Hochdynamische Eiche

muezin

muezin

Beiträge
3.515
So, jetzt hab ich mich mal ans Tonemappen getraut.

Nachdem ich mal ein bischen darüber gelesen habe gehts einigermassen.
Zuerst die verschieden belichteten Bilder zu einer HDR-Datei zusammenfügen. Die kann dann ja nicht wirklich angezeigt werden, weil der Dynamikumfang zu groß ist.
Danach kommt das Tonemapping, das die Dynamik des HDR-Bildes wieder verkleinert und dabei mehr Details sichtbar machen kann.
War jetzt sehr frei wiedergegeben. Aber die Beiden Schritte waren mir vorher nicht bewusst.

So und jetzt zum Bild: Ich wollte daß es einigermaßen theatralisch rüberkommt. Das man es dann fast nicht mehr sieht daß es ein HDR-Bild ist, kommt später. Das ist dann die große Kunst...
Was könnte ich noch verbessern oder anders: gefällt die Umsetzung oder ists ganz wild???

Ich habe übrigens FDRToolsBasic verwendet...

_MG_8294_tonemapped_1600.jpg
 
28.02.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hochdynamische Eiche . Dort wird jeder fündig!

Henbe

Beiträge
1.283
Hi Günther,

das sieht gut aus.

Wieviele Einzelaufnahmen hast du gemacht? Ich hab das schon mal mit CS6 versucht, aber da kommt nichts vernünfiges raus.
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.108
Ich finde es nicht so toll, eine übliche Entwicklung mit Schwerpunkt Wolken hätte ich gemacht.
Aber probieren ist bei der Bildentwicklung nie verkehrt.
 
muezin

muezin

Beiträge
3.515
Hi Günther,

das sieht gut aus.

Wieviele Einzelaufnahmen hast du gemacht? Ich hab das schon mal mit CS6 versucht, aber da kommt nichts vernünfiges raus.
Danke Dir!
Das waren drei Bilder, mit +/-2 EV, mit Magic Lantern, das ich seit einigen Tagen auf meiner 60D habe...
Insgesamt kann man da soviel machen/einstellen, daß man am schluss gar nicht mehr weiss was oder wie man es machen soll :eek: oder anders ausgedrückt wie das Bild besser aussieht...

Ich finde es nicht so toll, eine übliche Entwicklung mit Schwerpunkt Wolken hätte ich gemacht.
Aber probieren ist bei der Bildentwicklung nie verkehrt.
Danke für Deine Meinung!
Ist schon 'ne spezielle Sache, ich finds aber einfach toll was da möglich ist. Fange ja auch erst an damit. Aber gegen den hellen Himmel ist der Baum dann einfach zu oder sehr dunkel...
 
Fussel2607

Fussel2607

Beiträge
973
mir gefällt das Bild ganz gut. Vieleicht hätte ich noch ein bissel mehr Kontrast reingebracht. Aber ansonsten finde ich es gut so wie es ist.
 
Janni

Janni

Beiträge
8.801
Zuerst die verschieden belichteten Bilder zu einer HDR-Datei zusammenfügen. Die kann dann ja nicht wirklich angezeigt werden, weil
der Dynamikumfang zu groß ist.
Danach kommt das Tonemapping, das die Dynamik des HDR-Bildes wieder verkleinert und dabei mehr Details sichtbar machen kann.
Wo haste den diese Weisheiten her ?......die stimmen ja sogar :p
Hat Dich nun auch noch das HDR-Fieber gepackt ? :D

Zum Bild selber :
Ist bei dieser Tonemapping-Geschichte ja eh immer Geschmackssache, meins wäre das Bild nicht weil ich mehr die dezenten Sachen mag
die noch einigermassen real rüberkommen und es hier schon zu sehr "surreal" wirkt ;)
Gut ausgesucht ist diese Szene jedenfalls, die Bildgestaltung mit dem Baum ist wirklich gut !
Das Bild ist vom Kontrastverhalten her eigentlich zu flau. Sobald man entdeckt hat was man mit Mehrfachbelichtungsreihen und der Tone-
mapping-Software alles anstellen kann, wird oft der Fehler gemacht das die Lichter zu extrem runtergezogen werden und die Schatten-
bereiche zu sehr aufgehellt werden....heraus kommt ein Bild wo heller Himmel und dunkle Baumschatten fast gleich angepasst sind, und
genau soetwas sieht man im realen leben auch niemals wirklich so :p

Wenn Du den Himmel z.B. dramatischer oder theatralischer Gestalten wolltest, müsste hier schon vielmehr Kontrast im Himmel zu sehen
sein, also auch dunkle Bereiche in den Wolken, das macht z.B. eine gute Dramatik aus die u.U. auch bedrohlich wirken kann und dieser
recht hell gehaltene Himmel hier wirkt keineswegs bedrohlich ;)

Aber wie schon gesagt ist das alles auch Geschmackssache und mit meiner Kritik möchte ich keinesfalls behaupten das alles was ich dazu
sage auch das Optimum sein muss, jeder sieht so ein Tonemapping-Bild eben anders :psst:

Du hast es ja auch gerade erst entdeckt und stehst noch am Anfang der ganzen HDR-Sache :daumen:

Wenn Du magst kannst Du ja die 3 Belichtungen mal in der Grösse von 1600 Pixel einstellen, jeder der sich dann mit seiner eigenen Tone-
mapping-Software daran vergreift macht eine völlig andere Abstimmung daraus, und das ist eben das interessante daran, die Möglichkeiten
der Darstellung sind hierbei fast unbegrenzt und für jedes Bild wird es Pro und Kontra geben ;)







Gruss
JAN
 
muezin

muezin

Beiträge
3.515
mir gefällt das Bild ganz gut. Vieleicht hätte ich noch ein bissel mehr Kontrast reingebracht. Aber ansonsten finde ich es gut so wie es ist.
Danke Dir!
Bin ja noch am üben - aber mit dem Kontrast hast Du schon recht!
Hat Dich nun auch noch das HDR-Fieber gepackt ? :D
Danke schon mal daßdas Motiv zumindest gefällt :)
Naja, das Fieber hat mich da ja schon länger gepackt, aber nachdem ich das Panorama-Thema einigermaßen überblicke ist dies das nächste Ding.
Und ganz am Schluß dann HDR-Kugelpanoramen...:daumen:
Stimmt schon. HDR ist auf jeden Fall die Möglichkeit ein 'normales' Bild mit ein 'bischen' mehr Informationen zu versorgen - wie Du geschrieben hast: realistisch wirkt es schön.
Das ist dann aber - meiner Meinung nach - auch schwieriger.
Aber nicht unlösbar hoff' ich! :D

Wenn Du magst kannst Du ja die 3 Belichtungen mal in der Grösse von 1600 Pixel einstellen, jeder der sich dann mit seiner eigenen Tone-
mapping-Software daran vergreift macht eine völlig andere Abstimmung daraus, und das ist eben das interessante daran, die Möglichkeiten
der Darstellung sind hierbei fast unbegrenzt und für jedes Bild wird es Pro und Kontra geben ;)
Gerne doch!
Also wer zeit und Lust hat kann mit ettlichen Programmen damit HDR-schrauben und hier einstellen...
Ich will auch noch eine andere Version reinstellen.
_MG_8294_1600.jpg
_MG_8295_1600.jpg
_MG_8296_1600.jpg
 
Janni

Janni

Beiträge
8.801
Hallo Günther,

ausgehend von den 3 Belichtungen würde ich hier schon sagen das die "hellste" Belichtung noch nicht hell genug war :p
Um den Baum noch mit seinen feinen Strukturen gut darzustellen hättest Du den Baum noch einen Tick länger belichten müssen, denn selbst die
hellste Belichtung von Deinen drei Bildern zeigt den Baum eigentlich noch immer ein wenig zu dunkel ;)
Dafür hätte man am anderen "unteren" Ende, also die kürzeste Belichtung, einfach fast weglassen können da man die Sonne eh nicht "korrekt"
einfangen kann.
Deine mittlere Belichtung aus dieser Reihe würde die hellen überbelichteten Teilbereiche völlig ausreichend abdecken (so wie ich das sehe) :)

Egal, habe die 3 vorhandenen Belichtungen mal auf die Schnelle durch Photomatix gejagt und anschliessend noch mit normaler EBV ein bissken
Feinarbeit gemacht, heraus kam dieses Bild :

HDR x-fertig.jpg

Den Himmel habe ich versucht dramatischer zu gestalten und bei dem Baum habe ich noch manuell Hand angelegt und die Tiefen mit dem "Abwedler-
Werkzeug" ein wenig aufgehellt damit noch die feine Zeichnung der Baumrinde zu erkennen ist...aber auch nicht zu sehr sonst wirkt es unrealistisch ;)
Die Farben ein wenig angepasst und einige Büsche im Hintergrund auch zu etwas mehr Zeichnung verholfen :D









Gruss
JAN
 
muezin

muezin

Beiträge
3.515
...daß die "hellste" Belichtung noch nicht hell genug war :p
Um den Baum noch mit seinen feinen Strukturen gut darzustellen hättest Du den Baum noch einen Tick länger belichten müssen, denn selbst die
hellste Belichtung von Deinen drei Bildern zeigt den Baum eigentlich noch immer ein wenig zu dunkel ;)
Dafür hätte man am anderen "unteren" Ende, also die kürzeste Belichtung, einfach fast weglassen können da man die Sonne eh nicht "korrekt"
einfangen kann.
Deine mittlere Belichtung aus dieser Reihe würde die hellen überbelichteten Teilbereiche völlig ausreichend abdecken (so wie ich das sehe) :)
Danke Dir fürs erklären! :)
Vor allem das mit 'das helle Bild war nicht hell genug' hat mir viel gebracht.
Ich muss halt viel mehr 'den Kopf einschalten' und nicht einfach von der Mehrfeld-Belichtungsmessung ausgehen und dann Bracketing und gut is...
Wie machst Du das? Spot-Messung auf den dunklen Bereich (hier Baum) und auf den hellen Bereich (nicht Sonne aber die hellen Bereiche der Wolken) und dann entscheiden wieviel EV - Abstand fürs Bracketing?
Wenn die Bilder vorab nicht passen, dann geht ja hinterher auch nicht mehr soviel, wobei Du das Bild echt noch klasse hingekriegt hast! :daumen:
 
Janni

Janni

Beiträge
8.801
Hallo Günther,

mit einer schnellen Bracketingreihe kann man oft schon einiges abdecken, aber für manche Situationen reicht es eben nicht aus,
da sollte man schon die Szene ein wenig analysieren ;)
Ausserdem :
Wer sagt denn das es immer nur jeweils eine Überbelichtung nach oben und eine Unterbelichtung nach unten ausreicht ???
Ist völliger Quatsch, manchmal bedarf es eben auch mal 2 oder gar 3 Überbelichtungen in entsprechenden EV-Abständen und nur
1 Unterbelichtung um eine Szene korrekt einzufangen, man muss sich eigentlich nur von dem Gedanken lösen das es nicht immer
ein Gleichgewicht um die Normalbelichtung bei +/-0 geben muss (also wenn ich 1 Überbelichtung brauche, muss ich auch 1 Unter-
belichtung machen....is eben Unsinn)
:psst:

Hast es ja im Grunde genommen schon selber geschrieben.....die hellen und dunklen Bereiche mit der Spotmessung anvisieren und
sehen was die Kamera an Belichtung vorschlägt, damit hat man schonmal den Anfang und das Ende der korrekten Belichtungsreihe
ermittelt :D
Die Belichtungsunterschiede sollten bei JPG-Aufnahmen +/-1 EV sein, bei RAW reichen +/-2 EV aus (RAW hat mehr Reserven), wie
gesagt ist hier völlig egal wo da +/-0 (Normalbelichtung) liegt, man füllt doch nur die Belichtungslücken von ermittelten Anfang bis
Ende auf ;)

Eigentlich frage ich mich warum ich das alles immer nochmal schreibe....das steht eigentlich sehr gut erklärt auf meiner Webseite
im Bereich "HDR - Belichtungsreihen anfertigen" :p:D

Zu Deinem dunklen Baum :
Hat man das Bild in Originalgrösse, würde man in der aufgehellten Baumrinde warscheinlich ein leichtes Rauschen erkennen, das
kommt dann daher das er bei der Überbelichtung noch nicht hell und klar genug aufgenommen wurde und ich somit die noch immer
zu dunklen Bereiche aufhellen musste...fällt bei dem kleinen Bild nur nicht so auf ;)








Gruss
JAN
 
muezin

muezin

Beiträge
3.515
Eigentlich frage ich mich warum ich das alles immer nochmal schreibe....das steht eigentlich sehr gut erklärt auf meiner Webseite
im Bereich "HDR - Belichtungsreihen anfertigen" :p:D
Stimmt eigentlich :psst::p
Sorry, aber die genaue Beschreibung hab ich bei Dir noch nicht gesehen/durchgelesen - aber jetzt!
Klasse beschrieben! :daumen:
Hmm, kann aber doch ganz schön aufwändig sein, sowas zu machen.
Ich hab ja jetzt MagicLantern auf meiner Cam, die wesentlich flexibler beim Bracketing ist. Ich denke, daß ich da eher automatisiert auf eine 5 Foto-Reihe gehe. -4,-2,0,2,4 EV (nur Raw), damit dürfte man dann aber so fast alles abdecken, oder denkst Du das ist eher nichts?
Man muss halt die 0 explizit auf einer mittleren Helligkeit ermitteln.
Ist halt immer so eine Sache, ob man sich soviel Zeit nehmen kann/will um die Situation genau zu analysieren. Und bei ML macht sogar die Cam alles selbständig, sprich ein Klick und die fünf Bilder sind im Kasten...

Danke nochmal!
 
Janni

Janni

Beiträge
8.801
Ist halt immer so eine Sache, ob man sich soviel Zeit nehmen kann/will um die Situation genau zu analysieren.
Ja, das ist halt der Unterschied zur Theorie und Praxis :D
Habe ja nur beschrieben wie man es korrekt und komplett eigentlich machen sollte....meinst Du vielleicht ich mache bei einer
Belichtungsreihe jedesmal so ein "Tam-Tam"......nee :p
Die 70D kann sogar bis zu 7 Belichtungen als Bracketing schiessen, habe die Kamera aber auch auf eine 5´er Bracketing-Reihe
gestellt und die Belichtungsunterschiede lege ich meist auch in +/-2 EV (RAW) an, damit kann man vor Ort schon verdammt
viel abdecken und meist braucht man dann garnicht alle Bilder aus dieser Belichtungsreihe ;)








Gruss
JAN
 
muezin

muezin

Beiträge
3.515
Klasse. Danke Dir!
Das ist doch dann mal ein gangbarer, pragmatischer Lösungsansatz :D
Dann muss ich mich noch mehr ins Tonemappen einarbeiten...