Kaufempfehlung für ein Stativ

  • Autor des Themas Mark
  • Erstellungsdatum

Mark

Beiträge
32
Hallo ihr lieben,

ich hoffe ich habe den Thread hier richtig platziert. Wenn nicht, ist vielleicht einer der Mods so gut und verschiebt ihn? :)

Der Titel verrät mein Anliegen. Ich bin schon einer Weile (immer wieder mal ;) auf der Suche nach einem Stativ. Von vielen Dingen habe ich ein wenig Ahnung. Von Stativen leider gar nicht.

Ich habe ein einfaches von Hama (seinerzeit für 20 Euro im Media Markt mitgenommen), für die Eos400D ohne BG und mit dem Kit-Objektiv war das auch vollkommen ok. Heute fotografiere ich allerdings hauptsächlich mit der Eos7D mit Batteriegriff und 24-70 vorne dran. Das ist natürlich viel zu schwer, für das kleine Hama-Stativ.

Das Stativ soll natürlich nicht zu teuer sein. Um die 50 Eurö wären super. Da ich es nicht allzu oft einsetze und es auch nicht groß durch die Gegend trage, muss es kein leichtgewicht sein. Auch muss es nicht zwingend einen Kugelkopf haben (wobei das natürlich schön wäre), eine Verstellung der 3 Achsen einzeln reicht mir vollkommen aus. Auch dürfte es gerne ein gebrauchtes sein (wenn also noch jemand was rumfliegen, oder einen Tip hat..ich hoffe ich darf das hier außerhalb des Foto-Marktes schreiben ;)

Zusammengefaßt also: stabil, in der Lage eine große DSLR mit BG und großem Objektiv zu tragen und nicht zu teuer. Der Rest ist fast wurscht :)

Hat jemand von euch einen Tip für mich?

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe :)


VG, Mark
 
12.12.2013
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaufempfehlung für ein Stativ . Dort wird jeder fündig!

Mark

Beiträge
32
Das habe ich mir fast gefacht. 100 Euro würde ich auch noch ausgeben, aber da ist das Stativ wirklich nur selten nutze, sollte es nicht teurer sein.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Moin Mark,
du solltest dich nach einem gebrauchten umschauen. Für 100 Euro bekommst du neu sicher nur Sachen, über deren Kauf du dich anschließend schwarzärgerst.
 

Ernstl

Beiträge
17
Für 50 Euro gibt es nichts brauchbares, nehme etwas mehr Geld in die Hand und nehme ein Manfrotto 055, ist doch eh bald Weihnachten.
 

Mark

Beiträge
32
Ein gebrauchtes kommt ohne weiteres in Frage. Dass es für 50 Euro nichts neues vernünftiges gibt ist mir schon klar ;) Wie gesagt.. was gebrauchtes ist auch super. Mehr auszugeben kommt aktuell allerdings eher nicht in Frage. Ich habe in letzter Zeit relativ viel Zeug gekauft (Blitzauslöser, Blitze, Durchlichtschirm usw.) Mehr ist da also nicht drin ;)

Gibt es denn eine Empfehlung, wonach ich bei gebrauchten Sachen die Augen offen halten sollte?
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.000
Schau mal bei Mantona, die sind günstig und lt. Chip Foto+Video nicht schlecht.
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
4.954
Tach Mark,

ich weiss nicht, was all diese fröhlichen Leute da empfehlen.......
....aber was mir seit einiger Zeit richtig gute Dienste leistet,
das weiss ich sehr wohl. Und das liegt "fast" in Deinem Segment.

Ich habe sowas hier : http://www.bilderforum.de/t2423-slik-sprint-pro-ez.html
Das kannst Du Dir ja kurz durchlesen.

Das Schwestermodellchen gibt's im Augenblick bei FotoKoch im Angebot.
Das hat zwar nicht diesen genialen Panoramakopf, aber einen recht
stabilen Kugelkopp.
Guckst Du: http://www.fotokoch.de/fotowelt/Slik-Digitalstativ-Sprint-Pro-II-GM_12037.html?prepage=stat.html&sessionid=6252244177

Für den Preis wirst Du nicht allzuviel Besseres/Stabileres kriegen.
Einige Leute hier im Forum kennen mein kleines Kompaktdreibein.
Das ist leicht, verblüffend stabil und preiswert.

Nur so als Idee.....
 

KaPe

Beiträge
534
Also, ich weiß nicht wie groß Du bist, aber ich bin 1,86 groß und meine Fotoausrüstung ist schon recht schwergewichtig.
Ich besitze seit ca. 3 Jahren ein Cullmann Magnesit 528Q, ich muß bei meiner Größe das Ding also nicht erst auf einen Tisch stellen, um durch den Sucher meiner Kamera zu gucken. Es ist nicht übermäßig schwer, mit einer langen und einer kurzen Mittelsäule versehen. Die Beine lassen sich in Spagatstellung bringen, so daß Du mit diesem Stativ auch wunderbar in Bodennähe arbeiten kannst. Der Spaß kostet ziemlich genau 100€ und ist deutsche Wertarbeit (nurmalsosach).
 

Mark

Beiträge
32
Vielen Dank für die Tips, Leute. Schon eine tolle Sache, dieses Forum, stelle ich immer wieder fest :)
Der Robert hat noch ein Manfrotto zu veräußern, da habe ich jetzt einfach mal zugeschlagen (beim Angebot, nicht beim Robert ;)
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Moin,
da ich auch so n Cullmannteil habe: Das ist weder deutsch noch Wertarbeit.;) Ich mußte sogar den originalen Kopf (Dreiwegeneiger) aussortieren, da der beim Verschwenken ins Hochformat aufgrund eines fehlerhaften Anschlages die Senkrechte nicht erreichte. Soviel dazu. Kopf und Stativ zusammen lagen bei deutlich über 200 Öcken, deswegen gab es von mir keine Empfehlung hier.
 

Mark

Beiträge
32
Merkwürdig.. ich habe dem Robert ein PN geschrieben.. im Postausgang taucht die aber nicht auf. Ist das so richtig?
@Robert: schau doch mal bitte , ob da was gekommen ist.
 
khgarten

khgarten

Beiträge
1.006
Hatte mal ein Manfrotto 190 und war sehr zufrieden, da hielt auch ne SD 14 mit nem 70-200 er sicher und fest.
da gibts jede Menge Gebrauchte in der Bucht, weil die Meinung vorherrscht das größere 055 ist besser, ist es auch, aber eben auch schwerer und unhandlicher( und steht sicher in der "Ecke..."
 
Janni

Janni

Beiträge
8.040
@Oz
Danke das Du mir schon die Verlinkung zu meinem Fred abgenommen hattest, hätte ich nämlich jetzt auch verlinkt (zum Theme "Deutsche Wertarbeit") :daumen:


Allgemein kann ich zu der ganzen Sache hier nur sagen das man bei dem vorgegebenen Budget und den Vorschlägen auch nur Kompromisse eingehen muss
und PUNKT :psst:
Würde mich lieber fragen : "Brauche ich wirklich ein Stativ und wenn ja wofür genau und was sollte es leisten können ?"
Falls man ein Stativ auch wirklich benötigt dann sollte man auch nicht nur 50€ investieren, wenn doch dann hinterher bitte nicht ärgern sondern die Schuld
bei sich selber suchen :p
Wenn man auch schon sehr gutes Equipment hat (wie in Deinem Fall) warum spart man dann bei so einem recht wichtigen Zubehörteil am falschen Ende ?
Diese Denkweise passt da für mich nicht wirklich zusammen und wenn das Geld momentan nicht dafür reicht weil gerade noch andere Dinge gekauft wurden,
dann lieber noch warten und sparen bis es passt :daumen:






Gruss
JAN
 

Mark

Beiträge
32
Hi Janni, grundsätzlich stimme ich Dir zu, lieber in wertige Sachen zu investieren als in Billig-Klump. Das ich für 50 Euro kein vernpnftiges neues Stativ bekomme ist mir schon klar. (Das wäre wohl eine Hama-Lösung wie ich sie schon habe). Aber vielleicht -das scheint ja auch zu klappen- ein gebrauchtes Manfrotto.

Natürlich habe ich mir die Frage gestellt ob ich ein Stativ brauche oder nicht. Die Antwort: Ja, brauche ich. Nicht oft, aber manchmal, dann aber sicher. Deshalb darf es auch gerne groß und sperrig und schwer sein. (weil ich es halt nicht so oft mitnehme und auch an den Locations nicht groß durch die Gegen trage. Ich gehe damit auch nicht stundenlang spazieren. Die einzige Anforderung: Es muss eine schwere Kamera sicher halten ohne zu wackeln. :)

Ich habe auch nie gesagt, dass ich eine Billiglösung haben möchte. Ich dachte es wäre so rübergekommen, dass ich was gutes gebrauchtes suche. Ich halte das also nicht für sparen am falschen Ende. Ich brauche halt nur keine Hightec-Lösung. :daumen:
 
Janni

Janni

Beiträge
8.040
....is ja auch kein Problem und OK so, unter den Vorraussetzungen kann ich Dir dann auch ein Cullmann empfehlen :D
Hab selber auch das Magnesit 532 und das ist bis auf die angegebenen Mängel durchaus das Stabilste was ich je hatte !!!
Wenn das steht dann muss schon ein Erdebeben kommen um das wackeln zu lassen, deshalb verwende ich das auch gerne
weiterhin für meine ganzen Panos :p
Vom Gewicht her und der Handhabung kann man damit auch mal böse Angreifer oder Wildschwein vertreiben, wenn man das
in der Hand hält hat man sozusagen auch ein sehr stabiles und sicheres Gefühl :D:D:D

...aber ich denke mal Du hast ja schon beim Mampfrotto zugeschlagen und es wird Dir sicherlich auch seine guten Dienste
leisten :)



Gruss
JAN
 

KaPe

Beiträge
534
Also, bei allem was recht ist.
Mein 300/4.0 hat keinen Stabi und seitdem ich mit diesem Tele arbeite, ist das Cullmann ständig mit dabei.
Ich habe keinerlei Probleme mit diesem Ding.
Es hat bis auf deutliche Gebrauchsspuren keinerlei technische Mängel.

Ich würde sonst keinesfalls eine Empfehlung dafür abgegeben haben.