Kennt jemand den Nikon Coolscan 2000

  • Autor des Themas skynyrd
  • Erstellungsdatum
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Habe die Möglichkeit einen Nikon Coolscan 2000 sehr günstig zu kaufen und wollte fragen, ob hier jemand Erfahrung mit dem Filmscanner hat. Ich würde ihn primär zum scannen von DIAs benutzen.
 
22.08.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kennt jemand den Nikon Coolscan 2000 . Dort wird jeder fündig!
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ich überlege auch schon seit längerem wie ich meine Bilder in das digitale Zeitalter überführe und ob es überhaupt Sinn macht.
Den Nikon Coolscan 2000 habe ich dabei auch schon in Betracht gezogen, da dies wohl die einzige Möglichkeit ist zu einem halbwegs fairen Preis an gute Ergebnisse zu kommen.

Ich werde es wohl, wenn ich mal etwas Zeit dafür habe, mit Ebay versuchen. Dort findet man ja immer wieder einen dieser "Wander Scanner", die wieder eingestellt werden, sobald die Sammlung gescannt wurde.

Hier ist ein interessanter Test

http://www.imaging-resource.com/PRODS/LS2K/LS2KA.HTM
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Also unter Win7 64 Bit läuft das Teil nur noch mit VueScan und Silver"Dingsda" .... was also nicht wirklich ein Problem wäre.
Die SCSI-Schnittstelle .... hmmm .... wäre interessant zu wissen, ob es auch mit nem SCSI-USB Adapter funktioniert !!!!
Der Preis beläuft sich auf 245 SFr.- was also sogut wie geschenkt ist.
Mein Kumpel meinte, dass auch die ältesten Coolscans besser als alles Andere ist, was man so kaufen kann ... ausgenommen Hasselblad x1 und x5 :D
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.348
Mal ein andere Idee. Ich habe in den letzten Tagen experimentiert, Dias mit der SD 14 zu digitalisieren. Ich dachte mir, der viel gerühmte Foveon-Film-Look muss doch passen...

Die Pixelzahl ist ja immer noch viel zu üppig für lausige 1920x1080, die das Darstellungsgerät (egal ob Beamer oder TV) bietet. Auf meinem TV sieht es jedenfalls vielversprechend aus, für einen ersten Versuch.

Erste Ergebnisse, z. T. ohne exifs weil mit Neat das Filmkorn des 400er Films etwas reduziert wurde, beim Löwen nicht. Analog geht das in Ordnung, aber digital stört es irgendwie, das starke Korn:

Sample001.jpg

Sample002.jpg

Sample003.jpg

Sample004.jpg

Sample005.jpg

Sample006.jpg

Es ist mit einem Eigenbau geamcht: M42 Pentax 50/4 Makroobjektiv mit 10mm Zwischenring und Dia-Duplikator-Vorsatz, Umkehrring und Ducktape...:eek:
Als Lichtquelle dient ein Diaprojektor.
Die Dateien sind noch nicht stark nachbearbeitet, da gibt es noch Potential... wenn Zeit...
Was meint ihr dazu??

Uwe
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Ja, wenn Material (besonders der Projektor) vorhanden ist ... Sieht wirklich nicht übel aus !
Mit dem DIA-Scanner hat man auch die Möglichkeit, Negative zu Scannen, ganze Streifen u.s.w. Ich denke, der Scanner ist von der Grösse und dem Workflow her etwas praktischer. Mit der Kamera ist die "Scangeschwindikeit" sicher etwas schneller :D
Beim Scanner sollte die Auflösung etwas höher liegen ...
Deine Bilder zeigen, das diese Version sicher besser ist, als die Billig-Scanner, die überall verkauft werden und knapp die Hälfte der angegebenen Auflösung effektiv erreichen....
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo Uwe,

Die Bilder sind klasse, sie haben einen guten Scanner verdient um ans Licht zu kommen.
Ich habe von Deine Methode öfter hier und da gelesen, gut das Du diese Beispiel zeigst so das man auch ein Idee vom end Ergebnis hat.
Bei Dias oder Negative ich denke das der bessere weg wäre ein gutes Filmscanner anzuschaffen. Ich habe mich für den guten Scanner entschieden, seit ein Jahr liegt im Schrank und ich habe angst mein Dia-Negativ Archiv zu öffnen.
Aber wenn der Zweck nur am Monitor die Bilder zu betrachten, dann könnte Deine Methode auch ausreichend!!??

Schöne Grüße
Mohamed
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.348
Einen einfachen Filmscanner habe ich auch, Reflecta Crystal Scan mit Silverfast Software. Geht gar nicht so schlecht, aber die Ergebnisse mit der SD 14 sind klar besser.

Ich digitalisiere nur für Plakatdruck A2 oder Flyerdruck A4 oder kleiner - die Anforderungen dort sind bescheiden.

oder

für evtl. Projektion mit Beamer, mach ich bisher nicht und mag ich auch nicht besonders und
Ansicht auf gutem LOEWE-HD-TV, mache ich gelegentlich.
Dafür sind die Ergebnisse ziemlich brauchbar.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Superbubi hat sein neues Spielzeug

Also den CoolScan 2000 habe ich heute gekriegt, sobald ich alles "Zugemüse" wie SCSI-Karte,SCSI-Kabel und ev. Software VueScan zusammen habe, stelle ich ein paar Beispiel-Bilder ein !!!
 
snowstar

snowstar

Beiträge
173
ist zwar schon eine Weile her dass ich den Nikon Coolscan bei einem Kollegen/Freund benutzt habe, aber ich war immer sehr zufrieden damit. Allerdings muss man beachten dass er regelmässig eingeschickt wird zum reinigen, damit die Scanergebnisse immer einwandfrei sind (ohne ausbluten etc...). Kann mich nicht erinnern, wie das mit den Kabeln war, habe ihn aber direkt an meinen Mac Titanium angeschlossen...
Irgendwann muss ich dann auch noch mal in den sauren Apfel beissen und mein ganzes Diaarchiv (eingelagertes) sichten und scannen, bis jetzt waren es ja nur die wichtigsten Bilder...
Viel Erfolg mit dem Teil!
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Die Macs hatten früher ja auch standartmässig ein SCSI-Anschluss eingebaut ... das mit dem reinigen ... nunja ... sollte man eigentlich bei JEDEM "Foto"-Scanner nach einer gewissen Zeit mal durchführen ... und ich denke, dass ich das auch noch schaffe:D
Ich hatte, Werner's Link zum Anstoss, eine Website gefunden, auf der diverse Scanner getestet wurden und die Vor-/Nachteile sehr gut erklährt wurden ...

z.B. war da ein vergleich zwischen zwei Scanner vom selben Hersteller, die in etwa die selbe Effektiv-Auflösung hatten aber die Dateigrösse war beim teureren Modell ca. 3 mal grösser ... Fazit: Nikon-Scaner mit LED-Licht sind die "Must-have" der Fotoscaner ... Wenn sogar mein Kumpel zu Nikon statt Hasselblad tendiert, muss wirklich was dabei sein ... ich werde demnächst mehr wissen :D

Erster Eindruck:
Sehr solides Metallgehäuse, Front mit Schutzschieber aus Kunststoff, sieht wirklich professionell aus ... die 12 Jahre sieht man ihm nicht an ... hoffe jetzt, dass das gute Stück auch wirklich läuft ...
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.348
Hi, skynyrd,

bin gespannt auf eine Meinung von dir, da ich auch noch zögere, in welche Technologie ich letztlich die ZEIT investiere zum digitalisieren, denn die ist das rare Gut.... Die SIGMA-Variante oder doch einen Nikon besorgen, über die hörte ich ja nur positives bisher.

Lass mal was hören, wenn deine Ausrüstung läuft,

Grüße, Uwe
 

didi_wr

Beiträge
1
Hi skynyrd,

wie sind Deine Erfahrungen mit dem Coolscan bis jetzt. Gab es Probleme beim Anschluss an den Rechner? Welche Software verwendest Du, welches Betriebssystem?

Gruß
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Sobald ich die Zeit gefunden habe, werde ich hier meine Eindrücke posten ...