Funkfernauslöser

  • Autor des Themas rotweintrocken
  • Erstellungsdatum
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Funkfernauslöser von Hähnel, Pro Remote Control


Hallo zusammen,

ich denke ist vielleicht noch mal für den ein oder anderen Interessant, das Thema Funkfernauslöser

Ich habe mir letztes Jahr den Funkfernauslöser von Hähnel beschafft. [hier]

Die Variante für Canon Typ HW 433 C80



x_SDIM0475_1-1-800.jpg


Das Teil ist relativ kompakt, es gibt eine Bereitschafts-LED und eine Funktions-LED die von vorne oder von hinten, je nachdem wie man es montiert, zu sehen ist.
Es wird mit 2 Adapter für verschiedene Canon Modele geliefert einer dieser Adapter hat eine 2,5mm Klinke.
Die Bedienung kann über das Funkteil sowie über Empfangsteil erfolgen, Bedienung über das Empfangsteil ist dann wie ein Auslöser via Leitung, da die Leitung (jedenfalls die Originale) sehr Kurz ist habe ich ihn noch nie so benutzt, es könnte aber problemlos eine Verlängerung bebaut werden.

xx_SDIM3856_1-1-800.jpg



Original Adapter (der mit dem 2,5mm Klinken-Stecker) an einer SD14 funktioniert, jedoch ohne erste Tasten Raste für Fokus. Zweite Raste Fokussiert und löst sofort aus.

Also ist ein kleiner umbau nötig, ich wollte hier um den Empfänger im Original zustand zulassen einfach einen eigenen Adapter bauen, jedoch war ich zu faul mir die nötigen Stecker/Kupplung zu besorgen, also habe ich den Lötkolben auf dem Keller geholt und kurzer Hand 2 Kontakte umgelötet, fertig und funktioniert.



xx_SDIM3861_1-1-800.jpg


Es gibt also 3 Umbau Möglichkeiten:

1. bei einem der Original Adapter den Stecker abschneiden und einen Neuen mit vertauschten Kontakten wieder anlöten.

2. einen Eigenen Adapter bauen, einen Stecker, eine Kupplung etwas Leitung dazwischen gelötet (2 Kontakte vertauschen) und fertig.

3. die Variante die ich letztlich umgesetzt habe, die 2 Kontakte im Empfänger umzulöten. Es gibt nur eine kleine Schraube auf der Unterseite des Empfängers, ist diese entfernt kann man die beiden Kunststoffgehäuse auseinander ziehen und schon hat man die kleine Platine freigelegt. Dort sind dann die 3 angelöteten Leitungen zusehen, diese kurz durchmessen und 2 Leitungen vertauscht wieder anlöten.


Wichtig ist, bei allen der 3 Varianten, das es irgendwie geschafft wir 2 Kontakte zu tauschen und zwar der Kontakt von der Steckerspitze und der mittlerer Steckerkontakt

Canon:
Oberer Steckerkontakt ist der gemeinsame Schalterkontakt
Mittlerer Steckerkontakt ist Autofokus
Steckerspitz ist zum Auslösen

Sigma:
Oberer Steckerkontakt ist der gemeinsame Schalterkontakt
Mittlerer Steckerkontakt ist zum Auslösen
Steckerspitz ist zum Fokussieren

Funktion:
Halb gedrückter Schalter Kamera fokussiert und Schalter komplett durchgedrückt Kamera löst aus. Schiebe Schalter am Sender aus 4sec. Verzögerung eingestellt. Kamera fokussiert bei halb gedrücktem Schalter und bei gedrücktem Schalter löst sie 4sec später aus.
 
21.07.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Funkfernauslöser . Dort wird jeder fündig!
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
hier noch die Original kurz Beschreibung

Scan0045-800.jpg
Scan0046-800.jpg
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Wolfgang,
danke für die Vorstellung und den Bericht zum Umbau.
Wäre es nicht einfacher statt des Kabels mit Adapter gleich ein passendes Kabel
mit Stecker an die Empfängerplatine anzulöten?
Wenn doch das Gerät sowieso schon offen ist?
Gibt es schon Erkenntnisse über die Laufzeit der Batterien?
Gruß
Uwe
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Hallo Uwe,

natürlich kann auch direkt eine andere Leitung mit 2,5mm Klinke angelötet werden, dazu bracht man aber eben diese Leitung und ein Klinkenstecker und es sieht immer gebastelt aus, wenn du es einfach umlötest benötigst du keine weiteren Teil und es sieht Original aus.

Noch eine Anmerkung: Wenn man sich einen Eigenen Adapter baut (Variante 2) kann es auch weiter hin für eine Canon genutzt werden (ist ja noch Original) und bestimmt auch noch für andere Kameramodel, hier müsste man sich dann allerdings für jedes Model einen Adapter bauen.

Über die Lebensdauer der Batterie kann ich nichts sagen sind noch die ersten drin, das Gerät wird ja nun nicht regelmäßig genutzt, jedenfalls habe ich auch schon 2 oder 3 mal vergessen denn Empfänger Auszuschalten (über Stunden) noch klappt es mit den ersten Batterien.
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
ok,dann ist es kein "Batteriefresser".
Danke für die info
Gruß
Uwe
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
khgarten Funkfernauslöser ? Sigma Zubehör 28
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge