Biete erster Versuch mit SD10 + Flektogon 65/2.8

  • Autor des Themas six.tl
  • Erstellungsdatum

six.tl

Guest
01web.jpg

02web.jpg

Freihand, sicher nicht Top doch fürs Erste gehts.
Mit der Schnitbildmattscheibe ist nicht so das Wahre.
Werd wohl mit Stativ raus müssen.

Bitte mal schauen ob es so mit den Farben passt, Danke.
 
16.07.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: erster Versuch mit SD10 + Flektogon 65/2.8 . Dort wird jeder fündig!
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.988
Kommt etwas blaustichig bei mir an ...
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.988
Im M42-Thread erscheinen mir die Farben natürlich; bei Deinen Bildern in diesem Thread entsteht der Eindruck eines Blaustichs auch im Bereich des Pflanzengrüns im Hintergrund!
 
mopsymops

mopsymops

Beiträge
221
mhhh finde die Farbe eigentlich soweit ok. Der blaue Eindruck könnte auch daher rühren, daß die Pflanzen im Hintergrund offenbar teilweise Schatten abbekommen haben.
Zeig mal mehr, kenne das Flektogon nicht aber alleine der Name ist schon cool.
Klappt das mit der Schnittbild-Mattscheibe nicht gut? Ich frage darum, weil ich das auch mal im Kopf hatte bei der SD9 zu probieren. Versuch mal SPP 3.5.1 (nicht 3.5.2)
Ich finde 3.5.1 ist für die SD9 das beste SPP, könnte auch bei der 10er passen.

Mopsy
 

six.tl

Guest
@Robert
Danke für Deine Rückmeldung.
Ich werd schon leicht Kirre, jetzt seh ich es auch auf dem Notebook.
Zum frühen Morgen sehen die Augen vieleicht klarer. Werd diese Aufnahmen
auf dem Notebook Display und dem großen Monitor mal vergleichen.
Wenn ich die Orginale noch habe gehen sie nochmal durch SPP.

@mopsy
wenn ich die orginalen Aufnahmen noch habe werd ich es mit SPP 3.5.1 versuchen.
Wobei ich mehrfach gelesen habe das SPP 3.5.2 besser sein soll.
Ohne Schnittbildscheibe erkennst Du mit Hilfe der Sucherlupe O-ME53 von Pentax
alles besser. Besser die Euros in diese Sucherlupe investieren.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge