Geschlossen Libellenaufnahmen

Hellboy

Beiträge
41
Hallo zusammen!!!

(Ja, ich lebe noch - und sorry das ich mich selten im Forum blicken ließ! Es lag aber nicht an Euch, neee, ganz im Gegenteil, bin froh mal wieder etwas Zeit für dieses Forum zu finden. Der ein oder andere weiß das ich ebenfalls ein kleines Forum besitze das die Themen Aquaristik und Fotografie ansprechen...und da war in letzter Zeit etwas Work angesagt. Aber keine Angst, das meinige Forum ist keinerlei Konkurrenz für dieses nette Forum bei Euch...und daher hoffe ich das ich nach langer Aus-Zeit wieder bei Euch aufgenommen werde)

Nun aber, lange Vorrede.....
Jetzt das eigentliche Thema.

Im Moment sind sie ja wieder angesagt - die interessanten kleinen "Hubschrauber" an unseren Gewässern - und zu diesen Thema stelle ich nun auch drei aktuelle Aufnahmen von mir in dieses Forum.

Aufnahmetechnik:
Canon EOS 40D
Retro-Adapter
Altes Canon-Objektiv 18 - 55 mm (ohne jeglichen Schnick-Schnack)
Freihand

Die Aufnahmen, naja, entscheidet selbst...wäre cool von Euch Eure Meinungen zu diesen Aufnahmen lesen zu können.
Danke schon einmal!

Hier nun die Fotos:
 

Anhänge

29.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Libellenaufnahmen . Dort wird jeder fündig!
MissC

MissC

Beiträge
245
Wow, von solchen Aufnahmen war ich sogar mit meinem teuren Makro-Objektiv noch Lichtjahre entfernt. Und das ohne Stativ. Ich bin begeistert!!! :klatschen:
Nr. 2 gefällt mir am besten.

Gruß Conny
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo Conny.
Vielen lieben Dank für Deine Meinung zu meinen aktuellen Aufnahmen.
Die Fotos zeigen hierbei keine Bildausschnitte, sondern sind 1:1 wie ich sie fotografiert hatte. Wobi ich sagen muß, die Libellen meinten es gut mit dem Fotografen.
Zum Thema Stativ - damit arbeite ich eher selten, bzw. fast kaum...(Schande...wenn man eines besitzt - jenes aber fast am verstauben ist...)

Was für ein Makro-Objektiv hattest Du denn?
 

heross

Beiträge
429
Hallo Conny.
Vielen lieben Dank für Deine Meinung zu meinen aktuellen Aufnahmen.
Die Fotos zeigen hierbei keine Bildausschnitte, sondern sind 1:1 wie ich sie fotografiert hatte.
:klatschen: Also ich finde die Bilder extrem gelungen. Und dann noch mit so simpler Aufnametechnik und ohne zu croppen. Ich kanns fast nicht glauben.
Bei Bild 2 würde mich jetzt aber mal ein Crop vom Auge brennend interessieren. :)

Gruss Mario
 
MissC

MissC

Beiträge
245
Hellboy, bis gestern :( hatte ich das Sigma 105 2.8. Es ist so ein tolles Objektiv, aber nicht in meinen Händen. Ich mag auch nicht mit Stativ losziehen, und freihand hatte ich einfach so viel Ausschuss, dass es mich nur noch frustriert hat. Wenn es dann auch nur ein kleines bisschen windig war, wurde der Ausschuss durch den kleinen Schärfebereich noch größer und meine Geduld auf eine große Probe gestellt.

Zur Schonung meiner Nerven beschränke ich mich im Moment erst einmal wieder auf die etwas einfache "Achromat-am-Teleobjektiv-Lösung". Muss ich halt damit leben, dass ich Fliegen- und Libellenaugen wohl nie formatfüllend ablichten kann. Das ist eben der Preis für meine Ungeduld und Bequemlichkeit... :rolleyes:

Deine Libellenaufnahmen sind beeindruckend - allerdings (wenn ich das sagen darf) finde ich ungeblitzte Makros noch ein kleines bisschen schöner .... :eek:

Liebe Grüße
Conny
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Wenn ich die Bilder so sehe muss ich doch auch mal wieder mein Objektiv umdrehen.:D

Schöne Schärfe und geduldige Motive bei dem geringen Abstand.
 
fluuu

fluuu

Beiträge
163
Fotos von Libellen gibt es gerade jede Menge aber das gute an diesen ist der Detailblick, das ganz genaue Hinschauen, das ist eher selten und hat nichts mit der Kameratechnik zu tun sondern mit der Wahrnehmung des Fotografen...
 

Hellboy

Beiträge
41
Guten Morgen zusammen!
:) :) :)

Freut mich als Fotograf das meine Fotoaufnahmen bei einigen Mitgliedern ziemlich ankommen und Thanks für Eure Meinungen zu den Fotos.

@ heross: Sorry, kurz einmal nachgefragt: Mit Croppen bezeichnet ihr nen Bildausschnitt? Oder falsch?
Falls richtig...den reiche ich gerne im Forum nach. ;)
Nur das Auge? Oder den gesamten Kopf der Libelle? :fragezeichen:
 

Hellboy

Beiträge
41
@ Conny: Schade das Du Dein Makro wieder abgeben hast...

Deine Libellenaufnahmen sind beeindruckend - allerdings (wenn ich das sagen darf) finde ich ungeblitzte Makros noch ein kleines bisschen schöner ....


Na klar darfst Du...gerne sogar.
Ich arbeite hier meistens mit den Blendeneinstellungen 16 - 24 in der Retrostellung. Arbeite ich mit 4,5 - 5,6 - 6,4 so sind zwar die Belichtungszeiten deutlich kürzer, aber dann auch der Schärfebereich geringer. Da wären z.B. nur ein Teil des Auges scharf und der Rest unscharf, was aber nicht von mir gewollt ist.
Hier habe ich bei diesen Aufnahmen Blende 22 gewählt...und daher musste ich auch den Blitz verwenden.

Dennoch: Kritik, Verbesserungen und weitere Ratschläge sind jederzeit erwünscht, dafür gibt es ja dieses Forum. ;)
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo Werner:

Wenn ich die Bilder so sehe muss ich doch auch mal wieder mein Objektiv umdrehen.:D
Grins, na, worauf wartest Du dann noch?
Oder muß ich erst einmal nach Oberhausen fahren? :) :) :)

@ fluuu:
das ganz genaue Hinschauen, das ist eher selten und hat nichts mit der Kameratechnik zu tun sondern mit der Wahrnehmung des Fotografen
Danke, dieses Kommentar weiß ich zu schätzen. ;)
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Chris

einfach 1a deine Libellenaufnahmen,
und das Freihand :klatschen::klatschen:
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
hej Chris,
auch ich finde deine Libellenaufnahmen beeindruckend:klatschen:. Allerdings bin ich mit Conny einer Meinung, dass ungeblitzte Aufnahmen natürlicher wirken.

Zu Bedenken ist auch dass man die Tiere aus kurzer Distanz geblitzt zum Erblinden bringt:mad::ausrufezeichen:
LG Norbert
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.139
Aber Hallo.
Die haben ja mächtig was.
Technisch an der Perfektionsgrenze.
Hast Du das Viech festgetackert oder wie ist die so hocken geblieben?


Aber:
Du wolltest ja Kritik, gell :)
Lies mal hier http://www.libellen-welt.de/foto.htm
Man sollte Libellchen nicht blitzen.
Die Augen dieser Tiere sind extremst empfindlich.
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo ThomasRS.
Hallo nobbi26.

Euren Bedenken kann ich da etwas entgegenkommen (sie sind auch berechtigt)
Erst einmal ist diese Sache noch nicht zu 100% festgestellt ob es dem auch so entspricht. Ich gehe aber etwas auf dieses Thema ein und nehme auf solche Tierchen Rücksicht.
Geblitzt wird abgedimmt (-2/3 des internen Blitzes) sowie mit einer zusätzlichen Abdimmung vor dem Blitz ( bei den hier gezeigten Bildern war es schlichtweg ein Papiertaschentuch, welches ich davorgesetzt hatte)

Ich habe mich bereits mit vielen Leuten, die auch beruflich damit zu tun haben, über dieses Thema "erblinden" unterhalten...und keiner hatte an meiner Vorgehensweise Zweifel.
Ebenfalls konnte man keines der fotografierten Tierchen im "Blindflug" danach beobachten.

Aber wie ThomasRS schon sagte...ich wollte Kritik, und man kann hier ja über vieles reden / schreiben....;)
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo ThomasRS.
Hallo nobbi26.

Kommt nun nichts mehr auf meine Antwort zum Thema Blitz / Libellenfotoaufnahmen?

Die Meinungen dazu würden mich nun jetzt schon etwas interessieren.:)
 

heross

Beiträge
429
Kommt nun nichts mehr auf meine Antwort zum Thema Blitz / Libellenfotoaufnahmen?

Die Meinungen dazu würden mich nun jetzt schon etwas interessieren.:)
Meine Meinung,

aus Selbsttest, sowie Versuchen an Familienmitgliedern und Katzen ist der Art, dass man ein Erblinden ausschliessen kann. Die Blitzbrenndauer und Helligkeit ist einfach zu gering, als das sich im BGrennpunkt des Auges nennenswerte Hitze entwickeln könnte, welche zu bleibenden Schäden führt. Aber vielleicht macht ja auch hier die Menge das Gift?

Gruss Mario

PS:
Übrigens mit Crop meinte ich einen Bildausschnitt von 1:1, also 100% Monitoransicht.
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Ich habe letztes Jahr im Urlaub eine Schmetterlingszucht besucht, dort sagte man uns direkt am Eingang, wir sollten auf den Blitz verzichten, den Schmetterlingen würde das nicht gut bekommen.

Ob ein Blitz jetzt zu einer Erblindung führen kann oder nicht, mit dieser Frage habe ich mich leider noch nicht intensiv befasst, insoweit ist dieses Thema hier für mich sehr interessant und ich werde es weiter beobachten und versuchen, mich im WWW schlau zu machen.

Nachtrag:
Habe gerade im Internet in einigen Foren die unterschiedlichsten Meinungen zu dem Thema gelesen, so richtig untersucht hat das wohl noch keiner :eek:
und die Meinungen gehen da auch tlw gewaltig auseinander - von kurzzeitig blind (wir sehen nach einem Blitz auch erst einmal eine Zeit lang "Sternchen") bis hin "die Insekten haben keine Augenlider, die die Augen schützen und werden deshalb blind.
mal weiter forschen.
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo Harald.....
Bin auch mit dabei.;) Ich war damals auch in einer Schmetterlingsfarm..und man sagte mir dies ebenfalls.
Dann hab ich mich mit den Verantwortlichen darüber näher unterhalten und folgendes kam dabei heraus:
- abgedimmter Blitz / verdeckter Blitz sind schon ein Vorteil
- Mario hat es hier schon etwas angesprochen: Aber vielleicht macht ja auch hier die Menge das Gift? Das sagten die mir damals auch, wenn ein einzelner ein Tier ablichtet (man macht ja dann keine zig hunderte von Fotos) seih dies für die Tiere noch vertretbar....stürzen sich dann Massen auf diese Insekten, dann könne es zu Schädigungen kommen. (Ist aber noch nicht erwiesen)

Daher meine persönliche Einstellung zu dem Thema:
- Fotos mit Blitz Ja - aber dann nur abgedimmt und abgedeckt
- Und max. 10 Aufnahmen pro Tier....dann ist genug.
 

Hellboy

Beiträge
41
Harald:
von kurzzeitig blind (wir sehen nach einem Blitz auch erst einmal eine Zeit lang "Sternchen") bis hin "die Insekten haben keine Augenlider, die die Augen schützen und werden deshalb blind.
mal weiter forschen.
Und warum erblinden diese Tiere nicht schon bei grellen Licht?
Wir können blinzeln...oder die Augen schließen....diese Tiere nicht.
Hmm......

Und wie schon gesagt...mir ist persönlich noch kein Tier "blind" aufgefallen.

Das selbe ist doch bei dem Thema "Fische" - da kenn ich mich aus. Fische besitzen auch keine "Augenklappen" und da konnte ich ebenfalls noch keinen Fisch "erblindet" sehen.
 

Hellboy

Beiträge
41
Hallo Mario.
Hier nun der Versuch meines ersten Crops....;):cool: