METZ 40 MZ-3i ... der Alleskönner

  • Ersteller des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Hallo zusammen,

ich möchte hier mal wieder ein preiswertes Blitzgerät vorstellen, das als bezahlbarere Alternative zu einem viel teureren Systemblitzgerät zu einem speziellen D-SLR Kamerasystem genutzt werden kann.

Warnung: Immer wieder sei erwähnt, dass NICHT alle alten Schätzchen an einer modernen elektronischen Digitalkamera verwendet werden dürfen. Der Blitz muss mit einem Niederspannungs-Zündstromkreis ausgestattet sein und darf die Kamera mit nicht mehr als 20V belasten. Hier noch einmal die beiden Listen, die unter anderem die jeweiligen "Trigger-Voltages" der gängigsten Altblitzgeräte listen

http://www.botzilla.com/photo/strobeVolts.html

http://blitzlounge.gedoweb.net/index.php?option=com_content&task=view&id=50&Itemid=43

Viel mehr zu diesem Thema in meinem Thread (unten verlinkt) zum METZ 32 CT-3 ... insbesondere auch, wie man die Zündspannung im Zweifel selber messen kann.


METZ 40 MZ-3i .... HIGH END Hochleistungsblitzgerät



Preiswert ist bei diesem Blitzgerät etwas relativ, da man es nicht ganz so preiswert abstauben kann, wie zum Beispiel die phantastischen Geräte...

http://www.bilderforum.de/t187-metz-32-ct-3-der-preiswerte-koenner.html
...oder ...
http://www.bilderforum.de/t228-metz-32-ct-7-hightech-antike.html

Ich stelle den METZ jetzt mal hier unter CANON vor, weil ich ihn über das CANON TTL-System automatisch steuern kann ... natürlich unterstützt er jede beliebige andere Kamera, die einen Mittenkontakt-Blitzschuh hat ebenfalls, das ist ja eben gerade ein Vorteil.

Eigenschaften:

Bauform: Die geniale und platzsparende "Knubbelbauweise", wie die beiden anderen Geräte, die ich oben verlinkt habe.





Doppelreflektor: Zum Hauptreflektor lässt sich (wie auch beim Modell 32 CT-7) ein Zusatzreflektor zuschalten, der 10% der Hauptleistung zusätzlich abfeuern kann. Der Zweitreflektor lässt sich über zwei mitgelieferte Grauscheiben auf 50% bzw. 25% seiner Leistung drosseln.



Klappt man den Hauptreflektor hoch, dann erreicht man so die beiden Grauscheiben für den Zweitreflektor ... ich habe mal eine zur Seite geschoben ....





Hohe Lichtleistung: Die Leitzahl des 40 MZ-3i liegt bei ISO 100 und 50mm Bildwinkelausleuchtung bei beachtlichen LZ-40. Bei 105mm Reflektoreinstellung erreicht er Leitzahl 54, was enorme Leuchtweiten ermöglicht (zumal in Relation zu seiner immer noch kleinen Baugröße).

Vielseitige Einstellmöglichkeiten: Der Hauptreflektor ist für direktes und indirektes Blitzen in alle nur erdenkliche Richtungen schwenk- und drehbar.

Elektrischer Zoomreflektor: Der elektrische Zoomreflektor kann per Tastendruck am Blitzgerät eingestellt werden oder von einer TTL-D-SLR automatisch von der Kamera aus verfahren werden. (Klappt bei CANON-Betrieb perfekt)

Beliebige Computerblenden: Metz war ja nie geizig damit. Ich kenne eigentlich kein Computerblitzgerät (Automatikblitzgerät) von Metz, das nicht mindestens drei Computerblenden bietet. Das Topmodell hier kann beliebige Automatikblenden verwenden.

Teillichtleistungen: Der METZ kann sowohl im manuellen Modus, wie auch im automatischen Modus mit beliebigen einstellbaren Teillichtleistungen arbeiten. Die Lichtleistung lässt sich so also beliebig dosieren, was ihn z.B. zu einem dankbaren fein einstellbaren Slaveblitzgerät macht.

Beliebige ISOzahlen: Der 40 MZ-3i arbeitet mit allen möglichen Kamera-Isozahlen, die sich noch dazu in Drittelschritten einstellen lassen (ISO 640 oder ISO 160) z.B.

Stroboskopgenerator: Der METZ kann (natürlich mit Teillichtleistung) Stroboskopsequenzen abfeuern. Frequenz und Anzahl der Blitze lassen sich beliebig einstellen.

Bedienkomfort: Der Blitz verfügt über ein beleuchtetes großes und gut ablesbares LCD-Display, das alle einstellungen des Blitzgerätes anzeigt.
Ein (abschaltbares) BEEP-System informiert über Blitzbereitschaft, eine ausreichende oder eine nicht ausreichende Blitzbelichtung, die zusätzlich auch noch über die bekannte rote Kontrolleuchte angezeigt wird.
Das Display zeigt ferner ganz exakt mögliche Blitzreichweitenintervalle für alle nur erdenklichen ISO-Blende-Zoomreflektoreinstellungs-Kombinationen
an.

(Alle Photos übrigens mal wieder mit meiner Plaroid X530. Das beleuchtete Display übrigens mit ISO 400 ... neue HIGH ISO EBV)



Spannungsversorgung: Problemlos über AA (MIGNON) Akkus oder Batterien.


Einschränkung: Kein TTL Betrieb mit modernen Digitalkameras möglich, da dieser Blitz ja noch aus alten (Film)Zeiten stammt.
Dennoch lohnt sich der Besitz eines passenden Kameraschuhs für die jeweilige Kameramarke, weil man die Datenübertragungsfunktion und den automatisch gesteuerten Zoomreflektor so nutzen kann. Natürlich belichtet das Schätzken perfekt genau über seine eigene eingebaute Automatikfunktion, die das Rücklicht über eine eigene Photozelle misst und zur Blitzsteuerung nutzt. Das geht wirklich Metztypisch perfekt.
Es passen Blitzschuhadapter des Systems SCA 3000. Bei meinem war der CANON SCA-3101 mit dabei und (sehr nützlich) auch der Adapter SCA 301 (nur Mittenkontakt für alle Kameras)

Praktisch übrigens ist, dass man den CANON Adapterfuß auch für SIGMA Kameras nutzen kann, da sich die Zusatzkontakte nicht berühren können ... sie liegen stark versetzt angeordnet.

Fortsetzung folgt .....;)
 
Zuletzt bearbeitet:
16.09.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: METZ 40 MZ-3i ... der Alleskönner . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
So ... hier noch mal zusätzliche Bilder des Gerätes

Hier sieht man, dass sich der Hauptreflektor wirklich in alle Richtungen schwenken lässt....



Und hier zeige ich, die eingebaute auszieh/klappbare Weitwinkel Streuscheibe für direkt geblitzte Superweitwinkelaufnahmen.



Fazit:

Der METZ 40 MZ-3i ist das Topmodell dieser Baureihe und enorm vielseitig einsetzbar.
Zwar verfügt er auch über TTL-Funktion, die aber nur an konventionellen SLR-Kameras nutzbar ist.
Dennoch merkt man davon praktisch nichts, da er sich im eigenen Automatikmodus praktisch genau so verhält, wie ein TTL-Blitzgerät.

Hat man einen passenden SCA-Adapter für sein Kamerasystem, dann muss man praktisch nichts mehr am Blitz einstellen, da er alle Einstelldaten von der Kamera bezieht. Auch der Zoomreflektor zoomt automatisch mit ... passend zur an der Kamera eingestellten Brennweite. Alles andere geht (wenn gewünscht) vollautomatisch.
Es muss nur noch dafür gesorgt werden, dass die Kamera eine Blitzsynchronzeit verwendet, die länger ist, als die maximal mögliche ... meine 1Ds hier kann maximal 1/250s synchronisieren.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Hallo Georges ... werde ich machen ... hat damals an der 1Ds nicht funktioniert und kann nach menschlichem Ermessen auch an der 5D nicht klappen, weil TTL an Digital-SLRs grundsätzlich ganz anders funktioniert, als an konventionellen Film-SLRs.

Wenn Du gute Belichtungsergebnisse hast, könnte das auch daran liegen, dass der Metz (trotz Deiner TTL-Einstellung) die eingebaute Photozelle im Automatik-Modus nutzt!

Probier Du mal bitte aus, was passiert, wenn Du die Photozelle testweise zuklebst! Belichtet der Metz dann total ÜBER, habe ich diesbezüglich Recht.

Hast Du dennoch angepasste gute Ergebnisse (unter wechselnden Bedingungen und Kamera-Einstellungen, die Zufälle ausschließen), gehe ich in ein Kloster für TTL-Blitzkunde und lasse mich zum GURU ausbilden, weil meine Technikwelt dann gerade zusammengebrochen ist und durch eine angepasste Religion ersetzt werden muss.:D:D

Grüße und so oder so viel Spaß mit diesem tollen Blitzgerät, das auf jeden Fall für deine 5D eine ideale Blitzmaschine abgibt, die modernem Zeugs nicht nachsteht.

Klaus
 

six.tl

Guest
Sorry wenn ich mal rein hänge.
In dem Datenblatt hier

http://www.digitalkamera.de/Blitzgeraet/Metz/mecablitz_40_MZ-3i/38219.aspx

steht unter Blitzsteuerung:
"Je nach Version
ADI
E-TTL
Four Thirds-TTLim Namenszug die digitale Tauglichkeit
i-TTL"

Wie ist das bitte zu verstehen?

Ich wahr bisher der Annahme das dieser Blitz eigentlich mit den älteren, sprich
Canon 1D, 1Ds, 10D, 20D und 5D, Kameras korrekt arbeitet.

Hatte mal wo gelesen das das "i" im Namenszug die digitale Tauglichkeit angibt.

Danke für Eure Mühe
jens-uwe
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Oha ... kann sein, dass ich doch in's Kloster muss ...:D:D:D

http://www.digitalkamera-land.de/lexikon/80.html

Demnach ist ETTL ein von CANON verwendetes Vorblitz-Messverfahren (speziell für D-SLRs), weil man da das Streulicht der Filmemulsion während
der eigentlichen Aufnahme nicht messen kann. Bildsensoren streuen das Licht nämlich so gut wie nicht, so dass diese Methode digital nicht funktionieren kann.

Deswegen muss DIGI TTL-(Through the Lens) immer erst vorgeblitzt, dann (durch das Objektiv gemessen) und anschließend mit den so gewonnnen Daten belichtet werden.

Die EOS 5D soll "E-TTL II" können.

http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_SLR/EOS_5D/

Wenn E-TTL II abwärtskompatibel auch das "METZ E-TTL" unterstützt, dann könnte das ja tatsächlich klappen???!

Ich werde mich darum definitiv kümmern ... aber nicht mehr heute!;)

Ich frage mich nur, warum das damals an meiner 1Ds nicht geklappt hatte ... auch da werde ich noch einmal gucken....

Der Test mit dem zugeklebten Rücklichtsensor wäre für mich der tatsächliche Beweis, dass da durch das Objektiv gemessen wird.

Dann allerdings wäre der 40Mz-3i noch viel mehr der "Alleskönner".

Die Frage, ob er TTL auch an aktuellen CANONs macht, würde ich dann als nächstes untersuchen ... ich werde berichten.

Grüße

Klaus
 

six.tl

Guest
Z.B. hat der älter Canon EX 580 nicht mit neueren Canon Kameras korrekt gearbeitet.
Da Canon ja das Protokoll, oder wie es genannt wird, geändert hat.
Der EX 580 hat die älteren digitalen Canon Kameras bis zur 1D richtig unterstützt.
So wird es dann sicher auch mit dem Metz 40 mz-3i sein.
Bei Metz haben sie mir die SCA Adapter 2009 auf Version M6 geflascht.
Inwieweit diese SCA Adapter was unterstützt kann ich nicht sagen.
Die Metz Blitze bei mir sind alle ohne den Zusatz i .
Ich habe dies aber nicht intensiv weiter verfolgt da ich kaum mit Blitz unterwegs b.z.w. gar nicht unterwegs bin.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Danke Euch mal für diese interessanten Infos.

Dennoch halte ich TTL generell für eine durchaus verzichtbare Blitzbelichtungstechnik.

Insbesondere alle Geräte aus dem Hause Metz arbeiten mit ihrer Selbststeuerung (Automatikmodus früher "Computermodus") dermaßen
präzise und wiederholsicher genau, dass man nicht funktionierendem TTL
nicht die kleinste Träne nachweinen muss.

Das Argument mit den "Unzulänglichkeiten bei gaaanz langen Brennweiten"
zieht ja auch nicht, weil mann dabei sowieso immer mit maximaler -also ungedrosselter- Blitzleistung arbeiten muss. Falls man noch Spielraum zum Abblenden hat, wird man den auch nutzen und nicht die Blitzleistung drosseln.;)

Trotzdem ist die Sache interessant .... das Teil sollte also an meiner 1Ds, meiner 5D und der 10D auch TTL fähig sein, wenn ich das jetzt richtig peile?!

An meiner 1000D und der 600D dann also nicht?!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
... noch eine kleine Überlegung ....

Blitzen im Automatik-Modus hat übrigens sogar einen kleinen aber merklichen Vorteil.;)

Der Verzicht auf digitales TTL erspart die durchaus merkliche Auslöseverzögerung, die durch den Vorblitz und dessen Auswertung eintritt.

Grüße

Klaus
 

six.tl

Guest
Eigentlich soll dies alles auch nur mit Canon Kamera und Canon Blitz der EX Serie richtig funktionieren.
Wie Metz das mit den SCA Adaptern gelöst hat weiß ich nicht.

Die 10D sollte
Da die 5D E-TTL II macht wird es vielleicht nicht gehen.

Ich habe leider die Metz-Blitze ohne i sonst würde ich mithelfen.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Hallo Klaus

Probier mal die Stellung TTL am Blitz
Am SCA 3101 M3 den Schalter auf ETTL : Die Leuchte ATTL leuchtet.

An der 5D im P Modus und im Grünen Modus perfekte Belichtung, auch indirekt!
Nochmal nachgefragt .....

Du schreibst SCA 3101 M3??!

Ich habe hier einen Adapter SCA 3101 M4 .... 'ne "ATTL" Funzel hat der auch ...

Was ist denn jetzt zwischen M3 und M4 wohl der Unterschied?

Grüße und Danke für die Erleuchtung!!:daumen:;)

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Danke für's "Reinhängen" ....

.... lieber jens Uwe!...:klatschen::klatschen::klatschen:

der Faden war eigentlich für andere gedacht, jetzt erleuchtet mich das Dings
Jahre später auch noch selber ....:daumen:

Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
... tolles Listing ... kannte ich auch noch nicht!

leider wird das mit "M3" vs. "M4" nicht zerlegt ...;)

Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Jou ... das ist ein Datenblatt von 2003! Ich hatte den Metz für wesentlich älter gehalten! ;)

Dann ist es tatsächlich sehr wahrscheinlich, dass er zumindest für frühe EOS DIGIs TTL-fähig ist.

Grüße

Klaus
 

six.tl

Guest
Es gab ja verschieden Metz Blitze zu denen man nur einen Adapter brauchte.
Da wurden sicher die verschiedenen Funktionen zu diesen geupdatet.
Der Unterschied zu einen M3 zu einen M4 könnte die Unterstützung von weiteren Kameramodellen sein.

kurz zu den Anzeigen und Schaltern des SCA 3102 Adapter:

oben Links Schalter für Synchronisation 1. oder 2. Vorhang

rechts daneben manuelle Blitzlichtkorrektur 1/3 Blendenstufen

darunter manuelle Blitzlichtkorrektur ganze Blendenstufen

recht das kleine Fenster Anzeige für E-TTL Blitzbetrieb.

Bedienungsanleitung S5 unter
Abschnitt 2.1 Blitz-Vollautomatik (Programmblitzautomatik)
Einstellung der Kamera:
P b.z.w. Vollprogramm (grünes Rechteck)

Einstellungen am Blitzgerät:
EM (EM=Easy-Mode-TTL, ...nur bei 40 MZ-3i ....)
Am Metz 40 MZ-3i soll die Betriebsart "EM" gewählt sein.


Beim Betrieb eines 40 MZ-1i oder 40 MZ-3i mit dem Adapter SCA-3102 und einer EOS Kamera welche E.TTL unterstützt , wird in der Blitzbetriebsart TTL b.z.w. EM des Blitzgerätes automatisch die E-TTL Blitzsteuerung aktiviert.
Am SCA Adapter leuchtet die rote E-TTL Anzeige.
Ende Auszug Bedienungsanleitung SCA 3102

Zitat Einlegeblatt zum SCA-3102 zu 40MZ-1i und 40MZ-3i
Damit die Blitzbetriebsart E-TTL am mecablitz aktiviert werden kann, muss ein vollständiger Datenaustausch zwischen mecablitz und Kamera stattgefunden haben.
Dazu ist es erforderlich , dass nach dem Einschalten von mecablitz und Kamera der Kameraauslöser einige Sekunden lang angetippt wird.
Zitat Ende
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
JOU!!!

Mag angehen, dass ich es damals versäumt hatte, den "Vollständigen Datenaustausch" zu provozieren ... denn davon ... steht in meiner gedruckten Bedienungsanleitung nix drin.

Ich denke, dass ich einen frühen Metz erwischt habe (wurde ja seit 1998 gebaut ... deswegen die Anleitung, die auf DIGI absolut nicht eingeht, weil's 1998 noch kaum eine rolle spielte) und einen späten SCA 3101 M4.

Dass es auch noch einen SCA 3102 (CANON) gab, wusste ich bislang auch noch nicht ... die sind wohl eher selten.

Jutt ... ich hoffe, dass ich am WE dazu komme, das Gelernte zu verifizieren ..
Ich melde mich diesbezüglich auf jeden Fall. Die dazu notwendige Hardware fliegt ja komplett hier herum ... eben sowohl alte, wie neue EOS-DIGIs.

Grüße

Klaus
 

six.tl

Guest
Ich vermute das da ein SCA-3102 M4 - M6 notwendig ist.
Kann mich da natürlich täuschen.
Metz hat ja die Adapter auch angepasst.
Aber das müsst Ihr herausfinden
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
281
Hmmm ... hast Du denn etwas zu den Mx
Versionen gefunden?? Ich finde diesbezüglich leider nix ....:eek::eek:

Grüße

Klaus
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
can40man Canon Zubehör 0
can40man Canon Zubehör 13

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge