Kauf einer neuen Kamera

Donutjunkie

Beiträge
5
Liebe Community,

ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung, meine Sony Alpha 58 soll nun ersetzt werden. Nun stellt sich mir die Frage, welche Kamera als nächstes?
Da ich durch meine beiden Objektive, die ich auf jeden Fall weiter verwenden möchte, an Sony bzw. die A-Mount Technik gebunden bin habe ich mich mal umgeschaut was der Markt so bietet. Die Sony Alpha 77 Mk. II ist mir daraufhin ins Auge gefallen, aber auch die Sony A7II habe ich mir angesehen (Diese aber eher unwahrscheinlich, da Adapter vonnöten). Beide Kameras würde ich aus Kostengründen nur gebraucht kaufen. Welche der Kameras würdet ihr mir raten ? Oder habt ihr eine andere die ihr mir empfehlen könntet?

Mit freundlichen Grüßen,
Donutjunkie
 
02.05.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kauf einer neuen Kamera . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.958
Hallo Donutjunkie,

herzlich willkommen bei uns und viel Spaß mit uns.😊

P.S. Endlich mal einer, der beraten werden möchte und die freundlichen Grüße nicht vergisst!
Über eine Vorstellung würden wir uns dennoch alle hier sehr freuen!😊


(...)
, aber auch die Sony A7II habe ich mir angesehen (Diese aber eher unwahrscheinlich, da Adapter vonnöten).
(...)
Von mehreren meiner Kameras nutze ich die A7r II am häufigsten ... ein tolles Gerät!

Ich habe geneu ein einziges SONY FE Objektiv, das ich nie benutze, weil es zwar gut ist, ich es aber eher mal langweilig finde. Alle anderen Objektive sind adaptiert. Noch dazu "fremdadaptiert", was schon klasse funktioniert.

Das Adaptieren der hauseigenen SONY A und Minolta Sachen muss daher fast schon noch problemloser sein.

Mach OHNE Spiegel weiter, wenn Du mich fragst ... und das hast Du ja! 😊

Ob es eine "r" sein muss weiß ich noch nichtmal .... (oder doch?) Ich habe auch noch eine A7r 1 und eine A7 1. Sind alle toll ... die Megapixel bringen es nicht mehr unbedingt. Ob nun 24 MP, 36MP oder 42MP ... die liefern alle Aufnahmen ab, die für Plakatwände reichen.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Harald

Harald

Beiträge
1.428
Ersteres nicht, das zweite schon.
Allerdings gehören beide doch eher zur Einstiegsklasse.
Das 18-55 würde an der A7 durch das ebenfalls günstige 28-75mm Kitobjektiv ersetzt, für das Tele bräuchtest du den LA-EA4 Adapter, der mehr kostet als das Objektiv.
Hast du schon mal drüber nachgedacht, dich im Bereich der Objektive zu verbessern?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Donutjunkie

Donutjunkie

Beiträge
5
Danke erstmal für diese ausführliche Antwort, da ich mittlerweile viel Tiere und ähnliches in freier Wildbahn ablichte, würde ich einen schnellen Autofokus vorziehen. Habe mal nach Adaptern von E-Mount auf A-Mount gesucht, die kosten ja mit brauchbarem Autofokus ein Unding. Da nach dem Kauf mein Budget vermutlich erschöpft ist, würde auch in der nächsten Zukunft kein neues Objektiv für mich in Frage kommen :/.

Grüße,
Donutjunkie
 
Harald

Harald

Beiträge
1.428
Dann ist der genannte Adapter nicht geeignet, er hat das gleiche AF System wie die A58.
Für einen besseren AF schau dir mal die A68 an. A-Mount Objektive dazu sind gebraucht sehr günstig zu bekommen, z.b. von Tamron 17-50/2.8 und 75-300 USD für unter 300€.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.114
Da nach dem Kauf mein Budget vermutlich erschöpft ist, würde auch in der nächsten Zukunft kein neues Objektiv für mich in Frage kommen
Die Frage nach dem Budget muß immer zuerst beantwortet werden. Danach geht es dann um den Anwendungszweck. Erst einmal zum Budget:
Wenn Du erst einmal nicht Zuviel Geld in eine Kamera investieren möchtest, lohnt es nicht über eine A7II nachzudenken. Dort benötigt man im Idealfall komplett neue E-Mount Objektive. Und die sind sehr teuer. A-Mount Artikel, wie Du sie von der A-58 kennst bekommt man hingegen zur Zeit zum Schnäppchenpreis. Daher würde ich Dir dann raten, auf jeden Fall bei A-Mount zu bleiben. Denn die angesprochenen Adapter zu E-Mount sind wirklich nicht billig. Und der Autofocus ist dann der limitierende Faktor. Und gerade hier möchtest Du ja zulegen.
Womit wir beim zweiten Punkt wären, dem Autofokus. Der ist bei der A77II deutlich besser als bei deiner A58. Und auch der Bildsensor liefert bessere Ergebnisse, auch im hohen Iso Bereich. Das heißt, die A77II wäre aus meiner Sicht eine deutliche qualitative Steigerung gegenüber der A-58. Aber die A77II ist auch noch nicht ganz günstig zu bekommen.
Daher würde ich auch die A-68 ins Spiel bringen. Sie hat das gleiche Autofokussystem und der gleiche Sensor wie die A-77II, ist aber deutlich günstiger zu bekommen. Daher würde ich Dir eher zu der A-68 raten, deren Bildergebnisse mit der A-77II identisch sind. (ich habe beide Kamera´s).
Und wenn Du dann irgendwann noch Geld für´s Hobby frei hast, würde ich Dir in jedem Falle eher raten, dieses Geld in eine Verbesserung der Objektive zu stecken. Gerade vor dem Hintergrund, daß A-Mount Linsen zur Zeit recht günstig sind.

Viele Grüße

Dieter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R und Harald
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.958
Danke erstmal für diese ausführliche Antwort, da ich mittlerweile viel Tiere und ähnliches in freier Wildbahn ablichte, würde ich einen schnellen Autofokus vorziehen. Habe mal nach Adaptern von E-Mount auf A-Mount gesucht, die kosten ja mit brauchbarem Autofokus ein Unding. Da nach dem Kauf mein Budget vermutlich erschöpft ist, würde auch in der nächsten Zukunft kein neues Objektiv für mich in Frage kommen :/.

Grüße,
Donutjunkie
Guckst Du mal hier:


Für die A7 MKII Baureihe reicht wirklich der LA-EA3 35 Adapter.

Harald hat aber insofern schon Recht, dass ein Umstieg auf Kleinbild sich infrage stellt, wenn ohnehin nur ein einziges Objektiv nutzbar bleiben würde.
Kitobjektiv heißt übrigens mitnichten schlecht! Das sind in aller Regel sehr ordentliche Objektive mit eben begrenzter Lichtstärke.

Kauf Dir lieber keine Kamera, die sich nicht innerhalb Deines Budgets verglasen lässt! Ich meine ja immer, dass Objektive wichtiger sind, als das Kameragehäuse.

Grüße und schöne Photos 😊

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
Harald

Harald

Beiträge
1.428
Hallo Klaus,

der LA-EA3 Adapter hat keinen Antrieb für den AF eines Objektivs, eignet sich also nur für solche, die diesen eingebaut haben. Sein Tamron Tele hat aber Stangenantrieb, deshalb wäre der LA-EA4 nötig.
An der IIer Serie der A7 war der Hybrid-AF auch noch nicht soo fix. Mit Sony-SSM bzw. SAM Objektiven geht's wohl einigermaßen, Fremdobjektive mit eigenen Motoren werden aber nicht immer sicher, v.a. nicht schnell fokussiert. Bzgl. der Adaptiererei für anspruchsvolle AF-Aufgaben wäre mind. die IIIer Serie anzuraten, möglichst mit E-Mount-Objektiven.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R

Donutjunkie

Beiträge
5
Ich bedanke mich hier nochmal bei allen beteiligten für ihre Ratschläge und Empfehlungen, ich werde mir diese definitiv durch den Kopf gehen lassen und sie beherzigen. Bei weiteren Rückfragen werde ich gerne nochmal auf dieses Forum zurückgreifen :). Falls Interesse besteht kann ich meine Kaufentscheidung, falls getroffen, mitteilen.

Vielen Dank und schöne Grüße,
Donutjunkie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R und othello8
Ähnliche Themen





Ähnliche Themen

Neueste Beiträge