Einem norwegischen Klischee entsprechend...

Linsenteufel

Linsenteufel

Beiträge
140
... dürfte dies Bild sein. Dieser Anblick bietet sich einem bei Nauste /Eresfjord. Ich machte mehrere Aufnahmen und fügte sie später mittels Stitching über Photoshop CS5 zusammen.

Fjordpanorama Nauste klein.jpg
 
09.12.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Einem norwegischen Klischee entsprechend... . Dort wird jeder fündig!
gewa13

gewa13

Beiträge
132
Ja lieber Peter,

sehr sehr beschaulich ... was macht man, wenn man da wohnt den ganzen Tag?

Liebe Grüße Gerhard
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Linsenteufel
HellWeichei

HellWeichei

Beiträge
1.115
Da könntest du recht haben. So stellen sich die Pipi Langstrumpf-Fans hier die kleinen Dörfer vor. Schönes Pano.

Allerdings gefällt mir der strukturlose Himmel nicht so recht und die Berge könnten weniger Dunst und mehr Kontrast vertragen. Vielleicht könntest du die einzelnen Bilder noch einmal mit einem Verlaufsfilter überarbeiten und den Himmel etwas abdunkeln.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Linsenteufel
Linsenteufel

Linsenteufel

Beiträge
140
Da könntest du recht haben. So stellen sich die Pipi Langstrumpf-Fans hier die kleinen Dörfer vor. Schönes Pano.

Allerdings gefällt mir der strukturlose Himmel nicht so recht und die Berge könnten weniger Dunst und mehr Kontrast vertragen. Vielleicht könntest du die einzelnen Bilder noch einmal mit einem Verlaufsfilter überarbeiten und den Himmel etwas abdunkeln.
Danke für den Tipp! Hatte schon etwas hin und her gefeilt an dem Bild und hab es nicht besser hinbekommen. Ich lade aber jeden herzlich gern ein, sich daran zu versuchen.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Das Bild zeigt eine sehr "beschauliche" Szenerie.

Die Berge würde ich jetzt nicht, wie von Helmut vorgeschlagen, mit mehr Kontrast bepflastern, weil ja gerade im in der Tiefe des Bildes abnehmenden Kontrast die dritte Dimension fühlbar wird. Bleichweißer Himmel ist freilich immer und überall grundsätzlich doof. Hier wiegt es glaub ich besonders schwer, weil in diesem Foto der Betrachter die durchaus vorhandene schöne Struktur des "real vorhandenen" Himmels über die Spiegelung im Wasser erleben kann, was dann die Irritation des Betrachters befeuert, warum es "oben rum" keinen dazu korrespondierenden Himmel gibt. Der "unten rum" erkennbare Himmel hängt leider auch die Messlatte für einen "oben rum" reingebastelten Himmel hoch. Der künstliche Himmel oben muss ja zur Spiegelung passen. Die Komposition des Bildes gefällt mir übrigens auch! 🙂

Herzlicher Gruß, und danke für's Mitnehmen in Deine Welt!
 
Linsenteufel

Linsenteufel

Beiträge
140
Das Bild zeigt eine sehr "beschauliche" Szenerie.

Die Berge würde ich jetzt nicht, wie von Helmut vorgeschlagen, mit mehr Kontrast bepflastern, weil ja gerade im in der Tiefe des Bildes abnehmenden Kontrast die dritte Dimension fühlbar wird. Bleichweißer Himmel ist freilich immer und überall grundsätzlich doof. Hier wiegt es glaub ich besonders schwer, weil in diesem Foto der Betrachter die durchaus vorhandene schöne Struktur des "real vorhandenen" Himmels über die Spiegelung im Wasser erleben kann, was dann die Irritation des Betrachters befeuert, warum es "oben rum" keinen dazu korrespondierenden Himmel gibt. Der "unten rum" erkennbare Himmel hängt leider auch die Messlatte für einen "oben rum" reingebastelten Himmel hoch. Der künstliche Himmel oben muss ja zur Spiegelung passen. Die Komposition des Bildes gefällt mir übrigens auch! 🙂

Herzlicher Gruß, und danke für's Mitnehmen in Deine Welt!
Danke dafür! Klar, es gibt immer verschiedene Möglichkeiten bei der Bearbeitug von Bildern. Wat den eenen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall. Ich versuche meist, die Stimmung so wiederzugeben, wie ich sie selbst wahrgenommen habe und verändere nicht all zu viel an den Bildern im Nachhinein. Einen zu blassen Himmel wünsche ich mir sicher nicht, aber Ihr wisst ja, wie es ist. An manche Orte kommt man nicht so oft und muss es dann nehmen, wie es kommt. Solange Ihr meine Bilder nicht als totale Belästigung empfindet, bin ich eigentlich ganz zufrieden. 😁 😉
 
GD7

GD7

Beiträge
921
Mir gefallen solche Bilder, das ist genau meins. 👍
Was ich an so einem Ort den ganzen Tag machen würde, wüsste ich sofort,
in einer Stadt eher nicht.
Angeln, bergwandern, fotografieren, rudern, schwimmen, mit Freunden am Wasser sitzen, die Ruhe genießen, Tiere beobachten, Fische räuchern uvm.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
...
Solange Ihr meine Bilder nicht als totale Belästigung empfindet, bin ich eigentlich ganz zufrieden. 😁 😉
Versteh ich nicht. Wie kommste denn darauf?
Ich meine auf das Wort "Belästigung"? Hat mich irritiert, zumal Du meinen Beitrag als
Zitat damit verknüpfst.
Es gibt hier doch eine große Resonanz auf Deine tollen Fotos, und Du wirst sogar
gleich mehrfach mit Anregungen und Verbesserungsvorschlägen beschenkt.
Wie sollte es besser laufen bzw. welche Deiner Erwartungen werden (noch) nicht erfüllt?

Ich freu mich jedenfalls auf mehr Fotos von Dir!
Herzlicher Gruß vom Waldschrat!
 
Linsenteufel

Linsenteufel

Beiträge
140
Versteh ich nicht. Wie kommste denn darauf?
Ich meine auf das Wort "Belästigung"? Hat mich irritiert, zumal Du meinen Beitrag als
Zitat damit verknüpfst.
Es gibt hier doch eine große Resonanz auf Deine tollen Fotos, und Du wirst sogar
gleich mehrfach mit Anregungen und Verbesserungsvorschlägen beschenkt.
Wie sollte es besser laufen bzw. welche Deiner Erwartungen werden (noch) nicht erfüllt?

Ich freu mich jedenfalls auf mehr Fotos von Dir!
Herzlicher Gruß vom Waldschrat!
Nein, es ist alles gut! Ich wollte nur scherzen. Ich bin eben ein alberner Mensch und habe oft mal einen Schalk im Nacken. Also bitte nicht übel nehmen und für künftige Konversationen im Hinterkopf behalten, dass ich trotz meines fortgeschrittenen Alters immer noch nicht richtig erwachsen geworden bin und manches eher ironisch meine. 😉 😇

Ich wünsche Dir und allen anderen hier einen richtig feinen Tag
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
2.932
Also mir gefällt das Bild auch wie es ist, den Himmel würde ich auch so lassen, der Blick geht ins geschehen der Boote und das gefällt mir. Der Dunst gibt die Weite, in meinen Augen ein tolles Bild 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Linsenteufel
beacon

beacon

Beiträge
282
Hallo Peter,
meiner Einer würde den Himmel ein bisschen bearbeiten.
Für mich sieht er flau aus und passt nicht zu der Himmelsspiegelung auf dem Wasser.
Ansonsten TOP. 👍
LG, Remmy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Linsenteufel
PixelSven

PixelSven

Beiträge
108
Also, ich hab das Bild bislang noch nicht kommentiert. Liegt daran: Ich verstehe es nicht. Ich verstehe nicht, wieso man für so ein Motiv mehrere Aufnahmen macht und diese dann am Rechner zusammenbaut. Das hätte ich gern mal erklärt, denn mit der richtigen Belichtung und einer entsprechenden Bearbeitung wäre das auch in einem Foto möglich gewesen.

Zum einen wirkt das Bild auf mich schief, links höher als rechts. Das ist schwer zu sehen, weil es keine eindeutige Linie gibt, aber der Eindruck an der Wasserkante bleibt. Zum anderen passt der Himmel nicht zur Spiegelung. Das hab ich erst auf den zweiten Blick gesehen, aber jetzt wo es sichtbar ist, stört es mich. Und dann der Rahmen, diese weiße Watte rund ums Bild ...

Das Motiv ist toll, gar keine Frage. Ich glaub da wäre mehr drin ...

P.S. Ich hoffe immer, dass meine Kritik hier niemanden hart trifft, aber ich mag es lieber kritisch. Mit „Toll“ verbessert sich nichts, deshalb teile ich gern aus und stecke auch genauso gerne ein ... Sorry.
 
Linsenteufel

Linsenteufel

Beiträge
140
Also, ich hab das Bild bislang noch nicht kommentiert. Liegt daran: Ich verstehe es nicht. Ich verstehe nicht, wieso man für so ein Motiv mehrere Aufnahmen macht und diese dann am Rechner zusammenbaut. Das hätte ich gern mal erklärt, denn mit der richtigen Belichtung und einer entsprechenden Bearbeitung wäre das auch in einem Foto möglich gewesen.

Zum einen wirkt das Bild auf mich schief, links höher als rechts. Das ist schwer zu sehen, weil es keine eindeutige Linie gibt, aber der Eindruck an der Wasserkante bleibt. Zum anderen passt der Himmel nicht zur Spiegelung. Das hab ich erst auf den zweiten Blick gesehen, aber jetzt wo es sichtbar ist, stört es mich. Und dann der Rahmen, diese weiße Watte rund ums Bild ...

Das Motiv ist toll, gar keine Frage. Ich glaub da wäre mehr drin ...

P.S. Ich hoffe immer, dass meine Kritik hier niemanden hart trifft, aber ich mag es lieber kritisch. Mit „Toll“ verbessert sich nichts, deshalb teile ich ger.n aus und stecke auch genauso gerne ein ... Sorry.
Danke für Deine Kritik. Ich versuche mal zu erklären, warum das Bild so ist, wie es ist und fange mal mit der "Watte" an. Reine Geschmacksache. Es schien mir angebracht, das Bild an den Kanten zu vernebeln, um eine leicht traumhafte Stimmung zu erzeugen. Klar, das kann man nun mögen oder nicht.

Bedingt durch den einzig möglichen Standort für diese Aufnahme (es war dort sehr eng und nicht so weit, wie es auf dem Bild erscheint) mit diesem Blickwinkel habe ich mehrere Bilder gemacht, da ich derzeitig noch nicht wusste, von wo bis wo ich das spätere, fertige Bild abgrenzen werde. Das Verfahren des aneinander Fügens von Bildern in der digitalen Nachbearbeitung ist eigentlich bekannt und wird bei Panoramen oft benutzt. Man nennt es Stitching. Eine Zeit lang habe ich viel damit experimentiert.

Dass der Himmel sich nicht mit der Spiegelung im Wasser deckt, liegt an der unterschiedlichen Belichtungswertung der Kamera. Ich habe danach mit dem Bild hin und her probiert und letztendlich diese Einstellung gewählt. Wenn man den Himmel allein für sich dunkler einstellen würde, könnte man sicher auch das kleine blaue Fenster in der Wolkendecke sehen. Nun bin ich aber kein solcher Virtuose in der Bildbearbeitung, dass mir dies so gelungen wäre. Blieb für mich also nur die Möglichkeit, das Bild im ganzen dunkler anzulegen, was mir aber wiederum zu dunkel war. Und zur Wasserlinie: Ja, stimmt, das hätte ich etwas besser ausrichten können.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge