Macro Zwischenringe von MEIKE

dj69

dj69

Beiträge
4.716
Hallo Zusammen,
in dieser Rubrik hier soll ja sinnvolles (und vielleicht auch sinnloses) Zubehör für die Fujis gezeigt und diskutiert werden :)

Ich hätte da wieder mal was.

Bin nämlich über die Macro Zwischenringe von Meike gestolpert. Das Set besteht aus einem 10mm Ring und einem 16mm Ring. Beide Ringe übertragen die Daten zwischen Kamera und Objektiv, der AF funktioniert prima.

Natürlich sind diese Ringe in sachen Qualität und Material den original Fuji Ringen unterlegen, muss ja auch, bei einem Preis von knapp 30 Euro. Sie sind aus Kunststoff gefertigt und machen einen stabilen Eindruck. Erste Funktionstests waren durchweg positiv.

So sehen Sie aus ;)

XP2D9240.jpg

XP2D9236.jpg

Ein erster Testschuss mit dem Samyang 85mm f1.4 @f2.8

XP2D9232-2.jpg
 
Janni

Janni

Beiträge
8.884
Glückwunsch und viel Spass mit den neuen Zwischenringen :daumen:

Hab auch noch meine automatischen Zwischenringe von Kenko, nur leider kaum noch in Gebrauch :eek:
Bei Makro benötige ich sie nicht mehr da ich das Lupenobjektiv habe, aber bei den Normalbrennweiten
oder beim Tele könnte man sie noch gut einsetzen um die Nahgrenze zu unterschreiten ;)






Gruss
JAN
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
4.391
Hey Dirk, colle Sache und das Bild kommt auch super rüber, Glückwunsch dafür....
 

sw-labor

Beiträge
1.632
Glückwunsch und maximale freude an den Ringen.


Ich nehme die V60.:D
 
dj69

dj69

Beiträge
4.716
Glückwunsch und viel Spass mit den neuen Zwischenringen :daumen:

Hab auch noch meine automatischen Zwischenringe von Kenko, nur leider kaum noch in Gebrauch :eek:
Bei Makro benötige ich sie nicht mehr da ich das Lupenobjektiv habe, aber bei den Normalbrennweiten
oder beim Tele könnte man sie noch gut einsetzen um die Nahgrenze zu unterschreiten ;)

Gruss
JAN
Danke Jan :)
Ich bin nicht so der Makro mensch darum habe ich auch keine entsprechende Optik, manchmal will man halt näher ran, ich denke mal das ist eine günstige Alternative :)
Mal sehen, vielleicht komme ich ja noch auf den Geschmack :)

Hey Dirk, colle Sache und das Bild kommt auch super rüber, Glückwunsch dafür....
Danke Peter :)
Glückwunsch und maximale freude an den Ringen.


Ich nehme die V60.:D
Danke Jens-Uwe :)
Und ich dachte immer die Maschine wäre die V100 der DR gewesen... :confused:
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.625
Hallo zusammen,

für das CANON EOS System gibt es von CANON selber gar keine solche Zwischenringe (Makroringe), warum auch? ... man möchte doch die eigenen Spezialobjektive nicht überflüssig machen!

Dass man mit guten NON-Macro Objektiven und Zwischenringen ähnlich gute Bildergebnisse erzielen kann, kann ich bestätigen ... sehr nützlich also ... habe ich für CANON EOS deswegen natürlich auch.:daumen::daumen:

Es gibt NUR einen eizigen Aspekt, den ich ausdrücklich zu bedenken gebe ....

FRAGE: Geht der Fremdadapter ebenso schonend mit der Kontaktplatte meiner Kamera um, wie ein Originalobjektiv?!:eek::eek:

Wenn sich ein solcher Fremdadapter nicht ebenso geschmeidig und schonend an das Kameragehäuse montieren lässt, wie ein präzise gefertigtes Objektiv, dann schnell in die Tonne damit!

Ich hatte mal einen Drillingssatz solcher AF-Zwischenringe, den ich der Mülltonne gönnen musste!!!

Wenn der nämlich die Kontaktstifte meiner Kamera ruiniert, dann hat sich das alles wenig gelohnt!

Also .... VORSICHTIG montieren! Wenn nur ansatzweise schwergängig zu montieren, sofort abbrechen und zurücksenden!

ANSONSTEN sind AF-Zwischenringe TOP!!:daumen::klatschen::daumen:

Grüße

Klaus
 
dj69

dj69

Beiträge
4.716
Hallo zusammen,

für das CANON EOS System gibt es von CANON selber gar keine solche Zwischenringe (Makroringe), warum auch? ... man möchte doch die eigenen Spezialobjektive nicht überflüssig machen!

Dass man mit guten NON-Macro Objektiven und Zwischenringen ähnlich gute Bildergebnisse erzielen kann, kann ich bestätigen ... sehr nützlich also ... habe ich für CANON EOS deswegen natürlich auch.:daumen::daumen:

Es gibt NUR einen eizigen Aspekt, den ich ausdrücklich zu bedenken gebe ....

FRAGE: Geht der Fremdadapter ebenso schonend mit der Kontaktplatte meiner Kamera um, wie ein Originalobjektiv?!:eek::eek:

Wenn sich ein solcher Fremdadapter nicht ebenso geschmeidig und schonend an das Kameragehäuse montieren lässt, wie ein präzise gefertigtes Objektiv, dann schnell in die Tonne damit!

Ich hatte mal einen Drillingssatz solcher AF-Zwischenringe, den ich der Mülltonne gönnen musste!!!

Wenn der nämlich die Kontaktstifte meiner Kamera ruiniert, dann hat sich das alles wenig gelohnt!

Also .... VORSICHTIG montieren! Wenn nur ansatzweise schwergängig zu montieren, sofort abbrechen und zurücksenden!

ANSONSTEN sind AF-Zwischenringe TOP!!:daumen::klatschen::daumen:

Grüße

Klaus
Moin Klaus, ein guter Gedanke und ein berechtigter Hinweis.
Aber alles gut, die Ringe lassen sich geschmeidig ansetzen und sitzen so, wie man es erwartet. Nicht zu fest, nicht zu locker.

Da hätte ich besser zweimal schauen sollen.
Es ist natürlich die V100 Baureihe.
https://www.v100-online.de/index.php?nav=1000001&id=38351&action=portrait

War meine Erinnerung doch richtig, hatte schon Bedenken... ;)
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.390
Hallo zusammen,

für das CANON EOS System gibt es von CANON selber gar keine solche Zwischenringe (Makroringe), warum auch? ... man möchte doch die eigenen Spezialobjektive nicht überflüssig machen! ...


Ist das hier nicht so ein Zwischenring von Canon?
 
dj69

dj69

Beiträge
4.716
Die original Fuji Zwischenringe kosten auch deutlich mehr :) sind aber nicht ganz so teuer wie die von Canon...

Habe eben bei nettem Morgensonnenlicht auf dem Schreibtisch mal meine letzte Mark rausgekramt und ein wenig gespielt :)

01 - beide Zwischenringe = 26mm und das XF 55-200mm bei 200mm und f4.8

XP2D1515.jpg


02 - wie 01 nur ein wenig näher dran, aber näher ging nicht

XP2D1522.jpg


03 - mit dem XF 56mm bei f1.2 - schon deutlich näher

XP2D1523.jpg


04 - wie 03 nur von oben :)

XP2D1531.jpg


Alle Bilder frei Hand und OOC, die Punkte sind auf meinem Wacom Grafiktablet... das musste als Unterlage herhalten :)
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
4.391
Sehr schön dokumentiert :daumen::daumen:

Ja unsere gute alte DM, noch heute weinen so manche der Mark noch nach.......
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
7.113
Und auch dieser


https://store.canon.de/canon-zwischenring-ef12-ii/9198A001/


Canon Zwischenring EF12II hat seinen Preis.


Macht zusammen 254 Flocken.:D

7 Flocken pro Millimeter Auszug. :D

Ein Glück, dass es gute Nachbauware gibt. :)

@Dirk: Schöne Ergebnisse. Und willkommen in der Welt der Fokus-Stacks. Ohne kommt man da nicht sonderlich weit, da Schärfentiefe doch zur Mangelware wird. :)

Das XF56 @ f/1,2 überzeugt m.E. nicht. Man sieht es daran, dass es doch zu einem starken Abfall der Auflösung über das Bildfeld kommt und die Linse ein sehr derbes Koma zeigt.

Versuche es mal mit der förderlichen/kritischen Blende (ggf. findet sich im Netz der entsprechende Wert zu Deinem Linsenmodell).

Ich habe über die Zeit die Erfahrung gemacht, dass die Consumer-AF-Linsen nicht unbedingt die beste Option sind, zumal AF bei diesen Anwendungen (extremer ausgeführt, d.h. jenseits vom ABM 1:1) schnell zur Nebensache wird (und mehr stört als hilft).

Gruß,
Oz
 
busch63

busch63

Beiträge
69
Solche MEIKE Zwischenringe habe ich für meine Nikon 1 auch. Gibt’s in Vollkunststoff für 20€ und mit Metallbajonett (wie bei Dir) such für 30€. Im nachherein würde ich sogar die 20€ nehmen da die Einsatzhäufigkeit ohnehin selten ist, und im Grunde nur die Distanz von 10 bzw. 16mm gewährleistet werden muss....und dafür braucht’s nicht zwingend Metall, da die Nikkor 1 Objektive ohnehin leicht sind.
 
dj69

dj69

Beiträge
4.716
Sehr schön dokumentiert :daumen::daumen:

Ja unsere gute alte DM, noch heute weinen so manche der Mark noch nach.......
:daumen::daumen::D
7 Flocken pro Millimeter Auszug. :D

Ein Glück, dass es gute Nachbauware gibt. :)

@Dirk: Schöne Ergebnisse. Und willkommen in der Welt der Fokus-Stacks. Ohne kommt man da nicht sonderlich weit, da Schärfentiefe doch zur Mangelware wird. :)

Das XF56 @ f/1,2 überzeugt m.E. nicht. Man sieht es daran, dass es doch zu einem starken Abfall der Auflösung über das Bildfeld kommt und die Linse ein sehr derbes Koma zeigt.

Versuche es mal mit der förderlichen/kritischen Blende (ggf. findet sich im Netz der entsprechende Wert zu Deinem Linsenmodell).

Ich habe über die Zeit die Erfahrung gemacht, dass die Consumer-AF-Linsen nicht unbedingt die beste Option sind, zumal AF bei diesen Anwendungen (extremer ausgeführt, d.h. jenseits vom ABM 1:1) schnell zur Nebensache wird (und mehr stört als hilft).

Gruß,
Oz
Danke Oz, ich hatte die Blende voll auf, der Bildlook hat mich jetzt nicht wirklich überrascht :)
Ich teste mich gerade durch die verschiedenen Optiken, das XF18-55 macht auf den ersten Blick einen ganz guten Job.

XT2D1543.jpg
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.390
:D, 169 Flocken für schlappe 25mm Auszug. Mit der Preispolitik macht sich Canon garantiert keine Konkurrenz im Haus. :D:D

Gruß,
Oz

Und auch dieser


https://store.canon.de/canon-zwischenring-ef12-ii/9198A001/


Canon Zwischenring EF12II hat seinen Preis.


Macht zusammen 254 Flocken.:D

7 Flocken pro Millimeter Auszug. :D

Ein Glück, dass es gute Nachbauware gibt. :)

....


So isses :D:D



... das XF18-55 macht auf den ersten Blick einen ganz guten Job.


Wie ist das denn nun mit der Abbildungsleistung, wenn man solche Ringe einsetzt - können andere Nichtmakro-Objketiv i.V.m. Ringen auch in etwa die Qualität eines Makroobjektivs erreichen?


Ich hatte vor Jahren mal eine Raynox-Vorsatzlinse probiert: die war an und für sich ganz ok, hat aber eben auch Abbildungsfehler meines damaligen Tamrons wie z.B. CA's mit vergrößert.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.625
Hallo Robert,

nachdem ich nun (doch noch:eek:) die SIGMA MACROS 50mm/90mm/180mm in schöner Staffelung ergattert habe, sage und schreibe ich nichts anderes, als früher auch .....

Jedes hochwertige "normale" Objektiv lässt sich meiner langjährigen Erfahrung nach in ein ausgezeichnetes Makroobjektiv an Zwischenringen verwandeln.

Diejenigen, die da schlechte Erfahrungen machen mussten, haben (nicht selten!) keine AF-Zwischenringe, sondern rein mechanische Zwischenringe
verwendet OHNE die Möglichkeit, AF-Objektive dann auch abblenden zu können!

Zwischenringe haben den geringen Nachteil, dass sie (im Gegensatz zu Vorsatzlinsen) einen Lichtverlust erzeugen. Dafür aber ist die Bildqualität an solchen Zwischenringen dermaßen gut, dass man sich die Investition in sog. Makroobjektive in Sachen Bildqualität gut überlegen sollte.

Wer die Wahrheit verkraften kann, der sollte auch mal sog. MACRO-Objektive hinsichtlich ihrer wirklichen Licht-Transmission bei verschiedenen Fokus-Einstellungen überprüfen .... ich hab' ja jetzt die Möglichkeit und war wenig überrascht.

Für den Kauf von Makro-Festbrennweiten spricht (neben ihrer natürlich tadellosen Schärfe) eben auch der dann auch im Nahbereich verwendbare Autofokus (das klappt mit Zwischenringen i.d.R. nicht bei normalen Objektiven, weil der Fokusantrieb einfach zu direkt ist und die Schärfe zu weit über das Ziel hinausschießt) ... PUMPEN nennt man das.

Auch mit nativen MAKRO-Objektiven tut man sich aber IMHO wirklich mit AF-Gebrauch keinen Gefallen! Bis man ein passendes AF-Feld angewählt hat, ist die Szene i.d.R. futsch.

Toll ist auch ein Balgengerät! Ich habe einige manuell abblendbare Objektive, die hervorragende Leistungen am Balgen bringen.

Ein Balgengerät MIT DATENÜBERTRAGUNG ist z.B. für das EOS System so teuer, dass AF Zwischenringe da einfach wirtschaftlicher sind.
Für SIGMA SA hatte ich ja mal so ein Balgengerät mit AF-Übertragung gebaut ... es lohnt sich nicht wirklich, wenn man erstklassiges manuelles Glas hat ... dann reicht ein mechanisches prima aus.

Grüße und schöne Nahaufnahmen

Klaus
 
dj69

dj69

Beiträge
4.716
Ich habe kein natives Makro für die Fuji, sonst würde ich mal vergleichen. Max hat ein 105mm Sigma Macro, das am Adapter könnte gehen...

Was nehme ich dann aber als Vergleichsoptik??
Das XF55-200 bei ~105mm??

Ich werde bei passender Gelegenheit Experimentieren und hier berichten.
:)