Nächster Schritt:

  • Autor des Themas DonParrot
  • Erstellungsdatum
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
So, nachdem ich nun drei Monate lang intensiv gelernt habe, mit meiner G1 vernünftig umzugehen, bin ich zwar immer noch weit davon entfernt, sie im Schlaf zu beherrschen - doch trotzdem steht jetzt der nächste Punkt auf dem Programm: EBV von RAWS.

Also habe ich gestern Photoshop Elements 8.0 erworben - und mir dazu auch gleich noch ACR 5.5 runtergeladen. Und jetzt meine Frage:
Da sich ACR offenbar in PSE integriert - wie muss ich nun zum Entwickeln eines RAW (erstmal ohne weitere Bildbearbeitung) vorgehen? .
Reicht es, das RAW einfach in PSE zu öffnen und dann zum JPEG zu transformieren? Oder muss ich da irgendwelche speziellen Schritte unternehmen?

Ihr merkt schon, ich bin ein echter IT-Legastheniker. Also bitte nicht hauen!
 
26.09.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nächster Schritt: . Dort wird jeder fündig!

pedro

Beiträge
516
RAW

Hallo Don Parrot,

wir haben hier zwar kein PS-Elements, aber es sollte eigentlich so gehen:

1. Angenommen, der Dateityp ist für PS registriert.

a. PS noch nicht gestartet. Dann reicht ein Doppelklick (oder Klick je nach der Einstellung deines Systems) und PS öffnet das RAW-File in einem Extra-Fenster über dem PS-Fenster.

b. PS schon gestartet. Dann erreichst über Datei/öffnen (file/open) dasselbe.

2. Sollte aus irgendeinem Grunde der Dateityp nicht für PS registriert sein,

gilt für a.: Datei über das Kontextmenü (rechte Maustaste) über 'öffnen mit' und dann PS auswählen. b. funktioniert in jedem Fall (hoffe ich)

3. Eventuell hast du die Bridge bei PS-E. Das ist ein Bilder-Browser und Verwalter, aus der Bridge kann man die File, die PS öffnen kann, ebenfalls öffnen (die meisten RAW-Typen gehören dazu). Einfach doppelt klicken.

So und dann kommt das Schwere, nämlcih die Bearbeitung. Aber das soll hier nicht Thema sein, zumal es in PS-CR recht easy ist. Gleich zu sagen: Es gibt bessere RAW-Converter.

4. Du kannst dann die Bilder als jpg abspeichern. Klar. Mehr Sinn macht allerdings tif mit 16 bit. Mehr Futter zum Bearbeiten, z. B. durch etwa eine Lichtstufe mehr Dynamik und dadurch mehr Zeichnung in Schatten und Lichtern. Aber jpg geht natürlich auch, mit dem Vorteil, dass dir alle PS-Filter (wie ist das in PS-E?) zur Verfügung stehen. Alle Filter funtionieren mit 8 bit aber eben nicht alle mit 16 bit. Wenn du den Unterschied nicht kennst, leg mit jpg oder png oder ... in 8 bit los.

Hilft das ein bisschen?

Grüße

pedro
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Hi Pedro,

Danke!

Das hilft sogar sehr.

Das allerdings ACR nicht so gut sein soll überrascht mich nun etwas. Im FT-Forum liest man immer wieder, dass ACR deutlich besser ist als das mir der G1 mitgelieferte Silkypix.
Naja - in den kommenden Monaten werde ich eh so einiges zu lernen haben, da werde ich schon rausfinden, was mit den RAWs der G1 am besten harmoniert. Raw Therapy habe ich ja auch noch auf meinem Rechner. Und Gimp - wobei ich nicht weiß, ob da ein RAW-Konverter integriert ist.
 

pedro

Beiträge
516
bessere

Grundsätzlich gilt erstmal immer, dass nur die Hersteller der Kameras die Spezifikationen ihrer Bildsensoren kennen. Da wird dann oft eine Software um die kamerainternen Prozesse herumgebaut. Dass dann diese Software (wegen der Konstruktionsweise meistens langsamer als CR) den Sensor besser versteht, ist klar.

Das beste Beispiel ist da SPP für die Foveons, es gibt bis jetzt keinen RAW-Konverter, der es damit aufnehmen kann. Manchmal versauen andere Konverter die Fotos der Sigmas regelrecht. Ausnahme bestätigen allerdings die Regel, so kann man z. B. mit CR aus Sony-Kameras oft (aber auch nicht immer) bessere Ergebnisse herausholen als mit IDC (mitgeliefert).

Es kommt immer auf den Versuch an, es hängt auch vom Bild ab. Ich würde mir jedenfalls die verfügbaren Sachen alle mal angucken. Und du kannst die RAW-Dateien ja auch so oft 'entwickeln' wie du willst. Wir machen oft mehrere Versionen vom gleichen Bild, z. T, eben auch in verschiedenen Konvertern.

Ausprobieren. Testen. Immer wieder und wieder.

pedro
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
OhOh - da kommt ja was auf mich zu.
*Fängt schon mal an zu schwitzen*
;)
 

pedro

Beiträge
516
Schwitzen

Nadie nace enseñado.


Das wird schon. Mit Geduld und Spucke fängt man eine Mucke. :cool:

pedro
 

pedro

Beiträge
516
Recht

Du wirst bald sehen, dass RAW-Konvertierung der Arbeit in der analogen Dunkelkammer mehr ähnelt als der üblichern Photoshopperei. Das heißt: unendliche Möglichkeiten, Fotos zu bearbeiten und sogar aus einem geschossenen etwas ganz anderes zu machen.

Das macht Spaß. Lass dich drauf ein.

Ach so: für Gimp gibt es noch UF-RAW. Hab ich schon lange nicht mehr versucht, war zuletzt nicht so begeistert, aber das kann sich immer ändern. Es ist ganz einfach und klingt schön blöd: je mehr man weiß, desto mehr versteht man.

Viel Erfolg

pedro
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Danke für die Ermutigung, Pedro.
Ich werde mich bemühen. ;)
 

sigmacrazy

Guest
Hallo DonParrot,

ist mit ACR Adobe Camera Raw gemeint????????????

Hallo pedro,

mit RAW Therapee schon Erfahrungen??????????????

Danke und
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Yep, Crazy - genau das.
Hab vorhin schon mal ein bisschen rumgedaddelt - sooo schlimm war das eigentlich gar nicht.
 

pedro

Beiträge
516
Raw Therapee

Mir war Raw Therapee bisher einfach zu lahm (dagegen ist spp schnell). Ich hab es mit x3f-Files deswegen noch nicht mal probiert. Kann das Programm x3f überhaupt öffnen?

pedro
 

sigmacrazy

Guest
Das X3F RAW Format von Sigma wird nicht unterstützt.

Es werden RAW Datein von Canon,Casio, Kodak, Minolta, Nikon, Olympus, Panasonic,
Pentax, Sony, Samsung und Fuji von verschiedenen Modellen bearbeitet.
Genaures steht im Handbuch zum Programm Seite 4/5.

Zur Programm Hompage hier: www.rawtherapee.com/