Neu: Sony Alpha 6000

  • Autor des Themas Fotomaler68
  • Erstellungsdatum
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Neu und Nachfolger der Nex 6&7: die A6000 mit stark verbessertem Autofocus und 24 Megapixel Sensor.
Das scheint eine sehr Interessante Kamera zu sein;das Gehäuse wird 650 Euro kosten
Ein Test:http://www.youtube.com/watch?v=MBBDD_SnyxE

Gruß
Friedhelm
 
15.02.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neu: Sony Alpha 6000 . Dort wird jeder fündig!
Momo

Momo

Beiträge
103
Hallo

Das Teil macht einen guten Eindruck .
Dem schnellen autofocus traue ich aber nicht.

Gruß

Momo
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Moin,
24 Megapixel an APS-C...Mal sehen ob man da noch kleiner als 8 abblenden kann, ohne das Beugungsunschärfe das Bild ruiniert? Wann hört dieser Unfug mit der Megapixelei endlich auf?:confused:
 
Momo

Momo

Beiträge
103
Hallo

Der autofocus ist wirklich schnell jedenfalls im Vergleich mit nex Baureihe.
Könnte mir gut gefallen .

Gruß
Momo
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Hallo Steffen,
meineA77 hat auch 24 Megapixel und ich bin total Begeistert von der Bildqalität!
Bei vielen Macrofotos blende ich bis 16 ab und konnte nicht klagen.

Die A 6000 hat aber neben der Kompacktheit noch den besseren Autofocus!

Meine Nex 5 werde ich wohl tauschen!

Gruß
Friedhelm
 

S3NS3

Beiträge
254
Hallo Friedhelm!

Wirst du doch nicht auf Vollformat (A7) gehen?

Die neue Sony scheint super zu sein. Vorallem der Autofokus. Verstehe da ehrlich gesagt nicht warum dann die A7(r) bei parallel Entwicklung und weil diese ja Sonys Flagschiffe sind noch den alten Slowmofokus integriert haben aber...
24MPix an APS-C sind auch noch unkritisch auch wenn es schon gute Objektive brauch diese Pixeldichte wirklich auszunutzen. Aber hatte in 2 Jahren NEX7 gebrauch (auch 24MPix) keine Probleme. Halt glasklare 24MPix Fotos bei passenden Objektiven.

Die a6000 ist jedenfalls bestimmt sehr gut. Ich für mich bin aber nun überzeugter Vollformatler, möchte das nicht mehr missen :ausrufezeichen:
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Hallo Chris,
die A 6000 wird nur meine Nex 5 ersetzen - warten werde ich aber noch bis ich genug Information habe und mit 24 Megapixel habe ich z.b.bei meiner A77 sehr gute Erfahrungen gemacht.
Ich brauche einfach einen Sucher weil bei starker Sonne nur so mit manuellen Objektiven vernünftig scharfgestellt werden kann.
Außerdem interessiert mich die Möglichkeit mit meinem Tablet als Sucher aus größerer Distanz zu fotografieren und zu filmen..
Vollformat nur mit Stabi im Gehäuse,sonst würde das für mein Alter keinen Sinn mehr machen z.b. mit einem 1,4/50 Freihand zu fotografieren wo ich ja 1/50sec einstellen müßte um scharfe Fotos zu haben.
Also vorerst kein Thema für mich.

Gruß
Friedhelm
 

S3NS3

Beiträge
254
Achso, für die NEX5!

Verstehe das mit dem Stabi aber nicht ganz. Also mit dem 50/1.4 kannst draussen bei Blende 8 und 1/250s noch bei super ISO werten fotografieren. Kannst auch Blende 4-5.6 nehmen und dann bei Sonne 1/1250s nutzen - glaube so kann man nicht zittern das es verwackelt :daumen:

Wir müssen uns auch unbedingt mal wieder treffen. Dann kannst du meine A7r gern testen mit was du magst :)
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Ein 1,4/50 bei Nachtaufnahmen natürlich!
Bei schönem Wetter stellt sich die Frage doch nicht!
Z.B. mit Deinem 1,2/85 kannst Du selbst bei voll geöffneter Blende in der Nacht mit 1/80 sek ohne Verwacklungsgefahr scharfe Fotos mit der Kamera machen - mit einem Stabi im Gehäuse aber noch mit 1/20sec.
In Deinem Alter hast du natürlich eine ruhigere Hand aber trotzdem verstehe ich nicht warum man keinen Stabi eingebaut hat.
Klar können wir uns gerne wieder mal treffen - die Kamera interessiert mich natürlich sehr!
Wenn man das gleiche Motiv mal mit meiner APS-C und der Vollformat fotografiert
kann man gut vergleichen.
Ich muß sowieso wieder Fahrrad fahren um den Winterspeck runter zu bekommen.

Gruß
Friedhelm
 

S3NS3

Beiträge
254
Achso bei Lowlight, ja da ist was dran! Hab aber auch keine ruhige Hand, nehme höheres ISO in kauf und stell auch nachts meist relativ kurze Zeiten ein. Wenns dann extrem klar sein muss nehm ich ein Stativ mit ISO100 wo die Zeit keine Rolle mehr spielt.
Aber auch ohne Stabi kann man nachts gut knipsen dank dem wesentlich besseren Rauschverhalten.

Mit dem Treffen wird schon klappen! Radfahren wäre auch was, muss da auch mal wieder anfangen :)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.263
Hallo zusammen,

mal ehrlich ... 24MP an APS-C hört sich toll an und man kann mit Sicherheit
auch tolle Photos damit machen. Es schadet bildqualitativ bestimmt nix, nützt aber definitiv AUCH NIX!
Netto bringt jede 12MP Kamera das Gleiche und oft sogar rauschärmer. Die Objektive machen den Unterschied und schon länger nicht mehr die Pixel-Counts.

Die Megapixelschlacht ist ein Krieg, wo keiner mehr hingeht, der die Sache einschätzen kann bzw. den Vergleich mal WIRKLICH erlebt hat.

Wäre das prinzipiell anders, dann müsste man sich diese "Kamera" hier ganz dringend aneigenen ....:cool::eek:

http://www.chip.de/news/Nokia-Lumia-1020-41-MPixel-im-Foto-Praxis-Test_60063090.html

Janö! Da habe ich ganz klar die SONY A7 auf meinem persönlichen "möchte überflüssigerweise haben" Bildschirm und zwar mit mehr als ausreichenden 20MP "Pseudoauflösung".

Grüße und nur meine Meinung

Klaus
 
Fotomaler68

Fotomaler68

Beiträge
494
Hallo Klaus,
ich schätze Deine Meinung sehr und teile sie auch - trotzdem können wir die Richtung in die es geht nicht ändern.
Meine A77 ist nur richtig gut wenn es bis 200 ASA geht - trotzdem würde ich sie nie hergeben weil das fotografieren mit der Kamera so richtig Freude macht.
Wenn ich mit höherer ASA fotografieren muß,nehme ich halt die Nikon D90 mit.

Gruß
Friedhelm
 

S3NS3

Beiträge
254
Sehe ich ...fast... genau so!

Meine NEX7 ist kein Lowlightwunder. ISO1600 ist gerade noch so halbwegs brauchbar. ISO3200 gruselig und nur im Notfall für kleine Bilder geeignet.
Aber bei ISO100-400 macht sie tolle sehr klare Bilder bei dem die 24MPix wirklich in echt vorhanden sind. Klar, erkauft mit heutzutage mäßiger Rauschperformance.

Die Nikon D7100 eines Freundes hat auch 24MPix, auch seine Bilder sind bei niedrigen ISO sehr klar und auch bei 1:1 Ansicht scharf. Friedhelms A77 genau so.

Die neue a6000 wird bestimmt auch im Rauschverhalten ein "besseres Bild" abliefern :p Ist ja auch wieder 2-3 Jahre Entwicklung dazwischen.

Noch zum Thema Rauschen/Auflösung: Ich habe viele Tests und Beispielbilder der A7 und A7r gesehen. Die A7r mit ihren 36MPix (15MPix im APS-C Bereich so als Vergleich zur 24MPix Boliden im APS-C) rauscht bei 1:1 Pixelpeeper Ansicht mehr wie die A7 mit "nur" 24MPix. Aber auf die gleiche, niedrigere, Auflösung skaliert, sagen wir 3000x2000, liegt die A7r vorn! Weil eben durch die deutlich höhere Auflösung, zwar verrauschter, am Ende doch mehr feine Details vorhanden sind.

So grob ist bei meiner A7r ISO6400 noch etwas besser oder etwas gleich wie die NEX7 bei ISO1600.

Dann kommt nun die Frage: Brauch wer diese enorme Auflöung überhaupt :fragezeichen:

Hmmm.... unbedingt nötig ist es für mich nicht. Aber auch wirklich nicht schlecht! Man hat dermaßen Detail in den Bildern, das ist toll. Man kann auch stark croppen und immer noch brauchbare Bilder erhalten.
Nebenbei wird ein nur als Beispiel 16MPix Vollformatsensor nicht sonderlich besser sein als ein im Entwiclungstand gleichwertiger 36MPix Sensor wenn man dieses Bild auf die 16MPix des anderen sauber herunter skaliert. Also hab ich doch eh keinen Vorteil, so habe ich wenigstens die hohe Auflösung falls man sie mal wirklich brauch?

Nebenbei macht es mir auch Spaß so weit hineinzoomen zu können, so viel Details zu entdecken. Ja brauchen nicht, aber kann auch von Vorteil sein und Spaß machen :):daumen:
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Netto bringt jede 12MP Kamera das Gleiche und oft sogar rauschärmer. Die Objektive machen den Unterschied und schon länger nicht mehr die Pixel-Counts.
Leider ist es aber so das ein moderner 12MP Sensor diesen Vorteil zeigen würde aber es macht ihn keiner.
Eine D800 mit 36MP hat einen um eine Blende besseren Rauschwert als eine D700 mit 12MP.
Der Käufer entscheidet an der Ladenkasse was es pixeln darf, aber die Hersteller geben nicht allzuviel Möglichkeiten. Einen neu entwickelten Kleinbildsensor mit 12MP, das wäre für den Amateur der absolute Kracher.

Gibt es aber nicht, kann man schlecht bewerben, dazu müsste man das jahrelange höher, weiter, schneller nachträglich als doof einstufen. Das macht kein Hersteller.

Der entspannte Amateur- und Hobbyfotograf hat aber den Vorteil das er nichts muss wenn er sich aus dieser MP-Tretmühle befreit.
Ein Zeichen war die Nikon DF als FX mit nur 16MP.
Die Diskussion im blauen Forum zeigte aber deutlich das die Zeit für solche Ideen noch lange nicht reif sind.
Denn der Poweruser muss croppen können, warum auch immer?
 
Janni

Janni

Beiträge
7.632
Denn der Poweruser muss croppen können, warum auch immer?
Vermutlich weil er sich vor dem Bild keine Gedanken mehr machen soll und erst später am PC einen passenden Ausschnitt samt Bildgestaltung auswählen kann :D

Führt nur leider dazu das sich die Leute keine Gedanken mehr machen bevor sie den Auslöser drücken, ist eigentlich ein wichtiger Bestandteil der Fotografie und
wurde zu "Analogzeiten" viel bewusster gemacht ;)










Gruss
JAN
 

S3NS3

Beiträge
254
Genau, korrekt belichten muss man bei dem heutigen krassen Dynamikumfängen bei z.B. der A7(r) auch nicht mehr. Kann man nachher im RAW ja machen :D;);)

Schrob ja, muss nicht, aber bringt Vorteile und macht Spaß - wenn man z.B. bei einem Porträt die Härchen auf der Haut zählen kann ;):p
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
...Vermutlich weil er sich vor dem Bild keine Gedanken mehr machen soll und erst später am PC einen passenden Ausschnitt samt Bildgestaltung auswählen kann...
Hach was wurde einst (mit Recht!) gemeckert wegen der Möglichkeit diverser Kameras zum digitalen Zoom. Inzwischen wird nach Ausbruch der absurden Megapixelei diese Möglichkeit (nichts anderes ist die Cropperei) wieder ernsthaft diskutiert.
 
uwedd

uwedd

Beiträge
915
Man kann übrigends in einem Bild mit vielen, z. B. 24, Megapixeln bei einer Diashow in einer großen Bildvorlage sehr eindrucksvolle Zoomfahrten machen. Langsames drübergleiten, bei faszinierender Schärfe einen großen Detailreichtum entdecken und dies mit einem HD-Beamer auf einer 5m-Leinwand erlebbar machen.
Allein diese Möglichkeit rechtfertigte für mich dem Umstieg auf die pixelreichere SD1M und die parallele Nutzung der NEX7 (welche mit den 100-Euro-Sigma-Festbrennweiten i. ü. GLASKLARE 24MP-Bilder liefert).

Es gibt also durchaus verschiedene Ansprüche an Bilddateien und eine Welt jenseits der 12 MP.
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge