Elektronische Wasserwaage in der Kamera ungenau

  • Autor des Themas Janni
  • Erstellungsdatum
Janni

Janni

Beiträge
8.232
Hab heute festgestellt das die elekronisch eingeblendete Wasserwaage in der Kamera ungenau ist :(

Die seitliche Neigung zeigt sie korrekt an aber das Kippen nach vorn oder hinten (vertikale Achse) hat
eine Ungenauigkeit von knapp 2° und das ist beim Ausrichten für Architekturbilder schon ersichtlich :cool:

Der auf den Blitzschuh aufsteckbare Wasserwaagenwürfel ist dagegen (fast) genau, bzw. ist er etwas
verlässlicher ;)

Alles getestet über den LiveView an wirklich geraden Linien mit eingeblendetem Gittermuster und fein
justierbarem Getriebeneiger ;)

Hat das auch schon mal jemand ausprobiert und die Genauigkeit seiner einblendbaren Wasserwaage
kontrolliert ?








Gruss
JAN

 
22.11.2016
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Elektronische Wasserwaage in der Kamera ungenau . Dort wird jeder fündig!
muezin

muezin

Beiträge
3.451
Hi Janni,

ist die Wasserwaage falsch justiert, d.h. weicht sie immer genau gleich viel ab? Oder schwankt's immer mal um +/- 2 Grad?
Ich verwende sie zwar, aber das ist mir noch nicht aufgefallen.
Wenn man exakt vor einem Gebäude steht, ist das natürlich etwas anderes.

Kann man die Justieren?
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Der auf den Blitzschuh aufsteckbare Wasserwaagenwürfel ist dagegen (fast) genau, bzw. ist er etwas
verlässlicher ;)
Dann verlasse dich doch weiterhin auf den. Im Gegensatz zu irgendwelchen elektronischen Vorrichtungen, die ihre Lagedaten von wasweißichwoher beziehen, gibt es für die gute alte Wasserwaage nur die gute alte Schwerkraft. Und die läßt sich nicht betrügen und sie betrügt auch dich nicht. ;)
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.693
Ich gehe mal davon aus, dass die integrierte Waage auch in den Sucher eingeblendet wird.

Da Jan weder die Möglichkeit hat, sich ein drittes Auge auf dem Kopf wachsen zu lassen (um den Blitzschuh-Eumel zu beobachten), noch eine nachhaltige Möglichkeit, den Wasser-Eumel in den Sucher zu pressen, ist er vermutlich an einer Kalibrierung der integrierten Waage interessiert. :D

Und das sollte doch wohl gehen, oder? Selbst meine simple NX Mini hat so etwas. Das 5DSR-Dickschiff sicher auch. :D

Grüße und mehr dritte Augen auf dem Kopp,:D
Oz
 

sw-labor

Beiträge
1.634
Sind denn diese Wasserwaagenwürfel für den Blitzschuh zu empfehlen, wenn ja welche sollte man kaufen?
Ist nicht auch bei Architektur entscheidend ob man genau Plan vor dem Gebäude steht?
Wie richtet man dies aus?
Die von mir genutzten elektronischen Wasserwaagen für die horizontale Ausrichtung in den Kameras von FUJI und SONY haben mir bisher gereicht.
Hat man die horizontale Ausrichtung gefunden kann man meist die vertikale Ausrichtung an an Gebäudelinien oder ähnlichen ausrichten.
Bisher bin ich da mit Augenmaß gut zurechtgekommen.
Mein größtes Problem ist bei Architektur die Kamera genau Plan zum Objekt auszurichten.
Die sichtbaren Verzeichnungen der Objektive im Sucher/Display verhindern das Ausrichten nach Augenmaß.
Gibt es da ein Rezept um Plan vor einen Gebäude sich sich zu Positionieren?
 
Janni

Janni

Beiträge
8.232
Fakt ist das man die einblendbare Wasserwaage bei Canon nicht selber justieren kann :(

@Steffen
Logisch das ich mich nun nicht mehr auf dieses einblendbare Gimmick verlasse, das gesunde Augenmaß reicht
aber aus um die Kamera mit eingeblendeten Gitterlinien im LiveView perfekt auszurichten, ganz egal was die
ungenaue Wasserwaage dazu sagt ;)

Ich gehe mal davon aus, dass die integrierte Waage auch in den Sucher eingeblendet wird.
Kann man machen, ist dort aber relativ grob dargestellt. Über LiveView ist das besser und feiner angezeigt ;)
Mein "drittes Auge" hatte ich mir vor längerer Zeit (leider) entfernen lassen, schade drum :D




Sind denn diese Wasserwaagenwürfel für den Blitzschuh zu empfehlen, wenn ja welche sollte man kaufen?
Wenn man sich nicht sicher ist ob das Motiv auch gerade steht und/oder man keine Gitterlinien im LiveView
einblenden kann, dann ist so ein Wasserwaagenwürfel schon empfehlenswert, ansonsten kann man natürlich
auch darauf verzichten :)
Da nicht jeder Blitzschuh gleich ist sollte man (wenn möglich) diese Dinger testen bevor man einen kauft.
Meiner hatte nämlich zu viel Spiel wenn er auf dem Blitzschuh saß, is ja nur gegossenes Plastik. Hab einfach
passend ein Stück Papier ausgeschnitten und druntergeklebt, nun sitzt er fest und wackelt auch nicht mehr ;)



Ist nicht auch bei Architektur entscheidend ob man genau Plan vor dem Gebäude steht?
Wie richtet man dies aus?
Ja, das ist entscheidend :daumen:
Zum exakten Ausrichten eignet sich da ein Kugelkopf eher weniger weil dieser zu grob ist und man nicht die
einzelnen Achsen korrigieren kann.
Die beste Lösung ist ein Getriebeneiger, damit lassen sich 3 Achsen unabhängig voneinander fein justieren ;)
Wie soetwas aussieht und funktioniert sieht man in diesem Video (ist übrigens derselbe Getriebeneiger den
ich auch verwende)
:

https://www.youtube.com/watch?v=ZLkCf3uSxNI



Die sichtbaren Verzeichnungen der Objektive im Sucher/Display verhindern das Ausrichten nach Augen-
maß.
Gibt es da ein Rezept um Plan vor einen Gebäude sich sich zu Positionieren?
Eine allzu starke Verzeichnung des Objektivs behindert in der Tat eine gute Ausrichtung an einblendbaren
Gitterlinien, da sind gute Weitwinkelobjektive natürlich von Vorteil (bei meinen beiden TS-E´s hab ich damit
überhaupt keine Probleme, selbst beim 17mm-Objektiv sind gerade Gebäudelinien im LiveView auch gerade)
:p

Wie man sich am besten Positioniert ist ja teilweise oben schon beschrieben :

- stabiles Stativ
- fein justierbarer Stativkopf (vorzugsweise Getriebeneiger)
- LiveView-Display mit einblendbaren Gitterlinien
- evtl. einblendbare Wasserwaage oder Wasserwaagen für den Blitzschuh (halt nicht unbedingt erforderlich)









Gruss
JAN

 

sw-labor

Beiträge
1.634
Danke Janni für deine Erfahrunge/Informationen und den Link:daumen:
Ich habe einen Manfrotto 808RC4 im Einsatz.
Nicht ganz so komfortabel als wie ein Getriebeneiger.
Das sieht im Video schon sehr viel bequemer aus als es mit dem 808RC4 bei mir ist.
Mein VIVITAR MF 17mm habe ich noch nicht an Architektur Objekten geprüft.
Deine TSE Objektive sind eine andere Liga, da sollte man schon gerade Linien erwarten.
 
Janni

Janni

Beiträge
8.232
Ja, die Kamera kann man nach Willich einschicken, dann wird das Modul wohl
getauscht.....das Ganze ist mir zu aufwendig, komme halt auch ohne dieses
Gimmick aus :p








Gruss
JAN