Jetzt isse da ......

  • Autor des Themas Jacobi
  • Erstellungsdatum
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
..... und gleich mal gespielt.

Ist übrigens eine P2 und der Drahtauslöser funzt wunderbar wenn man einen kleinen Grat am USB Stecker weg macht, dann paßt der nämlich auch rein.
Der erste Schreck war wirklich groß, das Ding ist wirklich klein - schließlich bin ich Sigmas gewohnt. Der elektronische Aufstecksucher ist auch so eine Sache, das Bild ist heftig verrauscht - aber zum Scharfstellen langt er (bin hier aber von optischen Suchern verwöhnt und die rauschen halt nicht).

Das erste was mich interessiert hat, wie stark rauscht denn das kleine Monster. Also mal ganz auf die Schnelle eine ISO Reihe gemacht.

ISOREIHE 1.jpg

ISOREIHE 2.jpg

Zunächst erst mal zufrieden. Der erste Eindruck erfreulich wenig Farbrauschen (da bin ich ja von der Sigma verwöhnt) und Luminanzrauschen ist auch ok - zumindest bis 800/1600 ISO eigentlich gut, bei 3200 ISO noch brauchbar, bei 6400 ISO sind immerhin noch gut erkennbare Bilder erzielbar. Ob das gute Stück weniger rauscht wie die SD14 kann ich jetzt noch nicht sagen, mein erstes Gefühl war das die SD14 bei 100 ISO weniger rauscht - wie gesagt nur Gefühl und noch nicht verglichen.

Jetzt kommt allerdings der Punkt weswegen ich mir überhaupt die EP2 zugelegt habe, nämlich hinterm Spektiv (Zeiss 85 TL). Das schafft die SD14 eigentlich gar nicht. Die EP2 ist nicht nur leicht, sondern bietet auch RAW Files und hat gegenüber den Miniknipsen einen anständigen Sensor.

Zunächst also mal ein Blick aus meinem Küchenfenster, EP2 mit 42mm

B100043.jpg

Jetzt die EP2 mit 42mm hinterm Spektiv mit 20-facher Okularvergrößerung

EP2_42mm x20.jpg

und jetzt noch mal am Okular geschraubt und auf 60-fache Vergrößerung gegangen

EP2_42mm x60.jpg

Die Schärfe ist bei den zwei Testschüssen zwar noch nicht optimal (geht noch besser) aber ich bin rundherum zufrieden ....... ganz zufriedenes Grinsen im Gesicht.

Also der Haupteinsatzort wird für die EP2 hinter dem Spektiv sein, aber ich Denke als immer dabei schlägt sie die DPs + SDs um Welten (da kommen wohl noch 2-3 Scherben auf mich zu). Ansonsten, in der "normalen" Tierfotografie werd ich meinen SD14 und den Teletüten sicher treu bleiben (und mich vor allem auf die SD1 im Frühjahr ...... so Sichma will ..... freuen). Schließlich hat jede Kamera ihre spezifischen Stärken (+ Schwächen) und jeder Fotograf seine ganz persönlichen Vorlieben.
 
10.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Jetzt isse da ...... . Dort wird jeder fündig!
MissC

MissC

Beiträge
245
Ach so, stimmt ja - eine P2.
Da hätte ich mir mein Geschreibsel von gestern Abend ja sparen können, wenn ich meinen eigenen Thread richtig gelesen hätte :ups:.

Gratuliere und viel Spaß damit...

Deine Spektiv-Aufnahmen beeindrucken mich schwer - wenn man mal überlegt, was da für eine im Verhältnis winzige Kamera dranhängt.

Ein bisschen wundere ich mich über die Kritik am Sucher. Hast du schon irgendwo geschrieben welcher es ist und ich hab's auch nur übersehen? Dass es der VF-2 ist, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, der rauscht doch nicht.

Gruß Conny
 

MartinB82

Beiträge
330
Die zwanzigfache Vergrößerung sieht sehr gut aus (und ist wohl der brauchbare Wert in der Praxis).

Schlägt sich gut die, 'neue Kleine'. Glückwunsch Jacob! Bin schon gespannt auf erste Wildlife-Fotos ;)


Viele Grüße
Martin
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Auch von mir Glückwunsch zur Neuen,

und die ersten Bilder sehen doch schon sehr gut aus.
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
Hallo Conny, es ist der VF-2 und er rauscht wie sau - vor allem wenn das Licht schlechter wird. Aber es langt zum scharfstellen und ich bin halt einfach optische Sucher gewöhnt (die werden einfach nur dunkel).
Doch die kleine macht schon mächtig Spaß und zu dem 14-42 werden sich wohl noch 1-2 Optiken dazugesellen. Weil ich ein fleißiger Mensch bin hab ich heute Abend das Fotoregal mal ausgemistet und alles was ich nicht mehr brauche in eine große Kiste gepackt. Die Kiste ist tatsächlich voll geworden, von MF über Sony Bridge bis hin zur DP1 und jede Menge Zubehör ist alles drin. Werd ich jetzt am WE mal mustern und über einen Verkauf nachdenken, Man soll sich halt nichts neues kaufen, macht nur Arbeit.
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Also da würde ich doch mal checken lassen, ob der in Ordnung ist. Der VF2 soll noch eine Spur besser sein als der der G1/G2/GH1 - und der rauscht bei vernünftigem Licht überhaupt nicht. Und richtig grisselig wird er erst, wenn Du in einem optischen Sucher schon gar nichts mehr siehst, weil's zu dunklel ist.
Das was Du da beschreibst habe ich so bisher nur vom Aufstecksucher der Pana GF1 gehört - aber der hat ja auch eine viel geringere Auflösung.
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
Heute wars bei und herrlich warm und sonnig, also die P2 und die SD 14 in den Rucksack und raus in die Natur. Nach dem heutigen Tag weiß ich, die P2 ist eine sehr, sehr gute und handliche immer dabei und Reisekamera aber kein Arbeitsgerät. Etwas größeres liegt halt einfach besser in der Hand und ist schneller zu bedienen, werde also die Sigmas mit Sicherheit weiter als "Arbeitsgerät" einsetzen. Für die Oly bleibt also der Platz hinter dem Spektiv (da ist sie einsame Spitze und den Sigmas deutlich überlegen) und als immer dabei auf der Reise.

Der elektronische Sucher ist ganz ok, aber eben kein optischer Sucher.