Objekt bei Gegenlicht aufhellen

Sascha

Sascha

Administrator
Beiträge
130
Sooo... mein erstes Themen relevantes Thema im Forum. Vorweg sei gesagt, dass ich blutiger Anfänger bin! Ich möchte gern ein Foto von meinen Auto machen, ähnlich diesem Beispiel.

BB848976-03BF-4C34-A4CD-BA638AB48B7F.png

Normalerweise müsste das Objekt doch unterbelichtet sein. Man könnte mit Blitz aufhellen, aber dann würde doch eigentlich auch der Schatten verschwinden. Erste Versuche sahen echt bescheiden aus.

ich habe nun gestern mehrere Bilder mit unterschiedlicher Belichtung gemacht und versuche sie nun über einanderzulegen, wie bei HDR. Mal sehen, ob ich der Vorlage damit näher komme.
 
17.10.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Objekt bei Gegenlicht aufhellen . Dort wird jeder fündig!
PixelSven

PixelSven

Beiträge
260
Ich würde mal davon ausgehen, dass das Bild von Mercedes stark bearbeitet ist. An deiner Stelle würde ich bei Aufnahme auf eine korrekte Belichtung der hellen Bereiche achten und die dunklen während der eigenen Bearbeitung entsprechend anpassen. Auf einen Blitz würde ich komplett verzichten.
 
Janni

Janni

Beiträge
8.555
Die Profis in der Fotografen-Auto-Szene verwenden teilweise auch riesige Softboxen (auch über dem Fahrzeug) um weiches Licht zu bekommen, das bekommt man selber kaum hin 😉
Am besten einen schönen Platz/Ort finden und auf das sehr späte "warme" Nachmittagslicht warten, dann das Fahrzeug in einer ähnlichen Perspektiv ablichten (Tips zur Reifenstellung o.ä. findet man im Web auch zu genüge).
Den Blitz würde ich wenn überhaupt sehr dezent und nur zum leichten Aufhellen einsetzen, denn das harte Blitzlicht sieht man meist gespiegelt im Lack.
Solche industriellen Kulissen kommen auch immer gut an, wichtig ist nur das keine anderen Fahrzeuge oder ähnlich ablenkende Motive im HG erkennbar sind.

Als Anfänger oder Einsteiger würde ich von HDR erstmal die Finger lassen, das geht sonst meist in die Hose und sieht vermutlich weniger gut aus. Nachbearbeitungstechnisch muss man da auch noch ein wenig in die Trickkiste greifen und viel mit Kontrasten arbeiten, oben auf dem Beispielbild ist auch einiges an den Reglern gedreht worden, sieht der Laie auf Anhieb nicht, da steckt aber schon etwas Arbeit in der Nachbearbeitung mit PS drin 😜
 
dj69

dj69

Beiträge
4.015
Jan und Sven haben ja schon alles relevante geschrieben, eine Idee hätte ich noch.
Nimm ein Stativ mit, belichte einmal auf die hellen Bereiche im HG und einmal korrekt auf das Auto, dann kannst Du die Bilder zusammensetzten.

Und, wenn du magst, mach doch eine Challenge hier im Forum draus, stelle die RAWs zum Download bereit und mal schauen wer das Schönste fertige Bild hinbekommt.
Welche Kamera nutzt Du, wenn ich fragen darf?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Robert
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.053
Das ist schon machbar, auch ohne Softboxen oder sonstige Aufheller - es erfordert aber wirklich umfangreiche Nachbearbeitung am Rechner.
Das gilt genauso für HDR-Bilder: man muss die richtige Balance finden, um einen vergleichsweise natürlichen Eindruck zu erreichen.
Die meisten Reserven für eine nachträgliche Bearbeitung erhältst Du, wenn Du im RAW-Format fotografierst.
 
Sascha

Sascha

Administrator
Beiträge
130
Hab die Fotos natürlich nicht als RAW, sondern als JPG 🙂. Aufgenommen sind diese mit einer FUJIFILM X-T3, sonst aber mit einer Sony A6400. Hatte zwar kein Stativ zur Hand, denn das wird erst heute geliefert 😇, aber hab sie einfach auf den Boden gestellt. Polfilter sind ebenfalls auf dem Weg.

Habe nun ein bisschen gebastelt, aber von meinem Beispiel bin ich noch super weit entfernt.

DSCF5420-final.jpg
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Bü...
dj69

dj69

Beiträge
4.015
@Sascha welches ist denn die originale Farbe deines Flitzers?
Ist die eher so wie ich sie im Bild habe oder eher so Petrol wie bei deinem Bild oben?
Hast du den von der Seite angeblitzt oder irgendwie angeleuchtet? Das Licht auf der Flanke wirkt nämlich kälter, darum habe ich die Farbe angepasst.
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
3.590
Ich glaube du hast das Auto an der falschen Stelle geparkt, was mich gleich stört ist der Scheinwerfer der die extrem Spiegelung in der Scheibe und Motorhaube verursacht, wäre er hinter dem Auto wäre es wahrscheinlich besser...

warum ist die linke Unterseite vorne so extrem hell ? vom Scheinwerfer kann das nicht kommen oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Harald

Harald

Beiträge
1.345
Nettes Wägelchen! 👍
Was ich schon gesehen habe bei Fahrzeugfotos: Langzeitbelichtung und dann mit einem LED-Strip herumlaufen und das Fahrzeug gezielt ausleuchten. Braucht aber bestimmt viel Übung bis das gut aussieht.


Edit: Auch mal schnell dran rumgebastelt:
gtr2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dj69
Sascha

Sascha

Administrator
Beiträge
130
Danke für die Bearbeitungen 🙂 . Der Lack verändert seine Farben in grün, gold und blau, je nach Lichteinfall. Manchmal extrem, machmal nicht.

sascha.gtr-front.jpg

Habt ihr denn mein fertiges Bild oder die unterschiedlichen Belichtungen als Basis genutzt?

Was ich schon gesehen habe bei Fahrzeugfotos: Langzeitbelichtung und dann mit einem LED-Strip herumlaufen und das Fahrzeug gezielt ausleuchten. Braucht aber bestimmt viel Übung bis das gut aussieht.
Gute Idee... werde mal bei Youtube gucken, ob ich da was finde.

Mit einem Polfilter hätte man bestimmt auch die Spiegelungen minimieren können. Ist aber erst gestern angekommen und hat zu meinem Glück angefangen zu regnen, als ich gerade anfangen wollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dj69
Der Bü...

Der Bü...

Beiträge
922
Sehr interessant...

Ich lese mal mit...

Gruß, der Bü...
 
dj69

dj69

Beiträge
4.015
@Sascha ich habe deine Belichtungsreihe genutzt, mein Bild ist aber kein HDR :)

Was hab ich gemacht?

a) Ich habe die Bilder zuerst in einen Ebenenstapel geladen, PS hat sie dabei ausgerichtet und exakt übereinander gelegt.

b) Dann habe ich mir einzelne Belichtungen ausgesucht und mit Ebenenmasken das Auto aus Bild 420 in den Hintergrund aus Bild 419 (dem dunkelsten Bild der Reihe) hineingeholt.

c) Dann habe ich mir einer weiteren Ebene (Lachanpassung) und dem Lichtmodus Ineinanderkopieren den Lack angepasst. Dazu kam ein gelber Pinsel zum Einsatz, mit dem ich vorsichtig die zu blauen Bereiche übermalt habe. Die Ebene habe ich dann noch mit Farbton/Sättigung exakt an die gewünschte Farbe angepasst.

Die Frontscheibe ist auch aus Bild 410, da war die Spiegelung und auch der Hintergrund hinter den Scheiben am dunkelsten.

Ebene 1 und Ebene 3 waren Kontrollebenen.

d) Die Ebene "Detailkontrast_Midnight_2" ist in Nik Colour Efex entstanden, ein selbstgebautes Preset, habe den HG damit düsterer gemacht und auch leicht weich gezeichnet.

e) Das ganze habe ich dann mit der SW-Ebene "Silver Efex Pro 2" welche in besagtem Programm sehr kontrastreich generiert wurde im Lichtmodus Luminanz und einer Fläche von 70% verrechnet. Dadurch kommen die Kanten und Kontraste besser durch.

f) In der Ebene "Fensterlicht" habe ich die Fenster des Gebäudes noch ein wenig erhellt, das muss aber nicht zwingend sein.

Ebenenstapel
GTR_01.png

PS
GTR_02.png

Ich hoffe ich hebe es einigermaßen verständlich erklärt?
Bei Fragen immer fragen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sascha
Sascha

Sascha

Administrator
Beiträge
130
Danke für die ausführliche Erklärung. Ich habe das mal als Anlass genommen und auch PSD Files in die Liste der Dateitypen aufgenommen, die im Forum hochgeladen werden dürfen ;-).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Robert und dj69
dj69

dj69

Beiträge
4.015
Allerdings sind PSD Dateien in der Regel größer als JPGs :)
Meine hat 55MB

upload-nix.png
 
Sascha

Sascha

Administrator
Beiträge
130
Okay... also in der Tat scheint man mit einem Blitz oder Dauerleuchte um das Auto herumzuwandern und etliche Aufnahmen zu machen, die man später aufwendig ineinander kopiert. Erst mal fehlt mir so eine portable Leuchtquelle und zum anderen reagiert der Lack ja je nach Radius mit einer anderen Farbe. Dürfte sich in dem Fall also vermutlich doch recht schwierig gestalten, schätze ich.

Interessantes Video dazu und sein Insta Profil mit entsprechenden Aufnahmen.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dj69
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.853
Hallo zusammen,

also ich würde den "spannenden" Hintergrund der Szene nicht ganz ausblenden wollen.

Ich bin ja faul! Ich habe die vier Einzelbilder oben einfach mal in das HDR-Modul von Affinity Photo eingeladen, büschen an den Reglern gefummelt, dann das Auto in eine Auswahl genommen, diese etwas verfeinert und den Wagen dann (mäßig!) aufgehellt:

HDR4.jpg

Ach ja ... die stürzenden Linien hab' ich auch noch eben schnell ins Lot gesetzt .....

Grüße

Klaus