Emma

  • Ersteller des Themas Miesmuschel
  • Erstellungsdatum
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.154
Gefällt mir
77
Bei uns heissen die Möwen pauschal Emma, in diesem Fall eine kleine Lachmöwe.



Eigentlich wollte ich die Landschaft knipsen, aber dann lief mir der Vogel vor die Linse.
War ich nicht böse drum ;)
 
13.11.2016
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Emma . Dort wird jeder fündig!
muezin

muezin

Beiträge
3.182
Gefällt mir
110
Hi Anja,

schön erwischt :daumen:
Prinzipiell macht es sich sehr gut, wenn in Blickrichtung mehr Platz ist, also genau auf der anderen (linken) Seite :rolleyes:
Sprich: sehr schönes Bild, ich würde nur ein klein wenig die Aufteilung ändern/anders machen.

Ähm - eines musst Du mir schon erklären: Du wars auf Landschaften knipsen aus und hattest zufällig ein 300er an der Kamera ? :psst::confused::D
Da geht/gehen aber nicht viel(e) Landschaft(en) rein :D
 
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.154
Gefällt mir
77
Naja, die Betonung liegt auf "wollte" :)
Hatte das Weitwinkel noch nicht dran, war ja grad erst los, da passte das noch gut.
Im anderen Thread bei den Landschaften ist es dann dran ;)

LG, Anja
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Moin Anja,

ein schönes Motiv, nehme ich auch immer wieder sehr gern, wenn ich an der See sein darf. :daumen:

Allerdings ist die Umsetzung noch nicht so ganz gelungen. Das Vögelchen gehört hier auf die rechte Bildseite, so das mehr Platz in Blickrichtung der Möwe entsteht. Mit einem kleinen Kameraschwenk wäre dies auch bei einem so "leichtflüchtigen" Motiv erledigt gewesen. ;)

Ferner war die sehr kleine Blende von F11 und die damit notwendige Verknappung der Schärfeebene per EBV sehr kontraproduktiv. Einfach eine große Blendenöffnung wählen und das Objektiv freistellen lassen. Sieht viel besser aus, als die nachträgliche Freistellung per Software! Immer! ;)

Hier mal wieder die Frage, warum man überhaupt so kleine Blenden wählt? Denn selbst am Kleinbildformat, dem heute sogenannten Vollformat, werden bei offeneren Blendenwerten, beispielsweise 8 oder gar 6,3 Landschaftsaufnahmen wunderbar tiefenscharf. Bei solchen kleinen Blenden ergeben sich hingegen meist Nachteile: Die Belichtungszeiten steigen und somit die Gefahr von Verwackelungsunschärfen. Ferner, je nach Sensorfläche und Megapixelzahl, wächst die Gefahr, daß Beugungseffekte sichtbar werden.

Nochmal zum Thema Freistellen, also der schärfemäßigen Konzentration auf das Hauptmotiv, wobei die restlichen Bildanteile in der Unschärfe versinken: So etwas gehört per großer Blendenöffnung vom Objektiv erledigt! Es gibt zwar die Möglichkeit, das noch "hinterher" per Software zu erledigen. Diese Möglichkeit würde ich aber NIEMALS in Betracht ziehen. Denn die Hintergrundunschärfe sieht dann immer uniform aus. Per Objektiv gemacht, hat die Hintergrundunschärfe, das Bokeh also, je nach verwendetem Objektiv und verwendeter Blendenöffnung ihren eigenen Charakter. Mal weicher, mal harscher. Mal glatter, mal unruhiger. Je nach dem, wie man es mag, erfolgt dann die entsprechende Objektivwahl. Das läßt sich mit keiner Software dieser Welt nachbilden. ;)
 
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.154
Gefällt mir
77
Ich muss noch ganz viel lernen und üben, da passiert sicher noch öfter der ein oder andere Fehler :eek:
Aber ich finde eure Tipps immer toll, so kann ich mich nur verbessern :)
Momentan teste ich viel, und ab und zu ist auch mal eins dabei, das nicht sooo schlecht ist :D
Das Bild ist übrigens nur sehr leicht bearbeitet, das heißt: Schärfe allgemein, Farben und Kontrast.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Das Bild ist übrigens nur sehr leicht bearbeitet, das heißt: Schärfe allgemein, Farben und Kontrast.
Echt? :eek:

Auffällig ist tatsächlich die knappe Schärfeebene, die noch dazu ganz scharf umrissen einsetzt und genauso abrupt wieder aufhört. Wenn man mal den Bildbereich um die Füße des Vögelchens näher betrachtet. Zudem verlaufen diese harten Grenzen strahlenförmig schräg von rechten Bildrand zum linken. Hinzu kommt, das der Kopf scharf ist, der weiter hinten liegende (rechte) Fuß auch und der dazwischenliegende (linke) hingegen Fuß nicht. Also nicht ganz, sondern er wird scharf von dieser Grenze zwischen Schärfe und Unschärfe durchschnitten. Und das Ganze bei F11. Also für mich sieht das aus, als wäre vorne und hinten künstlich Unschärfe eingefügt worden. Aber ich kann mich natürlich irren. ;)
 
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.154
Gefällt mir
77
Hier mal das Original, völlig unbearbeitet.



Vor der Möwe befindet sich noch eine kleine Stufe, sie sitzt also tatsächlich etwas tiefer.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Gefällt mir
4
Anja, bitte nicht übel nehemen. Sah halt merkwürdig aus. ;)
 
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.154
Gefällt mir
77
Achwas, dafür zeige ich ja die Bilder :)
Wenn ich keine Kritik vertragen könnte, dann würd ich nichts zeigen :D
Schon das andere Bild gesehen, das ich bei "Gestern in Ostfriesland reingemacht habe ?
Ist auch mit Blende 11, aber diesmal mit Weitwinkel.
Würd mich mal interessieren, was ihr so davon haltet ;)

LG, Anja
 

Vespula

Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo Anja,
Deine Möwe ist eine Sturmmöwe

Lg Rolf (Kniphausen, heute Nachmittag)
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Towy Tiere 2

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge