Kraniche - Meine kleine, bescheidene Sammlung

  • Autor des Themas ekin06
  • Erstellungsdatum
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Hier eine Sammlung (inkl. meiner ersten Fotos die ich mit dem 400er Tele gemacht hatte) von Kranichen die ich im Laufe der letzten Jahre gemacht habe.

#1
IMG_1097.jpg

#2
IMG_1116.jpg

#3
IMG_8495.jpg

#4
_MG_0301.jpg

#5
IMG_1068.jpg

#6
IMG_1235.jpg
 
04.07.2017
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kraniche - Meine kleine, bescheidene Sammlung . Dort wird jeder fündig!
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.219
Ich könnte ja glatt neidisch werden ob der ganzen Vögel, die da bei Dir so rumflattern....
Aber da muss ich wohl mit dem vorlieb nehmen, was hier so vorkommt ;)
Im Herbst, bei den Zugvogeltagen, da ist hier wieder jede Menge los, aber Kraniche hab ich hier jetzt noch nicht gesehen :psst:
Was soll`s, wieder schöne Bilder :daumen:
 
Andi

Andi

Beiträge
1.392
Hallo Johannes,
tolle Serie. Mein Favorit ist Bild 6- sehr schön.

Teilweise sind die Bilder etwas kontrastarm, z.B. Bild 8 und 12

VG
Andi
 
Mätti

Mätti

Beiträge
513
Wieder Klasse Bilder :klatschen:

@ Andi Bild 12 ist vielleicht so trüb, weil es morgens um 6:47 gemacht wurde :D noch diesig draußen
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Hai Danke euch allen. Das stimmt Anja, bei uns gibt es fast nichts was es nicht gibt. Ich habe mir als festes Ziel gesetzt, die komplette Reihe der einheimischen Tiere in der Oberlausitz abzulichten und natürlich auch so, dass ich mit dem Ergebnis zufrieden sein kann. In zwei, drei Jahren mache ich dann vielleicht eine Ausstellung... mal sehen. Wer weiß schon was in der Zukunft los ist. :) Aktuell würde ich schätzen habe ich vlt. 30% geschafft, da fehlen noch sooo viele.

Andi du hast im Prinzip recht, ich spare meistens etwas beim Kontrastregler und stelle ihn eigentlich nur in Ausnahmen höher wie +5-15 ein, da bei Übertreibung natürlich die Details drunter leiden können. Bei Bild #8 und #12 habe ich ihn Ausnahmsweise sogar auf +20 bzw. +25 gestellt. Viel höher mag ich eigentlich gar nicht gehen. Ich vermute auch wie Mätti sagt, dass es um die Zeit etwas diesig war bzw. die Lichtverhältnisse noch nicht optimal. Könnte sogar sein das es leicht nieselte, genau weiß ich das nicht mehr.

Ich hab den Kontrast hier mal auf +35 gezogen und +40 ist aber wirklich das Maximum ohne die Lichter zu fressen. Den Rauschregler habe ich auch nochmal leicht angehoben. Sieht ggf. etwas brillanter aus, ja. Bei der Druckfassung (wenn es soweit sein wird) werde ich das sicher noch einmal bei allen Bilder überprüfen.

IMG_5009_3.jpg

Würdet ihr die Zwei mehr nach links nehmen, Platz wäre noch? Oder sogar etwas distanzierter? Die Temperatur vielleicht etwas wärmer und die Farbsättigung auch leicht anheben? Welches findet ihr besser?

IMG_5009_4.jpg

IMG_5009_6.jpg
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
Wundervolle Naturaufnahmen!!! :daumen::klatschen::klatschen: Ganz großes Kino und sicher mit viel Engagement und Geduld entstanden!

