Geschlossen Libellen in natürlichem High Key

  • Autor des Themas wpau
  • Erstellungsdatum
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Diese Serie der großen Pechlibelle gelang mir heute am frühen Morgen am Biotop.
Ideale Bedingungen mit Schatten, absolute Windstille und trotzdem Licht genug.

Eine halbe Stunde ließen sie mich mit Stativ an sich heran, bevor sie wieder zu aktiv wurden.

Kein Beschnitt, 100% Sensorgröße, nur auf Forengröße skaliert.

a
biotop-juli-10-DSC00918.jpg

b
biotop-juli-10-DSC00919.jpg

c
biotop-juli-10-DSC00920.jpg

d
biotop-juli-10-DSC00923.jpg

e, so dunkelblau habe ich noch keine gesehen
biotop-juli-10-DSC00927.jpg
 
10.07.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Libellen in natürlichem High Key . Dort wird jeder fündig!
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Werner die "d" ist der absolute Hit, Klasse :klatschen::klatschen::klatschen::klatschen::klatschen:

bei allen anderen fehlt es etwas an schärfe oder?
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
bei allen anderen fehlt es etwas an schärfe oder?
Also wenn hier Schärfe fehlt, brauche ich eine neue Kamera, oder besser nur ein schärferes Objektiv, weil die Kamera gebe ich nicht ab.

Vielleicht ist es auch nur Dein Monitor.:D

Spaß beiseite, Du weißt wie klein diese Libellenart ist?

Der Halm ist ein Wiesen Grashalm und hier in der Vergrößerung wirkt er wie ein Ast.

Hier ein starker Ausschnitt aus dem Bild:

biotop-juli-10-crop-DSC00920.jpg
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
ich weiß Werner, hatte ja auch so eine, klein und schnell, bleibe aber bei meiner Aussage, bei Bild "d" ist die Schärfe ja da!


SD14
ISO400
1/125
F5.6
comp_SDIM9255_1-1.jpg

mein Bild gefällt mir ja auch nicht
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Yes, Bild 4 ist es.
Auch für mich das beste der Serie :klatschen:
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ich weiß nicht, wo dort Unschärfe sein soll. Der Ausschnitt zeigt es doch, wie scharf die Aufnahme ist.

Im Gegensatz zu Dir gefällt mir mein Bild.:D

Bei Deinem Bild sieht man das die Schärfe oberhalb von der Libelle liegt.

Das Bild d) wirkt wegen der kleineren Blende und der dadurch etwas größeren Tiefenschärfe etwas plastischer.
Da Du ja schon ein Sigma Bild hier eingestellt hast, kann ich es ja schreiben.:mad:

Damit kann auch ein Bayer Sensor den nicht nur FOVEON Sensoren typischen 3D Effekt erreichen, wie Du siehst.
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Sorry Werner, es scheint dich zu stören das ich ein Sigma Bild eingestellt habe, war nicht meine Absicht.
Das Smiley war anders gemeint. Es sollte Dich trösten. Mir gelingt auch nicht jede Aufnahme, nur die unscharfen lösche ich sofort.

Es stört mich nicht, nur das Bildbeispiel passt nicht zu der von Dir gesehenen Unschärfe in meinem Bild, weil Dein Bild durch die Lage der Tiefenschärfe unscharf sein muss.

Schlechte Bilder mit der SD14 und der Sony A850 habe ich alle auf der Festplatte gelöscht und würde sie hier auch nicht veröffentlichen.:D

Hier ein Sigma SD14 Foto von mir

Adonis_LibelleSDIM2705_makro.jpg

Ich plädiere ja sowieso für eine reine Bilder Rubrik, die nur nach Themen getrennt ist und in der jeder Bilder passend zum Thema einstellt.
 
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
also "d" spricht mich am meisten an... es ist "nicht" die schärfe darin, sondern die ganze stimmung, die durch das licht der farbgebung erzeugt wird, ebenso wie die bildaufteilung... :)
 

heross

Beiträge
429
Ja,

das nenn ich Foveon Effekt. :klatschen: Diese Brillianz jetzt noch in Bild "d" gepackt und es ist so richtig gut.
Ich weiss echt nicht woran es liegt, aber hat Sony zufällig einen "seidenmatten" Sensor eingebaut? :psst: Gerade so ein tiefblauer Sonderling wie in "e" wirkt doch nun mal so fade und glanzlos ganz und gar nicht, oder?

Gruss Mario
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Du weißt wie klein diese Libellenart ist?
hm ... Werner das Bild sollte eigentlich nur sagen "ja ich weiß wie klein diese Art ist" hatte ich besser auch so geschrieben :eek:

Bisher ist das Bild "d" bei den Usern der Favorit, aber ob sie die anderen Bild für Scharf oder Unscharf halten gibt es keinen Kommentar. Würde mich ja auch Interessieren, vielleicht muss ich ja zum Optiker.
 

heross

Beiträge
429
Bisher ist das Bild "d" bei den Usern der Favorit, aber ob sie die anderen Bild für Scharf oder Unscharf halten gibt es keinen Kommentar. Würde mich ja auch Interessieren, vielleicht muss ich ja zum Optiker.
Eine wirklich schwere Frage.:cool: Scharf sind sie mit grosser Sicherheit wie man am Crop ja sieht. Aber dieses Korn(?) was über den Bildern liegt franst die Übergänge von Scharf zu Unscharf irgendwie aus und das ganze sieht dann nicht mehr sehr brilliant/klar aus. Sehr schwer zu beschreiben. :)
Schön sieht man den Unterschied eigentlich bei Werners Sigmalibelle. Sie glänzt, hat klar abgegrenzte Schärfe und die Haare gehen weich und glatt in die Unschärfe über, so richtig wuschelig eben.
 
RitterRunkel

RitterRunkel

Beiträge
88
Eine wirklich schwere Frage.:cool: Scharf sind sie mit grosser Sicherheit wie man am Crop ja sieht. Aber dieses Korn(?) was über den Bildern liegt franst die Übergänge von Scharf zu Unscharf irgendwie aus und das ganze sieht dann nicht mehr sehr brilliant/klar aus. Sehr schwer zu beschreiben. :)
Schön sieht man den Unterschied eigentlich bei Werners Sigmalibelle. Sie glänzt, hat klar abgegrenzte Schärfe und die Haare gehen weich und glatt in die Unschärfe über, so richtig wuschelig eben.
Ich seh genau zwei Bilder hier, die nicht flach wirken und keine säumige und zu grobe Schärfung zeigen (englisch: halo, false outline). Ausgerechnet diese beiden zeigen mMn auch den besseren Weißabgleich und das obwohl der Kamerahersteller dafür verschrien ist, diesen nicht zu beherrschen ... :D
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Eine wirklich schwere Frage.:cool: Scharf sind sie mit grosser Sicherheit wie man am Crop ja sieht. Aber dieses Korn(?)
Das Bild und die Kritik dazu gab mir keine Ruhe und die Erklärung ist für mich, das ich bei den ersten Bildern heute morgen noch meine Standard Einstellung bei der Sony A850 gesetzt hatte => ISO Auto. Mit dieser Einstellung hat die Kamera bei diesen Lichtverhältnissen die ISO 800 gewählt. Nach dieser Serie habe ich fest auf ISO 200 umgestellt und damit entstand das Bild d.

Fazit für mich. Die ISO 800 bringt gute Ergebnisse, aber die richtig guten Bilder entstehen auch mit der Sony A850 bei der ISO Grundeinstellung, die ISO 200 beträgt.

Da Manitou ungeduldig wurde und weiter wollte, habe ich hier dann aufgehört.

Hier nun ein Ausschnitt aus der Aufnahme d. Diese starken Ausschnitt Vergrößerungen könnte ich mit meinen SD14 Bildern nicht machen.

Wie jeder weiß, verlieren auch die Bilder durch das Skalieren an Qualität. Mit dem Traumflieger Programm sind diese Verluste zwar sehr gering, aber doch nicht mit den Originalbildern vergleichbar.

Hier in Beitrag Größe

biotop-juli-2010-2-DSC00923.jpg

Hier in Galerie Größe, durch einen Mausklick kommt die volle Größe in firefox

 

heross

Beiträge
429
Hallo Werner,

Bild ist wirklich schön und auf Papier sicher eine Augenweide.
Aber was Wolfgang meint ist sicher dieser flache Eindruck am Monitor. Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass an einem dieser vorspiegelten Monitore dieser Effekt gar nicht sichtbar wird.
Gut zu erkennen ist dies aber für mich an deinen beiden letzten Ausschnitten. Schau dir mal die Haare um den Kopf an. Sie wirken nur noch wie ein rauher weisser Schatten ohne Haarstruktur. Besonders in der verkleinerten Version ergibt dies dann den Effekt, dass sich das Motiv nicht vom Hintergrund abhebt, sondern es scheint sich damit auf einer Ebene zu befinden umgeben von einem weissen Etwas. Ähnlich verhält es sich um den ganzen Körper der Libelle, er ist nirgends klar vom Hintergrund abgegrenzt, da die Behaarung mit dem Hintergrund eine Einheit zu bilden scheint.
Genau so wie hier zu sehen, nur noch ein klein wenig extremer verhält es sich bei Bildern aus meiner Dimage A2/200, hier habe ich mir damit beholfen Bilder für Foren vorher durch NoiseWare zu schicken mit leichter Schärfung, danach waren sie auch klasse Brillant wie ich finde, wenn auch nicht ohne Bildfehler, dafür aber Dreidimensionaler.
hummel_fallend.jpg
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Hallo Werner,

Bild ist wirklich schön und auf Papier sicher eine Augenweide.

...Schau dir mal die Haare um den Kopf an. Sie wirken nur noch wie ein rauher weisser Schatten ohne Haarstruktur. [/ATTACH]
Danke für das Lob.

Aber leider bin ich nicht der Lichtstift für den Sensor gewesen. Bilder so früh am Morgen, bei so herrlichem Sommerwetter, erzeugen diesen Effekt eben.

Hier kannst Du gerne auch diesen Kommentar abgeben. Bedenke aber, das es dieses Bild in die Makro-Galerie geschafft hat.

Ich poste dort noch für Anfänger, was mir allerdings auch nichts ausmacht.:D

http://www.makro-forum.de/ftopic46891.html
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Danke an Alle für Ihre positiven und auch den negativen Kommentaren.
Dies hier soll ja die Bilder verbessern und das geht nicht ohne Kritik.

Niemand ist Perfekt und gerade in der Fotografie kann ein Bild ganz unterschiedlich wahrgenommen werden.

Darum hier noch einmal eine überarbeitete Version

version-final-DSC00923.jpg

Heute morgen war es nach dem Gewitter und der schwülen Nacht schon fast "Selbstmord" dort zu fotografieren. Meine Autanflasche war leer und ohne Insektenschutz war kein fotografieren möglich.:D

Kurz bevor ich ging, kam aber diese Frau, eine Biologin, die dort für Ihre Diplomarbeit die Molch Population erfasst. Ich hatte mich schon im Frühjahr über die Stöcke mit den Wasserflaschen gewundert und bekam heute die Erklärung dafür, doch kein Schabernack der Nachbarkinder.
Sie kam kurz herüber an das andere Ufer und zeigte mir einen kleinen 3cm langen Teichmolch Nachwuchs in ihrer Hand. Sie äußerte sich auch erfreut, wie schnell dieses Biotop von den Tieren angenommen wird. Hoffentlich lassen die netten Städter diese Idylle unversehrt. Durch die versteckte Lage kennt es ja zum Glück kaum jemand.

biologin-DSC00945.jpg

Sie kommt jeden Tag dorthin, aber wir sind uns heute das erste Mal begegnet. Ihr Hund beobachtete Manitou ganz genau und ließ ihn nicht aus den Augen.

Erstaunlich ist für mich immer die Ausschnitt Qualität dieses Sensors:

biologin-cropDSC00945.jpg

und hier ein übertriebener Ausschnitt. Dort ist die Tabelle in der Kladde zu erkennen.
Wie gut muss dies erst mit dem Zeiss SAL2470 aufgelöst werden. Das Objektiv hat aber auch einen stolzen Preis von 1642,90 EUR bei dem Internet Händler, von dem ich meine Kamera habe. Dieser Preis ist unterste Preisspirale und für mich doch etwas zu Profihaft.

biologin-crop-2-DSC00945.jpg