JPG-Formate ausdrucken

Clothianidin

Beiträge
11
Ich benutze den Drucker Epson Stylus D68 mit hochkantigem Einzug DIN A4. Wenn ich nun ein Fotoformat 13 x 18 cm drucken möchte, wie muss ich das Papier einlegen?
Anschlag rechts: hochkant oder quer?

Der Druck erfolgt unter MS Office Picture Manager.

Ich habe in der Vergangenheit schon einige Ausdrucke "vergeigt" und so Papier und Druckerfarbe vergeudet.

Gibt's eine allgemeine Regel "immer hochkant" oder "immer quer", egal welches Maß innerhalb der DIN A4-Maße?

Und wann gilt das Häkchen bei "Bild am Rahmen anpassen"?

Für eine Antwort mit der Lösung würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Rüdiger
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.392
Du müsstest im Druckertreiber eigentlich einstellen können, wo auf dem Papier gedruckt wird. Leider kenne ich deinen Drucker aber nicht, kann da also sonst nichts hilfreiches zu beisteuern
 
dj69

dj69

Beiträge
4.718
Mein Epson will die 10x15er Fotopapiere immer hochkant haben, vermute es ist bei den anderen Formaten ähnlich. Der Transport im Querformat ist für den Drucker schwieriger, vermutlich liegt es daran.
Ansonsten im Treiber einstellen.
 

Clothianidin

Beiträge
11
@dj69 + Robert

Danke für die Infos. Leider bin ich im PC-Bereich nicht besonders fitt:confused::

1. Wo finde ich den Druckertreiber und die entsprechende Einstellung?
2. Und was bewirkt ja/nein bei "Bild am Rahmen anpassen"?

Grüße
Rüdiger
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.112
Installiere dir Picasa, das macht drucken wirklich einfach. Format aussuchen, dann das Druckersetup über Picasa öffnen und das gewünschte Papier einstellen. Ist eigentlich selbsterklärend.
 
dj69

dj69

Beiträge
4.718
Wenn Du im Menüauf Drucken gehst erscheint der Druckdialog. Hhier kannst Du den Drucker wählen und auch die grundlegenden Einstellungen zum Druck vornehmen. Da ist auch ein Feld "Druckereigenschaften", darüber landest du direkt im Treiber und den Einstellungen des Druckers.
 

Clothianidin

Beiträge
11
Danke,
ich werde das Programm probieren.
Gruß
Rüdiger
 

Clothianidin

Beiträge
11
@Peter_M:
Das habe ich gerade unter chip.de gelesen:
"Hinweis
Leider hat Google die Entwicklung von Picasa eingestellt. Die Software kann allerdings weiterhin verwendet werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer Bildverwalter-Alternative sind, empfehlen wir Ihnen das kostenlose XnViewMP."

Gruß
Rüdiger
 

Clothianidin

Beiträge
11
Vielleicht habe ich den Chip-Kommentar falsch interpretiert.
Pardon! Ich nehme den Kommentar zurück.

Trotzdem: Durch diesen Schriftwechsel hier im Forum und zusätzlichem "Rumgoogeln" habe ich, 77 Jahre alt, etwas zum Thema "Drucken" hinzugelernt. Dafür danke!
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.112
Auch wenn Picasa nicht mehr weiterentwickelt wird ist es ein prima Werkzeug die Bilder auf seiner Festplatte kennen zu lernen. Es gibt nicht viele Optionen und deshalb ist es schnell beherrschbar.
Außerdem lässt Picasa das Originalbild in Ruhe wenn man etwas daran bearbeiten will.
Deshalb muss man auf den Exportbutton drücken um das bearbeitete Bild zu bekommen. Das Original bleibt erhalten und jeder Bearbeitungsschritt lässt sich rückgängig machen.
Ein kurzer Blick auf Xnview überzeugt mich nicht.
Picasa zeigt keine Dateistruktur auf die man klicken muss sondern zeigt nur Ordner die mit Bildern gefüllt sind, der Rest bleibt außen vor.
Man kann Picasa genau sagen welche Ordner nur einmal gescannt werden oder gar nicht, oder ständig weil sich Inhalte ändern können. Zudem kann man Ordner favorisieren und hat so immer ganz oben in der Liste auf sie Zugriff. Das finde ich praktischer als diese in einer Dateistruktur finden zu müssen.
Ein Grund warum mir auch der Import bei Lightroom gefällt, es ist dem Nutzer total egal wo die Bilder liegen die Oberfläche verwaltet das sehr schön und so muss man sich nicht durch Festplatten wühlen.

Da die Dinger kostenlos sind spricht nichts dagegen diese zu installieren, kennen zu lernen und bei Bedarf wieder zu löschen.
 

Clothianidin

Beiträge
11
Vielen Dank Peter_M!

Ich werde Picasa installieren.

Zwischenzeitlich habe ich mein Foto 13 x 18 cm nach einem erneuten Fehldruck endlich richtig ausgedruckt. Was mich verwundert: Das Foto ist Querformat, das habe ich in der Druckereinstellung angekreuzt und trotzdem musste ich das Papier im Hochformat in den Druckereinzug legen!

"Randlos" habe ich nun auch kapiert: Da gibt es Verluste am Rand und man darf z.B. eine Bildbeschriftung nicht zu dicht an den Rand platzieren, da sie dann nicht ausgedruckt wird.

Nochmals danke für die Lektion.
Gruß
Rüdiger
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.112
"Randlos" habe ich nun auch kapiert: Da gibt es Verluste am Rand und man darf z.B. eine Bildbeschriftung nicht zu dicht an den Rand platzieren, da sie dann nicht ausgedruckt wird.

Nochmals danke für die Lektion.
Gruß
Rüdiger

Naja, randlos ist teilweise schwierig weil diese Digitalkameras nicht immer zu den klassischen Größen passen.
Aber man kann es sich leicht machen!

Nimm mal ein beliebiges Foto und klicke in Picasa auf "Drucken"
Dann wähle oben links 13*18 und klicke auf Druckersetup und wähle dort bei der Papiergröße auch 13*18 aus wenn das dein Ausdruckformat ist.

Dann zeigt dir Picasa in der Vorschau wie das Bild gedruckt wird, oft eben mit weißem Rand oder es fehlt hinterher irgend etwas am Bild. Du kannst dann mit den Buttons "Größe anpassen" und "Passend zuschneiden" sehen was mit dem Bild passiert. Hier kann man sich austoben weil nichts kaputt gehen kann.

Mein Tipp wäre vor dem Aufbringen einer Beschriftung das Bild bereits passend zuzuschneiden.

Das bedeutet:

Du machst einen Doppelklick auf das Foto in der Gesamtansicht (das erste Fenster das Picasa nach dem Start zeigt.
Dort gehst du auf zuschneiden (links oben) und wählst 13*18.

Dann kannst du das Bild mundgerecht zuschneiden, die Beschriftung einfügen und bekommst genau das was du willst.

Einfach testen, beißt nicht. :D