Objektiv-Beratung für SD15 gesucht

  • Autor des Themas Jaden
  • Erstellungsdatum

Jaden

Beiträge
39
Hi zusammen,

nun hab ich ja die schöne SD15 - dafür aber das weniger schöne Kit-Objektiv, mit dem ich auf die Dauer wohl nicht viel anfangen kann. Für die ersten Schritte würde es zwar sicher reichen, aber dann stellt sich doch wahrscheinlich schnell eher Foto-Frust statt Foto-Lust ein.

Deswegen nun meine Bitte um eine Beratung. ;)

Mein erstes Interesse gilt den Makros. Ich habe schon immer gerne "Kleins(t)es" fotografiert.

Also suche ich:
1. das eurer Meinung nach beste
2. das mit der besten Preis/Leistung
3. das günstigste, das noch gut ist

Weiterhin würde ich gerne sogenannte BJD (aka Dollfies, einfach mal googlen) fotografieren, das sind im Normalfall 40 bzw. 60cm große Kugelgelenk-Puppen. Bei der Fotografie dieser ist es vor allem interessant, sie möglichst realistisch (=lebendig) darzustellen.

Wäre dafür ein Makro-Objektiv ebenfalls geeignet? Oder was würdet ihr sonst vorschlagen?

Auch interessieren würde mich, ob es ein gutes "Erstmal-Allround-Objektiv" gibt, wobei ich mir schon denken kann, dass spezialisieren wahrscheinlich besser ist, als nach einem Allrounder zu suchen.

Wie ist eure Meinung dazu? Freue mich über jeden Rat und Kommentar. ;)

Bye!
Jaden
 
28.07.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Objektiv-Beratung für SD15 gesucht . Dort wird jeder fündig!
khgarten

khgarten

Beiträge
1.006
Welches Kit-Objektiv ?

Welches Kit-Objektiv besitzt Du ?
Welches 18-50 DC ?
Sowohl mit einem ordentlichen 18-200 OS ,
sowie 18-250 OS kann man schöne Nahaufnahemen machen.

Das erste scheint mir schärfer, das zweite durch HSM schneller.
Was wünscht du dir besser als es Dein KIT- Obkjektiv kann ?
Vg
Karl-Heinz
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Hallo Jaden,
bis vor einigen Wochen fotografierte ich noch mit einer Sigma Sd14 und dabei, wie auch jetzt mit der Sony, Blumen und Insekten.

Für Blumen und Deinem Hobby mit den Puppen würde ich das 70mm 2.8 EX Sigma empfehlen. Bei dieser Brennweite ist noch ohne Probleme freihändig zu arbeiten. Für fliegende Insekten, z.B. wie Schmetterlinge und Hummeln ist es auch sehr gut geeignet.

Soll es z.B. Richtung Libellen gehen, ist mehr Brennweite nötig, z.B. 150mm, da damit die Fluchtgefahr der Insekten nicht so schnell unterschritten wird. Dann wird aber ein stabiles Stativ oder die Verwendung eines Blitzgerätes nötig um noch scharfe Aufnahmen zu bekommen.

Ein gutes "Erstmal-Allround-Objektiv" ist das Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC OS, ideal für Urlaub und Tagesausflüge.

Ja, so ein Kamera Gewinn kann sehr schnell zum teuren Hobby werden. Der Virus ist aber nicht Ansteckend.:D
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
hmm ...

Makro = z.B. Insekten, Sigma 105mm oder 150mm

Makro = keine Insekten, Sigma 70mm oder 105mm

mit dem Makroobjektiv 70mm könntest du auch deine BJD fotografieren wenn es nicht schon zuviel Tele hat. Alternativ evtl. auch das Sigma Makro 50mm.


Erstmal-Allround-Objektiv das 18-200mm (18-250mm kenne ich nicht)


Günstigste Objektive siehe M42, dazu hier mal lesen

für die Sigma Kameras gibts nur Objektive von Sigma oder mit Adapter M42 Objektive jedoch hier nur mit manueller Einstellung.
 

Jaden

Beiträge
39
Hi zusammen,

vielen Dank für die raschen Antworen. :)

@Karl-Heinz: Entschuldigung, die Angabe hab ich verschludert. Es ist ein 18-50mm F3.5-5.6 DC.

Ich werde auf jeden Fall erstmal damit "rumprobieren", denn an die Kamera muß ich mich auch zunächst mal gewöhnen - und soviel Zeit hatte ich dafür leider bisher nicht.

Für mich ist es vor allem interessant, die kleinen Sachen "näher ran" zu bekommen. Viel fotografiert habe ich insgesamt bisher nicht, da ich einerseits von der Erfahrung her etwas limitiert bin (da möchte ich mir noch einiges erarbeiten), zum anderen auch limitiert bin durch die Ausrüstung.

Und man muß sich ja frühzeitig Gedanken machen, was für einen sinnvoll ist - es gibt ja eine Menge Objektive und Zubehör.

@wpau: Ohja, die Befürchtung, dass es nachher teuer wird, habe ich auch. :p

Ich befürchte vor allem einen schwer geldschädigenden Krankheitsverlauf (kenne ich von anderen Hobbies leider nur zu gut *lach*).

Vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Noch bin ich eher verwirrt, aber da die Anschaffung jetzt nicht innerhalb der nächsten paar Tage erfolgen muß, hab ich zum Glück Zeit - auch um erstmal genauer heraus zu finden, was ich an einem Objektiv möchte (große Brennweitenabdeckung, Lichstärke, doch lieber Festbrennweite...).

@rotweintrocken: Auf das jetzt mehrfach erwähnte 18-200mm hätte ich ja auch gehofft - aber es gab nur das "kleine".

Danke für den M42-Tipp und den Link, da werd ich mich auch erstmal in Ruhe reinlesen müssen.

Leider habe ich generell wenig Erfahrung mit Objektiven, deswegen fehlt mir ein bißchen die Vorstellungskraft, wie sich die jeweiligen Brennweiten auswirken.

@all: Jetzt noch eine ganz blöde Frage: Was ist an Makro-Objektiven anders als an anderen Objektiven dieser Brennweite?

Bisher bin ich ja mal froh, dass ich schonmal mit den Begriffen Brennweite, Blende und "lichtstarken Objektiven" etwas anfangen kann - zumindest ein bißchen. :p

Bis dann!
Jaden
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
@all: Jetzt noch eine ganz blöde Frage: Was ist an Makro-Objektiven anders als an anderen Objektiven dieser Brennweite?
Makro Objektive haben einfach beschrieben, einen eingebauten Zwischenringsatz.
Normale Objektive schaffen einen Abbildungsmaßstab bis ca. 2.7 und ein Makroobjektiv erschließt den Bereich durch den Tubus bis zu einem Abbildungsmaßstab von 1:1 und mit Telekonverter oder einer Nahlinse sogar darüber hinaus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Makro-Objektiv
 

Jaden

Beiträge
39
Hallo Werner,

vielen Dank für Kurzerklärung und Link! :)

Wiki gucken, da hätte ich ja auch mal drauf kommen können. :ups:

Bye!
Jaden
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
Hier ein paar Links zu Brennweitenvergleichen,

dann siehst Du direkt, welche Brennweite was wie darstellt.

Früher hatte Sigma sowas auch auf der HP, aber da find ich nix mehr.

(alle Fotos jeweils vom selben Standpunkt aus aufgenommen)


a) bei Flickr Brennweiten von 10mm bis 200mm


b) bei Tamron Brennweiten von 10mm bis 500mm


c) bei Foto Erhardt Brennweiten von 14mm bis 800mm
 

Jaden

Beiträge
39
Hi,

@Pitt: Das ist klasse, vielen Dank! :)

@Werner: Dir auch vielen Dank, natürlich. ;)

Dann hab ich ja mit den vielen Links von euch (noch was) zum Angucken und Durchstöbern. :p

Viele Grüße,
Jaden
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge