Suche herbstliche Birken

  • Autor des Themas Waldschrat
  • Erstellungsdatum
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallihallo!

Birken haben etwas Weiches, Angenehmes, liebliches.
Mochte sie schon als Kind sehr gern. :)

Hier am Dorfrand, Ende Oktober 2014.



#1
2014_10_27_SD9_Rasdorf_Birken_57_59_60_VarA_DT01_1350x900pix.jpg





Herbstgruß vom Waldschrat... :)





_
 
05.11.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: herbstliche Birken . Dort wird jeder fündig!
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.352
Die Birken, na ja, sind Birken :)
Aber der Himmel ist vom Allerfeinsten........
 
Foto-Floh

Foto-Floh

Beiträge
723
Ich unterstütze Thomas' Aussage. Sowohl was die Birken betrifft (ich mag sie nur im hohen Norden, wo sie kleinwüchsig gut in die Landschaft passen) als auch den tollen Himmel.
Dazu kommen die schönen Farben.

LG Floh
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Freue mich, wenn Euch Farben und Himmel gefallen. :)




_
 

Frankg

Beiträge
578
Das Foto finde ich toll, aber ansonsten nervt die Birke in Nachbars Garten:)
Ab Februar Pollen -> Allergie, dann überall die Samen bis Oktober und danach Blätter bis Februar. Dann wieder von vorne. Ein Quell ständiger Freude und ständiges Hinterherfegens:)

Gruß

Frankg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Danke, Frank!

Oh, das kann ich gut nachfühlen! :mad:
Birken und andere frühblühenden Bäume stören mein System nicht. Toi toi toi.

Aber von ca. 20.Mai bis in den August machen mir Gräserpollen, Getreidepollen
derart zu schaffen, dass das Leben in dieser Zeit praktisch zum Erliegen kommt,
bzw. es geht nur noch nachts, in Innenräumen, in der Großstadt.
Mit Einschränkungen: Am See, und in größeren Laubwaldgebieten.

Andere feiern in der Zeit den Sommer, hab ich mal gehört. :confused: :rolleyes:


Alles Gute Dir!


_
 
Lichtblick

Lichtblick

Beiträge
742
Klasse Aufnahme, Waldschrat...!
Was mich betrifft: ich mag Birken sehr gern. Ich hab aber auch gottseidank kein Problem mit Pollen usw..
Ich fand Birken schon als Kind spannend, ganz besonders die große Birke in unserem Garten, deren unterster ziemlich kräftiger und gediegenerweise fast waagerecht gewachsener Ast ihn zu unserem Kletterbaum gemacht hat.
Heute mag ich sie immer noch sehr gern und freu mich immer, wenn der Himmel im Hintergrund schon ziemlich düster ist und die hellen Birkenstämme noch ein bisschen von der Sonne angestrahlt werden...
Und ganz besonders spannend sind die - teilweise abgestorbenen - Birken im Moor, wie ich sie letzte Woche noch gesehen habe...!
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.426
Seehr schön. Ich mag Birken auch. Trotz der Pollen.
 

Harmonie

Beiträge
711
Sehr, sehr schön.
War der Himmel so blau? Manchmal ist das ja so aber eben selten.

LG
Christine
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Wenige Minuten später, fast der Gegenschuss in die andere Richtung.
Die Sonne am Horizont war sehr schön in feurige Zirruswolken
eingebettet. Das machte das Licht erheblich milder. :)


#2
2014_10_27_SD9_Rasdorf_Birken_Daemmerung_0062_VarA_DT01_1440x900pix.jpg





Schönes Wochenende
der Waldschrat... :)





_
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Danke Birgitt, Uwe, Christine! :)



...
Ich fand Birken schon als Kind spannend, ganz besonders die große Birke in
unserem Garten, deren unterster ziemlich kräftiger und gediegenerweise fast
waagerecht gewachsener Ast ihn zu unserem Kletterbaum gemacht hat...
Deine Geschichte berührt mich!

Es gibt auf einem Feld nahe der Kleinstadt, in welcher ich aufwuchs, so eine Art
"Naturinsel", wo über die Jahrzehnte (Jahrhunderte) durch das andauernde
Hereinwerfen von Feldsteinen durch die Bauern ein ganz besonderer
Steinhaufen-Biotop entstanden ist. Gekrönt wird diese "Insel" von einer
Birke, und einigen Holunderbüschen. Als Kinderbande entdeckten wie
diesen Ort wohl im Frühjahr 1981. Damals war ich 10 Jahre alt. Zeitgleich
begann ich, mit einer vom Taschengeld gekauften Knipse zu fotografieren.

Natürlich mussten wir die Birke alsbald erklimmen. :cool:
Der Ort wurde über die Jahre "unser" Ort. Herangewachsen zu jungen
Jugendlichen, zimmerten wir dort gar eine kleine Hütte aus Brettern.

Unzählige Male wärmten wir uns dort an kleinen wie größeren Lagerfeuern.
Holunderrauch rieche ich immernoch äußerst gern, und wenn sich die
Gelegenheit ergibt, wird gezielt Holunderholz für Lagerfeuer gesucht.
(Zuletzt auf einer Paddeltour Ostern 2014. :) )

Von der Hütte zeugt jetzt nur noch ein Loch im Boden.
Unsere Lagerfeuer haben so manchen Findlings-Stein in der Kristallstruktur
verändert. Wenn dort mal Jemand in fünfzig tausend Jahren gräbt, können
sie dann tolle Theorien bilden, was Menschen im 20.Jahrhundert wohl an
diesem Kultplatz außerhalb der Siedlung getrieben haben mögen. ;) ;) ;)

In den vergangenen Jahren reiste ich noch mehrfach die über 100km dort hin,
nur um mal "meiner" Birke "Hallo" zu sagen, auch mal eine Nacht im
Schlafsack zu schlafen, nochmal dort hoch zu klettern.

Daher weiß ich: :pfeil: Birken strecken sich schneller als Menschen.
Tritte von Astquirl zu Astquirl, welche ich als halbwüchsiges Kind locker
steigen konnte, sind jetzt für mich als Erwachsener schwierig, und sehr weit
auseinander.

Fotografiere nun erst seit gut 3 Jahren digital. Darum gibt es zwar eine 30-
jährige Dokumentation als SW-Foto und Farbdias, aber bisher fast keine
Digitalbilder jener Birke.






_
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
off topic
Fand nach kleiner Recherche Bilder "meiner" Birke vom April 2013. (Sigma SD15)


#A
2013_04_14_SD15_Pasewalk_ABL_SU_Komposit_0236_0240_0245_1200x800pix.jpg



#B
2013_04_14_SD15_Pasewalk_ABL_SU_0256_0259_1200x900pix.jpg



#C - mit Mond und Jupiter
2013_04_14_SD15_20mm_Pasewalk_ABL_Mondsichel_Jupiter_0292_709x900pix.jpg




:idee: Wär mal wieder eine Reise wert!



Liebe Grüße vom Waldschrat... :)





_
 
Lichtblick

Lichtblick

Beiträge
742
Menno, Waldschrat...! Was für eine tolle Geschichte...!

Ich freu mich grad total, dass du uns dran teilhaben lässt. Und du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich mich da ein bisschen wiederfinde. Wenn ich schon das Wort "Kinderbande" lese, krieg ich ganz dolle nostalgische Gefühle.

Ich war immer ein Draußen-Kind - und das bei jedem Wetter (können sich manche heute kaum noch vorstellen, dass ihr Kind auch mal bei Regen draußen bleibt statt im komfortabel eingerichteten Kinderzimmer vorm PC oder der Play-Station zu sitzen). Meine Eltern haben oft genug versucht, mich daran zu erinnern, dass ich doch ein Mädchen sei und dass ich doch dann auch mal mit Puppen spielen könnte statt immer (meist mit den Jungs) draußen herum zu stromern...
Ich hatte übrigens das Glück, mit "meiner Birke" aufwachsen zu können, da sie ja in unserem Garten stand. Was meinst du, wie unglaublich traurig ich wohl war, als irgendwann (ich wohnte schon sehr lange nicht mehr Zuhause) mal das komplette wunderbare Gartengrundstück abgerissen wurde, um darauf ein Haus zu bauen...!

Zum Schluss jetzt noch eine schöne kleine Geschichte, die ich mit meiner Birke erlebt habe:
Ich kam eines Tages aus der Schule, als meine Mutter schon aufgeregt auf mich wartete, um mir zu sagen, dass aus unserer Birke doch so besondere Vogel-Geräusche kämen. Immer hatte sie ein bisschen Sorge, wenn ich in den Baum kletterte, aber jetzt fragte sie mich, ob ich nicht mal gucken wollte, was da oben denn los sei, von unten könne man nichts sehen. Na, was meinst du, ob ich da wohl neugierig war? Sofort kletterte ich in die Birke und was soll ich dir sagen:
Ich kam mit einem zahmen Wellensittich auf dem Kopf wieder herunter. Als wenn er da oben nur darauf gewartet hätte, dass ihn einer holt. Das war echt der Hammer, denn er stellte sich gleich mal mit seinem Namen vor und begrüßte uns mit: "Robby, gibt Küsschen...!" Sowas hatte ich noch nicht erlebt. Ab da an schauten wir jeden Tag voller Sorge in die Zeitung und hofften darauf, dass ihn keiner vermisst. Und es meldete sich auch keiner gottseidank. So behielten wir noch viele Jahre einen richtig viel und gut sprechenden und sehr anhänglichen Wellensittich. Wir konnten ihn sogar frei im Hof fliegen lassen, er blieb uns genauso treu wie wir ihm...
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Liebe Birgitt!

Deine Wellensittich-Birken-Geschichte ist ja wunderbar und
kommt so bestimmt nirgendwo niemals nicht wieder.
Geht es Dir auch so, dass diese Verbundenheit mit der Natur ein
bleibenden Wert ist? Bei allen "Stürmen des Lebens" ist das die
Konstante in meinem Leben und Liebe geblieben. ;)
Genau so gerne wie Birken mag ich übrigens seit ein paar Jahren -
Wildschweine! :D :D :D
Aber diese Geschichte wäre noch mehr neben dem Thema hier. ;)

Herzlicher Gruß
vom Waldschrat... :)




_
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
#3 - Birkenreihe in der Morgendämmerung Ende November
2014_11_24_SD9_Rasdorf_Birken_0243_0244_VarB_DT01_1440x900pix.jpg






_
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
#4 - "meine" Rasdorfer Birkenreihe :) Ende Oktober 2014
2014_10_28_SD9_Rasdorf_Birken_rosa_Zirren_0163_0165_VarC_DT07_1350x900pix.jpg




Grüße vom Waldschrat... :)



PS: Für die Leute, denen meine Bilder zu bunt sind, diesmal den Regler Farbsättigung
bewusst in Neutralstellung 0 gelassen. ;)




_
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.791
Was mich daran (an den Birken) jedesmal fasziniert sind die vielen "Nester" oder "Knubbel" in den Bäumen -sind das Misteln oder was ist das? :)

Farblich gefällt mir Dein Bild ziemlich gut, fast schien es mir, das sich das Himmelsrosa auf dem Boden spiegelt, leider nur fast... :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallo Pitt!

Die "Knubbeln" sind Misteln.
Jene Birken sind wirklich gut bestückt mit diesen sympathischen Untermietern.
Mag dort seit Jahren schon auch mal eine Mistel von Dichtem
ablichten. Irgendwas stimmte aber bisher immer nicht. Entweder
wehte Wind, oder es schien die Sonne, oder andere Motive
fesselten die Aufmerksamkeit, oder ... ;)

Herzlicher Gruß!





_
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge