Ist die SD14 so langsam - oder bin ich zu blöd ?

  • Autor des Themas zooliesel
  • Erstellungsdatum

zooliesel

Beiträge
6
Ich muß jetzt doch mal nachfragen, ob die Kamera so langsam ist oder ich zu blöd bin :ups:

Habe jetzt bergeweise Beiträge hier gelesen, aber nichts zu meinem Problem gefunden.

Ich bin häufig und gerne in Zoos und knipse da meist wie ein Weltmeister.
Gestern war ich in der Zoom und Eisbär Bill kam immer unter Wasser ans Fenster, tauchte auf und drehte dann wieder ab.
Gut, hab ich mir gedacht, stell einfach auf Serie und dann hast du mindestens ein gutes Bild dabei (hab es erst mit Einstellung P und später mit A probiert).
Bei Serie klickte es dreimal recht langsam, kurze Pause und dann nochmal dreimal - dann ging erstmal nix mehr, es wurde geladen.
Das "Spiel" wiederholte sich im Prinzip den ganzen Tag :mad: Tolle Schimpansen, drei Bilder, Pause, drei Bilder - Ende...
Neben mir standen Leute mit Canon und Nikon und ich hörte nur Dauerklicken.

Ist das mit der Sigma SD 14 nicht möglich ?

Hab in der Betriebsanleitung gesucht und dazu auch nix gefunden.
Selbst bei normalen Aufnahmen (also ohne Serie) konnte ich nur bis zu 6 Bilder hintereinander auslösen (und das auch nicht wirklich schnell) - und dann war erstmal Ladepause...

Ich habe die Sigma nebst 18-200mm Objektiv übrigens vor 1 Woche erst neu gekauft.

Wäre prima, wenn mir da jemand was zu sagen könnte - denn dann wüßte ich wenigstens, daß die Kamera und ich keine Freunde werden.
Hätte sie gestern schon am liebsten in die Ecke gepfeffert (aber immer noch auf meine Dummheit gehofft)
 
02.07.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ist die SD14 so langsam - oder bin ich zu blöd ? . Dort wird jeder fündig!
Daniel

Daniel

Beiträge
144
Hallo,

schau mal im Handbuch auf Seite 52, laut der angegebenen Tabelle sind (außer im Super Hi RAW-Modus) mindestens 3 Bilder/sec. möglich. Einschränkungen werden dort aber auch aufgeführt.

Für Serienbilder ist die SD aber sicherlich nicht erste Wahl,

Gruß
Daniel
 

Karrollus

Beiträge
130
Hallo zooliesel,

wenn Du häufig längere Bilderserien fotografieren möchtest, wirst Du mit Sicherheit nicht glücklich mit der SD14 - so leid es mir tut. Nach spätestens 6 Aufnahmen ist vorerst Schluss, die Kamera braucht eine Weile, auf die Compactflash zu speichern.
Mich stört das kaum, für Einsätze wie Du beschrieben hast ist Frust aber vorprogrammiert. Da gibt es adäquatere Kameras anderer Hersteller.

Schönen Gruss
Karl
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Ich muß jetzt doch mal nachfragen, ob die Kamera so langsam ist oder ich zu blöd bin :ups:

Habe jetzt bergeweise Beiträge hier gelesen, aber nichts zu meinem Problem gefunden.

Ich bin häufig und gerne in Zoos und knipse da meist wie ein Weltmeister.
Gestern war ich in der Zoom und Eisbär Bill kam immer unter Wasser ans Fenster, tauchte auf und drehte dann wieder ab.
Gut, hab ich mir gedacht, stell einfach auf Serie und dann hast du mindestens ein gutes Bild dabei (hab es erst mit Einstellung P und später mit A probiert).
Bei Serie klickte es dreimal recht langsam, kurze Pause und dann nochmal dreimal - dann ging erstmal nix mehr, es wurde geladen.
Das "Spiel" wiederholte sich im Prinzip den ganzen Tag :mad: Tolle Schimpansen, drei Bilder, Pause, drei Bilder - Ende...
Neben mir standen Leute mit Canon und Nikon und ich hörte nur Dauerklicken.

Ist das mit der Sigma SD 14 nicht möglich ?

Hab in der Betriebsanleitung gesucht und dazu auch nix gefunden.
Selbst bei normalen Aufnahmen (also ohne Serie) konnte ich nur bis zu 6 Bilder hintereinander auslösen (und das auch nicht wirklich schnell) - und dann war erstmal Ladepause...

Ich habe die Sigma nebst 18-200mm Objektiv übrigens vor 1 Woche erst neu gekauft.

Wäre prima, wenn mir da jemand was zu sagen könnte - denn dann wüßte ich wenigstens, daß die Kamera und ich keine Freunde werden.
Hätte sie gestern schon am liebsten in die Ecke gepfeffert (aber immer noch auf meine Dummheit gehofft)
Für deine Art der Fotographie, sind die Sigma`s derzeit noch ungeeignet.

Was die Speichergeschwindigkeit angeht, ist die Sigma wirklich nicht schneller. Der Foveon produziert scheinbar eine riesige Datenmenge. Wenn man von ausgeht, dass die SD14 2 GB Pufferspeicher hat, kann man sich ableiten wieviel das sein müssen. Nach spätestens 6 Bildern ist ja Schluss. Zwei GB Ram selbst ist allerdings viel. Diese Daten werden im Bildprozessor aufbereitet und zu einem RAW Bild mit 10 -15 MB verrechnet. Das dauert auch. Es gibt halt noch keinen Bildprozessor der dies schnell genug kann. Die Schreibgeschwindigkeit hängt scheinbar auch von der Verarbeitungsgeschwindigkeit des Prozessors ab.


Gruß Sven
 

zooliesel

Beiträge
6
Danke für Eure Antworten - dann werde ich mich wohl doch besser nach einer anderen Kamera umsehen (und somit wohl auch wieder hier aus dem Forum verschwinden)

Eine Frage noch zum Abschluß:
Kann ich das 18-200mm Objektiv für eine andere Kamera verwenden oder verkaufe ich es besser gleich mit ?
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Danke für Eure Antworten - dann werde ich mich wohl doch besser nach einer anderen Kamera umsehen (und somit wohl auch wieder hier aus dem Forum verschwinden)

Eine Frage noch zum Abschluß:
Kann ich das 18-200mm Objektiv für eine andere Kamera verwenden oder verkaufe ich es besser gleich mit ?
Jede Kamera hat praktisch einen eigenen Anschluß. Das Sigma gibt es für Nikon/Canon/Pentax usw.

Also verkaufe es und hole Dir eines für den jeweiligen Anschluß. Das Forum musst Du nicht verlassen. Es ist für alle Marken offen.

Gruß Sven
 

HZ42

Beiträge
46
Hallo Zooliesel,

ja - langsam ist sie. Sie zwingt einen damit zum bewussteren Fotografieren.
Zunächst eine Frage: Was möchtest Du?
- Eine Serie aufnehmen, um Dir das schönst Bild herauszupicken?
- Die Bilderserie als Solche?

Falls Du die Bilderserie möchtest, brauchst Du eine andere Kamera.
Falls Du das schönst Bild möchtest - ich mache das so:

Einstellung "Serie" (man kann im Serien-Modus auch gut Einzelbilder aufnehmen, darum steht die Kamera bei mir fast immer auf "Serie")
Einstellung "C" für den Autofokus bei bewegten Motiven.
Ein Autofokusfeld fest wählen (meist das Zentrale)
- oder -
Manuell eine Schärfeebene wählen und auslösen, wenn sich das Motiv dort hinbewegt hat. Das geht gut bei kleiner Blende (große Tiefenschärfe). Dann hat das Motiv auch die gewünschte Größe im Bild und man kann den Hintergrund (Bildaufbau) gut berücksichtigen.
Durch den Sucher schauen und das Motive beobachten - sich Zeit nehmen. Im Zoo rennen die Motive meist nicht weit weg.
Im richtigen Augenblick kurze Serien von zwei bis drei Bildern aufnehmen. Im MF Betrieb gibt es quasie keine Auslöseverzögerung. Das heißt, es hängt von Deiner Wahrnehmung und Deinem Reaktionsvermögen ab, den richtigen Augenblick zu treffen.
Das / die Motive weiter beobachten und weiter kurze Serien oder Einzelbilder aufnehmen. Gelegentlich Zoom und Schärfeebene ändern.
Dabei entstehen fast keine Zwangspausen, da die Kamera immer wieder Zeit hat zum schreiben auf CF.

Mal ehrlich: Das C- und N- Dauerfeuer hat doch mit Fotografieren nicht mehr viel zu tun. Für mich hat das schon was von Filmen. Je höher die Bildrate ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Bild. Aber: Der Zufall hat dann dieses Bild bestimmt.
Bei der von mir beschriebenen Methode (nicht meine Methode!) kannst Du echt stolz sein, wenn Du mit ein paar guten Bildern nach Hause gehst. Es sind DEINE Bilder. Du hast bewusst auf den Auslöser gedrückt.

Noch Tipps am Rande:
- Das zweite Auge gelegentlich öffnen und die Umgebung beobachten OHNE die Kamera abzusetzen. Dann kannst Du lohnende Situationen vorausahnen.
- Durch Dauerfeuer erwärmt sich der Sensor recht schnell. Das erhöht das Bildrauschen nicht unerheblich - besonders bei höheren ISO Werten. Das gilt auch für C-s und N-s etc. Die Bildrate wird also mit Qualitätsverlust erkauft. Stell Dir mal vor, das vorletzte Bild einer 50er Serie zeigt endlich das Motiv wie gewünscht - und rauscht wie hulle.
- Üben - üben - üben

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren.

Grüße, Hanno
 

zooliesel

Beiträge
6
Hanno, beim lesen Deines Beitrages entfleuchte mir einige Male ein "Stimmt" und "das ist richtig"...
Ich hatte mir die tollen Erläuterungen von Klaus und Stephan ausgedruckt und ausführlich gelesen und dadurch auch die Kamera auf C stehen.
(und bei meiner versuchten "Dauerschießerei" wurde die Kamera auch noch sehr warm)

Gestern Abend - nach meinem Zoobesuch - hab ich die gemachten Bilder grob überflogen. Da ist von Farbengeknäul mit schwarzem Fleck (springender Schimpanse :ups:) bis superklarem, farblich tollem Bild alles bei.
Also von daher muß ich Dir - bedingt - Recht geben.
Manche Situationen kann man voraussehen und wenn man sich die Zeit nimmt, dann auch ein tolles Bild machen (die, die man da mit Serienfunktion gemacht hat, sortiert man und löscht dann eh die meisten, weil es ja nur um ein oder zwei tolle Bilder geht)

Als eingefleischter Schimpansenliebhaber geht mein Herz auf, wenn gespielt wird und die Schimpansen dabei auch noch lachen.
Da ich dann meinen Fotografierkenntnissen nicht wirklich traue und davon soviel wie möglich festhalten möchte, versuche ich dann Serienbilder zu machen um wenigstens ein gutes zu haben.
Zumal es bei Tieren ja häufig doch so ist, daß sie sehrwohl aus dem Blickfeld verschwinden können.

Dann ist mir beim Lesen Deines Beitrages noch aufgefallen, daß ich mich ja damit quasi wieder in die "Wegwerfgesellschaft" begebe.
Ich komme mit Kamera nicht klar, also weg und nächste :eek: und genau das ist es, was ich im allgemeinen gar nicht leiden kann... :mad:

Also sollte ich vielleicht doch lieber der Kamera und mir die Chance geben ein gutes Team zu werden :)

Und wie ich festgestellt habe, darf man hier ja auch ehrlich sein und bekommt sofort ehrliche Antworten zurück !

Dann werde ich mal meine Bilder in Ruhe durchsehen und das ein oder andere einstellen, dann habt Ihr was zum schmunzeln und ich vielleicht noch ein paar gute Tips, was ich besser machen kann und soll.



Es ist manchmal sehr hilfreich, wenn einem quasi ein Spiegel vorgehalten wird und man dann doch mal anfängt vernünftig zu überlegen ;)
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Sven, woher hast Du diese Info.
Ich glaube das nicht.

Nachweis bitte.:klatschen:
Na ich habe schon eine auseinander gebaut. Die Module konnte ich anhand der Bezeichnung im Internet recherchieren. Bilder habe ich davon nicht gemacht. Es sind 4x PC133 SDRam Bausteine mit jeweils 512 MB Speicher in der SD14 verbaut. Der LCD Bildschirm stammt von Casio. Der Prozessor ist ein Blackfin genau dieser hier: http://www.analog.com/en/embedded-processing-dsp/blackfin/ADSP-BF561/processors/product.html

Hanno, danke die Seite kannte ich auch noch nicht. Die beiden 256 MB Module habe ich wohl übersehen.

Gruß Sven
 

Trayloader

Beiträge
37
Grossartig.

vielen Dank für die superinteressanten Hintergrundinformationen.Kannte selbst ich noch nicht:ups:

klasse
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.831
Zum Thema:

Die SD14 sollte in voller Auflösung maximal 6 RAWS hintereinander im Serienbilsmodus belichten können. Meine SD14 und die meiner Frau tun das beide zuverlässig.

Übrigens ... sobald dann das erste der sechs Photos auf der CF-Speicherkarte abgespeichert ist, kann's weitergehen. Man muss natürlich nicht abwarten, bis alle sechs Aufnahmen abgespeichert sind.

Man kann die Anzahl der Serienbilder drastisch steigern, indem man mit der Auflösung heruntergeht. Nicht jedes Photo muss Plakatgröße erreichen.

Eine SIGMA ist definitiv keine Filmkamera. man muss überlegt mit ihr handeln.

Nichts gegen die Serienbildpotenz anderer Kameramarken ... ich hätte schon keine Lust darauf, den vielen Ausschuss, der dabei entsteht, überhaupt zu sichten und am ende noch das brauchbare Photozu übersehen.:eek:

Mit der SD sollte man diesbezüglich ebenso sorgfältig arbeiten, wie mit einer konventionellen Kamera ... der Film kostet ja Geld ... da hat man auch nie einfach drauflos "geballert".

@ Zoolisel:

Ich bin auch ein begeisterter Tierphotograph ... da hat mich meine SIGMA noch nie behindert. Man muss einfach etwas sorgfältiger und überlegter auf den Auslöser drücken.


-Augenklimpern(4).jpg

-Katze2-.jpg

-Charakterkopf2-.jpg

-Eichhörnchen-.jpg

-Heiss-kalt-gefährlich-.jpg

-guckst Du-.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

Eyvindur

Beiträge
202
Zum Thema Serienbilder

Ich bin ja nun auch jemand der viele sich bewegende Tiermotive ablichtet. Bei mir steht die Kamera auch auf Serienbild - aber ich löse eigentlich immer einzeln aus. Der größte Vorteil den C+N Nutzer mit den zT riesigen Serien haben, ist zum einen die endlose Sortiererei und vor allem, spätestens das 3.-te Bild einer Serie ist einfach unscharf !
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Zum Thema Serienbilder

Ich bin ja nun auch jemand der viele sich bewegende Tiermotive ablichtet. Bei mir steht die Kamera auch auf Serienbild - aber ich löse eigentlich immer einzeln aus. Der größte Vorteil den C+N Nutzer mit den zT riesigen Serien haben, ist zum einen die endlose Sortiererei und vor allem, spätestens das 3.-te Bild einer Serie ist einfach unscharf !
Deshalb gehen so viele zum Service. Der Verschluss ist schon wieder im... :psst: Aber mal im Ernst. Für die Mechanik ist das dauernde geballer auch nicht gut. Wenn wir unsere Sigma mit in den Zoo nehmen werden wir milde belächelt. Nein, den Stress den andere beim Fotographieren machen.... braucht man nicht. Geduld ist gefragt und die würde vielen sicherlich mal gut tun. Andere wiederum behaupten man sei langsam. Quantität sollte nicht vor Qualität stehen. Aber in unserer Gesellschaft tendiert leider immer mehr alles zum ersteren.

Gruß Sven
 
Stephan_B

Stephan_B

Beiträge
218
Hallo Zooliesel,

wie viele schon geschrieben haben ist die Sigma kein Rennpferd, meine Fuji S5pro aber auch nicht, aber darauf kommt es beim Fotografieren auch nicht an.

Wie einmal ein berümter Fotograf gesagt hat ein gutes Bild entsteht zuerst im Kopf.

Die Werbung, zuletzt Casio mit 30 Bilder / S, wollen uns immer weismachen das wir so etwas brauchen.

Wenn ich wirklich keinen Augenblick versäumen will dann kaufe ich mir eine gute HD Video Kamera, mir einer Fotokamera mache ich Momentaufnahmen.

Und klaube nicht das uns alten Hasen das immer auf Anhieb gelingt, wir brauchen oft auch mehrere Einzelaufnahmen bis wir ein gutes Foto geschossen haben.

Ich finde es gut das Du Dir und Deiner SD14 noch eine Chance geben willst, ich wünsche Dir viel Erfolg und gute Bilder.

Gruß

Stephan
 

zooliesel

Beiträge
6
Ich sitze hier gerade recht beschämt vor meinem PC (selbstverständlich während der Arbeitszeit :eek:).

Ich habe meine Bridge verkauft, damit ich mir die Sigma SD14 kaufen konnte. Die Fuji S8100fd hatte ich genau 6 Monate und die hatte jetzt weit über 30.000 Auslösungen :ups:
Sprich ein Besuch in der Zoom - da gibt's ja Schimpansen - waren mindestens 5000 Bilder, wenn ich abends wieder zuhause war. :ups:
Natürlich waren davon richtig toll vielleicht so 50 und die Arbeit mit dem Durchgucken und das Füllen der Festplatte macht auch nicht wirklich Spaß, wenn man dann schöne Motive löschen muß, weil es einfach verwaschene, unbrauchbare Bilder sind...
Der Auslöser bei der Fuji streikte übrigens zeitweise genau wie der Knopf für den zoom. :ups:

Und je mehr Beiträge ich von Euch lese, je mehr muß ich feststellen, daß ich zwar Ideen hatte, aber meistens doch die Masse vor die Klasse gesetzt habe. :(

Und wenn ich mir dann z.B. die Bilder von Klaus-R ansehe, die ja mit der Kamera gemacht wurden, die bei mir nicht so tolle Bilder "machen will" bzw. wohl ehrlicherweise machen kann, da ich ja wohl alles falsch eingestellt habe :ups:, dann denke ich, sollte ich mir doch mehr Mühe geben.
Ich habe mir jetzt das Buch zu Sigma SD14 bestellt und dann werde ich mal fleißig lesen und noch fleißiger üben (aber nicht wie bisher Massen zu machen, sondern auf die Klasse zu achten :)).

Ich bin froh, daß Ihr mir so liebevoll den Kopf gewaschen habt !
Danke !!:)
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Ich sitze hier gerade recht beschämt vor meinem PC (selbstverständlich während der Arbeitszeit :eek:).

Ich habe meine Bridge verkauft, damit ich mir die Sigma SD14 kaufen konnte. Die Fuji S8100fd hatte ich genau 6 Monate und die hatte jetzt weit über 30.000 Auslösungen :ups:
Sprich ein Besuch in der Zoom - da gibt's ja Schimpansen - waren mindestens 5000 Bilder, wenn ich abends wieder zuhause war. :ups:
Natürlich waren davon richtig toll vielleicht so 50 und die Arbeit mit dem Durchgucken und das Füllen der Festplatte macht auch nicht wirklich Spaß, wenn man dann schöne Motive löschen muß, weil es einfach verwaschene, unbrauchbare Bilder sind...
Der Auslöser bei der Fuji streikte übrigens zeitweise genau wie der Knopf für den zoom. :ups:

Und je mehr Beiträge ich von Euch lese, je mehr muß ich feststellen, daß ich zwar Ideen hatte, aber meistens doch die Masse vor die Klasse gesetzt habe. :(

Und wenn ich mir dann z.B. die Bilder von Klaus-R ansehe, die ja mit der Kamera gemacht wurden, die bei mir nicht so tolle Bilder "machen will" bzw. wohl ehrlicherweise machen kann, da ich ja wohl alles falsch eingestellt habe :ups:, dann denke ich, sollte ich mir doch mehr Mühe geben.
Ich habe mir jetzt das Buch zu Sigma SD14 bestellt und dann werde ich mal fleißig lesen und noch fleißiger üben (aber nicht wie bisher Massen zu machen, sondern auf die Klasse zu achten :)).

Ich bin froh, daß Ihr mir so liebevoll den Kopf gewaschen habt !
Danke !!:)

Das Buch wird Dir das Fotographieren aber nicht beibringen. Es stellt mehr oder minder die Kamera, die Softwarebedienung und diverse allgemeine Infos. Mehr lernst Du hier über Fotographie: http://www.fotolehrgang.de/

Dann hier noch die Grundlagen von Stephan_B:

1. http://www.bilderforum.de/t104-grundlagen-sigma-sdxx-bedienung.html
2. http://www.bilderforum.de/t108-grundlagen-sigma-sdxx-teil-2-autofokus.html
3.http://www.bilderforum.de/t169-grundlagen-der-sigma-sdxx-teil3-blitz.html

Gruß Sven
 

wayofking

Beiträge
4
Hallo Zooliesel,

ich bin hier eher der Stille Beobachter, aber da es mir ähnlich ging wie Dir ...

Mein Tipp: kräftig mitlesen im Forum und immer probieren.
Sigmatografie ist ein Fass ohne Boden. :)

- An dieser Stelle mal ein fettes Danke für die vielen guten Tipps, besonders an Uwe,
Klaus, Stephan, Andreas, .... -

Dank deren Tipps und Anregungen verzichte ich immer mehr auf den ganzen
SchnickSchnak inkl. AF. Das Ergebniss: aus dem Knipsen langsam fotografrienen,
und die Bilder werden immer besser (glaube ich zumindest). :)

Und wenn ich wüsste wie es geht (???) würde ich jetzt auch was mal was zeigen.
URL???

Liebe Grüsse
Wayofking
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Alfons,
Herzlich Willkommen im hellen Forum.
Hast ´ne PN
Gruß
Uwe
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge