Smalltalk florale Spiele

  • Autor des Themas L*A*B
  • Erstellungsdatum
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
IMG12887b-tri-aq-gold.jpg
f1







IMG12884-bluequad.jpg
f2






IMG12881-tri-aq-goldb.jpg
f3





Sigma SD9
Carl Zeiss Jena Pancolar 50 / 1.8


.
 
05.12.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: florale Spiele . Dort wird jeder fündig!
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Klasse Bilder,
gefallen mir, sehr schön!:klatschen:
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Thx.

Hier ein Eindruck von dem Motiv in Farbe:

IMG12884.jpg
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
@Hippo: Eins würde mich noch interessieren - welches Photo ist Dein Favorit?
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Hallo,
ich würde sagen Nummer 1,gefolgt von 3, dann die 2 und am Ende die 4!
 

k/x

Guest
Also f3 fällt aus meiner Auswahl wegen dem zu grossen ausgebrannten Bereich.
Am besten gefallen mir in der Reihenfolge f1 f2 und dann die farbige Version.

mfg Lutz
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
@sd14:
Also f3 fällt aus meiner Auswahl wegen dem zu grossen ausgebrannten Bereich.
Das sehe ich selbst leider erst im Nachhinein nach Deiner Rückmeldungen klar. :rolleyes: THX. Das Photo 3 habe ich deswegen nochmal bearbeitet. Ebenso das Photo 1.

Hier also No.3 ohne ausbebrannte Stellen:


IMG12881-tri-aq-gold_001a.jpg


Und hier Photo 1 in ansprechenderer Tönung:


IMG12887b-tri-aq-golda.jpg
 

k/x

Guest
Schon besser aber ist nicht das wahre,der Bereich ist noch zu dominant,für meinen persönlichen Geschmack.Dezenter wie bei f3 würde da vieles reissen.
Das unter gefällt mir gut.

mfg Lutz
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo Roland,

mir gefallen Bild 1 und 3 aus der ersten Staffel gut! Insbesondere die ganz leichte Einfärbung der monochromen Bilder ist gelungen.:klatschen::klatschen:

Bei Bild 2 fehlt mir irgendwie die Orientierung. Ich suche da mal wieder etwas (was ich wahrscheinlich mit Intention nicht finden soll?!:rolleyes:)

Grüße und kreative Photoarbeiten

Klaus
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
@Klaus-R:
Bei Bild 2 fehlt mir irgendwie die Orientierung. Ich suche da mal wieder etwas (was ich wahrscheinlich mit Intention nicht finden soll?!
Nein, da ist keine verborgene Absicht. Es sind Available-Light Aufnahmen und ich habe leider bei Bild 2 Blende 1.8 gewählt und zudem keinen richtigen Focus gefunden.
Leider habe ich das nicht gleich gemerkt und im Nachhinein war es nicht mehr möglich, mit Stativ genau diese Komposition zu wiederholen * .
Im Nachhinein fand ich es zunächst in der Unschärfe trotzdem ganz passabel, aber die Feedbacks der Betrachter sind eindeutig und haben mich etwas ernüchtert. Das zeigt mir einmal wieder, wie wichtig es ist, die Photos Anderen zu zeigen, um sie in derem Wahrnehmungsspiegel neu zu beurteilen. Mein persönlicher Favorit ist ´eh Photo 1, da kann ich es verschmerzen.







* Photo No.1 trifft übrigens am genauestens, was mir an dem Motiv gefiel und mich zu dieser Serie anregte: der zarte Schatten des Farns auf der urig großen Keramik. Mich selbst stört auf dem Photo der welke Blatteil in der Mitte des Topfrands. Ich wollte ihn fast schon wegretouchieren, entschied mich aber dann doch für "Authenzität". So sah es eben auf unserem Fensterbrett gestern Abend aus. Schwierig war es beim Aufnehmen dieser Serie, daß es sich um ein stark reduziertes Arrangement handelt. So etwas wirkt schnell langweilig und reizlos, wenn man sich keine gestalterischen Gedanken macht.
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Hallo,
auch klasse und bevor Du fragst, Nummer 1 von den Beiden ist vorne!;)
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Bild 1 und 2 sind meine Favoriten - ich finde sie mystisch!
Hut ab!
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
@Saturn:
Danke.

Meist ist man doch in Beziehung zu den eigenen Photos extrem befangen und braucht die Außenwahrnehmung.
Ein kalter Guß zur Abkühlung (konstruktive Kritik) ist da genau so wertvoll, wie Bestätigung und Lob.
Davon abgesehen, daß ich oft tatsächlich Mist produziere, habe ich manchmal den Eindruck, viele Betrachter verstehen nicht recht, was ich wollte (siehe die Kontroverse vor Kurzem zu meinen "lightwritings").

Tatsächlich habe ich mir bei der vorliegenden Serie viel Mühe gemacht. Einerseits ist das Motiv simpel (einfach das Fensterbrett vor meiner Nase), andererseits gerät das Abphotographieren von so einem Blumentopf schnell reizlos und trivial.

Ich wollte die "Magie des Alltäglichen" ("mytisch") ablichten und freue mich, wenn dies nicht nur in meiner subjektiven Phantasie und meinem Wunschdenken geschehen ist... :)







Hier übrigens ein Photo mit ähnlicher Intention - es wurde damals auch von Vielen nicht recht verstanden:


sumi-e
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo Roland,

ich bin aber sicher, dass Du auch erwartet hast, dass das Photo nicht verstanden wird?!;)
Du hast den Hintergrund fokussiert, wobei der unscharfe Vordergrund den fokussierten (damit vermeintlich hervorgehobenen) Hintergrund sogar noch großflächig verdeckt.;)

Eine "oberflächliche" Betrachtung führt zu dem Ergebnis: KEINE AHNUNG! Der kann es nicht! Der merkt nichtmal, wenn sein AF das Motiv verfehlt ....;)

Damit muss man natürlich immer dann rechnen, wenn man sich dem "Photolehrbuch" widersetzt.
Ich denke, Du wirst das Unverständnis ertragen können! Ich nehme mir zunehmend mehr Zeit, Bilder erst mal auf mich einwirken zu lassen, die ich nicht sofort "verstehe" ... immer klappt das allerdings auch nicht!

Grüße und kreative Photos

Klaus
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Du hast den Hintergrund fokussiert, wobei der unscharfe Vordergrund den fokussierten (damit vermeintlich hervorgehobenen) Hintergrund sogar noch großflächig verdeckt...
Eine "oberflächliche" Betrachtung führt zu dem Ergebnis: KEINE AHNUNG! Der kann es nicht! Der merkt nichtmal, wenn sein AF das Motiv verfehlt .
Die Frage danach, ob ein Fehler vorliegt, hängt imho nicht davon ab, ob Daumenregeln eingehalten werden, sondern welche Absicht verfolgt wurde. Und natürlich, ob diese Absicht beim Betrachter auch ankam. Bei dem Photo mit den Lindenbaumblättern schwebte mir japanische Tuschemalerei ("sumi-e") vor. Daß die Blätter Vordergrund unscharf sind, wirkt dabei wie Tintenkleckse, die auf dem Papier aufgesaugt wurden. Die filigranen Blättchen im Hintergrund wirken ebenfalls tuscheartig blaß aufgetragen. Dadurch daß sie kleiner werden und in einen grell-weißen Hintergrund führen, entsteht von rechts unten nach links oben in dem Bild Tiefe. Unter Verzicht auf Photoshop-Gimmicks ist es "eine andere Art zu photographieren"...
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
ich bin aber sicher, dass Du auch erwartet hast, dass das Photo nicht verstanden wird?
Offen gesagt, eigentlich nicht. Vielmehr finde ich es schade, daß viele Leute beim Gestalten von Photos in Klischees verbleiben wollen, statt Neues erkunden wollen.

P.S.:
Diesen Thread - http://www.bilderforum.de/t1247-grundthema-und-variation.html - habe ich unter Anderem auch gestartet um zu zeigen, daß ich sehr wohl auch "konform" photographieren kann.
Ich habe nämlich nicht die Absicht, hier im Forum zum Exoten zu werden. :rolleyes:
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.994
...Ich habe nämlich nicht die Absicht, hier im Forum zum Exoten zu werden. :rolleyes:
Das Risiko sehe ich hier bei uns nun wirklich nicht ;)

Mir gefallen Deine Experimente einfach, weil man halt über den Tellerrand der Fotografie schauen kann - es erinnert mich zudem ein wenig an die Zeit, als wir damals vor langer, langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis (es war tatsächlich so um 1978/79) in der Physik-Schul-AG mit Fotopapier experimentiert hatten ;)
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
manuel-butz Hauskatze Der Frühling bringt Farbe ins Spiel! Sigma Bilder besprechen 2
Ähnliche Themen