Eure allererste Digtalkamera ... welche war das???

  • Ersteller des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Hallo zusammen,

Verdammt lang her! Hier soll mal ein bischen Nostalgie betrieben werden.;)
Welche war Eure allererste Digitalkamera? ... und .... könnt Ihr Photos davon zeigen?;)

Meine allererste Digitalkamera habe ich nicht wirklich ernst nehmen können, eigentlich damals mehr damit herumgespielt.

EINE KODAK DC-20:

http://old-digitalcameras.com/MorePicts/MP611.htm

Heute unvorstellbar ... das Dingen hatte kein Wechselspeichermedium sondern nur internen Speicher. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher ... ich glaube es konnten insgesamt 21 Aufnahmen gemacht werden, dann war dieser Speicher voll und die Kamera musste an einem Rechner ausgelesen werden. Diese Datenübertragung hatte mit einem Kabel zu erfolgen, das kameraseitig einen 3,5mm Klinkenstecker hatte und rechnerseitig einen Stecker für den damals üblichen seriellen Port verfügte. Das Auslesen der Bilddaten war quälend langsam, obwohl die Bilddateien aus heutiger Sicht winzig klein waren.
Die Kamera hatte eine sog. FIXFOKUS Optik, die also keine Fokussierung ermöglichte. Die Brennweite betrug 47mm (KB-Equivalent). Als die Kiste 1996 auf den Markt kam, lag der (sensationell niedrige!:eek:)Kaufpreis bei nur 500,- DM. Ich habe meine 1997 erheblich günstiger im Abverkauf erstanden.
Zum Einsatz kam ein SONY-Video-CCD, der ungeheuerliche 493x273 Pixel Auflösung in grottigster Qualität lieferte.

Die Kamera hatte praktisch nur einen Einschalter und einen Auslöser ... Ende! Auch ein Display wurde eingespart.

Und so wundervoll sah das damals aus:



Ich zeige hier die Original-Auflösung (die höhere!!). Man konnte auch noch eine geringere einstellen!:eek:

Hier noch andere Samples der überragenden Bildqualität von damals:

http://www.pluggy.me.uk/barlick2.html

Damals war WIN-95 aktuell. DVD-Brenner gab es noch nicht, ein CD-Brenner und auch Rohlinge dafür gab es zwar schon, war aber noch unbezahlbar teuer.
Gesichert habe ich damals meine wenigen Aufnahmen auf 3,5'' Disketten.
Einen Internetzugang (damals nur über ein Telephonmodem möglich) hatte ich noch nicht.
Die wenigen Aufnehmen, die ich mit der Kamera in den folgenden zwei Jahren (bis 1998 also) aufgenommen habe, waren fast ausschließlich Babyphotos, die natürlich trotz der bescheidendsten Bildqualität einen schönen Erinnerungswert behalten haben. An die Digitalphotographie als Zukunftsvision der Photographie hatte ich damals nicht im Traum geglaubt.
Ganz anders war das dann in 1999, als ich mir für heute unvorstellbar viel Geld meine zweite DIGI-CAM kaufte, deren Qualität noch heute beachtlich geblieben ist.;)

Grüße

Klaus


Welche war Eure allererste DIGI-CAM und (wäre toll!) evtl. auch Beispielaufnahmen.;)
 
11.06.2015
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Eure allererste Digtalkamera ... welche war das??? . Dort wird jeder fündig!
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
94
Hallo Klaus!

Schönes Thema, :daumen:zu welchem ich Dir und mir rege Beteiligung wünsche. :)
Bei Deinen obigen Aufnahmen kann man die Pixel notfalls ja noch per Hand
auszählen. :eek: :D :p


Ich hatte bereits Anfang der 1990er Jahre Kontakt mit Leuten, die digital
fotografieren, und konnte dieses Tun als Dia-Fotograf damals ehrlich
gesagt nicht im Geringsten ernst nehmen! :eek:

Als Miterbauer, Mitbetreiber und co-Sysop eines Amateurfunk-Digitalumsetzers
(sogenannter Digipeater)
kann ich berichten, dass Nutzer, die um das Jahr 1992 da stundenlang den
1,2KBit/sec-simplex-Userzugang mit dem Ziehen von irgendwelchen
bösen Binärfiles oder Digitalbildern aus einer entfernten Mailbox
blockierten, zwar geduldet wurden, aber das waren gefühlt einfach nur
Spinner und rücksichtslose Egoisten. :D :D :D

Okay, die Welt hat sich verändert, in 24, 23, 22 Jahren. Fast ein Vierteljahrhundert. :eek:


Erstmals eine Digitalkamera in der Hand hielt ich im Jahre 2010.
Sichte jetzt die Bilder neu, und reiche einen kleinen Bildbericht nach.


Schönen Abend wünscht der Waldschrat! :)





_
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.542
Gefällt mir
64
Meine "Erste" war Anfang 2003 eine Konica KD-400Z mit damals sensationellen 4,1 Megapixeln - hier einer der ersten spontanen Spielschüsse:



Mich hatte ein Kunde, dessen Kamerasammlung versichert werden sollte, auf diese Schiene gebracht: er hatte unter all seinen analogen Schätzen von Minox A bis hin zu aktuellen SLR eine ziemlich teure Sony Mavica und war felsenfest davon überzeugt, dass dieser Technologie die Zukunft gehören würde ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
94
So, ins Archiv hinab, und wieder hinaufgestiegen. ;)
2009 war es. Von einem Freund ausgeborgte Canon A630.
Eigentlich ging es darum, ein paar ebay-Bilder zu knipsen.
Konnte es aber dann doch nicht lassen, die Kamera
einmal mit raus zu "meinen" Bibern zu nehmen.



eine etwas klein und mickrig geratene doppelte Biberburg (teilweise vom Bach durchflossen!)





ausgewachsene Rotbuche umgelegt





Schuppenwurz





ein unvermeidlicher ;) Test am Sternenhimmel (rote LED-Lampe als VG-Beleuchtung





Diese Aufnahmen sind schon deshalb historisch, weil dieser Biberfamilie
später in Sachen Dammbau ein genialer Coup gelungen ist. Dort steht jetzt
seit Jahren ein wunderbarer Biberstausee, und die Motive der ersten 3
Aufnahmen befinden sich nun am Grunde dieses Sees. :)



_
 
mala

mala

Beiträge
632
Gefällt mir
1
:klatschen: Cooles Thema. Ich habe von damals leider kein Bild mehr war auch eine geschäftliche, man musste noch eine Disk einlegen. Wie sie hieß weiß ich leider auch nicht mehr. Ist das lange her :D
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Hallo zusammen,

Robert's Bild zeigt schon, dass zwischen 1996 und 2003 wahre Welten lagen, was die BQ betraf.

Wirklich ernst zu nehmen (als Alternative zum Film) ist IMHO die digitale Photographie frühestens ab 1998 mit z.B. der CANON D2000 (auch KODAK DCS 520). Nur, dass solche Sachen auch für die allermeisten Profis völlig unbezahlbar waren. Im alten Jahrtausend haben auch die Zeitungen noch meist mit konventionellen Photos gearbeitet.
Der D-SLR Durchbruch kam dann mit der CANON D30 (2000) oder der NIKON D1. Zumindest lagen da die Preise für ein solches Gehäuse mal unter 4.000,-€. Die Dinger arbeiteten dann auch schon mit den noch heute modernen CF-Speicherkarten .... viel niedrigerer Kapazitäten natürlich.;)

Grüße

Klaus
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
94
(Fortsetzung erster Ausflug mit Canon A630)


Einsteigen bitte!






Plastetasse meets professionellen Kommunikator... ;) (bei schlechtem Licht :eek:)





Soviel dazu! Liebe Grüße!






_
 

Peter_M

Beiträge
2.988
Gefällt mir
32
Der D-SLR Durchbruch kam dann mit der CANON D30 (2000) oder der NIKON D1. Zumindest lagen da die Preise für ein solches Gehäuse mal unter 4.000,-€. Die Dinger arbeiteten dann auch schonmit den noch heute modernen CF-Speicherkarten .... viel niedrigerer Kapazitäten natürlich.;)
Bezahlbar wurde es mit der 300D oder der D70. Wenn die 300D nicht so grottig aus Plasik gewesen wäre, würde ich vielleicht heute Canon-Fan sein. Die ein Jahr später erscheinende D70 sah dagegen richtig solide aus und wurde gekauft.

Kodak hat eigentlich damals richtig viel gemacht und wohl noch mehr falsch.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Nette Idee!
Irgendwann Mitte bis Ende 2001 kaufte ich meine erste Digiknipse. Kodak DX3500 mit 2.1MP.
Das Konzept war gut und einfach, man steckte die Kamera in das mitgelieferte Dock und dann wurden die Bilder auf den PC übertragen und die Batterie wurde auch gleich geladen. Schade das so etwas nicht mehr Mode ist.

http://old-digitalcameras.com/MorePicts/MP204.htm

http://www.imaging-resource.com/PRODS/DX3500/D35A.HTM

Den Anhang 104801 betrachten
Na Deine Kodak leistet immerhin schon eine beachtliche Auflösung ... der Boden ist scharf, der Hund nicht wirklich ...;);)

Auch hier liegen Welten zwischen meiner DC20 und dieser Kamera.

Welten lagen auch zwischen meiner oben gezeigten Kamera und der Olympus CAMEDIA 1400L (1,4MP) die ich für sehr viel Geld (damals) 1999 kaufte. Seitdem habe ich wirklich nur noch digital photographiert. Das Dingen war dann für mich persönlich der Durchbruch nach digital-

Grüße

Klaus
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Schönes Thema, finde ich auch. Und soo lange sind sie noch gar nicht her, die Zeiten mit meiner Fuji S6500. Das dürfte so Ende 2006 gewesen sein.
Der verbaute SuperCCD-Sensor war zwar klein, lieferte aber klasse Bilder ab. Mal sehen, nach dem Urlaub werde ich mich mal auf die Suche begeben und eventuell etwas Bildmaterial hier beisteuern. :cool:
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.320
Gefällt mir
1
Panasonic Lumix DMC-FX5 mit 4MP und 3x Zoom ... habe ich im Mai 2004 gekauft.

 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
94
@skynyrd: Kann es sein, dass es sich hierbei um das zweite Bild von Dir im
Forum handelt, innerhalb der letzten 4 Jahre? ;) :D

Eine Stimmung, aus der meine Träume sind. :daumen: 1A.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
(...)
Kodak hat eigentlich damals richtig viel gemacht und wohl noch mehr falsch.
Sehe ich genau so! Wenn Das KODAK DCS Programm nicht angelaufen wäre, wäre vieles nicht ins Rollen gekommen.

CANON hatte Ende des Jahrtausends arge Probleme. Das Unternehmen konnte sich (analog) gar nicht mehr gegen NIKON halten.

Die haben es damals insofern richtig gemacht, als dass sie volle Kanne auf digital gesetzt haben und sich mit einer eigenen Sensorproduktion von Kodak unabhängig gemacht, während man bei NIKON diese Entwicklung zunächst kräftig verschlafen hatte.

Kodak hatte versucht, mit eigenen D-SLR Gehäusen zu kontern und kam wenige Wochen nach CANON (2003) mit einer NIKON-kompatibelen Vollformat D-SLR (KODAK DCS SLR PRO 14/n). Die kamera hatte am Markt aber keine Chance ... war der CANON 1Ds auch unterlegen.

Grüße

Klaus
 
Benjamin

Benjamin

Beiträge
91
Gefällt mir
18
Meine erste Kamera war eine FujiFilm S8000fd. 2008 war das. Einige Monate nach dem Beziehungsende mit meiner ersten richtigen echten großen Liebe musste ein neues Hobby her. ;-) Das Foto ist 2009 entstanden, an einem wunderschönen Abend. Ich fand die Kamera echt super.


 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.378
Gefällt mir
30
Canon G3 - mein erstes Photo war pure Inkompetenz.
Auf einer Bahnfahrt nach Bonn zu einer Paul Klee Ausstellung hatte ich vor gefühlten Jahrhunderten en passant folgendes Photo "verbrochen":


 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge