je länger "geschraubt", desto schlimmer...

  • Autor des Themas Waldschrat
  • Erstellungsdatum
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallihallo!

Vielleicht kennt das die Eine oder der Andere von Euch:
Je mehr Zeit an einem Bild die Regler verschoben werden,
umso oller wird es... :eek:

Nach mehreren Abenden und etlichen Stunden Probierens :rolleyes:
geb ich das jetzt mal an Eure Weisheit :)





das Rohbild (alle Regler =neutral in der Rohbildsoftware SPP)
SDIM0055.jpg




eine erste "finale", aber doch noch nicht zufriedenstellende Ausarbeitung:
2015_01_02_DP1_Rasdorf_Birkenreihe_Mond_55_56_VarC_DT02_final1_mit_Mondreparatur_1350x900pix.jpg




gegenwärtiger Zwischenstand der neuen "Landeversuches":
2015_01_02_DP1_Rasdorf_Birkenreihe_Mond_0055_VarF_DT05_Entwurf.jpg






Grundsätzlich finde ich die Farbigkeit der ersten "finalen" ;) Ausarbeitung
(mittleres Foto von der dreien)
schon ungefähr nach meinem Geschmack. Nun soll es halt nochmal
deutlich besser (!) werden, inklusive Entfernens der Farbsäume an den Birken.

Es geht erstmal nur um den Himmel.
Den Vordergrund und Mond "reparieren" sind dann
nochmal zwei weitere Schritte mit Daten aus anderen Dateien.


Wer führt mich aus dem Labyrinth? ;)
Idee? Anregungen? Vorschläge? Kommentare?


Grüße
der Waldschrat :)




_
 
20.01.2015
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: je länger "geschraubt", desto schlimmer... . Dort wird jeder fündig!
Seebär Harry

Seebär Harry

Beiträge
5.659
Moin Moin,
mein Geschmack währe die Nr. 3 mit dem Mond vom Zweiten.
 
Janni

Janni

Beiträge
8.546
Der Himmel ist doch im 3. Bild gut ausgearbeitet, sehr kontraststark und strukturreich ;)

Wenn Du dann die Landschaft vom 2. Bild hineinkopierst oder freiradierst (wie auch immer)
wäre das Bild doch sehr gut :daumen:

...natürlich mit dem Mond von Bild 2, das was da auf Bild 3 ist kann man nicht als Mond durchgehen lassen :D :p










Gruss
JAN
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Erstmal Danke Euch Beiden!
Nach Stunden vor dem Rechner wachsen halt irgendwann Pickel am Po :eek:,
das Brett vor'm Kopp rutscht Einem ständig vor die Augen :rolleyes:,
die Bandscheiben im unteren Rücken möchten auf Wanderschaft gehen,...
und so weiter...
Kennt man ja! :D
 
Towy

Towy

Beiträge
2.372
Habe einem schlauen Photoshopbearbeitungsexperten abgelauscht, dass schwarze Wolken eher den Anfänger entlarven. Also bei der Bearbeitung des Himmels lieber die Dramatik nicht zu sehr steigern ...
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.994
Wie wäre es, wenn Du das X3F verlinkst?
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Das ungeschraubteste erste Photo gefällt mir am besten.
Er wirkt am "leichtesten" und hat eine angenehme romantische Melancholie.

Die stärker bearbeiteten Photos wirken dramatischer, expressiver und erdrücken mich im Gegensatz zum ersten.
 
AB-AndreasBeck

AB-AndreasBeck

Beiträge
273
Du willst aus dem Bild etwas machen, das besser ist als das Motiv in der Natur. Daher die Pickel.

Bereits im zweiten Bild wirkt der rote Streifen unnatürlich, wie hineingemalt. Der Rest wäre noch ok.

Das Optimum läge zwischen 1 und 2.

Andreas
 
Towy

Towy

Beiträge
2.372
... so, nun ist mir auch der Name wieder eingefallen: Pavel Kaplun.

LG Jens
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Freue mich immernoch über die Resonanz. :)
Habe dieses Bild jetzt erstmal in Ruhe gelassen.
Bis demnächst. ;)


Schönen Abend Euch!




_
 
Fussel2607

Fussel2607

Beiträge
973
das erste, also das unbearbeitete gefällt mir am allebesten weils natürlich aussieht. Die anderen find ich zu künstlich und unnatürlich
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallihallo!

Es kommen ja immer wieder neue Bilder und Lebensaufgaben nach. ;)
Insofern ist es mittlerweile fraglich, ob ich diesen Faden wieder aufnehme. :eek: :eek: :eek:


Staune allerdings immernoch, dass es unter Euch Befürworter der vollkommen
unbearbeiteten Bildversion gibt, weil sie "natürlich" sei. Einen türkisgrünen Himmel
finde ich persönlich nun überhaupt kein bisschen natürlich. :eek: ;) ;) ;)

Immerhin hat mir das ein paar schlaflose Nächte gemacht, ;) und für das Sehen
der ab und zu tatsächlich vorhandenen Grün-Nuancen im Himmel sensibilisiert. :daumen:
Danke dafür!


Schönen Abend in die Runde
wünscht der Waldschrat :)




_
 
Fussel2607

Fussel2607

Beiträge
973
türkisgrünen Himmel??? sorry bei mir ist der blau nicht grün
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.994
Bei mir auch blau - vielleicht mit einem kaum zu ahnenden Hauch von Türkis ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Farbwahrnehmung ist wirklich ein interessantes Thema!
Gerade im Bereich Grün/Türkis/Blau, aber auch Rot/Rosa/Pink/Lila/Violett/bläulichrot
kann ein Austausch mit Anderen (was ist das für eine Farbe?)
spannend sein! Probiert es mal aus!

Ich bleibe dabei, dass mir türkiser Himmel einfach nicht zusagt, auch
wenn Andere diese typische türkise Sigma-Himmelswiedergabe
als Blau sehen.

Liebe Grüße vom Waldschrat!


_
 
Try

Try

Beiträge
860
Ich werfe mal meine Farbwahrnehmung noch dazu:

1. blau mit grün/türkis Stich
2. blau mit starkem lila Stich
3. blaugrau mit lila-grau Stich

:D
 
AB-AndreasBeck

AB-AndreasBeck

Beiträge
273
Ich bleibe dabei, dass mir türkiser Himmel einfach nicht zusagt
Da bist Du in bester Gesellschaft. Die meisten Menschen sind der Meinung, dass Grüntöne im Himmelsblau (->"türkis") nichts zu suchen haben. Dies ist aber reine Psychologie. Wenn der Himmel vom Nachmittagsblau ins Abendorange wechselt, muss es zwangsläufig auch eine grünliche Phase (zwischen Blau und Gelb) durchmachen.

Bei Fotos, die auf dem Bildschirm betrachtet werden, kommt noch dazu, dass die wenigsten Betrachter einen ordnungsgemäß kalibrierten Bildschirm und /oder ein korrektes Farbmanagement haben.

Einziger Ausweg: Zweifelhaftes Himmelblau mittels Farbton/Sättigung oder selektiver Farbkorrektur etwas ins Purpurne verschieben. Das stört im Zweifelsfall viel weniger.

Es war jahrzehntelang das Geschäft mit Kodachrome, der gegenüber einer objektiven densiometrischen Messung ein völlig unnatürlich purpurblaue Himmelsfarbe wiedergegeben hat. Gestört hat das (soweit ich weiß) niemanden - im Gegenteil. Manche trauern dem Film heute noch nach.

Andreas