Filterspielereien mit der SD15

  • Autor des Themas oz75
  • Erstellungsdatum
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
Ähnlich wie bereits mit der Merrill hier...

http://www.bilderforum.de/t16812-foveon-falschfarben-durch-dualband-uv-nir-passfilter.html

...wollte ich schon seit längerem die SD15 u.a. etwas genauer mit den HEBO-Filtern testen...

Nachfolgend eine Serie, entwickelt mit Silkypix 4 Pro (abgesehen von den 950nm und 720nm-Aufnahmen, welche mit SPP entwickelt wurden). SP4 Pro hat Weißabgleichfunktionen, die weit über das hinausgehen, was SPP bietet.

Los gehts

950nm
500k_SDIM6694-950nm.jpg

720nm
500k_SDIM6706-720nm.jpg

630nm
500k_SDIM6714-630nm.jpg

590nm
500k_SDIM6720-590nm.jpg

HEBO B03
500k_SDIM6751-HEBO-B03.jpg

HEBO B02
500k_SDIM6765-HEBO-B02.jpg

Abschließend noch die...
 
05.06.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Filterspielereien mit der SD15 . Dort wird jeder fündig!
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
...Vollspektrumaufnahme - ohne jegliches Filter

500k_SDIM6786-Vollspektrum.jpg

Als Linse kam das Pancolar zu Einsatz. Weißabgleich immer auf das Haus in der Bildmitte...

Grüße,
Oz
 
Towy

Towy

Beiträge
2.372
Na ja - aber das kann ich doch alles in LR oder Photoshop genauso machen. Wozu dann die Filter? Kostet schließlich alles Geld. Außer für Pol, IR und ND würde ich ungern Geld ausgeben wollen ...
LG Jens

UPS: ich sehe erst jetzt, dass es um IR Filter geht ... shame on me.
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
UPS: ich sehe erst jetzt, dass es um IR Filter geht ...
Moin Towy,

Deine Irritation kann ich nachvollziehen. ;)
Am Testtag herrschten sehr schlechte Lichtverhältnisse, so dass bei den NIR-Bildern der Wood-Effekt kaum herauskam.

Vielleicht zum Hintergrund: Aus den Sigma-Kameras kann man in wenigen Sekunden den IR/UV-Sperrfilter ausbauen, so dass der Kamerasensor dann weitaus mehr sehen "darf", als das menschliche Auge "kann". Kombiniert man eine solche (undefinierte) Kamera noch mit IR- oder Farbfiltern, kommen die o.g. Aufnahmen zustande.

Der spontane Einwand, dass vieles heutzutage per Photoshop o.ä. gebastelt werden kann, ist durchaus berechtigt.
Der Hintergrund dieses Threads, besteht für mich aber unter anderem zu zeigen, wie variabel (Vollspektrum-)Falschfarbenfotografie mit dem Foveon möglich ist. Da gehen dann Filterfotografie und EBV per Photoshop (zur Herausarbeitung der entsprechenden Details) Hand in Hand.

"Ernsthafte" wissenschaftliche Zwecke kann man mit dieser Fototechnik auch bedienen, wie man anhand der letzte Aufnahme recht gut erkennen kann (stark differenzierte Einfärbung von Vegetation, etc...). :)

Hier mal ein paar interessante Links...

zur Theorie:
http://www.digitale-infrarotfotografie.de/agrar.html
http://www.digitale-infrarotfotografie.de/spektralkurven_blaetter.html

zur Praxis:
http://en.wikipedia.org/wiki/Infrared_photography#mediaviewer/File:Visible_Spectrum_vs_IR_.jpg
http://outlineglobal.com.au/products/multispectral-aerial-imagery/

Grüße,
Oz
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallo Oz!

Super interessante Erkundungen! :daumen:
Danke für's Teilen.



Na ja - aber das kann ich doch alles in LR oder Photoshop genauso machen. Wozu dann die Filter? Kostet schließlich alles Geld. ..

Lieber Jens, ich habe das ein paar Tage sacken lassen. ;)
Selbstverständlich ist jedes Bild (bei genügend Geduld und Expertise) notfalls ganz ohne Kamera ;) vollelektronisch erzeugbar, oder eben mit Pinsel und Farbe.

Ich glaube für mich persönlich ist der Punkt bei solchen "Spielereien":
Auf diese Art wird möglich, einen für menschliche Sinnesorgane nicht direkt wahrnehmbaren Aspekt der Realität einzufangen. Sowas find ich sehr reizvoll!


Herzlicher Gruß vom Waldschrat,
und schöne Fotos Euch! :)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.963
... Es ist immer wieder spannend, wie genau das, was das menschliche Auge ja eigentlich nicht sehen kann, mit Hilfe unterschiedlichster Tricks in den sichtbaren Bereich "übersetzt" werden kann.:daumen:

Wie das genau zu gehen hat .... momochrom oder mit Falschfarbentechnik, scheint ja völlig offen zu sein.;)

Grüße und schöne Photos

Klaus