Frage zu passender Kamera

milutz

milutz

Beiträge
1
Hallo!

Ich bin gerade dabei ein Experiment aufzusetzen und möchte darüber gerne eine schöne Timelapse machen.


Das Experiment:

Mit dem Einsatz von wenig Licht, möchte ich Zeitraffer Videos machen, in welchen Kompostwürmer Dinge fressen. (Foto von aktuell vorbereitetem Versuch im Anhang - Riesenkürbis soll verspeist werden)

Nun bin ich auf der Suche nach einer Kamera, welche gut für Langzeit - Zeitraffer Videos ist (bis zu 2-3 Monate) und gleichzeitig mit den niedrigen Lichtverhältnissen zurecht kommt. Leider kann man nur sehr wenig ausleuchten, da sich die Kompostwürmer sonst unwohl fühlen (sie fliehen vor Licht).

Mein Budget liegt bei ca. 500€ pro Kamera, gerne möchte ich nämlich mehrere kaufen und verschiedene Versuche/Videos gleichzeitig produzieren.

Könnte mir jemand bitte konkrete Kamera-Vorschläge machen? Verschlusszeit ist egal - kann auch bei z.B. 30 Sekunden liegen, da nur ca. 2x pro Stunde ein Foto gemacht werden soll. Ich denke die Kamera sollte auch mit ziemlich hohen ISO-Werten gut arbeiten können?


Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Michael
 

Anhänge

05.11.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Frage zu passender Kamera . Dort wird jeder fündig!
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.182
Das ist nicht ganz so einfach: wenn Du z.B. mit 30 Sekunden Belichtungszeit je Aufnahme arbeitest, wirst Du von den Kompostwürmern kaum noch was erkennen, wenn die sich innerhalb dieser 30 Sekunden bewegen!

Wenn Du lichtstarke Objektive einsetzt, hast du nur einen sehr eng begrenzten Bereich, in dem die Aufnahmen scharf sind - davor und dahinter wird es zusehends unscharf! Wenn die Würmer sich nicht von der (oder hin zur) Kamera wegbewegen, kann das aber funktionieren!

Beispielsweise machen neuere Sony Kameras mit Wechselobjektiven auch bei sehr hohen ISO-Einstellungen noch recht gute Aufnahmen, jedoch wirst Du da mit Deiner Preisvorstellung für ein neues Modell nicht hinkommen, allenfalls auf dem Gebrauchtmarkt!

Je mehr Licht Du zur Verfügung stellen kannst, desto günstiger und größer wird die Auswahl möglicher Kameras auch anderer Hersteller, auch günstigerer Modelle, bei denen es vor allem darauf ankommt, mit möglichst großen Sensoren (sog. Voll- oder APS-C-Format, die sammeln am meisten Licht) und lichtstarken Wechsel- oder Festobjektiven ausgestattet zu sein (Blendenzahl f/1,8 - je niedriger, desto mehr Licht lassen die auf den Sensor fallen).
Diese Kamera benötigt dann natürlich noch entweder eine interne oder externe Steuerung für die TimeLapse!

Wieviel Licht kannst Du den Würmern denn überhaupt zumuten?

Wäre vielleicht eine Belichtung mittels Blitzgerät denkbar (das gibt nur für einige 10.000stel Sekunden Licht ab)? In diesem Fall ist die Auswahl nutzbarer Kameras groß, insbesondere auch preiswerter Kamera/Objektivkombinationen!
Du könntest dann auch mit Objektiven mit größerer Blendenzahl arbeiten, die den Vorteil hätten, einen größeren Bereich von nah bis fern scharf abbilden zu können!
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Frage an die Vogelkundler im Forum Tiere 4
Olaf 66 Mal ne Frage an die Experten... Tiere 8
Claudi1973 Wer flirtet denn da mit der Kamera oder Steffen??? Tiere 13

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge