Suche Kienklause / Steinbach a. Attersee, 750m

  • Autor des Themas wpau
  • Erstellungsdatum
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Wanderung am Hochlecken zur Kienklause. Am Parkplatz haben wir diesen Oldtimer im Schnee bewundern können. Leider drängelte Ingrid und darum konnte ich nur ein paar Gesamtansichten fotografieren. Für den Wagen hätte ich eine halbe Stunde Zeit bekommen müssen. Schade, das es nur 3 Minuten waren.

hochlecken-2010-10-30-SONY-13-06-27.jpg

hochlecken-2010-10-30-SONY-13-07-46.jpg

Kienklause, ein Magnet im Sommer

hochlecken-2010-10-30-SONY-13-25-06.jpg

Zugefrorener See an der Kienklause

hochlecken-2010-10-30-SONY-13-48-43.jpg

Blick ins Tal

hochlecken-2010-10-30-SONY-14-08-14.jpg

Blick zum Attersee, der noch vom Nebel eingehüllt war

hochlecken-2010-10-30-SONY-14-12-51.jpg
 
01.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kienklause / Steinbach a. Attersee, 750m . Dort wird jeder fündig!
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.771
Na da hast Du doch Deine 3 Minuten gut genutzt!

Grade die erste Aufnahme find ich so richtig Klasse! :klatschen::klatschen::klatschen:

Auch die Landschaften sind schön, besonders gefällt mir das vorletzte Bild, wo der Dunst über den Wald zieht. :)
 

dejavu7

Beiträge
356
Da schließe ich mich Pitt an, Blick ins Tal, gefällt mir auch sehr gut. :klatschen:
Hier hat Euer Wetter aber prima mitgespielt. ;)
Erstaunlich das die mit so einem Schmuckstück bei Schnee unterwegs sind...
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Gibst Du Ingrid nächstes Mal ein Snickers, dann kann sie das erst einmal in Ruhe verzehren und Du währenddessen fotografieren.
Trotz der unglaublichen Hektik die Deine Frau wieder verbreitet hat, ist Dir das Auto sehr gut gelungen. :klatschen::klatschen:

Und die Landschaft spricht für sich.
 
Bubuki

Bubuki

Beiträge
510
Der Blick ins Tal wie Hardy schon geschrieben hat ist toll.:klatschen:
Bei dem Oldtimer würde ich auch schwach werden, kann leider nicht erkennen welche Marke es ist. Das Erst ist vom Blickwinkel klasse.
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Dank an Alle und für Martina eine Ausschnitt Vergrößerung aus dem Bild. Hier sieht man auch die schiere Auflösung und Detailwiedergabe des Vollformat, die mich immer wieder erstaunt. Und das noch mit meinen alten, gebrauchten Minolta Objektiven.

Hier kam das 50mm F1.4, 1.Generation (für die Sony Kenner) zum Einsatz.

Meine Recherche ergab, das es ein Daimler Conquest Roadster war

http://www.flickr.com/photos/[email protected]/183210302/

http://www.daimler.co.uk/history/html/1954-1958.htm

daimler-2010-10-30-SONY-13-07-46.jpg
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
rooaarrr der Ausschnitt ist super klasse! :klatschen:
Die Sony ist schon ein starkes Stück!
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
rooaarrr der Ausschnitt ist super klasse! :klatschen:
Die Sony ist schon ein starkes Stück!
Ich würde die Sony A850 auch nur gegen ein Nachfolge Modell tauschen. Bis dahin wird aber bestimmt noch ein Jahr vergehen.;)

Und wie schon geschrieben Ulli, mit Altglas für für 209 EUR fotografiert.
Die Zeiss Objektive holen da noch mehr Details aus dem Sensor. Das hat dann den Nachteil von hohem Gewicht und größeren Abmessungen und die Preise liegen dann über 1000 EUR.
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Allesamt starke Aufnahmen Werner, aber bei den Bildern des Oldis ist die Bildbrillianz einfach überwältigend :)
Und der Blick auf den See im Nebel, eine wunderbare Stimmung :)
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
So sehr ich Autos mag und so schön die Bilder des Oldtimers sind - mir gefallen die Landschaften deutlich besser.
Was mich interessieren würde, inwieweit und vor allem wie sind die Bilder bearbeitet?

Gruß
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Was mich interessieren würde, inwieweit und vor allem wie sind die Bilder bearbeitet?
Ich bearbeite die Bilder nur im RAW Konverter Bibble5 Pro und das dann auch nur mit etwas Kontrast und Vibrance ( ist wie Sättigung bei SPP). Mit den anderen Dingen wie Zonen und Ebenen Funktion muss ich mich diesen Winter noch befassen. Ob ich sie dann nutze wage ich noch zu bezweifeln.

Bei ISO ab 1200 setze ich noch NoiseNinja, das als Plug-In integriert ist, ein. Dort habe ich mir 5 Presets für unterschiedliche ISO Stufen erstellt und wende diese dann bei den dafür bestimmten ISO Stufen ein.

Als Linux Nutzer stehen mir ja so mächtige Verarbeitungstools wie Photoshop nicht zur Verfügung. Ist aber auch nicht so mein Ding, da dann auch manches unwirklich wirkt. Wenn ein Bild nicht gleich meinen Geschmack trifft, geht es ab in den Papierkorb. EBV in der Form wie Klaus es hier vorführt ist nicht so mein Ding.

Bei meiner analogen Kamera musste ich auch vorher schauen das die Einstellungen stimmen. Einmal belichtet war das Ergebnis fixiert und so mache ich es auch digital. Bei der Sony A850/900 gibt es eine sogenannte intelligente Vorschaufunktion, die ein Bild auf dem LCD zeigt (ähnlich LIVE View) bei dem dann noch Blende, Belichtung und Zeit korrigiert werden können, bevor man die Aufnahme macht. Als Stativ Fotograf habe ich dadurch kaum noch Ausschuss durch fehlbelichtete Aufnahmen oder falscher Blendenwahl. Bei diesen Bergtouren ist für mich ein Einbein Pflicht, da diese Schärfe Freihand bei diesen Belichtungszeiten bei mir kaum noch möglich sind. Ich hätte sonst gleich eine Panoramaufnahme bei meinem Dadderich.
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
Danke. Für ein gut belichtetes Bild ist ein RAW konverter (fast) ausreichend. Nicht ganz so perfekte Bilder kann man zwar wegwerfen, aber als alter Bildbearbeiter ist mein erster Gedanke immer "was kann man noch daraus machen?".
Stimmt übrigens, Photoshop ist ein mächtiges Werkzeug und ich möchte die Möglichkeiten nicht mehr missen - allerdings eher im Composingbereich und das kann dann Stunden dauern.

Übrigens, so ein Einbeinstativ ist auch ein ganz prächtiger Wanderstock - ich sprech da durchaus aus Erfahrung

Gruß
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Übrigens, so ein Einbeinstativ ist auch ein ganz prächtiger Wanderstock - ich sprech da durchaus aus Erfahrung
Gerade in den Bergen ist ein stabiles Alu-Einbein dabei eine große Hilfe. Auch wenn es manchmal verwunderte Blicke gibt, was ich auf meinem Wanderstock für einen dicken "Knauf" habe.
Der Fuß ist ja nach Verschleiß auswechselbar, wie bei enem Wanderstock.
Und die Kamera schwenkt nicht so wild in der Gegend vor dem Bauch herum und ist immer Schussbereit.
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Nee Ralph, bei uns in den Bergen gibt's kein salzen. Wird höchsten Splitt gestreut, sonst hilft nur die Autofahrer legen Schneeketten an. :rolleyes:
Dies "Sandeln" genannte Streuen kann auch schon mal zur Rutschbahn werden.:eek:
Immer schauen, das kein Auto mit dem Aufkleber für Spikes vor einem her fährt. Der eigene Bremsweg bei Schnee oder Glatteis kann dann zum Verhängnis werden.

Meine Verwandten, und wahrscheinlich auch noch andere Österreicher, holen im Winter ihr altes Vehikel aus der Garage, das bei ihnen immer mit Spikes bestückt ist. In Österreich benötige ich nur ein Nummernschild für mehrere Fahrzeuge und zahle nur für das mit der höheren Wertigkeit. Fatal für Urlauber, da sie dadurch auch im Winter sehr flott unterwegs sind. Für mein Gefühl fahren sie fast alle wie kleine Niki Lauda oder Gerhard Berger. Zumindest bremsen sie und suchen eine Ausweichstelle für den Bergauf fahrenden auf.

Wenn das Auto dann einen Totalschaden hat, ist der finanzielle Schaden nicht so groß. Beulen werden bei diesem Fahrzeug nur liebevoll mit bunter Farbe überstrichen.:D
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
wpau Suche Attersee im Salzkammergut Sony Bilder besprechen 8
Ähnliche Themen