(Reise) Madrid: Plaza España

  • Autor des Themas @bumac
  • Erstellungsdatum
@bumac

@bumac

Beiträge
193
Ich bin begeistert von dem was in der Kleinen steckt. (Und das ohne einen Filter aufzuschrauben, lieber Matthias ;))

SDIM0038.jpg
 
31.03.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Madrid: Plaza España . Dort wird jeder fündig!
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
hmm ... mein erster Eindruck war sehr schönes Foto und Motiv aber etwas zuviel X3 Fill Light und etwas zu hell!

Aber vielleicht liege ich auch daneben, bin auf weiter eindrücke gespannt!
 

ultraprimel

Beiträge
719
;-)))

warts nur ab.... gut ding will weile haben... genieß sie erstmal so pur
+kennenlernen des konverters.

schönes bild, mir aber auch zu flau. bei fill-light muß man dann meistens immer wieder etwas "gegenregeln". evtl. hier auch einfach die schatten wieder etwas ins negative ziehen. das ist ja das geniale, daß die regler alles zusammenhängen und wenn man die quasi insgesamt einregelt, dann braucht man fast nix mehr.

wenn erstmal hier (!) wieder die sonne scheint, werd ich wieder filterfotos machen ;-)) dann wirst du sehen. bzw. irgendwann wirst du auch einmal nen filter auf den berg mitnehmen....

hast du eigentlich die geli für die cam mit nahlinse? sollte man alles haben, ist alles brauchbar. ich hab übrigens noch den externen blitz. reicht mir.

lg
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Geniales Bild, als erstes musste ich an die uralten FLASH GORDON Filme denken ... :klatschen:

Ja, ist schon ganz schön an den Reglern geschraubt, aber ich mag/mach das ja auch :D gerne.
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Warum sollte man nicht mal mit den Reglern ein klein wenig experimentieren?
Letztendlich bringen wir doch alle unsere eigenen Vorstellungen in die Endversion des Bildes.
(Ich selber gehe auch gerne mit der Belichtung etwas ins Negative und hebe ggf die Sättigung an.)

Mir gefällt das Bild so wie es ist.
 

ultraprimel

Beiträge
719
harald: experimentieren ja, aber der geübte sigmauser sieht halt irgendewann doch sehr schnell so "typische" artefakte, wie hier die halos, die durch zu starkes filllight entstehen. wenn man gute augen hat-reiner hat die ohne zweifel-dann versucht man das ab dem punkt zu vermeiden wo man sieht, daß es so ein typisches artefakt ist.

das schöne ist ja digital, daß man das bild jederzeit neu entwicklen könnte, falls man merkt im druck-oh, das ist zu übertrieben oder so...

man braucht halt eine gewise zeit, bis man ein gefühl für die regler hat und sich "eingesehen" hat.

das bild wäre übrigens was für richtig groß an die wand:)

lg
 

ultraprimel

Beiträge
719
halos sind diese "leuchtenden" ränder um kanten im bild (äste, gebaäudekanten,köpfe...)meist gegen den himmel oder andere flächen. normalerweise entstehen die gern wenn man im jpeg zu sehr schärft, aber bei spp entstehen die auch wenn man im filllight zu sehr dran dreht. muß man nur im blick behalten, da ja einer der foveonvorteile z.b. ist, relativ stark halofrei schärfen zu können. wenn man dann das an andrer stelle zunichte macht, siehts schnell aus wie ein jpeg.

lg
 
Ähnliche Themen




Ähnliche Themen

Neueste Beiträge