Endlich, der goldene Oktober ist da.

Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
174
Mensch, dass hat aber auch gedauert! Also schnell die Kamera geschnappt und ab dafür. Eigentlich wollte ich meine Sony mitnehmen. Doch leider waren nach dem Urlaub nur die Sigma-Akkus noch halbwegs voll. Deswegen habe ich nur die SD14 mitgenommen. Aber ich denke die Bilder sind dennoch ganz brauchbar. Liefert ja doch schöne Farben, dass olle Teil. Das darf ich jedesmal wieder feststellen. :)

#1
SDIM7035.jpg

#2
SDIM7049.jpg

#3
SDIM7052.jpg

#4
SDIM7081.jpg

#5
SDIM7085.jpg

#6
SDIM7087.jpg

#7
SDIM7091.jpg

#8
SDIM7102.jpg

#9
SDIM7103.jpg
 
13.10.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Endlich, der goldene Oktober ist da. . Dort wird jeder fündig!
othello8

othello8

Beiträge
532
Gut daß die Sigmaakku´s noch halb voll waren. Wozu braucht Du da die Sony? Gerade die Farben im goldenen Oktober sind Sigma Terrain! Feine Foto´s!
Viele Grüße
Dieter
 
pquattro

pquattro

Beiträge
573
Der Dieter hat recht!!!! 😊 😊👍 Wozu brauchst Du die Sony überhaupt? 🤔🙄😍

Schöne Grüße,
Peter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
Der Bü...

Der Bü...

Beiträge
397
Hej...

sehr schöne Farben. Erinnert an einen indischen Sommer in den US von A. 🤪
Kann Dieter nur recht geben, dass die Sigma die bessere Wahl war.

Gruß, der Bü...
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
174
Danke euch!

Ok, es war kein Fehler die alte Dame mitzunehmen. 😉
Aber die Sony hat durchaus ihre Daseinsberechtigung!

Für solche Aufnahmen kannste keine Sigma gebrauchen:

DSC00393.jpg

Mit welchem Programm entwickelt ihr die Bilder? Ich nutze eigentlich nur noch Lightroom für die SD9 bis SD15-Dateien. Der Workflow ist einfach um einiges angenehmer als mit SPP.

Gruß

Flo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kangal1966 und dj69
othello8

othello8

Beiträge
532
Hallo Flo,

Du würdest dich wundern, wenn Du genau solche Aufnahmen mit der SD-15 bei ISO 50 machen würdest! Probiere es bitte einmal aus, mit einem guten Stativ natürlich. Nur die Belichtungszeitbegrenzung auf 30 Sekunden ist schade....
Ich konvertiere die RAW´s der Sigma´s alle mit SPP in JPEG´s. Diese bearbeite ich dann mit ACDsee Photostudio Pro 2018. Ich bin das so gewöhnt und probiere ungerne Neues.... ☺

Viele Grüße

Dieter
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
174
Hallo Flo,

Du würdest dich wundern, wenn Du genau solche Aufnahmen mit der SD-15 bei ISO 50 machen würdest! Probiere es bitte einmal aus, mit einem guten Stativ natürlich. Nur die Belichtungszeitbegrenzung auf 30 Sekunden ist schade....
Ich konvertiere die RAW´s der Sigma´s alle mit SPP in JPEG´s. Diese bearbeite ich dann mit ACDsee Photostudio Pro 2018. Ich bin das so gewöhnt und probiere ungerne Neues.... ☺

Viele Grüße

Dieter
Hi Dieter,

hm, ich bezweifle das etwas. Dass Bild habe ich letzten Monat mit der A7SII und dem 14mm 1.8 geschossen.

Die Einstellungen waren ISO 3200, Blende 1.8 und 15 sec. Belichtung. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Es war aber auch wirklich stockfinster...

Im allgemeinen sind mir leider nicht sehr oft gute Aufnahmen bei Nacht mit den Sigmas gelungen. Hier haben meiner Meinung nach die Bayer-Kameras einfach den Vorteil durch den höheren Dynamikumfang.

VG

Flo 🙂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
pquattro

pquattro

Beiträge
573
Hallo Flo,

doch, mit der Sigma geht es auch. 😇 😉
Aber vor Allem mich jetzt interessiert was hat deine Sony für Dynamikumfang und die Sigma. Ich sehe in deinem Bild vorne, das der Sand schon verschiedene Farbflecken hat, wie es zu viel aufgehellt war. Wie es macht z.B. Merrill..... ☹
Und, wie man sieht, es war noch nicht ganz dunkel; die Sonne ist kurz unter dem Horizont... 🤔😉😇

P.S., dein Bild da hat ca. 6 bis 7 EV Dynamikumfang 🤔 😉 Wäre viel besser, wenn du mit niedrigen ISO es machst. 😊
Und jetzt stellt sich freilich die aktuelle Frage wie viel EV Danamikumfang die z.B. Sigma SD14 hat? 🤔 😉

Grüße,
Peter
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
174
Hallo Peter,

wie gesagt, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. 🙂 Ich schätze aber, dass da kein brauchbares Ergebnis bei rumkommt.

Da die Sterne punktförmig sein sollen, muss eine relativ kurze Belichtungszeit gewählt werden. 30 sek sind bereits zu lang. Je länger die Brennweite, desto kürzer die Belichtungszeit. Also muss die ISO hoch, wenn die Blende bereits offen ist. Und die Milchstraße ist bei ISO 100 oder 200 einfach nicht drin. Und eine Sigma jenseits von ISO 1600? Im Leben nicht!

Und über den Dynamikumfang zwischen einer A7SII und einer Sigma-Kamera, bei einer ISO von 3200, fange ich gar nicht erst an. Sigmas sind einfach nicht brauchbar bei High-Iso!

Das Foto ist im übrigen bei tiefster Nacht entstanden. Was du dort siehst ist nicht der Sonnenuntergang, sondern die Lichter von Wenningstedt, Kampen und Westerland.

So, und nun gehts für mich ab in die Falle. 👋

Liebe Grüße

Florian
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekin06
othello8

othello8

Beiträge
532
Hallo Florian,
Bezüglich der Sterne und der Milchstraße gebe ich Dir absolut recht. Dort muß man bei relativ kurzer Belichtungszeit sehr viel Licht sammeln. Das geht nur, wenn man am Isorädchen dreht, was wiederum bei den Sigmas problematisch ist. Daher taugen diese für die Sternefotografie nur dann, wenn man eine Nachführung zur Verfügung hat. Und dann auch nur bedingt, weil die Sigma´s nur bis 30 Sekunden belichten.
Bezüglich der Dynamik möchte ich Dir widersprechen. Dämmerungs- oder Nachtaufnahmen müssen hier aber paradoxer Weise mit ISO 50 gemacht werden. Dann geht es sehr gut bei Beibehaltung der Foveonstärken von Schärfe und Farben.
Die folgenden Aufnahmen gehören zu meinen ersten Gehversuchen bei Nachtaufnahmen. Sie sind entstanden im Mai auf der Wasserkuppe in der Rhön. Kamera Sigma SD-15 mit 17-70mm, Belichtungszeit 15 -30 Sekunden Blende 5,6. Uhrzeit zwischen 22:30 und 23:30 Uhr. Die Steine an der Abtsrodaer Kuppe und zum Teil die Bäume im Mittelgrund mit einer Taschenlampe etwas ausgeleuchtet.

Ich denke die Dynamik bei der SD-15 ist bei ISO 50 sehr gut. Die Aufnahmen entstanden in fast stockdunkler Nacht. Der farbige Eindruck des Himmels, der an einen nahen Sonnenuntergang erinnert täuscht. Es handelt sich um mit dem bloßen Auge kaum noch wahrnehmbares Restlicht.

Viele Grüße

Dieter

Bild 1
_SDI3606.jpg


Bild 2
_SDI3603.jpg


Bild 3
_SDI3592.jpg


Bild 4
_SDI3608.jpg


Bild 5
_SDI3602.jpg
 
pquattro

pquattro

Beiträge
573
Dieter,

schöne Farbigkeit! Aber keine Sternen, keine Milchstrasse. Das ist freilich Unterschied! Aber gefällt mir!!!! 👍 Ich komme leider die letzte Zeit sehr selten in die Berge um Nachthimmel zu fotografieren und im Schlafsack dort unter dem Himmel übernachten; jetzt schon nicht mehr und hier in der Stadt ist die Luft nicht dazu besonders ideal.☹
Aber, wenn die Gelegenheit kommt, Winter ist dazu perfekt, ich versuche es! ☺

Ich hatte vor einigen Jahren ein paar Nachthimmelbilder fotografiert, überhaupt Nachtszenen, aber leider, die Bilder sind verloren....☹

Flo,

danke für deine nähere Erklärung!!! 👍

Grüße,
Peter
 
othello8

othello8

Beiträge
532
Dieter,

schöne Farbigkeit! Aber keine Sternen, keine Milchstrasse. Das ist freilich Unterschied! Aber gefällt mir!!!! 👍 Ich komme leider die letzte Zeit sehr selten in die Berge um Nachthimmel zu fotografieren und im Schlafsack dort unter dem Himmel übernachten; jetzt schon nicht mehr und hier in der Stadt ist die Luft nicht dazu besonders ideal.☹
Aber, wenn die Gelegenheit kommt, Winter ist dazu perfekt, ich versuche es! ☺

Ich hatte vor einigen Jahren ein paar Nachthimmelbilder fotografiert, überhaupt Nachtszenen, aber leider, die Bilder sind verloren....☹

Flo,

danke für deine nähere Erklärung!!! 👍

Grüße,
Peter

Hallo Peter,

wie schon gesagt, wenn Du Sterne und Milchstraße ablichten möchtest, dann braucht man hohe ISO, die mit der Sigma keinen Sinn machen. Dafür ist dann Florian´s "Nachtsichtgerät", die Sony A7 S II schon das ideale Gerät, keine Frage. Dazu kam, daß in dieser Nacht fast keine Sterne zu sehen waren, da sie durch die hohe Wolkenschichten abgeschirmt waren.
Was bei der Nachtfotografie so beeindruckt ist, daß das Bildergebnis so völlig anders ist, als es das Auge wahrnimmt. Die Aufnahmen sind in fast völliger Dunkelheit entstanden, bei ganz wenig Hintergrundlicht durch die hohen Wolken und die menschengemachte "Lichtverschmutzung". In Bild 1 und 2 sieht man die 30 Kilometer entfernte Stadt Fulda am Horizont.

Viele Grüße
Dieter
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.161
Um mal wieder auf die Bilder zurück zu kommen: Die 1, die 7 und die 8 finde ich besonders gelungen. Du solltest die Sigma-Akkus geladen halten. 😊