Macroobjektiv mit Riesentubus

03.08.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Macroobjektiv mit Riesentubus . Dort wird jeder fündig!
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Ungewöhnliche Linse zu einem ziemlich obszönen Preis. Erinnert vom Prinzip an eine Endoskop-Optik. :psst:

Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich -wie im Video dargestellt- mit einem 40cm Makrorüssel in Gegenwart einer Honviper sicher fühlen dürfte (Zitat: "capture lethal animals with ease..."). :D

Mal abgesehen davon, dass man das Teil in die unmöglichsten Orte reinstecken kann, um bisher ungeahnte Dinge zu entdecken, bin ich was das Thema super DOF betrifft, etwas skeptisch.

Mal sehen, was die Testbilder in Vollauflösung zeigen.

Gruß,
Oz
 
Janni

Janni

Beiträge
8.217
Für einige bestimmte Filmaufnahmen sicherlich ne tolle Sache, aber in diesem Mäusebau "unterTage" wurde bestimmt ein wenig getrickst,
wie soll man da das Teil mit Kamera so weit in den Bau reinschieben können, das geht vielleicht nur in einem kleinen Terrarium :eek:

Meine Bedenken :

Anfangsblende 14 :p
Da kann sich jeder gut vorstellen was da bei der kleinen Frontlinse noch an "normalem" Umgebungslicht auf dem Bildsensor ankommt,
wenn man dann noch weiter die Blende auf ca. 30 schliesst dann heisst es wirklich "Gute Nacht"....:eek:
Und die kleinen LED-Lämpchen vorn reichen da sicherlich auch nur noch für den extremen Nahbereich. Bei einem ABM von 2:1 möchte
ich da gern mal ein "Freihandbild" wie es dort im Film oft dargestellt wird sehen :D
Da Handling wird bei so einem Schnorchel an der Frontlinse auch wackeliger sein als mit normalem Objektiv was man stabiler halten kann.

Naja, lassen wir uns überraschen wenn der erste Praxistest von unabhängigen Makrofotografen kommt :cool:








Gruss
JAN
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Für einige bestimmte Filmaufnahmen sicherlich ne tolle Sache...
Was mich stutzig macht, ist der Umstand, dass trotz zig Linsen (wohl um die BQ zu optimieren), nur mickrige YouTube-Videos gezeigt werden. Zumindest habe ich bisher kein einziges Bild in voller Auflösung gesehen.

Zum DOF: Handylinsen haben auch eine große Schärfentiefe.

Alles in allem finde ich die Werbung für das Gerät ziemlich grenzwertig.

Ich hoffe mal, dass da irgendwann belastbarere Informationen nachgeschoben werden.

Gruß,
Oz
 
Janni

Janni

Beiträge
8.217
...dass trotz zig Linsen (wohl um die BQ zu optimieren), nur mickrige YouTube-Videos gezeigt werden. Zumindest habe ich bisher kein einziges Bild in voller Auflösung gesehen.
Tja, ein Schelm wer böses dabei denkt :D





Zum DOF: Handylinsen haben auch eine große Schärfentiefe.
Ja, aber da (wie Du weisst) durch den winzigen Bildsensor :p





Alles in allem finde ich die Werbung für das Gerät ziemlich grenzwertig.
Jo, sehe ich genauso...is alles ziemlich "toll" und einfach dargestellt, glaub in der Praxis wird man ernüchternd feststellen das es nicht so einfach ist wie in der Werbung :D





Ich hoffe mal, dass da irgendwann belastbarere Informationen nachgeschoben werden.
Da bin ich auch seeeehr gespannt :daumen:









Gruss
JAN
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Ja, aber da (wie Du weisst) durch den winzigen Bildsensor :p
Recht hast Du.

Na ja, die Anfangsblende beim Rüsseldings ist halt dem Linsenformat geschuldet. Da lohnt es sich halt, aus der Limitierung eine Tugend zu machen.

Grundsätzlich ist die Endoskop-Idee nicht schlecht, wobei ich hoffe, dass dies nicht irgendwelche Leute auf dumme Ideen bringt. :eek::D

Gruß,
Oz