Erfahrungen mit der Canon R und Altglas

Gold_SD9

Beiträge
47
Gefällt mir
5
Hat jemand schon Erfahrungen mit der Canon R und Altglas gemacht?
 
12.01.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Erfahrungen mit der Canon R und Altglas . Dort wird jeder fündig!

Gast11166

Guest
Für mich ist es schwer zu Verstehen den AF eines Systems nicht zu nutzen. Welches Altglas kann die heutigen Sensoren befriedigen? Ich halte das für wenig sinnvoll.
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
997
Gefällt mir
19
Manuelles Fokussieren mit schönem Altglas hat einen ganz eigenen Charme und mit den heutigen spiegellosen Digitalkameras mit ihren diversen Fokussierhilfen geht das um so besser.

Mit der EOS R habe ich keine Erfahrungen aber sie wird durch den hervorragenden EVF bestimmt Spass machen mit Altglas. Die Frage ist, ob es schon eine ausreichend grosse Auswahl an Adaptern gibt, da die Kamera noch recht neu ist. Falls öfter längere Brennweiten verwendet werden, kann man sich noch überlegen, ob ein Body mit Stabilisator eine Alternative wäre.
 
Gefällt mir: Waldschrat
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
96
Sensoren befriedigen?
Einfach eine Kamera mit weniger Megapickeln nutzen! ;)
 
Gefällt mir: gewa13

Gast11166

Guest
Es geht ja hier um die R. Da ich keine Leica oder Zeissobjektive mehr habe und mir die R sowieso nicht gefällt bin ich hier raus. Schraubt irgendwelche Gurkengläser mit Adaptern an eine moderne Kamera und freut Euch wenn einhalbwegs scharfes Bild raus kommt.
 

Gast11166

Guest
Ja genau, das find ich gut. Jedes Forum sollte froh sein neue User zu bekommen. Wenn die Moderatoren aber so nett und freundlich sind und man seine Meinung nicht sagen darf ist es besser hier zu gehen. Ich bitte mich hier zu streichen und zwar Presto.
 
Gefällt mir: Stone
muezin

muezin

Beiträge
3.182
Gefällt mir
110
Ja genau, das find ich gut. Jedes Forum sollte froh sein neue User zu bekommen. Wenn die Moderatoren aber so nett und freundlich sind und man seine Meinung nicht sagen darf ist es besser hier zu gehen. Ich bitte mich hier zu streichen und zwar Presto.
Jetzt mal ganz langsam...
Es gibt und gab schon immer tolle Objektive.
Sei es weil sie superscharf sind oder sei es weil sie ein ganz eigenes Bild oder ein tolles oder ganz spezielles Buket haben.
Mit den Spiegellosen gibt es endlich die Möglichkeit, alle alten Objektive zu adaptieren und mit dem Fokuspeaking schön und bequem scharf zu stellen.
Da kann auch ein günstiges Helios 44 58/2 sehr viel Spaß machen. Es werden sogar Projektorobjektive adaptiert.
Bei uns kann jeder das benutzen, was ihm am meisten zusagt. Deswegen verstehe ich Dich gerade gar nicht, auch nicht, was man da missverstehen kann... :unsure:
Selbstverständlich kannst Du Deine Meinung kund tun... :)
 
Gefällt mir: Waldschrat
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.542
Gefällt mir
66
Was für ein Problem der hatte - keine Ahnung!
Ob er fliegen kann, weiß ich auch nicht - aber geflogen ist er jedenfalls :cool:
 
Gefällt mir: Kangal1966 und Stone
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.112
Gefällt mir
96
Naja, vielleicht hat er es auch nicht bös gemeint, und wollte wirklich helfen durch verbales "Wachrütteln" der vermeintlich retardierten Altglasler. ;)

Jedem Tierchen sein Pläsierchen...

Ick achte seitdem jedenfalls immer sehr darauf, alle meine Sensoren usw. auch wirklich zu befriedigen! :giggle:
 
gewa13

gewa13

Beiträge
35
Gefällt mir
15
Das Nikon Nikkor 1,8/50 AI-S und das Zeiss Makro-Planar 2/50 ZF schaffen in der Bildmitte bei Offenblende 230LP pro mm. Die Canon R kann diese Objektive mit ca. 2300 LP/ Bildhöhe (=24mm) nicht an ihre Grenzen bringen. Eine OMD-E-M1 II mit 1800 LP/Bildhöhe (=12mm) kommt da schon näher dran.
 
Gefällt mir: Waldschrat
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
fotom Canon Digitalkameras 1

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge