Suche nichts ist für die Ewigkeit

  • Autor des Themas Eyvindur
  • Erstellungsdatum

Eyvindur

Beiträge
202
Irgendwie kam ich letzte Woche auf die Idee mal nach den alten Dias und Negativen zu sehen. Panik, bei 20% der Dia´s Schimmelbefall - zum Glück nicht die wichtigen. Also den ollen Scanner aktiviert und begonnen den ganzen Kram zu digitalisieren - natürlich gleich mal geschaut wie sich die digitalisierten Bilder so machen.

Natürlich kamen die erst mal ein wenig flau rüber, letztendlich muß ich aber sagen .... Analog ist anders und auf keinen Fall schlechter

00009.jpg

00015.jpg

Fest steht, im ollen Chemielabor wären die Bilder nicht so rüber gekommen und analoges Material digital aufgearbeitet macht wirklich Spaß ...... fast bin ich geneigt meine Analogen anstelle digitalem Vollformat wieder zu aktivieren ......
 
13.07.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: nichts ist für die Ewigkeit . Dort wird jeder fündig!

Frankg

Beiträge
578
Hallo Wolfgang,

letzteres kann ich Dir nur raten.
Die Ergebnisse sprechen ja wohl für sich.
Ich bin zu einer ähnlichen Entscheidung gekommen. Die analogen bekommen neben den Sigmas wieder ihren festen Platz im Gebrauch. Vor meine beiden Mittelformate. Da ist digital nicht nur viel zu teuer, sondern auch zu weit vom eigentlichen Format 6x6 entfernt. Das schafft die Kombi Film und Scanner einfach besser und deutlich günstiger.

Gruß

Frankg
 

Eyvindur

Beiträge
202
smile ....... da bin ich jetzt aber wirklich froh meine beiden Mamiyas nicht in der Bucht verscherbelt zu haben. Jetzt kommt erst mal wieder das leidige Problem - welches Filmmateial nehm ich, ein Thema mit dem ich mich .... smile .... seit gut 10 Jahren nicht mehr beschäftigt habe.
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ich habe auch mal versucht ein paar alte Dia zu scannen. Im Winter werde ich mal einen Versuch mit der SD14 und einem Vorsatz starten. Vielleicht werden die Ergebnisse dann besser. Vor allen Dingen die Nacharbeit in SPP müsste eigentlich mehr Möglichkeiten bieten.

Hier ein Bild von meinem Sohn mit meiner Frau vor 29 Jahren. Aufgenommen mit meiner Pentax. Das sind alles schöne Erinnerungen und im Winter auf dem 37" LCD-TV bei einem schönen Gläschen Wein, dann kann man so schön der verflossenen Jugend nachtrauern.

mam_und_kind.jpg
 

Eyvindur

Beiträge
202
Alexander

das mit dem Vorsatz an der SD 14 überleg Dir noch mal, wenn Du keine allzu hohen Ansprüche hast mag so ein Vorsatz ausreichen - aber Du verschenkst Bilddetails und die Arbeit mit dem Vorsatz ist auch ziemlich ätzend. Schau nach einem halbwegs vernünftigen Scanner der 4.000 doi schafft - solange Du keinen Rollfilm scannen willst gibts die Dinger schon relativ preiswert und Du hast den Vorteil der Stapelverarbeitung, was die Sache sehr erleichtert.

Übrigens, mit SPP alleine wirst Du auch kaum auskommen, Du brauchst auf jeden Fall eine SW die eine Retusche erlaubt (Staub, Fussel, Kratzer) und ganz ehrlich, erst mit LAB und Ebenentechnik lassen sich analoge Bilder optimal ausarbeiten (also min CS2) - die Ergebnisse sprechen allerdings für sich.

Für mich sind die bisher gemachten Erfahrungen ganz klar das AUS für das digitale Vollformat - mein Nikon Coolscan 8000 ED war zwar auch nicht gerade billig frißt aber auch Rollfilm (!) und meine analogen MFs werden wohl wieder zu Ehren kommen
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge