Fehlermeldung bei Canon IP 4850

  • Ersteller des Themas Steffen1207
  • Erstellungsdatum
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Moin Leute,
von jetzt auf gleich hat gestern mein Canon IP 4850 seine Arbeit eingestellt. Folgende Fehlermeldung wird ausgegeben: Die gelbe LED am Drucker blinkt 5 mal kurz hintereinander gefolgt von einer Pause dann wieder das Blinksignal usw....
Da ich keine Anleitung mehr habe, kann ich mir auf die Fehlermeldung keinen Reim machen. Daher meine Frage, ob mir jemand von euch verraten könnte, was hinter dieser Fehlermeldung steckt?
Danke schon mal im Voraus. :daumen:
 

mattekudasai

Beiträge
89
Gefällt mir
0
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Danke dir, Ralf. :daumen:
Werde nachher den Druckkopp mal rausnehmen und wieder einbauen. Wenn er wirklich hinüber ist, ist wohl ein neuer Drucker fällig. Ein neuer Kopf ist mal eindeutig zu teuer...:mad:
 
rico2007

rico2007

Beiträge
3.223
Gefällt mir
20
Ich habe jetzt nicht das Manual gelesen... wenn er den Dienst wegen dem Druckkopf verweigert und du ihn raus nehmen kannst... Stell ihn für 1-2 Stunden in destilliertes Wasser so dass der Druckkopft unten mindestens 2-3 mm im Wasser steht. Mit viel Glück druckt er dann wieder... wenn er das nicht tut wir wahrscheinlich der Tinten Restbehälter voll sein den man offiziell nicht austauschen kann. Bei manchen Druckern gibt es bei Eb... dafür ein Rep. Kit.

Als erstes alle Patronen prüfen ob sie noch voll sind !!!
ansonsten ...

Tipp 1

Tipp 2 Zähler voll

sonst wüste ich jetzt auch nicht
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Moin Rico,

voller Auffangbehälter scheidet aus, dann gäbe es ein anderes Blinksignal. Patronen sind in Ordnung. Trotzdem: Danke auch dir. :daumen:
 
rico2007

rico2007

Beiträge
3.223
Gefällt mir
20
Schau dir mal den 2. Link an ... eventuell ist einer der Zähler voll dann könnte man das mit den Canon tool zurüchsetzten. bei einigen gibt es eine Tastenkombination dafür .. Ich glaube aber das es bei dem so nicht geht. ( Tipp2 ) da wird das mit dem Tool beschrieben.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Hab ich probiert. Nutzt nichts, bleibt bei der Meldung "Druckkopf defekt". :mad:
 
rico2007

rico2007

Beiträge
3.223
Gefällt mir
20
Tjaaa dann wohl doch Tonne:D:D ein versuch war es wert:daumen:.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Ja, sieht so aus. Schade eigentlich, andere Hersteller integrieren den Druckkopp in die Patrone, heißt bei jedem Patronenwechsel ist ein neuer Kopp dabei. Die Patronenpreise sind deswegen nicht höher als bei Canon. Canon bekommt so etwas scheinbar nicht hin. Außerdem ärgert es mich, daß man bei Canon kein Komplettpaket aus allen drei Farben und den beiden schwarzen Patronen zu kaufen bekommt. Es gibt nur die Farbpatronen als Paket, die beiden schwarzen müssen immer extra gekauft werden, was die so schon nicht ganz preiswerte Angelegenheit zusätzlich verteuert. Fremdherstellertinte kommt mir nicht ins Haus, zu groß sind hier die Farbabweichungen in den Ausdrucken im Vergleich zu Originalpatronen.
Canon ist aber für mich das Nonplusultra (im gerade noch erschwinglichen Customer-Segment!), was Fotoausdrucke betrifft. Hier kommen andere Hersteller bei weitem nicht mit. Hab gestern notgedrungen ein Bild mit einem auch noch vorhandenen Epson ausgedruckt (unser Drucker für Schriftkram, Briefe etc., der diesbezüglich einen sehr guten Job macht). Ergebnis für mich inakzeptabel.
 
rico2007

rico2007

Beiträge
3.223
Gefällt mir
20
Canon hat eindeutig die besten Ausdrucke... trotz allem habe ich mich schon vor gut 7 Jahren von den Tintenpis...ern getrennt. Warum ??? mal drucke ich sehr viel und mal erst nach 1-3 Monaten wieder ein Blatt. Wenn ich ihn in der Vergangenheit gebracht habe war er eingetrocknet oder hatte irgendeine defekt. Die Entscheidung ist mir damalig nicht leicht gefallen aber ich bin komplett auf Farblaser umgestiegen. Für Fotoausdrucke würde ich aber auch ehr eine Tintenstrahldrucker bevorzugen, da die Laserausdruckte da bei weitem nicht herankommen. Fotos bestelle ich mir dann lieber Online für ein paar Cent pro Bild. Die Ausdrucke halten da doch deutlich länger wenn man das über die Jahre betrachtet.Was mich bei den Farbausdrucken der Tintenstrahldrucker stört... Nach spätestens 2 Jahren sind die Ausdrucke komplett ausgeblichen oder verfärbt. Für den Moment aber trotzallem die besten Ausdrucke.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
0
Echt jetzt? Ich habe Ausdrucke, die sind 8...9 Jahre alt und hingen unter feinster UV-Bestrahlung durch die Sonne an der Wand. Da ist nichts verblaßt. Die sehen aus wie neu. Alle aber mit originaler Canon-Tinte und auf gutem Papier angefertigt. Ich weiß aber nicht, ob es damit zusammenhängt. ;)
 
rico2007

rico2007

Beiträge
3.223
Gefällt mir
20
Kann schon sein das sich da was getan hat... Es gibt ja auch UV beständige Druckertinte. Ich muss für mich aber auch zugeben das ich nie Original Tinte gekauft habe da sie mir viel zu Teuer war. Die Farbwiedergabe war aber auch mit der Billigtinte (teilweise) recht gut. An das Original sind die aber nie heran gekommen. Dann die Bilder ausgedruckt und in eine Glasrahmen hingestellt. Die waren alle verblichen. Ich denke es gibt da sicherlich Mega unterscheide in der Tinte. Meine Epson Originale waren aber auch damalig nach 2-3 Jahren gelblich oder grünlich geworden. Aber ich besitze ja auch schon gute 7-10 Jahre keinen Tintenstahldrucker mehr:D.... Probleme hatte ich mit meine Laser Druckern aber auch, nur halt wesentlich wehniger und wenn es drauf ankam haben die mich bis jetzt nie im Stich gelassen ;).
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Seebär Harry Ausbelichtung & Druck 0

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge