Kurze Vorstellung: LG 34UM95 LED 21:9 34" Monitor

S3NS3

Beiträge
254
Hallo!

Gehört hier nicht so direkt rein aber ich habe gesagt das ich was dazu schreibe also mach ich das auch :p

Entstand aus Klaus Spyder2-Reanimier-Thema.

Durchs tunen meines alten 23" BENQ auf den Geschmack gekommen habe ich mir am Ende einen neuen Monitor gekauft den ich hier mal kurz vostellen möchte. Es soll kein Test sein, dafür besser nach dem Tomshardware Test googlen, sonder ein Praxisbericht.

Mir war bei meiner Wahl wichtig neutrale Farben zur Bildbearbeitung meiner RAWs in Lightroom zu bekommen, einen guten Farbraumumfang und viel, sehr viel Platz auf dem Schirm um mit Lightroom Bilder und EDIUS7 Videos bearbeiten zu können. Da kann ein HD Monitor echt schon eng werden! Nebenbei bemerkt bin ich etwas Technikverrückt... :ups:

4K blieb wegen einiger Probleme der dann nötigen Schrift- und Elementvergrößerung und des Preises für Qualität erstmal außen vor. Das muss noch reifen finde ich.

Meine Wahl viel also auf den LG 34" Ultrabreitbild Monitor mit einer Auflösung von 3440x1440 im neuen 21:9 Format auf einem mittelmatten AH-IPS Panel und LED Backlight und damit einer Diagonale von 83cm.

Der erste Eindruck ist schonmal Wow :daumen:

Der Platz auf dem Desktop, vorallem so "nebeneinander" ist erstmal recht ungewohnt. Die Auflösung und die Größe ist aber wirklich nötig bei dem Format. So hat man wenigstens auch Vorteile bei dem seltenen Format. In klein würde es wegen der sehr geringen Höhe schon sehr stören. Dazu "nur" 2560x1080 und schon darf man jede Internetseite und Exceltabelle dauerscrollen. So ist es von der Höhe etwa ein 27" HD Monitor aber mit 1440 Pixeln anstatt 1080. Von der Breite sind es gefühlt fast zwei. Da hat LG das richtige getan - wie auch viele Reviews meinen.

Zum Glück passte er auch noch genau auf meinem PC Tisch. Ich hatte mich erst vermessen und dachte da muss ich mir was einfallen lassen aber es passt wie angegossen. Die unnormale Breite ist wirklich nicht zu vernachlässigen, da sollte man schon mal vorher Messen (richtig, nicht wie ich :ups:;)).

Also Auflösung und Größe ist einfach toll!! Ungewohnt aber... geil :daumen:




Die Farben sind meiner Meinung nach, ohne gemessen zu haben, sehr natürlich. Im speziellen Fotomodus noch etwas besser und vorallem viel knackiger und heller. Der Blickwinkel ist sehr stabil, es ist ja auch ein IPS Panel und hab es so erwartet. Weiße Flächen sind sehr gleichmäßig und haben auch nicht den bekannten Glitzereffekt durch die Anrauhung der Oberfläche bei manchen Geräten. Die Oberfläche ist übrigens nicht Supermatt sondern Mittelmatt was aber für mich so passt. Alles sehr angenehm.

Der Eindruck 21:9 "taugliche" Bilder auf Monitorfläche zu zoomen und in der vollen Auflösung und Fläche im knalligen Fotomodus zu schauen ist erstmal echt beeindruckend! :)



Apropo, Modus... mal vorn anfangen:

Die Bedienung des Monitors wird über einen kleinen Joystick an der unterseite des Monitors vorgenommen. Dort kann man wirklich viel einstellen. Profile, Bild-In-Bild (sogar mit zwei verschiedenen Quellen) und selbst wenn man recht tief in die Farbkorrektur eingreifen möchte hat man die Möglichkeit. Weit mehr als mein alter Monitor. Die Bedienung ansich geht auch sehr gut von der Hand, super Idee das mit dem Joystick.

Im Menü kann man dann auch vorgefertigte Modes auswählen. Da wäre der:

Anwender Mode - in dem man alles selbst einstellen kann.
Der Fotomode - für optimierte Farbkorrigierte Bildbearbeitung.

Dann gibt es noch den Cinema und den Spielmodus den ich aber nicht probiert habe bisher. Eigentlich ist der Fotomode am schönsten - wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre... dazu später mehr.

Zusätzlich gibt es noch einen schnell erreichbaren Lesemodus der sehr angenehme Einstellungen setzt und wirklich das lesen von ellenlangen PDFs ermöglicht - aber auch mit einem Nachteil - dazu auch später mehr.

Farbkalibrieren lässt er sich übrigens auch per Hardware, also die Korrekturen werden dann in den Monitor selbst geschrieben. LGs Software, ein USB Kabel und ein kompatibles extra zu erwerbendes Colorimeter vorrausgesetzt.


Gut, Größe, Auflösung, Eindruck, Qualität, Farben, Funktionen und Bedienung passt... wie sieht es denn nun im "Alltag" aus?

Hier mal zwei Screenshots aus Lightroom:


LG_Demo001.jpg

LG_Demo002.jpg


So mag ich das! Viel Platz, auch wenn man mal ins Bild zoomed, nicht mehr nötig die Werkzeugleisten andauernd wegzuklappen.
Hier mal ein Screenshot aus EDIUS7, einfach perfekt so für mich:

LG_Demo003.jpg

Spiele kommen mit dem Monitor auch verdammt gut rüber sofern man genug Power für die Auflösung zur verfügung hat. Ich leider nicht wirklich, geht aber noch. Bei Games kann man auch eine mehrstufige Overdrive Funktion aktivieren um die schlieren zu verhindern. Für Profigamer ist er leider dennoch nichts... Ein minimales Inputlag ist zu verspüren und technisch bedingt sind selbst bei Displayport- Anschluss nur 60Hz möglich. Der Preis für die Auflösung! Für ambitionierte Hobbygamer aber alles ausreichend.


Nun kommen wir mal zu den Nachteilen die mir bisher aufgefallen sind :ausrufezeichen:

Das AH-IPS Panel sollte eigentlich perfekte Schwarzwerte liefern. Allerdings ist der Schwarzwert in der Tat nicht so enorm hoch. Viele andere Monitore haben dort die Nase vorn. Es ist nicht schlecht, keinesfalls, es geht aber doch noch etwas besser heutzutage.
Dann, viel schlimmer, ist das Backlightbleeding. Sitzt man in einem völlig dunklen Raum und schaut sich ein schwarzes Bild an sieht man in den unteren Ecken deutlich das es golden reinschimmert. Nicht so das man erschrickt "... kaputtes Gerät erwischt, schei**..." ;) aber halt gut sichtbar. Find ich nicht prall, kann ich aber gut mit leben, wusste ich auch vorher von den ganzen Reviews und Kundenbewertungen.

Dann der Fotomode: Ansich einfach perfekt - bis auf die Ausnahme das die Schärfung sehr hoch ist und man deshalb leicht Artefakte an schwarzer Schrift auf weißen Hintergrund bekommt. Verstellen kann man nichts, das geht nur im Anwendermode. Schade, das nervt mich so das ich wohl auf den Anwendermode wechseln werde. Ist auch angenehmer für die Augen, der Fotomode ist mit Abstand der hellste!

Dann der Lesemodus... sehr gut und schnell zu erreichen! Nur setzt der Monitor beim beenden des Lesemodes zurück auf den Anwedermode. Nutzt man jedoch z.B. den Fotomode muss man dann erstmal durch Menü hangeln um diesen wieder zu aktivieren.

Dann der Joystick... sehr gute Bedienung, besser geht es nicht. Aber das Aufrufen von den Menüs wie "Menü", "Lesemode", "Abschalten" dauert zu lang. Um den Monitor abzuschalten muss man den Stick drücken und 3s warten. Danach dann z.B. nach "unten" um ihn abzuschalten... würde es sehr schnell reagieren würde man auswendig drücken und nach unten ziehen können. So wartet man erstmal... ;)

Dann noch ein tenschnisches Problem, vielleicht auch reine Softwaresache mit Windows. Schaltet man den Monitor aus, lässt den Rechner aber an, scheint Windows mitzubekommen das der Monitor weg ist, verfällt auf 640x480 Pixel und verteilt dementsprechend alle Icons und Fenster in der oberen Ecke.... das Problem ist bekannt, ob es eine Lösung gibt weis ich nicht aber werde dort mal googeln! Zum Glück habe ich keine Icons auf dem Desktop :D


Dann ein Problem was nunmal so ist und nicht dem Monitor anzukreiden sondern bei allen, außer HD Auflösung, auftritt. Die Anzeige von 16:9 Videos in 1080P wird nicht nativ dargestellt. Ich denke man könnte jegliche Skalierung deaktivieren aber ein Minivideo gucken ist dann auch nicht schön ;)
Dazu habe ich aber schon die Lösung! Eine schnelle Grafikkarte vorrausgesetzt: den MadVR Videorenderer nutzen! Dieser bietet höchstqualitative Scaler die über die Grafikkarte in Echtzeit berechnet werden. Bishin zu NNEDI wo man glaub ich schon QuadSLI brauch....
Aber auch Lanczos mit 4 Taps erzeugt ein sehr sehr gutes HD Bild bei auf volle Monitorhöhe skalierte Videos! Kann ich nur empfehlen!


Fazit vorläufig für mich:
Hat sich sehr gelohnt und ich bin sehr begeistert. Die kleinen Schwächen kann man verschmerzen bzw. werden vielleicht auch mal behoben. Ich würd ihn heute wieder bestellen mit meiner jetzigen Erfahrung. Das Entwickeln von RAWs der letzten Geburtstagsfeier draußen bei schönen Wetter hat mal richtig richtig Spaß gemacht!



Hier noch der Moni selbst auf dem Tisch:

DSC04668.jpg
DSC04669.jpg
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Moin,

wirklich interessantes Gerät, vor allem da meine Suche nach einem neuen Monitor noch nicht abgeschlossen ist.

Ach...öhm...gönne deinen beiden wirklich sehr guten Canton-Lautsprechern gelegentlich mal den Gefallen, sie als Lautsprecher zu gebrauchen und nicht als Ablage für irgendwelchen Krempel.:D:psst::psst:
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.115
Schöne Vorstellung.
Ich bin mit mir noch ich im Reinen ob ich das Format gut oder schlecht finde, für meine Zwecke vermutlich zweiteres.
Phillips hatte vor ein paar Jahren einen Fernseher auf den Markt gebracht der auch dieses Format hat. Der ist wieder sang- und klanglos verschwunden.

Was mir spontan auffällt das der Monitor ungünstig steht. Halbwegs gesund, wenn man das von einer Bildschirmtätigkeit überhaupt behaupten kann wäre ein Abstand von mind. 70-75cm zu den Augen. Wenn man bequem sitzt sollte man mit dem Arm den Bildschirm nicht berühren können.
Bei mir steht der Standfuß am hintersten Ende des Tisches und etwas weiter wäre noch besser.
 

S3NS3

Beiträge
254
Nene, der Abstand passt und ich kann ihn beim sitzen tatsächlich nicht berühren (noch nie probiert :p). Einzig ein klein wenig zu hoch ist er. Augenhöhe soll in etwa auf der Oberkante liegen, bin aber 6-7cm tiefer. Passt aber schon!

Das mit den Canton stimmt :psst::ups::D
Ich schäme mich... meine Frau bekommt schimpfe wenn Sie die anderen Cantons als Ablage missbraucht :p Da werd ich was gegen tun :)
Aber die werden schon als Lautsprecher genutzt, stehen da nicht zum Spaß, höre viel Musik am PC. Hab mir dazu so einen kleinen "Highend AMP" für 70€ aus China bestellt, den SMSL 50A. Für den Preis ohne Worte!
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.939
Viel Spaß mit dem "Trumm".:eek:;);)

Wie sieht denn damit meine Seite wohl aus ... kann mir diese Auflösung gar nicht vorstellen?!;)

Grüße und panoramische Aussichten:daumen:

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Wulf

Beiträge
458
Stell ich mir ja schon praktisch vor, "volles Bild" und trotzdem die Werkzeuge an der Seite zu haben.

Aber ich sehe da noch ne G15 Tastatur, ne G5-Lasermaus und ein Quake-Mousepad.

Übergibt man sich denn nicht bei so ner Bildfläche beim Zocken? :D:p

Gruß und schönen Abend

Holger
 

S3NS3

Beiträge
254
Ja die sind noch aus der aktiven Quake3 Zeit übrig geblieben :)
Das hatte ich ja 6 Jahre lang aktiv gespielt und trainiert, es war ist und bleibt der beste Multiplayer Shooter den es je gab. Absolute Präzision und Geschwindigkeit, reine Trainingssache und kein Glücksspiel.

Bisher habe ich nur kurz Crysis3 und Farcry3 gespielt, bin einiges gewohnt, schwindelig wird mir da nicht und es macht in dem Format echt Spaß :daumen:

Klaus, deine Seite sieht ganz normal aus. Natürlich ist, wenn der Browser auf Vollbild läuft, noch sehr viel Platz frei, zumindest ich habe den aber meist im kleineren Fenster laufen.