(Tiere) Kohlmeisenküken ...... voll süüüß!

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo zusammen,

Ich habe gerade mal mit meiner SD14 + 105er EX MACRO in einen unserer Brutkästen gesehen ....

sample 1.jpg

Fünf Küken habe ich gezählt. Die sehen auch alle sehr gesund und kräftig aus.
Lange wird's nicht mehr dauern, bis sie flügge sind.

Photo:
Natürlich habe ich ohne Blitz gemacht (zudem zügig gearbeitet), um die Jungen nicht zu erschrecken.
Sehr schwierig war's. Ich hatte bei ISO 400 nur 1/50s aus der Hand und das bei 180mm KB. Leider ist es wegen des Dachüberstandes sehr finster im Kasten. Ich habe dennoch das 105er auf 3,5 abgeblendet ... so ist es "schärfstens".

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
13.05.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kohlmeisenküken ...... voll süüüß! . Dort wird jeder fündig!
-GABY-

-GABY-

Beiträge
1.324
Hallo Klaus!
Das ist ja süß!
Wirklich ein tolles und seltenes Bild für uns!:klatschen:
Hast du keine Angst, dass die Muttermeise, das Nest verlässt, wenn du so nah kommst?
Manchmal haben die Vögel echt eine Meise und verlassen das Nest...wenn sie sich gestört fühlen...

[SCHILD]
Liebe Grüße
Gaby:)[/SCHILD]
 

k/x

Guest
Wenn du das Foto gemacht hättest,ohne so störend in das Leben der Meisen einzugreifen,hätte ich gesagt sehr schön.
Aber so kann ich nur sagen das man auch mal auf ein Bild verzichten sollte wenn einiges auf dem Spiel steht.
Nur leider halten sich immer weniger daran.

mfg Lutz
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
@Lutz
es kommt immer darauf an!
Ich hatte über Jahre eine Zaunkönigsfamilie,
die super zutraulich war. Ich durfte ihr Nest inspizieren und als die "Jungen" das
Nest verließen war ich dabei.
So ist es auch mit Meisen.
Kennen sie Dich, kommen sie sogar (nicht oft) auf dich zu und lassen sich füttern.
Ihr Gelege werden sie nicht verlassen, wenn du zu nahe kommst.
Ist immer eine Gewöhnung.

@Klaus
Das Foto finde ich Top
und ich weiß, wie Du mit der Natur umgehst.
Bei Dir bin ich, was das betrifft, völlig entspannt
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Um hier eine Lanze für Klaus zu brechen, wer ihn näher kennt, weiß, das er den Tieren nichts antun würde. Sie sind seine Nähe gewohnt und fühlen sich in ihrer Nisttätigkeit von ihm nicht gestört.

Schöne Naturaufnahme Klaus.
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
:mad: Wissen die Kleinen, dass sie jetzt im www sind und haben die Eltern schriftlich zugestimmt? :mad:

;)

Spass beiseite, sehr schöne Aufnahme!
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo zusammen,

meine Kinder machen in der Schule gerade ein Projekt, bei welchem Blaumeisenküken regelmäßig aus dem Brutkasten genommen werden (man muss dringend Handschuhe tragen), um sie zu wiegen. Anschließend setzt die Lehrerin die Küken wieder zurück in ihr Nest und sie werden selbstverständlich weiterversorgt.;) Die Lehrerin versteht da wirklich etwas von.
Die Meisen kennen mich! Die brüten direkt auf unserer Terasse, werden von mir im Winter gefüttert. Die versorgen ihre Jungen, während ich direkt daneben stehe.;)
Die haben keine Angst vor mir ... sind selber hier geschlüpft. Ich habe ja geschrieben, dass ich die Kleinen noch nicht einmal mit Handschuhen angefasst habe. Ich komme gerade aus dem Garten ... die werden bestens von beiden Eltern versorgt.

Die Kritik ist zwar berechtigt ... in diesem konkreten Fall aber unbegründet. Es gibt Dinge, die wichtiger sind, als Sensationsphotos .... deswegen mag ich auch keine Snsationsknipser.

Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S. Blaumeisenküken habe ich auch ... ich habe heute 9 in einem Nest gezählt ... das ist sehr viel. Die werden wahrscheinlich nicht alle durchkommen.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Blaumeisenküken .....

Dieses Photo (selbe Photoausrüstung) zeigt die Blaumeisenbrut.
Dieses Pärchen ist noch nicht so weit. Die Küken sind noch ziemlich nackt und auch noch blind. Sie werden also nach den Kohlmeisen ihr Nest verlassen.

Das Photo ist weniger gelungen, als das Kohlmeisenbild, weil das Nest einen sehr hohen Rand hat.

sample 2.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S. Natürlich werden auch diese Hübschen weiter gefüttert ... die Eltern haben nichtmal gemeckert ... die kennen mich halt eben auch.
 
crazy

crazy

Beiträge
647
... Natürlich werden auch diese Hübschen weiter gefüttert ...
Genau - NATÜRLICH wußtest Du das SELBSTVERSTÄNDLICH vor Deiner Fotoaktion....was wäre bloß passiert, wenn die Hübschen nicht weitergefüttert worden wären??

Und zu dem Schulprojekt: Brutkasten oder Nest?? Da soll es einen unwesentlichen Unterschied geben...

(falls hier jemand Sarkasmus im Beitrag finden sollte: er oder sie liegt nicht ganz falsch...)

Ich fass' es nicht...


EDIT: Danke für Deinen Beitrag, SD-14! EDIT ENDE

crazy
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo Karsten,

Du hast irgendein Problem, bei dem ich Dir leider nicht helfen kann.:eek:
Dass Du einiges nicht "fasst", ist in der Tat evident.
 
crazy

crazy

Beiträge
647
KLaus,

Du entlarvst Dich mit Deiner Nicht-Anwort nur selber...schon bezeichnend, dass Du Dich in Allgemeinplätze bezüglich meiner von Dir eingebildeten "Probleme" flüchten mußt...

crazy
 

ultraprimel

Beiträge
717
ich würde klaus nicht ganz so angreifen....er ist z.b. einer der wenigen die ein tarnzelt haben und auch benutzen....!
 
crazy

crazy

Beiträge
647
Ultraprimel,

nichts für ungut...

...ist ja schön, dass Klaus ein Tarnzelt hat (wir haben auch eines und benutzen es auch, na sowas...).

Mir geht es um einen Beitrag ("voll süss"), der so, wie er hier steht, in meinem Augen verantwortungslos ist...

Gruß, Karsten
 

Peter

Beiträge
179
Hallo Klaus, super Foto! Schade nur, dass zu viel nachgeschärfst ist. So viel, dass die betrofene Feder seine natürliche Verfärbung verloren haben und statt dessen strahlende Weiss gekriegt haben. :) Weniger ist mehr... :)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread hat mir Karsten (wie immer belehrend und polternd) als Naturschänder bezeichnet, weil ich einem Photokollegen empfohlen hatte, an die schön photographierten Kraniche näher heranzukommen.
Wenn Karsten, bevor er sich hier über mich "erhebt" mal informieren würde, dann wüsste er über die sog. Fluchtdistanzen der Tiere bescheid, er könnte sich mal Beispielphotos aus dem Netz ansehen, um dann zu sehen wie nahe expliziete Naturschützer an die Tiere herankommen. Alles das kann man doch bitte mal machen, bevor man nachweislichen UNSINN schreibt. Noch dazu in einer Form, die ich nur noch als anmaßend und unverschämt empfinde!

Von meinen Meisen verstehe ich nunmal wirklich was ... ich bin da belesen und im Umgang mit den Tieren erfahren.

Karsten liest leider auch nicht, was ich erläuternd schon weiter oben schrieb.

Das Schulprojekt, das ich oben zitiere, geht sogar so weit, dass die Tiere aus den Nestern (Brutkästen, wie in meinem Fall) herausgenommen werden, um sie zu wiegen. Dabei muss man Handschuhe tragen. Das tut eine erfahrene Biologin, die den Tieren ganz bestimmt nicht schaden will.

Man bekommt Meisen aller Arten ganz schnell sogar handzahm, wenn man das möchte! Ich will das eigentlich nicht, weil das Verhalten der Tiere nicht verändert werden soll.

Man kann beispielsweise direkt neben einem Brutkasten essen oder direkt unter dem Nistkasten den Rasen mähen, ohne, dass die Tiere die Fütterung ihrer Jungen unterbrechen.

Man kennt sich! Die Meisen sind nicht dumm ... die wissen, wer es gut mit ihnen meint!

Ich bin mal versehentlich einem "fremden" Amselnest zu nahe gekommen. Die Altvögel haben mich regelrecht angegriffen, um ihre Brut zu verteidigen.
Als ich die Aufnahmen oben gemacht habe, haben die Eltern ganz entspannt zugesehen.

Natürlich sollte man so etwas vorher wissen. Unerfreulich ist es dann, wenn man dann von Karsten als Tierquäler bezeichnet wird. Wahrscheinlich hat er auch diesmal nicht gegoogelt ... sonst könnte er sich ganz viele ähnliche Aufnahmen ansehen .... alle von Tierquälern und Naturschändern ... natürlich.

Ich bin von solchem Verhalten sehr enttäuscht. Als MOD bin ich zusätzlich in der schwierigen Situation, mich jetzt hier selber verteidigen zu müssen, da ich im Moment alleine moderiere. Jeden anderen könnte ich problemloser verteidigen.

Grüße

Klaus
 
crazy

crazy

Beiträge
647
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread hat mir Karsten (wie immer belehrend und polternd) als Naturschänder bezeichnet..
Hallo zusammen gleichfalls!

Ich glaube, Klaus meint dieses Thema: http://www.bilderforum.de/t2650-die-kraniche-kommen.html

...falls es irgendwem gelingt, dort irgendeinen Beweis dafür zu finden, dass ich Klaus als (ich zitiere: "Naturschänder") bezeichnet haben sollte, dann gehe ich für alle Zukunft in Sack und Asche... Im Gegenteil hatte ich dort geschrieben: "Klaus, ich unterstelle Dir nicht, dass Du damit zu dieser von mir kritisierten Haltung aufrufen wolltest..."

.. weil ich einem Photokollegen empfohlen hatte, an die schön photographierten Kraniche näher heranzukommen.
Wenn Karsten, bevor er sich hier über mich "erhebt" mal informieren würde, dann wüsste er über die sog. Fluchtdistanzen der Tiere bescheid, er könnte sich mal Beispielphotos aus dem Netz ansehen, um dann zu sehen wie nahe expliziete Naturschützer an die Tiere herankommen. Alles das kann man doch bitte mal machen, bevor man nachweislichen UNSINN schreibt. Noch dazu in einer Form, die ich nur noch als anmaßend und unverschämt empfinde!
Das von Klaus referierte Thema habe ich ja weiter oben schon angeführt, kann sich ja jeder, der mag, selber ein Bild davon machen, was ich dort geschrieben habe...

Ein wenig tröstet mich ja, das andere Mitforenten das, was ich geschrieben habe, nicht als "Unsinn" betrachten.

Von meinen Meisen verstehe ich nunmal wirklich was ... ich bin da belesen und im Umgang mit den Tieren erfahren.
Das habe ich Dir mit keinem Wort abgesprochen, Klaus...

Karsten liest leider auch nicht, was ich erläuternd schon weiter oben schrieb.
Doch, ich lese durchaus die Themen, in denen ich antworten will - das ändert allerdings immer noch nichts an meiner Einschätzung...

Das Schulprojekt, das ich oben zitiere, geht sogar so weit, dass die Tiere aus den Nestern (Brutkästen, wie in meinem Fall) herausgenommen werden, um sie zu wiegen. Dabei muss man Handschuhe tragen. Das tut eine erfahrene Biologin, die den Tieren ganz bestimmt nicht schaden will.
Was denn jetzt: ein NEST oder ein BRUTKASTEN?? Welche Unterschiede damit einhergehen, sollte wohl klar sein...

Eine Anwort wäre schon prima...

Unerfreulich ist es dann, wenn man dann von Karsten als Tierquäler bezeichnet wird. Wahrscheinlich hat er auch diesmal nicht gegoogelt ... sonst könnte er sich ganz viele ähnliche Aufnahmen ansehen .... alle von Tierquälern und Naturschändern ... natürlich.
Ich bedanke mich ganz herzlich für Deine Unterstellungen. Ich will jetzt wissen, wo ich Dich als -ich zitiere- "Tierquäler" bezeichnet habe. Das Ergebnis kenne ich jetzt schon: es ist Deiner Phantasie entsprungen.

crazy (wie immer "belehrend und polternd")
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
....
crazy (wie immer "belehrend und polternd")
Also ohne jetzt nochmal inhaltlich einzusteigen,

fand ich den "Ton" schon etwas daneben, Karsten.

Hier meine ich:

crazy Zitat:
Zitat von Klaus-R
... Natürlich werden auch diese Hübschen weiter gefüttert ...

Genau - NATÜRLICH wußtest Du das SELBSTVERSTÄNDLICH vor Deiner Fotoaktion....was wäre bloß passiert, wenn die Hübschen nicht weitergefüttert worden wären??

Liest sich, als wenn Du Deine Antwort voller Entrüstung geschrieben hättest...

:D Ist schon a bissl polterich :D:psst:
 
sun

sun

Moderator
Beiträge
1.916
Genau - NATÜRLICH wußtest Du das SELBSTVERSTÄNDLICH vor Deiner Fotoaktion....was wäre bloß passiert, wenn die Hübschen nicht weitergefüttert worden wären??

Und zu dem Schulprojekt: Brutkasten oder Nest?? Da soll es einen unwesentlichen Unterschied geben...

crazy[
Nun, da wir gerade bei Wortklauberei sind. Bei Klaus hat sich wirklich ein falscher Begriff eingeschlichen: Das Ding bei uns im Garten nennt man nicht Brutkasten, sondern Nistkasten oder Nisthilfe. In diesem Kasten bauen sich die Höhlenbrüter unter den Vögeln ein Nest. Deshalb hatte Klaus durchaus Recht zu sagen, dass die Piepmätze wieder zurück ins Nest gesetzt werden.

Das Projekt mit den Nistkästen bauen, aufhängen, beobachten und wiegen, läuft an der Schule unserer Kinder schon seit Jahren. Die erfahrene Lehrerin sagt, dass die Handschuhe den Menschengeruch abhalten und die Vogeleltern ohne Probleme ihre Jungen weiter versorgen. Die Jungen werden alle ein bis zwei Wochen gewogen.

Herausnehmen haben wir gar nicht gewagt. Die kleinen Vögelchen sehen uns zu zerbrechlilch aus.
Es ging nur so: Klappe auf. Fotos machen, Klappe wieder zu.
Ich habe die Klappe bedient und die Hände (in Handschuehn natürlich) darunter gehalten, falls ein Küken herausfallen sollte. Ist aber nicht passiert!

Und ja, wenn wir uns nicht sicher gewesen wären, dass die Jungen weiter gefüttert werden, hätten wir die Fotos nicht gemacht.


Also uns in irgendeiner Weise als sensationslüstern und tierfeindlich zu bezeichnen ist voll daneben!

Sonja
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.