Farbfilm gesucht / Frage zum erhitzen von Film

  • Autor des Themas CsF
  • Erstellungsdatum

CsF

Beiträge
16
Hallo, ich suche schon länger eine guten Farbfilm, scheue mich aber davor, jetzt unendlich viele auszuprobieren, bis mir einer zusagt.


Um genauer zu umreißen was ich suche, zwei kleine Anekdoten.
#1
Ich hatte mal so eine kleine wasserdichte Wegwerfknipse und die Bilder waren von den Farben und Kontrasten her fantastisch. Alle Farben waren sehr kräftig und warm und die Kontraste genial. Leider existieren die Fotos nicht mehr, sonst könnte ich zeigen, was ich meine.

#2
Ich habe mal Fotos gesehen, die aufgenommen wurden, nachdem der Fotoapparat im Auto "gekocht" wurde. Der Effekt war, dass die Kontraste extrem verstärkt wurden und die Farben waren auch satter als sonst. Es handelte sich wohl um einen standard 200er Drogerie Billigfilm.
Die Bilder sahen genial aus, Schwarz war wirklich tief schwarz, Rot war kräftig Rot wie mit dem Lippenstift gemalt, Weiß war richtig gleißend weiß...

Nun, kann mir jemand erklären was da mit dem Film passiert ist? Kommt das wirklich nur, weil die Emulsion durch das Erwärmen etwas weich geworden ist?

Ich suche nämlich einen Film, der kräftige Farben und starke Kontraste liefert. Gerne etwas übertrieben kräftig.


Sonst bin ich nur s/w unterwegs und wenn ich mit Farbe fotografiere, dann möchte ich auch FARBE! :D
 
16.06.2013
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Farbfilm gesucht / Frage zum erhitzen von Film . Dort wird jeder fündig!
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.723
Erklären, was mit dem "gekochten" Film geschehen ist, kann ich so ad hoc nicht.

Wenn Du aber einen (Dia-) Film mit starkem Kontrast und stark gesättigten Farben suchst, wäre der Fuji Velvia (50/100/100F) Dein Film!

Bei den Negativfilmen steht der Kodak Ultra Color für höchste Farbsättigung, etwas weniger starke aber immer noch deutlich satte Farben hat dann noch der Kodak Portra 160 VC (= Vivid Color, nicht mit dem NC [= Natural Color] zu verwechseln).