei ergaben sich Zeiten zwischen 1/50 & 1/60sek.
Reihenfolge wie gehabt.
links Original, rechts ein 100% Crop! ganz unten das Tamron-Bild mit Auto-Weisabgleich (Corell) bearbeitet
 

Anhänge

kris-kelvin

Beiträge
411
Wenn, dann würde ich mit der kleinsten gemeinsamen Blende arbeiten, was 3,5 wäre.
Bei weit geschlossener Blende werden die meisten Objektive gut ...
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge