Neues zum Stand des Foveon Full Frame Sensors

Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.093
Hallo Zusammen

Anbei das Statement von Sigma zum Stand der Entwicklung des neuen Foveon Vollformat Sensors.

Statement auf mirrorless rumors

Und hier die Übersetzung mit DeepL:

Liebe SIGMA-Kunden,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre anhaltende Unterstützung und Ihr Interesse an unseren Produkten.
SIGMA möchte Sie im Folgenden über den Entwicklungsstand des Dreischicht-Bildsensors ab Februar 2022 informieren.

Die Entwicklung des Dreischicht-Bildsensors wird derzeit unter der starken Führung der SIGMA-Zentrale in Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten in Japan vorangetrieben. Die Entwicklungsphasen können grob in die folgenden unterteilt werden:

Stufe 1: Wiederholte Design-Simulationen der neuen dreischichtigen Struktur, um zu bestätigen, dass sie wie vorgesehen funktioniert.

Stufe 2: Prototyp-Evaluierung unter Verwendung eines kleinen Bildsensors mit der gleichen Pixelgröße wie in den Produktspezifikationen, aber mit einer geringeren Gesamtpixelzahl, um die Leistungsmerkmale des Bildsensors in der Praxis zu überprüfen.

Stufe 3: Abschließende Prototyp-Evaluierung unter Verwendung eines Vollformat-Bildsensors mit denselben Spezifikationen wie das Massenprodukt einschließlich AD-Wandler usw...

Wir glauben, dass diese drei Stufen in der Entwicklung notwendig sind, und wir sind derzeit dabei, den Prototyp-Sensor für Stufe 2 zu erstellen.

Auf der Grundlage der Bewertungsergebnisse des Sensorprototyps werden wir entscheiden, ob wir mit Stufe 3 fortfahren oder die Konstruktionsdaten überarbeiten und den Prototyp "Stufe 2" neu entwickeln. Wenn wir zu Stufe 3 übergehen, werden wir auf der Grundlage der Bewertungsergebnisse die Massenproduzierbarkeit des Sensors mit Forschungsinstituten und Fertigungsanbietern überprüfen und dann eine endgültige Entscheidung treffen, ob der Bildsensor in Serie produziert werden soll oder nicht.

Obwohl wir noch nicht so weit sind, dass wir einen konkreten Zeitplan für die Massenproduktion des Bildsensors bekannt geben können, sind wir entschlossen, unser Bestes zu tun, um so schnell wie möglich eine Kamera zu realisieren, die unsere Kunden, die darauf warten, wirklich zufrieden stellen wird.

Ich möchte mich noch einmal bei Ihnen allen für Ihre anhaltende Unterstützung von SIGMA bedanken.
Wir werden uns weiterhin um die technologische Entwicklung bemühen, um Ihre Erwartungen und Ihr Vertrauen zu erfüllen.

Kazuto Yamaki
Vorstandsvorsitzender, SIGMA Corporation
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
383
Danke dir für die Info.

Immerhin tut sich noch etwas. Ich bin echt gespannt was dabei herauskommt.

Mittlerweile wäre ich ja auch bereits schon froh, wenn sie einfach wieder einen APS-C-Sensor verwenden. Gerne den aus der Merrill. :)
Ich verstehe einfach nicht, wieso man diesen nicht als Basis nimmt und darauf aufbaut.
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.093
Schwer zu sagen, der Merrill Sensor war wohl schon auch ein Knorz, der viel "Software-Tricks" benötigte um abzuliefern. Der Versuch mit dem Quattro war dann die Folge davon. Und man muss auch als Merrill-Fan zugestehen, dass Quattro 1-2 Dinge besser macht. Inwiefern dies dem Sensor selbst zu verdanken ist, oder was Sigma mit SPP damit herausgeholt hat, weiss ich natürlich nicht.
Sigmas Ziel muss der Vollformat Sensor sein, um mit den "Grossen" mitzuspielen. Nur schon deswegen, weil man richtig gute Vollformat Objektive hat, ohne selber eine passende Kamera zu haben.
Ich hätte mir jedoch auch eine DP Merrill MKII Reihe gewünscht, welche mit einigen Schwächen aufgeräumt hätte, aber der Zug ist abgefahren.
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
383
Mit dem Merrill-Generation gebe ich dir Recht. Das hat man bei der Verwendung von M42-Objektiven gesehen.

Tja, dann lassen wir uns überraschen. Ich bin ja froh, dass die Entwicklung weitergeht. Ich kann mit den fp-Kameras mal überhaupt nichts anfangen...
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.912
Späte Antwort ;-)
Sollte es Foveon schaffen, eine VF zu kreieren und auch hohe ISO zulassen (bis etwa 25.000)
bin ich gerne bereit, wieder auf Sigma zu wechseln.
Mit meiner Nikon D500 bin ich ja noch glücklich,
dennoch nehme ich gelegentlich meine Merill in die Hand,
die aber langsam stirbt (wirft mir Öl auf den Sensor)
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
383
Na, ich glaube von einer nutzbaren ISO jenseits der 1.000 können wir uns verabschieden. :)

Aber bezgl. deines verschmutzten Sensors: Das kommt vom Verschluss. Es ist wirklich furchtbar und ein leidiges Thema. All meine Sigma-Kameras leiden darunter, bis auf die DP-Modelle. Keine Ahnung wieso.
Aber in Rödermark bekommen die den wieder anstandslos sauber. Ich gebe all meine Kameras immer im Frühjahr zu einer Sensor-Reinigung. Mir ist das mit dem IR-Filter Aus- und EInbau einfach zu fummelig.
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.912
Na, ich glaube von einer nutzbaren ISO jenseits der 1.000 können wir uns verabschieden. :)

Aber bezgl. deines verschmutzten Sensors: Das kommt vom Verschluss. Es ist wirklich furchtbar und ein leidiges Thema. All meine Sigma-Kameras leiden darunter, bis auf die DP-Modelle. Keine Ahnung wieso.
Aber in Rödermark bekommen die den wieder anstandslos sauber. Ich gebe all meine Kameras immer im Frühjahr zu einer Sensor-Reinigung. Mir ist das mit dem IR-Filter Aus- und EInbau einfach zu fummelig.
Ich die Sensoren (SD9, SD10, SD14, SD15, SD1) immer selbst gereinigt,
das ist nicht das Problem.
Der Verschluss ist halt hin.
Nach 5-10 Aufnahmen, habe ich den Mist wieder auf dem Sensor.
Die DP hat ja keinen Spiegel/Verschluss
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
383
Dann würde ich sie zur Reparatur einschicken, bzw. nachfragen wie viel eine Reparatur kostet. Noch gibt es Ersatzteile. Mir wurde allerdings schon im letzten Sommer mitgeteilt, dass die Merrill-Modelle nun langsam aus dem Support fliegen, weil es bald einfach keine Ersatzteile mehr gibt.
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
7.113
Hallo Stoneage,

vielen Dank für das Update!

Über die akademische Schiene zu gehen, erscheint mir in -Anbetracht der Fehlschläge- zunächst sinnvoll und fundiert - auch wenn es meines Erachtens einer offenkundigen Kapitulation hinsichtlich der firmeneigenen Fähigkeiten in vielerlei Belangen gleich kommt. Sowohl in puncto einer effektiven Expansion des firmeneigenen Wissens, konkret das Thema Foveon mit Bordmitteln in die "angestrebten Dimensionen" (hochauflösend + KB) voranzubringen, als auch damit verbundene, fertigungstechnische Herausforderungen.

Letzteres ist sowieso evident, da Sigma in der Vergangenheit -mit schwerwiegenden Problemen- über den Sensorherstellermarkt gegangen ist. Dongbu Hitek und am Ende der US-Hersteller mit der Crashlandung des KB Foveon.

Über die Forschungsinstitute wird das Thema sicher sorgfältig und in Tiefe bearbeitet. Und wer sich einmal etwas länger im akademischen Milieu betätigt hat, weiß leider auch, dass dort die Mühlen langsamer mahlen als in der Industrie, wo sich die Entwicklungszeiten kürzer, profitorientierter, aber auch erheblich kostenintensiver gestalten.

Im Klartext: Sigma spart über Forschungsinstitute Geld. Dafür dauert es länger.

Mit Akademikern kooperiert man im Hintergrund immer - sie jedoch in einem "CEO-Communiqué", garniert mit der Worthülse "strong leadership" als Aufhänger für die Entwicklung eines Produkts vorzuschieben, zeigt, in welch ernüchterndem Zustand sich die Entwicklung der nächsten Foveon-Sensorgeneration befindet.

Und neben den technischen Herausforderungen der Sensorentwicklung ist das Thema Massenfertigung noch ein "open topic".
 
othello8

othello8

Beiträge
1.285
Auch von mir vielen Dank für´s Foveon KB Update!

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, wie ich die Worte von Herrn Yamaki interpretieren soll. Mich beschleicht aber der Verdacht, daß die Foveongemeinde in absehbarer Zeit nicht mit irgendwelchen Vollzugsmeldungen rechnen sollte.
Andererseits befürchte ich aber auch, daß bei zu langer Wartezeit, die potenzielle Foveonkundschaft zu anderen Bräuten abgewandert sein dürfte und zu nicht unerheblichem Teil für Sigma Kamera´s verloren sein dürfte.
Dazu kommt meine große Befürchtung, daß sich dann ein Foveon Vollformatsensor im "Spielzeuggehäuse" einer FP wiederfinden wird. Für diesen Fall hätte sich dieses Thema, zumindest für mich, endgültig erledigt.
So bin ich in skeptischer Erwartung der Dinge, die da von Sigma kommen.

Viele Grüße

Dieter
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
383
Auch von mir vielen Dank für´s Foveon KB Update!

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, wie ich die Worte von Herrn Yamaki interpretieren soll. Mich beschleicht aber der Verdacht, daß die Foveongemeinde in absehbarer Zeit nicht mit irgendwelchen Vollzugsmeldungen rechnen sollte.
Andererseits befürchte ich aber auch, daß bei zu langer Wartezeit, die potenzielle Foveonkundschaft zu anderen Bräuten abgewandert sein dürfte und zu nicht unerheblichem Teil für Sigma Kamera´s verloren sein dürfte.
Dazu kommt meine große Befürchtung, daß sich dann ein Foveon Vollformatsensor im "Spielzeuggehäuse" einer FP wiederfinden wird. Für diesen Fall hätte sich dieses Thema, zumindest für mich, endgültig erledigt.
So bin ich in skeptischer Erwartung der Dinge, die da von Sigma kommen.

Viele Grüße

Dieter
Ich sehe das eher anders. Ich denke aufgrund der L-Mount Allianz, könnte das die meistverkaufte Foveon-Kamera werden. Du kannst ja wirklich alles daran adaptieren. Ich denke einige sind damals nicht das Wagnis eingegangen, aufgrund des eignen SA-Mounts. Aber ich kann mich natürlich auch irren. :)
 
  • Wow
Reaktionen: Waldschrat
othello8

othello8

Beiträge
1.285
Seit ich die SD-Quattro besessen habe, kam mir da eine andere Idee:
Würde man an diesem Gehäuse die Wulst, auf der das Objektiv sitzt einfach durch ein Adaptersystem ersetzten, könnte man einfach alles an eine solche Kamera adaptieren!
Denn Gehäuse, Verarbeitung, Funktion und Menü der Quattro finde ich super. Wenn man dann noch den AF und die Arbeitsgeschwindigkeit des Systems erhöhen könnte, dann hätte man ein schönes "Zuhause" für den Vollformat Foveon Sensor.
Da würden sicherlich deutlich mehr User einmal ein Foveon Experiment starten, zumal man dazu dann wirklich nur das Gehäuse anschaffen müßte. Wenn ich voraussetzte, daß irgendwelche wertigen Objektive, egal welcher Marke, dann schon vorhanden wären.