Suche Ein Regentag mit dem Zenitar Fisheye

  • Autor des Themas wpau
  • Erstellungsdatum
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Bei diesem miesen Wetter bleiben einem nur Spielereien mit dem Fisheye. Für Außenversuche muss es erst noch aufhören zu regnen.

Hier ein kleiner Test von heute Morgen. Mein Blick vom PC aus dem Wintergarten mal aus einer anderen Perspektive. Der Abstand zur Scheibe betrug ca. 50 cm. Die damit erreichte Tiefenschärfe ist schon beachtlich.

Normale Aufnahme mit Blende 16, Zenitar 2.8, 16 mm Fisheye-Objektiv, M42. Für das Geld, ca. 125 EUR + 15 EUR Versand aus Russland, ideal am Vollformat. Klein, leicht und passt dadurch sogar in die Jackentasche.

regentag_DSC0543.jpg

Und hier eine kleine HDR Spielerei

HDR_regentag_DSC0543.jpg

Und so sieht das Objektiv an der Kamera aus. Den M42/Sony AF Adapter musste ich ca. 30 Minuten abschmirgeln, damit das Objektiv richtig ausgerichtet im Bajonett sitzt. Vorher war es ca. 40° versetzt und dadurch war die Sonnenblende in den Bildecken zu sehen.

Links sieht man auch meine Kameragurt Führung.

zenitar-SDIM0258.jpg
 
13.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ein Regentag mit dem Zenitar Fisheye . Dort wird jeder fündig!
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
jedenfalls eine schöne fast unbebaute Aussicht hast du da Werner .... das Bild war ja nur Spielerei ... also kein Kommentar :cool:
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Guten Morgen Wolfgang, Du durchforstet ja zur Zeit das Forum sehr erfolgreich nach den unbeantworteten Themen, fleißig, fleißig und sehr kollegial.
HDR ist auch nicht so mein Geschmack, ich bevorzuge eher das Natürliche.
Auf einer Geburtstagsfeier hat es mir geholfen, alle geladenen Gäste im Bild festzuhalten.
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Nette Spielerei,
aber Du hättest wenigstens die Scheibe putzen können! :D
 
Kent

Kent

Beiträge
366
Den M42/Sony AF Adapter musste ich ca. 30 Minuten abschmirgeln, damit das Objektiv richtig ausgerichtet im Bajonett sitzt. Vorher war es ca. 40° versetzt und dadurch war die Sonnenblende in den Bildecken zu sehen.
Das wäre nicht nötig gewesen. Man kann die "eingebaute" Streulichtblende durch Lockern der kleinen Schräubchen weiterdrehen bis sie richtig sitzt.

Mir ist auch nicht ganz klar, was dur abgeschmirgelt hast. Ich hoffe nicht, dass du den Adapterkragen dünner gemacht hast, denn dann stimmt das Auflagemaß nicht mehr...

Zenitar 2.8, 16 mm Fisheye-Objektiv, M42. Für das Geld, ca. 125 EUR + 15 EUR Versand aus Russland, ideal am Vollformat. Klein, leicht und passt dadurch sogar in die Jackentasche.
Da stimme ich gerne zu! Ein tolles Objektiv!
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ich hoffe nicht, dass du den Adapterkragen dünner gemacht hast, denn dann stimmt das Auflagemaß nicht mehr...
Genau das habe ich gemacht und nun stimmt auch die Unendlich Stellung. Der Adapter war schlecht gefertigt und etwas zu dick. Ich habe zwei Adapter, einen mit Chip und einen ohne Chip. Bei dem Adapter ohne Chip saß das Objektiv auch nicht richtig und somit habe ich solange abgeschmirgelt, bis beide Objektive richtig saßen.;)
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.285
Genau das habe ich gemacht und nun stimmt auch die Unendlich Stellung. Der Adapter war schlecht gefertigt und etwas zu dick. Ich habe zwei Adapter, einen mit Chip und einen ohne Chip. Bei dem Adapter ohne Chip saß das Objektiv auch nicht richtig und somit habe ich solange abgeschmirgelt, bis beide Objektive richtig saßen.;)
Stimmt, die Dinger sind, wie mein neues Peleng, unfassbar zickig, was die Adapterqualität angeht. Das Netz ist voll von Leuten, die nicht vernünftig in die Unendlichkeit gucken können, nur weil der doofe Adapter ein paar Bruchteilchen schief ist.
Mein Kleines hat an der Oly die gleichen 16mm (Äquivalent) wie Dein Zenitar.....

....also: Wie wär's mit einem WeitWinkelWindows Thread? :D
MI069206.JPG
 
fotom

fotom

Beiträge
3.867
Das macht alles Lust auf Fisheye- Experiemente...