Meine Kraniche leben alle im Zoo.;);)

Grüße

Klaus
 
uwedd

uwedd

Beiträge
962
Danke für die Bilder! Ich habe 2 mal Kraniche auf Rügen fotografieren können und weiss daher: eine ganz schwierige Sache. Die Tiere sind extrem scheu. Wenn man sie fotografieren will OHNE sie dabei in ihren wenigen Rückzugsgebieten ständig aufzuscheuchen (ist mir am Anfang mehrfach passiert :eek::(:mad:) muss man viel Geduld mitbringen und "lange Tüten" (ich damals auch 400 mm an APSC). Um so mehr - sehr schöne Motive von Dir von offensichtlich ungestörten Vögeln!
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Danke euch Zwei. Das kann ich bestätigen... Geduld ja, Engagement, Behutsamkeit, ein gewisses "Eins sein mit der Natur", aber eine Portion Glück gehört natürlich auch dazu.

Wo wir gerade darüber reden... zum Beispiel heute früh:
Landen doch direkt zwei Kraniche, keine 15 Meter hinter unserem Gartenzaun! Ich war gerade aufgestanden (kurz vor 7 Uhr oder so?) und da Trompeteten sie plötzlich los und ich wusste sofort... HEILIGE MUTTER GOTTES... DIE SIND VERDAMMT NAH!

Ich also im Halbschlaf in meine Klamotten... Kamera samt Stativ gepackt und mich beeilt. Kurz vor dem Ziel Tempo raus genommen um sie bloß nicht zu verscheuchen. Kurz tief eingeatmet und geguckt wo sie sind. Wieder mal in Zeitlupe geduckt zur nächsten Tanne am Zaun. Dort gab es ein kleines "Loch" wo ich gerade mit meinem Objektiv im Stehen durchgucken konnte. Sie waren einfach so verdammt nahe, ich konnte sie atmen hören... ok das war übertrieben. Aber ich war noch nie so nah dran wie heute früh. Das ist einfach Adrenalin pur und ich habe auch ein paar schöne Videos von ihnen gemacht, wo sie sich putzen und ein bisschen Trompeten (werde heute noch hochladen). Als sie dann weiter nach hinten gegangen sind, bin ich kurz in mich gekehrt und zufrieden in ebenso großer Achtsamkeit, wie ich gekommen bin, wieder zurück ins Haus und habe lecker gefrühstückt. :D

#17 - Ich bin SOOOOO ALLEINE!
IMG_7338.jpg

#18 - So allein... ich werde irre!
IMG_7338_crop95.jpg

#19 - Ich denke mir einfach mein Spiegelbild. Es macht das...
IMG_7386.jpg

#20 - was ich mache! Hihi!
IMG_7377.jpg

#21 - *grins*
IMG_7396.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
uwedd

uwedd

Beiträge
962
Wunderschön. So eine herrliche Wiese direkt hinter dem Haus... von den Kranichen mal abgesehen :D
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
So, die letzten Bilder sind ja nun schon über ein Jahr alt. Viele Kraniche habe ich in der Zwischenzeit fotografiert. Im Sommer 2018 habe ich welche an einer gut befahrenen Straße getroffen, als ich mit dem Fahrrad unterwegs war. Sie waren recht nah an der Straße, weshalb ich ein bisschen Angst hatte das sie wegfliegen wenn ich mit dem Rad vorbeifahre... Berg hoch war gleich doppelt so anstrengend.

Einige Autos überholten mich und in Höhe der Kraniche sah ich am rechten Rand eine kleine Bucht im Schatten wo in langsam anhielt. Als die nächsten Auto vorbeikamen, bin ich abgestiegen und habe meine Kamera in Position gebracht. Stativ ist ja sowieso dran... Ein Blick durch das Liveview und ich wusste das sie noch etwas zu weit weg waren. Aber zu meinem Glück, kamen sie immer näher. In der Zwischenzeit montierte ich noch meinen 1.4x Telekonverter, da auch die Sonne schien.

Es war eigentlich eine ganz gute Ausbeute.
 

Anhänge

ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Nun sind wir im Jahr 2019 angekommen und ich habe ein TARNZELT!!!
IMG_20190106_065902_109.jpgIMG_20190106_065948_855.jpg

Da ich gerade Knie kaputt habe, konnte ich das Zelt bereits einige Mal testen. Es funktioniert ganz wunderbar. Anfangs muss man sich sehr umstellen, da man auch unbedingt das Zelt noch in der Dunkelheit aufgebaut haben sollte und darin verschwinden! Aber man hat den Dreh schnell raus.

Nun denn. Bei einem ersten Zelt-Test wollte ich eigentlich Bussard und Raubwürger fotografieren, habe aber dann mitbekommen, dass unsere Kraniche wieder zurück sind... oder noch nicht mal losgezogen sind. Also habe ich mich mit dem Zelt 3 Wochenenden hintereinander hingesetzt und gewartet... bei Kälte ... und immer an der fast gleichen Position. Insgesamt dürften es so ca. 30 Stunden gewesen sein? Ich weiß es nicht.

Hier sieht er mich nicht!
compr_IMG_8750.jpg

Und er hier auch nicht! Oder doch?
compr_IMG_9414.jpg

Aber er sieht mich... nicht?
compr_IMG_9727.jpg

Leider ist eben auch "Winter" und die Lichtverhältnisse sind... bescheiden. Ich dürfte kein einziges Bild unter ISO 3200 fotografiert haben. Aber für mich war es wichtig zu erfahren wie die Tiere und besonders die Kraniche auf mein Zelt reagieren. Speziell da ich im Zelt wirklich MITTEN auf der (Sumpf)Wiese stand und es nicht zu übersehen war. Den Tieren ist es aber anscheinend egal, dass da plötzlich ein neues, ungewohntes Objekt stand... denn sie schenkten mir keine Beachtung (oder zumindest sehr sehr wenig). Nur laute Geräusche und Bewegungen am Guckloch oder welche das Zelt zum wackeln bringen könnten sind tabu!

Eigentlich sind gute Bilder entstanden und ich kann mir gut vorstellen ab dem Frühjahr mit dem Zelt häufiger zu fotografieren. Bis dahin kann ich noch ein paar Tests fahren. Die Kraniche sind in meine bisherigen Tests bis auf etwa 60m herangekommen. Ich habe schon Vorfreude darauf, wenn sie auf Portraitnähe herankommen, aber auch ein bisschen Angst wie sie reagieren, wenn sie näher kommen und evtl. auch den Auslöser wahrnehmen oder gar kleinste Kamerabewegungen? Naja... ich werde sehen. :)

Hier meine besten Bilder vom letzten Wochenende.

Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen!!!
compr_IMG_9957.jpg

compr_IMG_9552.jpg

compr_IMG_9656.jpg

compr_IMG_9805.jpg

compr_IMG_9868.jpg

Immer unter Beobachtung...
compr_IMG_9901.jpg

Der Kranich... und die Nebelkrähe selber... ;)
compr_IMG_9917.jpg

Besser aus dem Staub machen!
compr_IMG_9529.jpg

:)
 
Zuletzt bearbeitet:
muezin

muezin

Beiträge
3.294
Na das hört sich doch ganz vielversprechend an (y)
Dann wünsche ich dir viel Glück, Geduld und weiterhin so tolle Bilder wie bisher :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
ekin06

ekin06

Beiträge
1.287
Danke dir!

@ alle
Ich muss übrigens noch anmerken: Das Brot der Krähe wurde nicht von mir ausgelegt! :sneaky:
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
2.095
Hammer welchen Aufwand du betreibst, dann weiterhin viel Glück und viel Geduld. Im übrigen tolle Bilder (y)(y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
GuidoAustria

GuidoAustria

Beiträge
1.167
Hey Johannes.

Toller Bericht. Schöne Fotos. Tolles Zelt.
Eine Frage zum Rollei Stativ. Was ist das für eines?
Mein Alpha XL Carbon wäre für ein Zelt dieser Größe ganz sicher zu groß.

Und....was hast Du da für einen Rucksack?
BESTEN DANK schon mal für die Infos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
HellWeichei

HellWeichei

Beiträge
645
Sieht so aus, als wird 2019 ein spannendes und (foto)ergiebiges Jahr. Viel Spaß bei der Jagd...nach dem besten "Schuß"...(y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Claudi1973 Tiere 2
Julie Tiere 5
Tiere 4
nobbi26 Tiere 5
artwusel Tiere 0

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen